Genießen in Baden

Beiträge zum Thema Genießen in Baden

Freizeit & Genuss
Johannes Sorg, "Schoellmanns", Offenburg

Rezept: "Hängende Gärten" und "Rose & Rhubarb"
Zwei spritzige Drinks

Das braucht's: " Hängende Gärten": 2 EL frische Erbsen1 Zweig Minze3 Scheiben Landgurke Bio15 ml frischer Zuckersirup20 ml frischer Limettensaft80 ml Ingwerlimonade"Rose & Rhubarb": 50 ml trockener Wermut25 ml Rosé-Wermut-Rosen-Infusion20 ml Rhabarberlikör1 Tropfen Orange Bitters So geht's: Für den alkoholfreien Drink "Hängende Gärten" werden die Erbsen, Minze und Gurke in einen Shaker gegeben und gründlich zerstoßen. Zucker und Limettensaft zugeben und mit viel Eis kräftig schütteln....

  • Offenburg
  • 10.07.20
Freizeit & Genuss
Monika Lange, "struxbio + struxcafé", Offenburg

Rezept: Frischer Sommersalat mit Quinoa-Talern
Leicht, gesund, lecker

Das braucht's: Salat: 200 g gemischter Blattsalat, beispielsweise Radiccio, Rucola, Eissalat oder Pflücksalat15 Cocktailtomaten1 Avocado1/2 Charentais Melone1 Karotte1 Stück Gurke Dressing: 1 EL Ahornsirup1 TL Senf2 EL ApfelessigSalzPfefferHanf- oder NussölKräuter: Schnittlauch, Petersilie, Zitronenmelisse, etc. Quinoa-Taler: 200 g Quinoa50 g Hirse1 Karotte1 Zwiebel1/2 Bund Koriander oder wahlweise Petersilie2 EL Reismehl oder Sojamehl1 TL KreuzkümmelSalzPfefferPrise Chili So geht's:...

  • Offenburg
  • 03.07.20
Freizeit & Genuss
Ideal für den Sommer sind frische Salate, denn sie bieten wertvolle Inhaltsstoffe und liegen nicht auf dem Magen.

Ideale Mahlzeit an heißen Sommertagen
Salat belastet nicht den Körper

Ortenau (sch). Gerade an heißen Sommertagen vergeht vielen die Lust auf eine warme, deftige Mahlzeit. Andere lassen die Küche bei Außentemperaturen von 30 Grad und mehr ohnehin lieber kalt. So bietet es sich an, die Sommerzeit als Hochzeit der regionalen Ernteprodukte zu nutzen und aus den frischen Obst- und Gemüsesorten leckere Salate zu zaubern, die gleichzeitig leicht sind und durch pfiffige Zutatenkombinationen eine wahre Gaumenfreude werden können. Dressing macht den Salat Salat muss...

  • Offenburg
  • 03.07.20
  •  1
Freizeit & Genuss
Eine erfrischende Quarktorte mit leckeren Beeren ist der ideale Genuss für die warmen Sommertage.

Obst der Saison und frische Cremes
Sommerliche Kaffeetafel

Ortenau (gro). Selbst wenn die Temperaturen die 30-Grad-Marke knacken, die Lust auf ein feines Stück Kuchen zum Kaffee oder als Dessert nach einem schönen Essen verschwindet nicht. Allerdings sollte die süße Verführung während der warmen Jahreszeit nicht zu schwer, sondern leicht und locker sein. Denn ein Stück Buttercremetorte verliert in der Sonne nicht nur schnell ihre Form, sie kann auch den Körper belasten. Doch es gibt Alternativen: Der Sommer gehört den Früchten, die seit Mai auch...

  • Offenburg
  • 26.06.20
Freizeit & Genuss
Alois und Tobias Wussler, Restaurant "Ponyhof", Gengenbach

Rezept: Mannis Rinderkrone mit Limettencreme
Im Vakuum gegart

Das braucht's: 1 RinderkroneSalzPfefferÖlRosmarinThymianButterKnoblauchDrilling-KartoffelnMeersalz1 Lorbeerblattfrischer Liebstöckelbreite BohnenSalzLimettencreme: 100 g griechischer Joghurt 100 g Frischkäse 1 Limette Salz Cayennepfeffer frischer Koriander So geht's: Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und in heißem Öl scharf anbraten. Mit Rosmarin und Thymian in einem Beutel vakuumieren und bei 60 Grad Celsius im Wasserbad für etwa 45 Minuten garen. Die Garzeit hängt von der...

