Polder

Beiträge zum Thema Polder

Lokales
Foto: Blick vom Kulturwehr Kehl/ Straßburg in den Rückhalteraum am Samstagnachmittag.

Entspannung der Hochwasserlage
Rückhalteräume werden wieder entleert

Kehl (st). Wie das Regierungspräsidium Freiburg (RP) am Sonntag, 18. Juli, mitteilte, hat die Entleerung der beiden Hochwasserrückhalteräume Kulturwehr Kehl/Straßburg und Polder Altenheim in der Nacht zum Sonntag begonnen. Dieser Vorgang werde aufgrund der immer noch hohen Wasserstände im Rhein ein bis zwei Tage andauern, heißt es aus dem RP. Bis dahin werden die Absperrungen aufrechterhalten. Das RP dankt allen Bürgerinnen und Bürgern für ihre Umsicht und Rücksichtnahme und bittet auch bei der...

  • Kehl
  • 19.07.21
Lokales
Der Rhein bei Ottenheim

Update Hochwasser
Polder und Rückhalteräume geflutet

Ortenau (ds/st). Noch am Freitag gab das Regierungspräsidium Freiburg (RP) vorläufig Entwarnung, dass das Hochwasser am Oberrhein nach dem Starkregen die kritischen Pegelwerte nicht überschritten habe. Am gestrigen Samstagmittag allerdings wurden dann doch Polder geöffnet und Rückhalteräume geflutet. Entgegen der bisherigen Prognosen sind die Pegel am Samstag weiter gestiegen, weswegen neben dem Polder Erstein auf französischer Seite auch die beiden Hochwasserrückhalteräume Kulturwehr...

  • Ortenau
  • 17.07.21
Lokales
Der Rhein bei Ottenheim

Regierungspräsidium gibt Entwarnung
Kritische Pegelwerte am Rhein nicht überschritten

Ortenau (st). Nachdem durch Starkregen die Wasserstände im Rhein stark angestiegen waren, gab es am Freitag erst einmal Entwarnung. Wie das Regierungspräsidium Freiburg (RP) mitteilte, hat das Hochwasser am Oberrhein die kritischen Pegelwerte nicht überschritten. „Seit Dienstagabend bestand ein enger Austausch mit der Hochwasservorhersagezentrale in Karlsruhe. In Anbetracht der katastrophalen Lage in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen sind wir erleichtert, dass die Situation am Oberrhein...

  • Ortenau
  • 16.07.21
  • 1
Lokales
Ökologische Flutungen haben stattgefunden, die Polder wurden nicht benötigt.

Hochwasser-Bilanz für die Region
Einsatz der Polder nicht notwendig

Ortenau/Südbaden (st). Nachdem am vergangenen Wochenende eine große Hochwasserwelle den Rhein erfasst hat, hat das Regierungspräsidium Freiburg (RP) nun Bilanz gezogen: „Wir waren die ganze Zeit in engem Austausch mit der Hochwasservorhersagezentrale in Karlsruhe und konnten letztendlich auf einen Hochwassereinsatz der Rückhalteräume am Polder Altenheim und am Kulturwehr Kehl/Straßburg verzichten“, zeigte sich Harald Klumpp vom RP erleichtert. Die Steuerzentrale dieser Rückhalteräume sei am...

  • Ortenau
  • 03.02.21
Lokales
Das Setzen der Schächte soll im Mai 2019 abgeschlossen sein.

Arbeiten am Polder Elzmündung
Regierungspräsidium informiert über aktuellen Stand

Kappel-Grafenhausen (st). Etwa 25 interessierte Bürger folgten der Einladung des Regierungspräsidiums (RP) Freiburg zu einem Informationstermin über den Stand der Bauarbeiten für die Schutzmaßnahmen in Kappel. Anwohner und Bürger konnten sich direkt vor Ort ein Bild über die Baumaßnahmen machen. Torben Ott, Bernhard Lonsdorfer und Philipp Schäfer erläuterten die Pläne des Regierungspräsidiums und den Stand der Arbeiten. Interessierte Zuhörer waren auch Vertreter der Gemeinde Kappel-Grafenhausen...

  • Kappel-Grafenhausen
  • 11.03.19
Lokales
Bau des Abschlussdamms für den Rückhalteraum Elzmündung: Abbrucharbeiten eines Durchlassbauwerks, Blick vom Hochwasserdamm VIII nach Westen

Bau des Rückhalteraumes Elzmündung
Arbeiten bis 2020 beendet

Schwanau-Nonnenweier (st). Torben Ott, Bernhard Lonsdorfer und Philipp Schäfer vom Regierungspräsidium Freiburg haben in einer Sitzung des Ortschaftsrats über den aktuellen Stand der Arbeiten beim Bau des Rückhalteraums Elzmündung in Nonnenweier berichtet. Die Experten standen Rede und Antwort zu Sicherheitsfragen bezüglich ansteigenden Grundwassers und zur technischen Umsetzung des Brunnen- und Leitungsbaus. Erläuterungen zur Sicherheit bei Stromausfall und dem Einsatz bei einem Hochwasser...

  • Schwanau
  • 25.01.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.