Lieferdienst

Beiträge zum Thema Lieferdienst

Marktplatz
Kontaktlos einkaufen lassen: Das Start-up "bringman.de" sucht weitere selbstständige Bringmänner und -frauen.

Gründer suchen Bringmänner
Lieferservice "bringman.de" expandiert

Ortenau (rek). Für das Ortenauer Start-up "bringman.de" werden auch aufgrund der jetzigen Situation neue Bringmänner und -frauen gesucht – Menschen, die für andere Einkäufe erledigen. Die Krise im Frühjahr hat auch Ortenauer Gründer nicht gebremst. Das Thema Lockdown hat beflügelt: So haben Sebastian Fischinger und David Ghassemi während der Zeit des Stillstands eine Idee aufgegriffen, als das Einkaufen für viele aufgrund der Pandemie nicht möglich war. Ein junges Ortenauer Team aus zwölf...

  • Offenburg
  • 21.11.20
Lokales

Parkschein für Lieferdienste
Ausnahmeregelung in Offenburg

Offenburg (st). Offenburger Gastronomen mit Lieferdienst, deren Geschäft in der Innenstadt liegt, können ab sofort einen Antrag für eine Ausnahmegenehmigung zur Berechtigung zum kostenlosen Parken in der Innenstadt während der Corona-Zeit, beantragen. Anträge werden unter der E-Mail-Adresse strassenverkehr@offenburg.de angenommen und können hier heruntergeladen werden. Weitere Informationen sind unter der Telefonnummer 0781/822374 erhältlich.

  • Offenburg
  • 04.05.20
Lokales
OB Klaus Muttach ruft zu Solidarität auf: "Helfen Sie als Kunde mit, dass auch unsere Geschäfte in Achern durch die Krise kommen und eine Zukunft haben."

Als Kunde Solidarität zeigen
Heimische Lieferangebote nutzen

Achern (st). Oberbürgermeister Klaus Muttach ruft dazu auf, die Lieferangebote der Einzelhändler, der Gastronomie, der Hofläden und auch der Selbstvermarkter mit ihren heimischen Produkten zu nutzen. „Helfen Sie als Kunde mit, dass auch unsere Geschäfte in Achern durch die Krise kommen und eine Zukunft haben. Solidarität und Zusammenhalt machen uns stärker und schaffen für Betriebe und die Stadt eine bessere Zukunft“, so das Stadtoberhaupt. Gewaltige Herausforderung Corona stelle das...

  • Achern
  • 02.04.20
Lokales
Das Ehrenamt lebt: Alltägliche Erledigungen wie Einkäufe werden vielerorts von privaten Initiativen oder Vereinen organisiert.

Hilfsangebote in der Corona-Krise
Gelebte Solidarität im eingeschränkten Alltag

Ortenau (kec). Ein mulmiges Gefühl beschleicht einen in diesen Tagen: Veranstaltungen sind abgesagt, die Grenzen abgeriegelt, Schulen und Kindertagesstätten geschlossen und der Alltag wird mehr und mehr beschränkt. In solch schweren Zeiten der Corona-Ausnahmesituation ist es ein Lichtblick, wenn es Solidarität und Hilfsbereitschaft gibt und die Menschen so wenigstens im übertragenen Sinn näher zusammenzurücken. In diesem Sinne entstehen Initiativen und Solidaritätsaktionen. Mit diesen Projekten...

  • Ortenau
  • 21.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.