Wasser

Beiträge zum Thema Wasser

Freizeit & Genuss
Ein Phänomen der besonderen Art ist das als "Blaues Loch" bekannteste Quellgewässer des Naturschutzgebietes Taubergiessen. Das blaue Loch, ist die größte Quelle und ein wunderbares Fotomotiv, insbesonders im Herbst.
12 Bilder

Kleiner Fototipp
Bäche, Flüsse, Seen sind stets ein tolles Fotomotiv

Der Sommer neigt sich dem Ende entgegen und die Temperaturen werden wieder angenehmer. Da macht es noch mehr Spaß den Fotokoffer oder Rucksack zu packen und wieder auf Fotopirsch zu gehen. Ins besonders im Herbst, wenn die Fotowelt farbiger wird gibt es in Wald und Flur, wieder genügend, abzulichtende Motive, die nur darauf warten, in Szene gesetzt zu werden. Mein Fototipp: Falls noch nicht geschehen, wie wäre es mit dem Fotografieren von Gewässer. Wasser ist stets ein reizvolles Motiv...

  • Ortenau
  • 10.09.20
  • 3
Panorama
Gustav Heinzelmann mit der passenden Flößer-Tracht an der Kinzig

Wo Gustav Heinzelmann Erfüllung findet
Flößerei verbindet zwei Elemente

Willstätt. "Das Wasser ist mein Element, genau wie der Wald" – Gustav Heinzelmann steht mit seiner wadenlangen Lederhose aus seiner geografischen Heimat in seiner Ausstellung zur Geschichte der Flößerei im Europäischen Forum am Rhein. Dort zeigt Heinzelmann auf Schautafeln die Anfänge der Flößerei zu Zeiten der Römer. Geboren ist Heinzelmann 1944 in Fürstenfeldbruck bei München. Nach der Realschule beginnt er eine Lehre zum Industriekaufmann und macht auf dem zweiten Bildungsweg sein Abitur in...

  • Willstätt
  • 21.08.20
Lokales
Der trockene Renchflutkanal bei Rheinau-Memprechtshofen

Keine Wasserentnahme
Pegelstände weiterhin niedrig

Ortenau (st). Im Ortenaukreis darf auch weiterhin kein Wasser aus Gewässern entnommen werden, um landwirtschaftliche Flächen oder Hausgärten zu bewässern. Auch die Regenfälle der vergangenen Tage und Wochen konnten die Pegelstände der Gewässer nicht auf einem mittleren Niveau stabilisieren. "Damit sich dies dauerhaft verändert, brauchen wir langanhaltende, flächendeckende und ergiebige Niederschläge“, so Bernhard Vetter, Leiter des Amts für Wasserwirtschaft. Die Untere Wasserbehörde weist auch...

  • Ortenau
  • 18.07.20
Lokales
Der jüngste Brunnen der Stadt steht auf dem Klosterplatz.
2 Bilder

Das Wasser in der Stadt
Zehn Brunnen schmücken Offenburger City

Offenburg (st). Die Brunnen in der Offenburger Innenstadt plätschern wieder: Ende April wurden sie von Mitarbeitern der Technischen Betriebe Offenburg (TBO) mit Wasser befüllt. Die Wassersprudler auf dem Marktplatz sind vorerst noch nicht in Betrieb. Insgesamt schmücken zehn Brunnen die Innenstadt. Sie prägen und verschönern das Stadtbild. Früher hatten sie die Funktion, die Bürger mit Trinkwasser zu versorgen. Heutzutage ist das längst nicht mehr der Fall – sie dienen der Zierde der Stadt...

  • Offenburg
  • 25.05.20
Lokales
Aus Bächen und Flüssen im Ortenaukreis darf wegen der aktuell niedrigen Pegelstände wie hier beim Durbach unterhalb Ebersweier kein Wasser entnommen werden.

Landratsamt Informiert
Wasserentnahme aus Bächen und Flüssen verboten

Ortenau (st). Die Untere Wasserbehörde des Landratsamts Ortenaukreis weist darauf hin, dass aus Bächen und Flüssen derzeit kein Wasser entnommen werden darf, um landwirtschaftliche Flächen oder Hausgärten zu beregnen. Bei dem momentan herrschenden Niedrigwasser dürfen auch die Inhaber von Wasserrechten diese nur im erlaubten Umfang ausüben. Die in den wasserrechtlichen Entscheidungen definierten Mindestwasserabgaben sind strikt einzuhalten. Geringe Regenfälle„Aufgrund der geringen Regenfälle...

