Ranger

Beiträge zum Thema Ranger

Lokales
Ein Ranger auf seinem Rundgang durch den Nationalpark Schwarzwald
2 Bilder

Viele Besucher im Nationalpark
Natur erleben und Naturschutz beachten

Seebach (st). Der Frühling geht langsam in den Sommer über, die Pfingstferien stehen bald an. Soweit, so normal. Doch im Jahr 2020 ist nichts wie sonst. Homeschooling, Homeoffice und starke Einschränkungen des gesellschaftlichen Lebens lassen derzeit Nerven blank liegen. Wann Reisen ohne Auflagen wieder möglich sein werden, ist noch nicht abzusehen. Deshalb nutzen viele Menschen die Möglichkeit, wenigstens die nahegelegene Natur ausgiebig zu genießen. Das ist auch im Nationalpark zu...

  • Seebach
  • 27.05.20
Panorama
Rangerin Kim Gantzhorn arbeitet seit Juni des vergangenen Jahres im Nationalpark Schwarzwald und vermittelt Besuchen gerne das Konzept der Naturschutzzone. Foto: mak

Rangerin Kim Gantzhorn:
Das Weitertragen des Naturschutzgedankens

Seebach. "Die Stelle passt perfekt zu meinen Vorstellungen und Wünschen." Das war der erste Gedanke von Kim Gantzhorn, als sie die Stellenausschreibung als Ranger im Nationalpark Schwarzwald gelesen hatte. Das war im Februar des vergangenen Jahres. Im Juni hat die heute 24-Jährige dann ihre Tätigkeit aufgenommen. Sie ist eine von elf hauptamtlichen Rangern im Nationalpark Schwarzwald. Warum die Stelle perfekt passt, erklärt sie mit einem Lächeln: "Bei meiner Arbeit als Rangerin kann ich draußen...

  • Ortenau
  • 18.04.20
Lokales
Von links: Ilan Yeger (Nationalparkbehörde Israel), Sean Willmore (Internationaler Rangerverband) und Urs Reif (Umweltministerium Baden-Württemberg, Deutschland) nach der Überreichung des President’s Awards

Völkerverbindendes Erfolgsprojekt
Auszeichnung für Ranger-Austausch

Seebach (st). Seit 2017 läuft das Austauschprogramm zwischen deutschen und israelischen Rangern und entwickelt sich zunehmend zu einem völkerverbindenden Erfolgsprojekt. Im nepalesischen Chitwan Nationalpark fand im November nun der 9. Welt-Ranger-Kongress statt. Dortwurde unter dem Titel „Twinning project – winning project“ auch der Rangeraustausch vorgestellt – und erhielt eine Auszeichnung. Preis für Austauschprogramm Zur Überraschung und großen Freude der Projektbeteiligten bestätigte...

  • Seebach
  • 04.12.19
Lokales
Ranger bei der Arbeit im Nationalpark

Nationalpark Schwarzwald
Übergriff auf Ranger

Seebach (st). Fünf Radfahrer hatten einen Ranger Mitte September im Nationalpark bedrängt; einer versuchte ihm die Dienstjacke abzunehmen, ein anderer rempelte ihn so an, dass der Ranger über sein Fahrrad stürzte. Danach machten sich die fünf Besucher aus dem Staub. Auslöser des Übergriffs: Der Ranger hatte die Radler erwischt, als diese aus einem gesperrten Weg gefahren kamen und sie über die Regeln im Nationalpark aufgeklärt. Die Nationalparkverwaltung erstattete Anzeige gegen unbekannt....

  • Seebach
  • 20.09.19
Lokales
Netzwerker des Waldes – Pilze. Hier zu sehen: ein Häubling.
2 Bilder

Vogelbeere, Moose, Pilze & Co.
Kaum bekannte Welten

Seebach (st). Noch sind Sommerferien in Baden-Württemberg und das Wetter zeigt sich (meist) von seiner angenehmen Seite. Beste Bedingungen für einen Ausflug in die Natur des Nationalparks Schwarzwald. In den kommenden Wochen können Interessierte ab acht Jahren wieder die Ranger bei ihren Naturschutzdiensten begleiten – aber auch einiges über eher unscheinbare Lebewesen im Wald erfahren. Alles über die Vogelbeere Am Mittwoch, 21. August, geht es mit Naturpädagogin Anne Reichel für alle ab...

