Rückhaltebecken

Beiträge zum Thema Rückhaltebecken

Polizei

Messerangriff auf 72-Jährigen
Kripo ermittelt unter Hochdruck

Zell-Unterentersbach. Nach dem Messerangriff am vergangenen Dienstag wurde bei der Kriminalpolizei eine Ermittlungsgruppe eingerichtet. Beamte der Kriminal- und Schutzpolizei arbeiten dabei mit Unterstützung von Kriminaltechnikern unter Hochdruck an der Ergreifung des Tatverdächtigen. Aufgrund der vergangenen Berichterstattungen, gingen erste Zeugenhinweise bei der Kriminalpolizei ein. Sichtungen des Tatverdächtigen Kurz vor der Tat, gegen 16 Uhr, soll eine der Beschreibung entsprechende...

  • Zell a. H.
  • 26.04.19
Polizei

Rentner schwer verletzt
Messerangriff auf 72-Jährigen

Zell-Unterentersbach. Nach einem mutmaßlichen Messerangriff auf einen Rentner am Dienstagnachmittag hat die Staatsanwaltschaft Offenburg ein Verfahren wegen versuchten Totschlags eingeleitet. Die Beamten der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen übernommen. Mit Messer attackiert Die bisherigen Erkenntnisse lassen den Schluss zu, dass sich die Tat nahe des Rückhaltebeckens bei einem landwirtschaftlichen Weg zwischen Zell-Unterentersbach und der K 5356 ereignet haben dürfte. Hier soll ein...

  • Zell a. H.
  • 25.04.19
Lokales

Hochwasserschutz im Hanauerland
Das Verfahren für Rückhalteraum läuft

Ortenau (st). Im Landratsamt Ortenaukreis fand ein sogenannter Scoping-Termin für den Bau des geplanten Rückhalteraums Freistett/Rheinau/Kehl statt. Das Scoping legt den Untersuchungsrahmen für den Bericht zur Umweltverträglichkeitsprüfung fest. „Die Besprechung zwischen Fachbehörden, anerkannten Naturschutz- und Umweltvereinigungen sowie Antragstellern soll das Verfahren durch das Einbeziehen von Informationen, Fachwissen und Kenntnissen Dritter beschleunigen“, informiert Bettina...

  • Kehl
  • 12.02.19
Lokales
Bau des Abschlussdamms für den Rückhalteraum Elzmündung: Abbrucharbeiten eines Durchlassbauwerks, Blick vom Hochwasserdamm VIII nach Westen

Bau des Rückhalteraumes Elzmündung
Arbeiten bis 2020 beendet

Schwanau-Nonnenweier (st). Torben Ott, Bernhard Lonsdorfer und Philipp Schäfer vom Regierungspräsidium Freiburg haben in einer Sitzung des Ortschaftsrats über den aktuellen Stand der Arbeiten beim Bau des Rückhalteraums Elzmündung in Nonnenweier berichtet. Die Experten standen Rede und Antwort zu Sicherheitsfragen bezüglich ansteigenden Grundwassers und zur technischen Umsetzung des Brunnen- und Leitungsbaus. Erläuterungen zur Sicherheit bei Stromausfall und dem Einsatz bei einem Hochwasser...

  • Schwanau
  • 25.01.18
Lokales
Neue Möglichkeiten etwa für Lachse und Meerforellen bieten sich bei der Elzmündung bei Ottenheim.

Nach einem Jahr Bauzeit neuer Lebensraum und Querungsmöglichkeit
Beckenpass an Elzmündung für Fische und Radler fertiggestellt

Schwanau (st). Im Auftrag des Regierungspräsidiums wird derzeit der Hochwasserrückhalteraum Elzmündung bei Schwanau gebaut. Eine wichtige Teilmaßnahme an der Mündung des Ottenheimer Altrheins in den Rhein ist seit dem Frühjahr fertig: ein Beckenpass für Fische und die dazugehörige Brücke für Fußgänger und Radfahrer. Fast ein ganzes Jahr dauerten die Bauarbeiten im Bereich des Ottenheimer Altrheins auf Höhe seiner Mündung in den Rhein. Nun ist auch der entlang des Rheines führende ehemalige...

  • Schwanau
  • 06.07.17
Lokales
Anwohner haben die Befürchtung von Geruchsbelästigungen im Regenrückhaltebecken. Das Landratsamt hingegen hält es für ausreichend „leistungsstark“.

Regenrückhaltebecken ist „leistungsstark“

Offenburg. „Nicht weil wir befürchten, dass „alle Welt über uns lacht, wenn wir weiter vom Baugebiet Seitenpfaden sprechen, sondern weil die verschiedentlich vorgetragenen Argumente dagegen sprechen“, unternimmt die SPD-Fraktion den Vorstoß. In Zukunft wird für das neue Wohngebiet an der Fessenbacher- und der Ortenbergerstraße der alte Gewannname „Im Seidenfaden“ verwendet. Darlegungen einiger lokale Historiker würden belegen, was auch ältere Fessenbacher wissen, dass die...

  • Ausgabe Offenburg
  • 23.01.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.