  • Ortenau
  • 22.05.20
Panorama

Gruß zum Valentinstag
Fang mich auf .....

Gedicht zum Valentinstag Liebe hat einen langen Atem. Sie gibt nicht gleich bei einer Enttäuschung auf. Sie sieht mehr in einem Menschen, als der erste Blick verspricht. Sie sieht eine liebenswerte Person. Liebe hat einen langen Atem. Sie überdauert Abschied und Trennung, sie hat Bestand auch über weite Entfernung. Liebe kann loslassen. Sie will nicht besitzen. Sie will das Beste für die geliebte Person. Autor unbekannt

  • Steinach
  • 14.02.20
  • 1
Lokales
5 Bilder

Starke Regenfälle
Mit blauem Auge davon gekommen

Im Grossraum Haslach/Steinach haben die starken Regenfälle vom Montag/Dienstag für hohe Wasserstände in den Bächen und Flüssen gesorgt. Zum Teil kam es zu Überflutungen von Wiesen und Obstanbaugebieten. Wo vorher noch Wiesen zu sehen waren bildeten sich große Seen. Zwischen Fischerbach und Hausach war die Landstrasse wegen Überflutung zeitweise gesperrt.

  • Steinach
  • 04.02.20
Lokales
Die Enthärtungsanlage wurde wieder in Betrieb genommen. Es kann allerdings mehrere Tage dauern, bis sich das enthärtete Wasser wieder im gesamten Netz verteilt hat.

Trinkwasserenthärtungsanlage wieder in Betrieb
Defekt ist beseitigt

Achern (st). Nachdem in der Nacht zum 3. Januar dieses Jahres die zentrale Enthärtungsanlage im Wasserwerk Rotherst außer Betrieb genommen werden musste, konnte diese nach der Reparatur am Donnerstagnachmittag wieder wie geplant in Betrieb gehen. In Folge dieser Störung kam es zu einer Fehlfunktion und damit zu einem Austrag von Kalk in das Trinkwassernetz. Die Enthärtungsanlage wurde daraufhin vom Trinkwassernetz getrennt. Nachdem die Anlage gereinigt und die vorhandenen Kalkablagerungen...

  • Achern
  • 10.01.20
Lokales

Technische Störung
Enthärtungsanlage außer Betrieb

Achern (st). In der Nacht zum vergangenen Freitag musste die zentrale Enthärtungsanlage im Wasserwerk Rotherst aufgrund einer technischen Störung außer Betrieb genommen werden. Der Ausfall der Enthärtung betrifft das komplette Versorgungsgebiet, also Achern mit allen Stadtteilen sowie Kappelrodeck und Sasbachwalden. Ausfall bis Donnerstag Derzeit gehen die Stadtwerke davon aus, dass ab Donnerstag die Enthärtungsanlage wieder in Betrieb genommen werden kann. Somit wird derzeit nicht...

  • Achern
  • 03.01.20
Freizeit & Genuss
2 Bilder

Der Ursprung des Lebens: "Wasser"
In unseren Bächen und Flüssen fliest es wieder... Gott sei Dank

Laut WWF sind nur drei Prozent des Wassers auf der Erde Süsswasser, und nur ein Prozent ist für den Menschen tatsächlich verfügbar. Süsswasser ist das Element, das unseren Planeten Erde so besonders im Universum macht. Dank ihm ist alles Leben erst möglich geworden. Ohne Trinkwasser könnten wir nicht überleben. Doch diese besondere Ressource ist unter Druck – und mit ihr unzählige Ökosysteme, Arten und nicht zuletzt wir selbst. Deshalb sollten wir mit der Resource Wasser und somit auch mit...

  • Ortenau
  • 14.11.19
  • 1
Lokales
Die Energiesparhelfer bei dem Workshop im vergangenen Jahr.

Weitere Energiespar-Helfer gesucht
Geldbeutel und Umwelt schonen

Kehl (st). Ohne sprachliche oder kulturelle Barrieren den Mitbürgern beim Energiesparen helfen – das ist das Ziel der Energiespar-Helfer in Kehl. Weil der Bedarf an diesem Angebot hoch ist, werden jetzt weitere Freiwillige gesucht, die Menschen mit Migrationshintergrund zeigen möchten, wie man seinen Energieverbrauch senken kann. Ein Workshop, der die dafür notwendigen Grundlagen vermittelt, findet am Samstag, 21. September, von 10 bis 13 Uhr im Rathaus II am Rathausplatz 3 statt. Im Fokus...

  • Kehl
  • 07.08.19
Lokales
Milan Toups nahm Anfang Juli zahlreiche Proben, die nun ausgewertet wurden.

