Brustkrebs

Beiträge zum Thema Brustkrebs

Lokales
Professor Dr. Karsten Münstedt
2 Bilder

Ortenau Klinikum
Studie zu Therapieempfehlung bei Brustkrebs

Ortenau (st). Patientinnen mit Brustkrebs, die die individuellen Therapieempfehlungen der Ärzte des Brustzentrums am Ortenau Klinikum in Offenburg annehmen, haben bessere Chancen auf eine erfolgreiche Behandlung als bei einer Ablehnung der Therapieempfehlung. Zu diesem Ergebnis kommt eine von Professor Dr. Karsten Münstedt, Chefarzt der Frauenklinik am Ortenau Klinikum Offenburg-Kehl, und der Oberärztin Dr. Heidrun Männle erstellte Studie, die kürzlich in einer renommierten internationalen...

  • Ortenau
  • 23.11.20
Panorama

Golfanlage Birkenhof
Spielerinnen für Brustkrebs-Früherkennung

Kehl-Neumühl (st). Trotz schwieriger Bedingungen durch die Corona-Pandemie treten die Damen der Kehler Golfanlage Birkenhof am 31. Oktober zumGolf-Damentag im Zeichen der pinkfarbenen Schleife, dem weltweiten Zeichen für mehr Brustkrebs-Aufmerksamkeit und Solidarität mit an Brustkrebs erkrankten Frauen, an. Natürlich mit gebotenem Abstand schließen sie sich der Pink Ribbon Damentag-Serie an, welche in 2020 ursprünglich mit weit über 100 Golfclubs und deutschlandweit mehr als 4.000 Spielerinnen...

  • Kehl
  • 22.10.20
Lokales
Bei der Übergabe dabei: Dr. Murek  und Schwester Monika. Die Schülerinnen Lara und Lillith, sowie Fachlehrerin Eberhardt  freuen sich über die gelungene Aktion.

Herzensangelegenheit
Kissen in Herzform für Brustkrebspatienten

Gengenbach (st). Seit Schuljahresbeginn 2018/19 arbeiten zwei Schülerinnen des Sonderpädagogischen Bildungs-und Beratungszentrums in Gengenbach wöchentlich für zwei Stunden an einem Projekt  mit dem Namen „Herzkissen“. Diese Kissen konnten nun ihrem Bestimmungsort, dem Klinikum Offenburg, übergeben werden. Kissen nähen Diese Kissen in Herzform sind eine Wohltat für Frauen, die wegen Brustkrebs operiert worden sind. Die Kissen können unter den Arm gelegt werden und lindern dort den Wundschmerz,...

  • Gengenbach
  • 27.06.19
Lokales
Der auffällige Befund der Röntgen-Mammographie (links) bestätigt sich bei der kombinierten diffusionsgewichteten Brust-MRT (rechts): Das orangefarbene Signal lässt auf einen bösartigen Tumor schließen. Eine anschließende Gewebeuntersuchung bestätigte das MRT-Ergebnis.

Mammograpie-Screening: Früherkennung bei Frauen zwischen 50 und 69 Jahren
Münstedt: „Das Thema Brustkrebs wird verdrängt“

Ortenau. Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen, allerdings nicht die gefährlichste. Rechtzeitig erkannt und behandelt, sind die meisten Erkrankungen heilbar. Immer im Oktober wird international besonders intensiv versucht, die Erkrankung in das öffentliche Bewusstsein zu rücken. „Das Thema Brustkrebs wird verdrängt“, sagt Prof. Dr. Karsten Münstedt, Chefarzt der Frauenklinik am Ortenauklinikum Offenburg-Gengenbach. „Es gibt Fälle, da kommt eine Frau mit Rückenschmerzen in die...

  • 09.02.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.