Muscheln

Beiträge zum Thema Muscheln

Freizeit & Genuss
Zarko Juric, "Zum Zarko", Lahr

Rezept: Muscheln in Weißweinsud mit Variationen
Frisch aus dem Meer

Das braucht's: 2 kg MiesmuschelnOlivenöleine Handvoll gehackte Zwiebelneine Handvoll Muschelgemüse2 Lorbeerblätter¼ ZitronePetersilie1 EL Paniermehl1 TL Knoblauch¼ Liter Weißwein So geht's: Das Olivenöl in einem Topf erhitzen. Eine Handvoll gehackte Zwiebeln und eine Handvoll Muschelgemüse darin kurz andünsten. Die Lorbeerblätter, Zitrone, Petersilie, das Paniermehl und den Knoblauch hinzugeben und kurz mit andünsten. Nun die Muscheln dazugeben und alles gut durchrühren. Mit dem Weißwein...

  • Lahr
  • 04.10.19
Freizeit & Genuss
Es ist wieder Muschelzeit.

Es ist wieder die Zeit von Miesmuscheln, Austern und Co.
Harte Schale und köstliches Inneres

Es wird Herbst und damit ist wieder Muschelzeit. In vielen Restaurants stehen die Schalentiere ganz oben auf der Speisekarte, aber auch zu Hause werden sie gerne zubereitet. Längst gibt es Muscheln heute nicht mehr nur in den Monaten mit "r", denn die Kühlketten sind einwandfrei und auch die Transportwege sehr schnell. Dennoch ist es zur festen Tradition geworden, jedes Jahr die Monate von September bis April zur Muschelsaison zu erklären. Ungeschlagener Favorit, nicht nur hierzulande, ist...

  • Lahr
  • 28.09.18
Freizeit & Genuss
Ingo Kimmer, Gasthaus "Zur Hoffnung", Kehl-Bodersweier

Muscheln in Rieslingsoße
Ein wahrer Klassiker

Das brauchts's: etwa 1,8 kg Miesmuscheln, 1 Karotte, 1/2 Stange Lauch,1 Zwiebel, 2 Zehen Knoblauch, Salz und Pfeffer, 1 Flasche Riesling So geht's: Die Muscheln unter fließendem Wasser bürsten und die Bärte entfernen (geöffnete oder kaputte Muscheln wegwerfen). Mehrmals das Wasser wechseln, damit der Sand ausgespült wird. Gemüse in Streifen schneiden. Knoblauch und Zwiebeln in Würfel schneiden und glasig dünsten. Restliches Gemüse beimischen. Andünsten. Mit zwei Tassen Riesling ablöschen und...

  • Kehl
  • 28.09.18
Freizeit & Genuss
Daniel Fehrenbacher, Hotel-Restaurant Adler, Lahr-Reichenbach

Deckelelupfer: Jakobsmuscheln mit Banane, Pfeffer und Petersilie
Exotische Mischung

Das braucht's: 8 Jakobsmuscheln, 1 Bund krause Petersilie, 4 Schalotten, 50 g geschlagene Sahne, 150 g Butter, 100 ml Brühe, 3 Bananen reif, Saft von ½ Zitrone, 1 EL Honig, Salz, schwarzer gestoßener Pfeffer, 0,5 l Weißwein, Öl zum Braten So geht's: Zwei Bananen bei 200 Grad Celsius Heißluft für 30 Minuten in den Backofen geben, bis sie schwarz sind und aufplatzen. Das Fruchtfleisch mit einem Löffel herauskratzen und zu Kompott hacken. Bananenkompott in einen Topf geben, mit Honig, Salz,...

  • Lahr
  • 28.10.17
Freizeit & Genuss
Miesmuscheln in Tomatensoße sind bei den Fans der Schalentiere sehr beliebt.

Die Muschelsaison hat schön längst begonnen – Leckeres aus dem Meer
In der harten Schale verbirgt sich ein köstliches Inneres

Es kostet ein bisschen Mühe, an das zarte Innere einer Muscheln zu kommen – bei den einen mehr, bei den anderen weniger. Die Schalentiere sind nun einmal mit einer harten Außenschicht geschützt, die sich erst beim Kochen öffnet oder mit Kraft im rohen Zustand gekackt werden muss. Die meisten Menschen denken bei dem Begriff an Miesmuscheln. Der Name klassifiziert die Meeresbewohner nicht, es ist das mittelhochdeutsche Wort für "Moos". Die Byssusfäden, mit denen sie sich gegen des Wegtreiben im...

  • Offenburg
  • 28.10.17
Freizeit & Genuss
Garnelen zählen zu den beliebtesten Meeresfrüchten, da sie sehr vielseitig sind.

Garnelen, Hummer & Co. erfreuen den Gaumen der Feinschmecker
Meeresfrüchte: Besondere Schätze aus Neptuns Reich

Sie galten früher als eines der Luxusgüter in der Küche: Meeresfrüchte. Zu ihnen zählt kulinarisch alles, was nicht Fisch ist und aus dem Meer kommt. Früher gab es sie fast nur frisch an der Küste zu essen oder zu besonderen Anlässen, heute sind die feinen Gaben aus dem Ozean weitaus leichter zu bekommen. Zu den bekanntesten Meeresfrüchten gehören Garnelen. Es handelt sich dabei um Langschwanzkrebse, die keine Scheren haben. Roh sehen Garnelen glasig-grau aus, erst durch das Kochen färben sie...

  • 29.03.17
Lokales
Muscheln sind das Lieblingsgericht der Saison.

Die Lieblinge der Saison: Miesmuscheln
Ob in Weißwein, Sahne oder mit Tomaten – einfach lecker

Sie schmecken in der kalten Jahreszeit am besten: Die Rede ist natürlich von Muscheln. Bei uns versteht man darunter in erster Linie Miesmuscheln, die es oft in einem leckeren Weißweinsud gibt. In Italien sind Muscheln nicht gleich Muscheln: Es gibt Cozze (Miesmuscheln), aber auch Vongole (Venusmuscheln) zur Pasta. In Frankreich heißen Miesmuscheln Moules. Hier werden sie gerne à la creme, in einer Weißweinsoße, die mit einem Schuss Sahne abgeschmeckt wurde, serviert. Die Regel,...

  • 15.02.17
Freizeit & Genuss
Andreas Spirgatis, Hotel Restaurant Löwen Lahr

Genuss aus dem Meer
Meine Lieblingsmuscheln für 2 Personen

Das braucht’s: 2 kg Miesmuscheln, 2 Knoblauchzehen, 2 Schalotten, n. B. gemischte Gartenkräuter, 10 g Pinienkerne, 100 g Kräuterbutter, 1 EL Olivenöl, 1 Prise Salz, 1 Prise Pfeffer, 2 altbackene Weißbrötchen gerieben, 8 Kirschtomaten, 1 Zitrone  So geht’s:  Miesmuscheln gründlich waschen. Großen breiten Kochtopf erhitzen und Muscheln hineingeben. Die Muscheln so lange braten, bis diese aufgehen. Muschelwasser abgießen. Schalotten und Knoblauch mit Olivenöl anbraten und...

  • Ausgabe Lahr
  • 07.02.17
Freizeit & Genuss
Muscheln: Wahre Köstlichkeiten aus dem Meer, die zu so manchem Tauchgang einladen.

Hier ist wirklich jeder Bissen eine echte Perle wert

Sie gehören zu den Weichtieren, sind in Meeren und Flüssen zu Hause und in Wassertiefen von bis zu 11000 Metern zu finden – die Rede ist von Muscheln. Ob Jakobs-, Mies- oder Venusmuschel, die Vielfalt ist enorm. Weltweit existieren geschätzte 8000 verschiedene Arten. Auch wenn die Form und Farbe ihrer Schale oft verlockend aussieht – auf den Teller kommen nur einige von ihnen. Als Königin dürfte wohl die Auster gelten. Auch wenn es viele Arten gibt, auch hier gilt: Nur wenige sind...

  • 01.02.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.