Ergebnisse der Untersuchung in Achern
Brunnenwasser geeignet für den Pool

Achern (st). Viele Menschen kamen am 1. Juli an den Informationsstand in Achern, um abzuklären ob sie mit ihrem Brunnenwasser das Planschbecken befüllen können. Die extrem heißen Sommertage und die zu weit entfernten und überfüllten Freibäder führen dazu, dass immer mehr Eltern und Großeltern große Mengen Wasser für die Befüllung der Pools benötigen. 121 Proben untersucht 121 Wasserproben von privat genutzte Brunnen aus dem Raum Achern, Bühl und Renchen wurden vom VSR-Gewässerschutz...

  • Achern
  • 25.07.19
  • 1
Lokales

Naturpark lädt ein zum Fotowettbewerb
Wasser effektvoll ins Bild setzen

Seebach (st).  Unter dem Motto „Die Welt des Wassers“ lädt der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord ab sofort zu seinem diesjährigen Fotowettbewerb ein. Bis zum 15. September sind Profi- und Hobbyfotografen aufgerufen, mit der Kamera im Naturpark Wasser in all seinen Erscheinungsformen kreativ in Szene zu setzen: das kühle, fließende, stehende, perlende, spritzige, gluckernde, rauschende, tosende oder plätschernde Nass in Wildbächen, Tümpeln, Seen, Flüssen, Wasserfällen, aber auch Brunnen,...

  • Seebach
  • 15.07.19
  • 1
Lokales

Dammbalken eingebaut
Wasser im Bachschlenker

Oberkirch (st). Durch den Oberkircher Bauhof wurde am Auslauf des Bachschlenkers ein Dammbalken eingebaut. Dieser reguliert den Wasserstand im Bachschlenker und sorgt dort für eine angemessene Wassermenge. Jedoch hatte der ausbleibende Regen die Folge, dass der aus der Rench gespeiste Mühlbach nur wenig Wasser führte. Die für die Rench festgelegte Wassermenge darf auch in regenarmen Zeiten nicht unterschritten werden, was nur eine geringe Entnahme für Nutzer und Weiterleitung in den Mühlbach...

  • Oberkirch
  • 08.07.19
Lokales

Der Durbach wird wieder zum dürren Bach
Die frühe Sommerhitze lässt Pegel fallen

Der Sommer 2019 hinterlässt schon seine Spuren. Der Durbach ist zwischen Ebersweier und Windschläg schon wieder versiegt und untergetaucht. Die frühe Sommerhitze der letzten Tage setzt dem Durbach deutlich zu und lässt dessen Pegel deutlich absinken. Aber auch oberhalb ist der Dorfbach nur noch ein Rinnsal zwischen den Steinen. Gleichzeitig gilt natürlich wie jedes Jahr der Aufruf: Bitte entnehmen Sie kein Wasser aus den offenen Gewässern im Durbachtal!

  • Durbach
  • 26.06.19
  • 1
Lokales

Einbau eines Wasserzählers
Trinkwasserversorgung abgeschaltet

Achern (st). Im Zusammenhang mit dem Einbau eines Wasserzählers in der Hauptleitung der Wasserversorgung muss das Trinkwasser am Mittwoch, 19. Juni, von 8 bis 13 Uhr im gesamten Versorgungsbereich des Stadtteils Sasbachried abgestellt werden. Es wird empfohlen, in diesem Zeitraum benötigtes Trinkwasser vorher abzufüllen. Wasserentnahmestelle geschlossen Darüber hinaus müssen innerhalb dieses Zeitraums alle Wasserentnahmestellen geschlossen werden. Nach Wieder-Inbetriebnahme des...

  • Achern
  • 13.06.19
Polizei

Brand auf Balkon
Feuer durch entschlossenen Bürger gelöscht

Offenburg. Am Sonntagmittag alarmierte ein aufmerksamer Bürger die Feuerwehr, als er einen Brand auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses feststellen konnte. Der 21-Jährige kletterte kurzerhand auf den Balkon in der Helmholtzstraße und begann das Feuer eigenhändig zu löschen. Hierfür verwendete der junge Mann Erde und Wasser, welches er vor Ort finden konnte. Beschädigt wurde durch den Band lediglich ein kleiner Tisch. Verletzt hatte sich glücklicherweise niemand. Beamte des...

