Investitionen und Neuerungen in der Region vor Beginn der Sommerwochen
Freibadsaison: Hoffnung auf "immer nur schönes Wetter"

Betreiber Dirk Hesse: "Da keiner weiß, wie es mit dem Strandbad weitergeht, gibt es dieses Jahr keine Neuerungen." ^Foto: Bode
  • Betreiber Dirk Hesse: "Da keiner weiß, wie es mit dem Strandbad weitergeht, gibt es dieses Jahr keine Neuerungen." ^Foto: Bode
  • hochgeladen von Rembert Graf Kerssenbrock

Ortenau. Frühsommerliche Temperaturen sind noch nicht an der Tagesordnung, dennoch öffnen die Freibäder der Region nach und nach ihre Pforten. Das Offenburger Freibad in der Stegermattstraße existiert nicht mehr, das neue Freizeitbad öffnet erst Ende Juli. Damit war im vergangenen Jahr das Strandbad am Gifizsee, die Möglichkeit zum sommerlichen Baden. Rund 50.000 Besucher, so Betreiber Dirk Hesse, nutzten dies im Sommer 2016. Wetterbedingt hat das Strandbad in dieser Saison noch nicht geöffnet, erklärt Hesse. Spätestens zum 27. Mai soll sich das ändern, kündigt der Betreiber an. Neuerungen wird es bis dahin aber nicht geben: "Bedingt dadurch, dass derzeit keiner weiß, wie es mit dem Strandbad weitergeht", äußert sich Hesse. Auch die Höhe der Eintrittspreise ist "noch von einigen wichtigen Entscheidungen abhängig", teilt Hesse mit und verweist für aktuelle Entwicklungen auf die Internetseite des Strandbads.

Richtig investiert die Gemeinde Durbach in ihr Freibad. Der angestrebte Eröffnungstermin nach den Sanierungen wird derzeit mit Pfingsten angegeben. Ob dann noch die Zahl von 28.000 Besuchern aus dem vergangenen Jahr erreicht werden kann, ist daher offen. Für 350.000 Euro wird das Schwimmbecken komplett erneuert und erhält zudem zwei Nackenduschen sowie einen neu gepflasterten Beckenumgang, erklärt Durbachs Schwimmmeister Hartmut Büttner. Für drei Euro können sich Erwachsene, Kinder für 2,50 Euro, dann vielleicht ab Pfingsten in die Fluten des neuen Schwimmbeckens stürzen. Wünsche hat Büttner für das Bad dennoch: Erneuerte Umkleidekabinen und Heizung täten dem Bad gut. Auch für die Kleinen hat er eine Idee: "Ein Sandkasten mit Matschbereich", ist er sich sicher, käme gut an.

Während in Offenburg die Hallenbadsaison am 22. Mai endet und in einen Abriss endet, hat das Lahrer Hallenbad seit zehn Tagen geschlossen. Eröffnet wurde im städtischen Terrassenbad die Saison am vergangenen Montag mit täglichen Öffnungszeiten von 9 bis 20 Uhr und der Möglichkeit zum Frühschwimmen mittwochs. 70.000 Euro hat die Stadt beim Terrassenbad nicht in Neuerungen investiert. Die Summe diente der allgemeinen Unterhaltung des Bads und floss vor allem in den technischen Bereich, so Claude Woitschitzky vom Lahrer Bäderbetrieb. Mit 91.000 Besuchern im vergangenen Jahr konnte der Durchschnitt der vergangenen Jahre gehalten werden, so Woitschitzky. Gefragt, was er sich für das Freibad wünsche, hat Woitschitzky eigentlich nur einen Wunsch: "immer nur schönes Wetter".

In ähnlichen Dimensionen bei den Besucherzahlen bewegt sich das Familienbad Seelbachs. Nach rekordverdächtigen 107.400 Besuchern 2015 waren es im Vorjahr immerhin 83.500. Die Sanierungsarbeiten sind in den letzten Zügen und am kommenden Samstag öffnet das Bad mit dem Bademeisterteam um Igor Kindle wieder. Neben technischen Maßnahmen profitieren auch Besucher von den rund 11.000 Euro. So wurden zusätzliche Liegeflächen errichtet, weitere Sonnenschirme an der Sitzmauer installiert, ein Insektenhotel aufgestellt sowie zwei drehbare "Liegebänke" bei der Sprunganlage installiert. Ein besonderes Angebot hat das Familienbad für sonntägliche Frühaufsteher parat: von 10 bis 10.30 Uhr wird kostenloses Aqua-Fitness unter der Regie des TV Seelbach angeboten. Eine größere Investition kündigt für die Gemeinde Elke Albrecht-Pelz an. Nach Ende der Saison 2017 erfolgt die Sanierung der Badewasser-Heizung.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen