Brandgefahr

Beiträge zum Thema Brandgefahr

Polizei

Gefahr von Flächenbränden sehr hoch
Ausgetrocknetes Gestrüpp entzündet sich

Sasbach. Witterungsbedingt ist die Gefahr von Flächenbränden aktuell sehr hoch. Einsatzkräfte der Feuerwehr Sasbach mussten am Freitagvormittag zu einem solchen Brand in die Sasbachrieder Straße ausrücken. Dort hatte sich hinter dem Sportplatz das Gestrüpp eines ausgetrockneten Wassergrabens entzündet. Nach bisherigen Feststellungen dürfte die Brennglaswirkung einer im Graben gelegenen Glasflasche für den Feuerausbruch ursächlich gewesen sein. Die Wehrleute waren rasch zur Stelle und hatten die...

  • Sasbach
  • 26.07.19
Lokales

Sehr hohe Brandgefahr durch Hitze
Stadt ruft zu umsichtigem Verhalten auf

Lahr (st). Die anhaltend hohen Temperaturen machen Menschen und Tieren zu schaffen und auch Wald und Wiesen leiden unter der Hitze und Trockenheit. Die Folge ist aktuell eine Wald- und Flächenbrandgefahr, die unter anderem auch für Lahr gilt. Insbesondere Felder, Wiesen und Böschungen sind davon betroffen. Lahr ist im Graslandfeuerindex derzeit in den Stufen vier bis fünf eingestuft, was eine hohe bis sehr hohe Brandgefahr bedeutet. „Bitte gehen Sie besonders achtsam mit offenen Feuer um“, sagt...

  • Lahr
  • 26.07.19
Polizei
In Kappel-Grafenhausen geriet ein glückerlicherweise schon abgeerntetes Maisfeld in Brand.

Maisfeld in Brand gesetzt
Funkenflug und Wind

Kappel-Grafenhausen. Durch Wind und Funkenflug beim Verbrennen von Gartenabfällen ist einem Kleingarten-Besitzer am Samstagnachmittag in Kappel-Grafenhausen das Feuer außer Kontrolle geraten und hat ein angrenzendes großes abgeerntetes Maisfeld in Brand gesetzt. Mir drei Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften war die Freiwillige Feuerwehr Kappel-Grafenhausen im Einsatz. Der Brand konnte mit dem in den Fahrzeugen vorhandenen Wasser gelöscht werden. "Glücklicherweise war das Maisfeld schon abgeerntet,...

  • Kappel-Grafenhausen
  • 01.09.18
Lokales
Immer wieder missachten Menschen das Grillverbot im Rheinvorland und hinterlassen diese verbrannten Stellen im Gras.

Offenes Feuer am Baggersee ist verboten
Verstärkte Kontrollen wegen akuter Brandgefahr

Kehl (st). Am Baggersee mal eben den Grill anwerfen und mit seinen Freunden ein paar knusprige Würstchen genießen – wer das tut, begeht eine Ordnungswidrigkeit. Denn Feuer darf nur an ausgewiesenen Grillstellenentfacht werden. Aufgrund der durch die anhaltende Trockenheit akuten Brandgefahr werden Baggerseen und das Rheinvorland in Kehl vom kommunalen Ordnungsdienst jetzt vermehrt kontrolliert. Bei einem Verstoß droht ein Bußgeld von bis zu 500 Euro. „Oh Gott, daran habe ich gar nicht gedacht“...

  • Kehl
  • 08.08.18
Lokales
Nils Schulze, Stellvertretender Feuerwehrkommandant der Feuerwehr Offenburg

Brandgefahr ist hoch

In der Natur kommt es in unserer Region derzeit vermehrt zu Bränden. Nils Schulze, Stellvertretender Feuerwehrkommandant der Feuerwehr Offenburg beantwortet die Fragen von Daniel Hengst. Was macht die Brandgefahr in der Natur derzeit aus? Die lang andauernde Trockenheit, die hohen Außentemperaturen und die Windböen sind die Gefahren. Die Trockenheit ist aber das größte Problem. Würden niedrigere Temperaturen oder ein Platzregen die Gefahr mindern? Kurzfristig würde das sicher helfen. Nachhaltig...

  • Ausgabe Offenburg
  • 08.02.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.