  • Gengenbach
  • 08.05.20
Freizeit & Genuss
Ein saftiges Steak braucht nicht viele Begleiter, wenn das Fleisch eine gute Qualität hat.

Jede Minute zählt
Steaks: Es kommt auf den richtigen Zeitpunkt an

Ortenau (gro). Es ist die pure Fleischeslust: Wer sich ein Steak gönnt, der sollte sich bei der Qualität auf keinen Kompromiss einlassen – und die hat nun einmal ihren Preis. Das beginnt bei der Rasse und reicht bis zur Verarbeitung nach der Schlachtung. Rindfleisch muss reifen: Ein gutes Steak braucht einfach Zeit. Es sollte mindestens 14 Tage abhängen, damit die Muskulatur weich werden kann. Besser sind 18 Tage. In aller Regel geschieht dies in einem Vakuumbeutel, damit Bakterien keine...

  • Offenburg
  • 08.05.20
Freizeit & Genuss
Hannah Meyer (v. l.), Lisa Schulze, Sandra Giebel, Confiserie Gmeiner, Appenweier

Rezept: Erbeer-Biskuitrolle
Ein Traum aus roten Früchten

So geht's: Backofen auf 230 Grad Celsius vorheizen. Mehl mit Speisestärke mischen und in eine Schüssel sieben. Das Eigelb mit 20 Gramm Zucker und Salz schaumig rühren. In einer weiteren Schüssel das Eiweiß mit dem restlichen Zucker steif schlagen. Eischnee vorsichtig unter Eigelbmasse heben. Zum Schluss die Mehlmischung unterheben. Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und ein bis zwei Zentimeter dick und gleichmäßig verstreichen. Im vorgeheizten Ofen in sieben bis acht...

  • Appenweier
  • 30.04.20
Freizeit & Genuss
Lecker gerollt: die Erdbeer-Biskuitrolle von der Confiserie Gmeiner.

Nicht nur in der Ortenau hat die Erbeersaison begonnen
Süße Früchtchen für laue Sommerabende

Ortenau (gro). Rot, süß und wundervoll duftend: Ganz klar, dabei kann es sich nur um Erdbeeren handeln. Sie gehören zu den Rosengewächsen und das, was wir als leckeres Fruchtfleisch verzehren, ist eigentlich ein Teil der Blüte. Erdbeeren sind damit Scheinfrüchte. Die kleinen Kerne sind die eigentlichen Früchte. Die aromatischen Erdbeeren werden gerne als Königinnen des Gartens bezeichnet. Ihre Saison dauert – je nach Witterung und Region – von Mitte April bis September. Kulinarisch gesehen...

  • Offenburg
  • 30.04.20
Freizeit & Genuss
Sabine Sieferle, Straußwirtschaft Weingut Sieferle, Ortenberg

Rezept: Schäufele im Brotteig mit Kartoffelsalat
Deftig und lecker

Das braucht's: Kartoffelsalat: 1 kg festkochende KartoffelnSalzfrisch gemahlener Pfefferfrisch gemahlener Muskat1 TL mittelscharfer Senf125 ml Fleischbrühe5 EL Weißweinessig6 EL neutrales PflanzenölBrotteig: 750 g Mehl Typ 100022 g Salz1 Prise Zucker1 Würfel Hefe525 ml lauwarmes Wasser außerdem: 1 Schäufele So geht's: Für den Kartoffelsalat müssen die Kartoffeln gut gewaschen und mit der Schale – je nach Größe – etwa 20 Minuten in Salzwasser gekocht werden. Abschütten und noch heiß...

  • Offenburg
  • 24.04.20
Freizeit & Genuss
Spargel, der ganz schlicht mit einer feinen Vinaigrette zubereitet wurde.