  • Seebach
  • 14.08.19
Lokales
Bildnachweis der Europäischen Wildkatze im Gebiet Wilder See vom 21. März 2019.
2 Bilder

Gefährdete Art steht auf der Roten Liste
Wildkatze tappt in Fotofalle

Seebach (st). Erstmals hat die seltene Europäische Wildkatze im Nationalpark Schwarzwald sozusagen ein Beweisfoto hinterlassen. Als Raffael Kratzer, zuständig für das Wildtier- und Fotofallenmonitoring im Schutzgebiet, vor Kurzem eine Wildtierkamera im Gebiet Wilder See auslas, fand er darauf auch ein Bild dieser Katzenart, die in Baden-Württemberg und Deutschland auf der Roten Liste steht. Wildkatze tappt in Fotofalle „Wir hatten schon vor einigen Jahren mal Hinweise bekommen, dass...

  • Seebach
  • 22.07.19
  • 1
  • 2
Lokales
Beim Besuch der israelischen Generalkonsulin im Nationalpark Schwarzwald erfuhren die Teilnehmer bei einem Waldspaziergang vieles über Flora und Fauna im Nationalpark.

Israelische Generalkonsulin zu Besuch
Naturschutz braucht Partner

Seebach (st). Naturschutz ist keine regionale oder nationale Angelegenheit. Nur ein globales Netz aus vielen Parks kann wirklich etwas bewegen. Aus diesem Grund ist der Nationalpark Schwarzwald Teil eines Netzwerks deutscher Schutzgebiete und schließt internationale Partnerschaften mit anderen Nationalparks. Partnerschaft seit 2017 Wie bereits 2017 mit dem israelischen Mount Carmel National Park. Um diese Partnerschaft mit Leben zu erfüllen, halten Forschende und Rangerteams der Parks...

  • Seebach
  • 27.06.19
Lokales
Eine Gruppe israelischer Ranger mit ihren deutschen Kollegen im Nationalpark Schwarzwald.

Zum zweiten Mal geht es um gemeinsame Themen
Fachaustausch mit israelischen Rangern

Seebach (st). Fünf israelische Ranger sind seit vergangenem Wochenende im Nationalpark Schwarzwald zu Gast, um sich mit ihren Kollegen im Schwarzwälder Schutzgebiet über gemeinsame Themen auszutauschen. „Es freut mich, dass die Großschutzgebiete im Land bei diesem Austausch auf Fachebene so eng zusammenarbeiten; das zeigt, dass die Rangerinnen und Ranger auch hier gut vernetzt sind“, sagt Nationalparkleiter Thomas Waldenspuhl. Bereits dritter Besuch Auch der israelische Dachverband der...

  • Seebach
  • 18.06.19
Lokales
Der Freundeskreis hat die freiwilligen Ranger mit grünen Regenjacken ausgestattet – so sind sie nun auch gut im Gelände erkennbar.

Grün, grün, grün sind alle meine Kleider
Freundeskreis des Nationalparks schenkt Regenjacken

Seebach (st) Der Freundeskreis des Nationalpark Schwarzwald hat die freiwilligen Ranger mit Regenjacken ausgestattet. Tolles Geschenk für freiwillige Wildhüter „Die Jacken sind ähnlich grün wie unsere Dienstkleidung, sodass unsere Freiwilligen nun genauso als Beauftragte in der Naturschutzwacht wahrgenommen werden sollten. Das hilft uns sehr – ein tolles Geschenk des Freundeskreises“, sagt Charly Ebel, Leiter des Fachbereichs Besucherinformation im Schutzgebiet.

  • Seebach
  • 20.12.18
Lokales
Im Naturzentrum Rheinauen können nicht nur Kinder viel entdecken.
2 Bilder

Naturzentrum Rust
Bildungs- und Wissenszentrum mit Vorbildcharakter

Rust (mam). Mit dem griffigen Slogan „Natürlich Rust“ wirbt die kleine, rund 3.200 Einwohner zählende Gemeinde für sich als Wohn- und Ferienort. In ihren Bemühungen um Naturerhalt und Pflege ist das 2010 neu errichtete „Naturzentrum Rheinauen“ mit hölzernem Blockhaus und benachbartem Klimawandelgarten samt Teich und Aussichtsturm ein Paradebeispiel. Kontinuierlich wurde es von der Gemeinde mit viel Aufwand als Bildungs- und Wissenszentrum für naturinteressierte Menschen jeden Alters...

  • Rust
  • 10.04.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.