  • Offenburg
  • 18.03.19
  • 1
Lokales

Kein Wasser am Lindenplatz
Sonntag arbeitet Badenova am Netz

Offenburg (st). Die Badenova-Tochter "BnNETZE" investiert in dieTrinkwasserinfrastruktur in Offenburgs Innenstadt. Für einige Stunden muss deshalb am Sonntag, 24. Februar in Teilen der Lange Straße, der Schuttergasse und des Lindenplatzes dasWasser abgestellt werden. Die betroffenen Anwohner sind mit einem Schreiben über die temporäre Unterbrechung informiert worden. Ziel der Maßnahme ist es, das bestehende Trinkwassernetz fit für dieZukunft zu machen. Im Zuge der Umgestaltung der...

  • Offenburg
  • 21.02.19
Lokales
Die Wassertropfen Go-tica und Tröpfi und sind die Hauptdarsteller.
2 Bilder

Klimapartnerschaft Lahr-Alajuela
Deutsch-spanische Umweltbildungsmaterialien

Lahr (st). Sie sind hellblau und fröhlich, sie heißten Go-tica und Tröpfi und sind die Hauptdarsteller in neuen Bildungsmaterialen, die jetzt in einem gemeinsamen Projekt in Lahr und Alajuela entstanden sind. Die Geschichten der Wassertropfen bilden die Grundlage für die Arbeit und Auseinandersetzung mit den Themen Wasser, biologische Vielfalt, Ökosystem Wald und Klimawandel. Lehrende, pädagogische und erziehende Fachkräfte und andere Multiplikatoren haben damit Materialien für eine...

  • Lahr
  • 07.02.19
Lokales

Warnung für Oberharmersbach und Zell am Harmersbach
Coliforme Bakterien im Trinkwasser

Oberharmersbach/Zell am Harmersbach (st). Das Trinkwasseruntersuchungslabor EurofinsInstitut Jäger GmbH informiert darüber, dass in der untersuchten Trinkwasserprobe der Öffentlichen Wasserversorgung der Gemeinde Oberharmersbach „Coliforme Bakterien“ festgestellt worden sind, heißt es seitens der Gemeinde. Diese Verkeimung liegt über dem zulässigen Wert, daher musste diese Feststellung dem Landratsamt Ortenaukreis gemeldet werden. Trinkwasser wird gechlort "Unser Wassermeister mit seinem...

  • Ortenau
  • 18.01.19
Lokales

Wasserentnahme
Verbot wird aufgehoben

Ortenau (st). Das Amt für Wasserwirtschaft und Bodenschutz im Landratsamt Ortenaukreis informiert in einer Presseinformation, dass das Verbot, Wasser aus Bächen und Flüssen zu entnehmen, ab sofort aufgehoben ist. Wegen der geringen Wasserführung der Gewässer in diesem regenarmen Sommer hatte die Untere Wasserbehörde Ende Juni die Wasserentnahme zur Beregnung landwirtschaftlicher Flächen oder Hausgärten untersagt. Über mehrere Monate hinweg waren Pflanzen und Tiere im Gewässer durch den...

  • Ortenau
  • 14.12.18
Panorama

Im Grunde...
Wasser ist ein kostbares Gut

...gibt es nichts Schöneres als sonnige Tage. Die Wärme, das Licht – einfach ein Genuss. Doch auch das schönste Wetter kann zum Fluch werden, wenn kaum Regen fällt. Schon das Frühjahr war zu trocken, der Sommer hat wenig nachgeliefert. Und nun kommt noch eine Bullenhitze hinzu. Die Nerven liegen blank, vor allem bei allen Hobbygärtnern und Landwirten. Bei Letzteren ist durch die Trockenheit die Existenz bedroht, Erstere verzweifeln beim Anblick ihres Gartens. Mein Stück Grün ist nicht groß,...

  • Kehl
  • 31.07.18
Lokales
Für die laufende Getreideernte ist trockenes Wetter gut, aber der Mais braucht dringend Wasser. 

Hitze und Trockenheit machen Probleme
Regen war ein Tropfen auf den heißen Stein

Ortenau (gro). Der Totalausfall der Maisernte scheint erst einmal gebannt, denn der Regen, der am Donnerstag und Freitag in der Ortenau fiel, wurde von den Landwirten sehnsüchtig erwartet. Das Wintergetreide sei dagegen bisher unter sehr günstigen Bedingungen eingebracht worden. "Trockenheit und warme Temperaturen sind immer günstig, wenn die Ernte eingebracht werden muss. Wenn die Pflanzen abreifen, benötigen sie kein Wasser mehr. Regen könnte die Ernte sogar negativ beeinflussen", erklärt...

  • Ortenau
  • 07.07.18
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.