Die Spargelsaison hat endlich begonnen
Je weißer die Stangen, desto begehrter ist das Gemüse

Ortenau (gro). Schlank und blütenweiß – so lieben die Deutschen ihren Spargel. Der sogenannte Bleichspargel wächst unter der Erde und hat ein besonders feines Aroma. Die Saison hat gerade begonnen, dank der warmen Temperaturen der vergangenen Tage sprießt das Saisongemüse überall. Die Ortenau ist Spargelland, vor allem in der Rheinebene werden die weißen Stangen angebaut. Ein Spargelfeld erkennt man schon von weitem an den langen Erdhügeln, in denen die begehrten Stangen wachsen. Spargel...

  • Offenburg
  • 18.04.20
Freizeit & Genuss
Joachim Busam, Hotel "Traube", Offenburg-Fessenbach

Rezept: Spargelragout mit Bachkrebsen
Himmlische Kombi

Das braucht's: Ragout: 800 g Spargel20 BachkrebseGemüsebrühe100 ml Spargelfond200 ml SahneWeizenstärkeGrünkern-Pfannküchle: 80 g Grünkernmehl200 ml Milch2 EierSalzfrisch gehackte KräuterDill zum Garnieren So geht's: Den Spargel sauber schälen und in Salzwasser oder im Dampfgargerät mit ein wenig Biss garen. Die Krebse in Gemüsebrühe kochen und ausbrechen – auch das Fleisch in den Scheren. Wer keine frische Krebse bekommt, kann alternativ 200 Gramm Krebsfleisch verwenden. Aus dem...

  • Offenburg
  • 18.04.20
Freizeit & Genuss
Axel Armbruster, Restaurant "Pfeffermühle", Gengenbach

Rezept: Bärlauchgnocchi
Würziges erstes Grün

Das braucht's: 750 g mehlig kochende Kartoffeln100 g Bärlauchblätter1/2 Bund Frühlingszwiebeln120 g Mehl nach Bedarf40 g Parmesan gerieben2 EigelbSalzPfeffer aus der MühleMuskatnuss100 g Butter So geht's: Den Bärlauch waschen, trocken schütteln und grob zerschneiden. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und den weißen und hellgrünen Teil klein schneiden. Zwei Esslöffel Butter erhitzen und die Frühlingszwiebeln darin anschwitzen. Den Bärlauch zugeben und kurz zusammenfallen lassen. Vom Herd...

  • Gengenbach
  • 09.04.20
Freizeit & Genuss
So sollten perfekte Pfannkuchen aussehen: goldgelb und glänzend gebacken.

Pfannkuchen sind weltweit der Renner
Die schönste Art Eier, Mehl und Milch zu verarbeiten

Ortenau (gro). Es braucht nicht viel, um Kinder glücklich zu machen. Dazu genügen Eier, Milch und Mehl, die miteinander verrührt werden. Nach einer halben Stunde Ruhezeit ist der Pfannkuchenteig fertig für den Einsatz in der Küche. Das Tolle daran: Die Eierkuchen können sowohl süß als auch pikant zubereitet werden. Je nach Geschmacksrichtung wird Zucker oder Salz dem Teig zugegeben. Pfannkuchen können gefüllt werden, als Suppeneinlage dienen, zum Frühstück verzehrt oder einfach als Nachtisch...

  • Offenburg
  • 27.03.20
  •  1
Freizeit & Genuss
Werner Maier, Gottswald-Bäckerei Maier, Griesheim

Rezept: Dinkel-Sauerteig-Brot
Für süß oder deftig

Das braucht's für 2 Brote à 1 kg: Kochstück: 125 g Dinkelmehl Typ 620, 250 ml kochendes Wasser Teig: 1.125 g Dinkelmehl Typ 630, 600 ml Wasser, 28 g Salz, 10 g Hefe, 62 g Dinkelsauertaug (siehe Internet) So geht's: Zuerst die Zutaten für das Kochstück in einer Schüssel verrühren und zirka drei Stunden stehen lassen. Dann alle Zutaten für den Teig mit dem vorbereiteten Kochstück intensiv zu einem glatten Teig kneten. Diesen dann etwa 45 Minuten ruhen lassen und danach in zwei gleichgroße...

  • Offenburg
  • 20.03.20
Freizeit & Genuss
Brot ist in vielen Spielarten erhältlich.

Immaterielles Kulturerbe der UNESCO
Deutsche Brotkultur steht für knusprige Vielfalt

Ortenau (mn). Ähnlich wie die französische Esskultur oder der argentinische Tango ist Deutschland für die Vielfalt seines Brotes bekannt. Mit rund 3.200 eingetragenen Brotsorten haben es Innungsbäcker geschafft: Die Deutsche Brotkultur wurde im Jahr 2014 durch die nationale UNESCO-Kommission in das Bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Fladenbrot stand am Anfang Schon vor 10.000 Jahren begannen Menschen, wild wachsendes Getreide zu kultivieren. Die geernteten...

  • Offenburg
  • 20.03.20
Freizeit & Genuss
Ohlsbacher Hexe

Rezept: Deftige Buhnesupp
Umbeise und Ohlsbacher Hexe am Kochtopf

Das nachfolgende Rezept versteht sich nur als Grundrezept und macht etwa vier Personen satt. Wenn die Ohlsbacher Hexen an der Feuerstelle, im großen gusseisernen Topf, den Kochlöffel für das Narrenvolk schwingen, dann werden die Zutaten für etwa 100 bis 140 Portionen hochgerechnet, verrät Hexenmeisterin Birgit Näger. Das braucht's: 2 große Dosen weiße Bohnen2 Bund Suppengemüse: Petersilie, Sellerie, Karotten, Zwiebel100 g Speck1/2 l Wasser4 bis 5 große KartoffelnSalzPfefferBrühwürfel So...

  • Ohlsbach
  • 14.02.20
Freizeit & Genuss
Severin Oberdorfer, Bäckerei Armbruster, Schutterwald

Rezept: Leckere Spritzringe aus Brandteig
Süß und verführerisch

Das braucht's: 375 ml Wasser1 Prise Salz100 g Butter200 g Mehl5 Eier1/2 gestrichener TL BackpulverGlasur: 250 g Puderzucker2 EL Zitronensaftetwas Wasseraußerdem: Sonnenblumenöl oder Palmfett zum Frittieren So geht's: Um den Brandteig herzustellen, Wasser, Salz und Butter zusammen in einem Topf aufkochen. Auf kleine Flamme stellen und das gesiebte Mehl auf einmal hineingeben. Gut mit einem Kochlöffel umrühren, bis sich eine weiße, dünne Schicht am Topfboden gebildet hat und der Teig zu...

  • Schutterwald
  • 08.02.20
Freizeit & Genuss
Zander erfreut sich großer Beliebtheit.
  2 Bilder

Forelle, Zander und Co. machen auch den verwöhntesten Gaumen glücklich
Aus heimischen Flüssen und Teichen frisch auf den Tisch

Ortenau (gro). Die einen leben im Meer, die anderen in den Flüssen und Seen. Es gibt ein paar Weltenbummler, doch die meisten bleiben ihrem angestammten Medium treu: Seefische brauchen das Salzwasser, Flussfische Süßwasser. Eine der wenigen Ausnahmen stellt der Lachs dar: Er wird im Süßwasser geboren, wandert ins Meer aus und kehrt zum Laichen an seinen Geburtsort zurück. Echte Feinschmecker lieben alle Arten von Fisch, doch längst ist der Genuss kein ungetrübter. Denn ob Meeres- oder...

  • Offenburg
  • 31.01.20
Freizeit & Genuss
Safran macht in diesem Fall nicht den Kuchen gehl, sondern das Risotto.

Das typisch italienische Reisgericht lässt sich mit vielen Zutaten kombinieren
Alles, nur nicht langweilig: Risotto schmeckt köstlich

Ortenau (gro). Pizza und Pasta, das sind die Gerichte, die vielen einfallen, wenn sie an italienische Küche denken. Leckere Reisgerichte verbindet nicht jeder damit. Dabei wird in den fruchtbaren Ebenen des Po, aber auch in Venetien Reis angebaut. Einst galt er als Arme-Leute-Essen, doch das war einmal. Mit edlen Zutaten wird ein Risotto schnell zu einem luxeriösen Genuss. Der Reis macht den Unterschied: In Italien werden Rundkornreissorten kultiviert, die auszeichnet, dass sie viel Amylose...

  • Offenburg
  • 24.01.20
Freizeit & Genuss
Frühlingshaft frisch oder herzhaft, aber auch süß: Bei einer Quiche ist vieles möglich.

Quiches und Tartes gibt es süß und salzig
Vielseitige Klassiker der französischen Bistroküche

Ortenau (gro). Nicht immer müssen Kuchen süß sein: Tartes und Quiches stammen aus der Küche unserer französischen Nachbarn und können beides sein. Der Unterschied zwischen den beiden ist verschwindend gering: Sowohl Tartes als auch Quiches bestehen aus einem Mürbteig und werden belegt. Doch nur die Quiche wird mit einem Gemisch aus Eiern und Milch gefüllt. In der Regel sind Tartes etwas flacher als eine klassische Quiche und sie besitzen einen gewellten Rand. Es gibt eine süße, eine salzige...

  • Offenburg
  • 10.01.20
Freizeit & Genuss
Dominik Wälde, "Brauwerk-Gastronomie", Offenburg

Rezept: Grünkohl mit knusprigem Schweinebauch
Deftige Wohlfühlküche

Das braucht's: Schweinebauch:  1,2 kg Schweinebauch4 Stängel Salbei2 Zitronen2 TL schwarze Pfefferkörner2 TL Kümmelsamen1 EL Meersalz250 g SchweineschmalzGrünkohl: 1 kg Grünkohl2 EL Haferflocken (zart)3 Zwiebeln1 TL Zucker750 ml Rinder- oder GemüsebrüheSalzfrisch gemahlener Pfefferaußerdem: 500 g vorwiegend festkochende Kartoffeln So geht's: Am Vortag für den Schweinebauch den Backofen auf 120 Grad Celsius Umluft vorheizen. Salbei waschen und trocken schütteln. Zitronen heiß waschen,...

  • Offenburg
  • 03.01.20
Freizeit & Genuss
Raclette lässt sich ganz vielfältig genießen.

Perfekter Genuss zum Jahresabschluss
Fondue, Raclette & Co. sind an Silvester Hauptdarsteller

Ortenau (mn). Wie jedes Jahr um diese Zeit stellen sich viele die Frage: „Was bringen wir an Silvester auf den Tisch?“ Es gibt unzählige Möglichkeiten: Ist man Gastgeber, muss man lediglich klären, wie viele Gäste am Tisch Platz nehmen und wie groß der Aufwand sein darf. Fondue, Raclette, ein kleines Büfett, der Mitternachts-Snack sind eigentlich die typischen Gerichte, denen an Silvester die Aufmerksamkeit gehört. Gerade bei Fondue und Raclette lässt sich ohne großen Mehraufwand mit einer...

  • Offenburg
  • 27.12.19
Freizeit & Genuss
Adam Bielawski, Gasthaus Biergarten "Brandeck", Offenburg

Rezept: Weihnachtsmenü Vorspeise: Maronensuppe
Suppe zum Auftakt

Das braucht's: 500 g geschälte Maronen100 g Zwiebelwürfel100 g Speck150 g Hirschschinken1 l Gemüsebrühe200 ml SahneNelkenLorbeereine Prise Zimt, Milch So geht's: Die Zwiebelwürfel mit dem Speck in einer Pfanne andünsten. Die geschälten Maronen in der Gemüsebrühe kochen. Dazu die Brühe mit dem Zimt, dem Lorbeer und den Nelken würzen. Die Speck-Zwiebelmischung dazugeben und ebenfalls mitgaren. Nach 30 Minuten Lorbeerblatt und Nelken aus der Brühe nehmen und alles passieren. Die Sahne...

  • Offenburg
  • 06.12.19
Freizeit & Genuss
Volker Gmeiner, Gmeiner – Confiserie & Kaffeehausunternehmen, Appenweier

Rezept: Klassische Tarte au Chocolat
Zartschmelzend

Das braucht's: einen hellen Mürbteig oder einen SchokoladenmürbteigBacklinsen210 g Schokolade mit 68 Prozent Kakaoanteil210 g Butter230 g Zucker5 Eier (Größe L)20 g Weizenmehl So geht's: Eine Tarteform mit einem Durchmesser von 28 Zentimetern wahlweise mit klassischem hellen Mürbteig oder einen Schokoladen-Mürbteig auslegen. Den Boden mit Backpapier bedecken und darauf Kirschkerne oder Backlinsen geben. Etwa zehn Minuten im auf 180 Grad Celsius vorgeheizten Backofen backen. Den Boden...

  • Appenweier
  • 29.11.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.