Pilze

Beiträge zum Thema Pilze

Freizeit & Genuss
3 Bilder

Herbstzeit
Pilze

Das warme und feuchte Wetter bietet den Pilzen im Wald derzeit die perfekten Bedingungen um in Massen zu sprießen

  • Kappelrodeck
  • 18.10.19
  • 42× gelesen
  •  2
Panorama
15 Bilder

Ortenauten unterwegs
Herbstimpressionen aus der Region

Ortenau. Der Herbst hält Einzug und versorgt unsere Ortenauten mit tollen Fotomotiven! Diese und noch viele mehr finden sich in unseren Schnappschüssen! Sie haben ebenfalls tolle Fotos gemacht oder etwas zu berichten? Werden Sie doch ebenfalls Ortenaut! Was ist ein Ortenaut?Sie sind in einem Verein, mitten im Geschehen, gehen mit offenen Augen durch die Ortenau, haben etwas zu erzählen und fotografieren gerne? Dann werden Sie Ortenaut! Ortenaut, das steht für Bilder und Berichte aus der...

  • Ortenau
  • 15.10.19
  • 126× gelesen
  •  2
Freizeit & Genuss
Diana Eckstein, "Gälriwli", Offenburg

Rezept: Kartoffel-Pilz-Gulasch
Dieser Eintopf wärmt Körper und Seele

Das braucht´s: 1 kg festkochende Kartoffeln 150 g Austernpilze 150 g Champignons 2 Stangen Lauch 2 Karotten 3 Stangen Frühlingszwiebeln Petersilie Majoran 500 ml Gemüsebrühe 2 El Rapsöl 3 El Butter eine Zwiebel 3 El Reismehl 100 ml Milch 100 ml Sahne 200 g Sauerrahm SalzPfeffer Paprikapulver edelsüß Cayenne Pfeffer So geht's: Die Kartoffeln schälen und in mundgerechte Würfel schneiden, Pilze putzen und ebenfalls klein schneiden. Lauch in ein Zentimeter breite Ringe schneiden. Karotten und...

  • Offenburg
  • 11.10.19
  • 100× gelesen
Freizeit & Genuss
Buchenschleimrübling
2 Bilder

Gutacher Landfrauen
Erfolgreiches Pilz-Seminar

Gutach (st). Das zweitägige Pilz-Seminar der Gutacher Landfrauen mit der Pilzexpertin Karin Pätzold aus Hornberg stieß mit 24 Teilnehmern auf großes Interesse. Es kamen Interessierte nicht nur aus Gutach, sondern der ganzen Umgebung von Hornberg, Hausach, Haslach und Offenburg. Vortrag von Karin PätzoldDer Einführungsvortrag am Freitagabend von Pätzold enthielt sowohl faszinierende Fotos von Pilzraritäten aus der Umgebung von Hornberg sowie von weiteren Speise- und Giftpilzen. Die Pilze...

  • Gutach
  • 07.10.19
  • 104× gelesen
  •  1
PanoramaAnzeige
Es ist nicht unhöflich, wenn man zu einer Dame „Fräulein“ sagt. Ein bisschen altmodisch vielleicht, aber nicht verboten.
2 Bilder

TRD Pressedienst Blog News Podcast Portal
Hilfreiche Tipps aus dem TRD-Presse-Blog

Hallo Fräulein: Hausbacken, aber nicht ehrenrührig Zugegeben: Zu einer Friseuse „Fräulein“ zu sagen, klingt im digitalen Zeitalter etwas hausbacken, frech und angestaubt. Einige Damen finden diese Bezeichnung vielleicht sogar ein wenig unhöflich. Aber grundsätzlich verboten ist „Fräulein“ in Deutschland natürlich nicht. Das geht jetzt sogar aus einem Gerichtsurteil hervor. Ein Vermieter-Ehepaar darf auf seinen handschriftlichen Aushängen im Treppenhaus eine Mieterin „Fräulein“ nennen. Laut...

  • Ausgabe Offenburg
  • 07.09.19
  • 260× gelesen
Freizeit & Genuss
Pfifferlinge dürfen nicht zu groß, aber auch nicht zu klein sein. Frisch schmecken sie am besten.

Im Spätsommer geht es in die Pilze
Feinschmecker haben ein Herz für Schätze des Waldes

Ortenau (gro). Pfifferlinge – auch Eierschwämme oder Rehlinge genannt – zählen zu den beliebtesten Speisepilzen in Deutschland. Ab dem Frühsommer lohnt es sich, auf der Suche nach diesen Leckerbissen in die Wälder zu ziehen. Besonders gut gedeihen sie in Laub- und Nadelwäldern, wobei der Pilz Buchen, Fichten, Eichen, Birken und Kiefern bevorzugt. Die Saison dauert in der Regel bis in den Herbst. Wer Cantharellus cibarius, so der wissenschaftliche Name, selbst suchen möchte, sollte wissen,...

  • Offenburg
  • 30.08.19
  • 151× gelesen
Lokales
Netzwerker des Waldes – Pilze. Hier zu sehen: ein Häubling.
2 Bilder

Vogelbeere, Moose, Pilze & Co.
Kaum bekannte Welten

Seebach (st). Noch sind Sommerferien in Baden-Württemberg und das Wetter zeigt sich (meist) von seiner angenehmen Seite. Beste Bedingungen für einen Ausflug in die Natur des Nationalparks Schwarzwald. In den kommenden Wochen können Interessierte ab acht Jahren wieder die Ranger bei ihren Naturschutzdiensten begleiten – aber auch einiges über eher unscheinbare Lebewesen im Wald erfahren. Alles über die Vogelbeere Am Mittwoch, 21. August, geht es mit Naturpädagogin Anne Reichel für alle ab...

  • Seebach
  • 14.08.19
  • 74× gelesen
Lokales
Anschaulich erklärtes Monitoring anhand einer Käferfalle von Jörn Buse (l.), Entomologe, und Marc Förschler, Leiter des Fachbereichs 2.

Zwischenbilanz zur Biodiversität im Schutzgebiet
Heimat für Tiere, Pilze und Pflanzen

Seebach (st). Seit fünf Jahren gibt es den Nationalpark Schwarzwald – für die Forscher ein guter Zeitpunkt, um eine erste Zwischenbilanz zur Biodiversität in dem jungen Schutzgebiet zu ziehen. „Wir haben bisher mehr als 2.100 Tierarten, davon 1.400 Insektenarten, mehr als 1.050 Pilzarten, fast 600 Farn- und Blütenpflanzen sowie mehr als 200 verschiedene Flechten und fast 400 Moosarten im Nationalpark erfasst“, berichtet Nationalparkleiter Dr. Wolfgang Schlund. Das sind rund 20 Prozent der in...

  • Seebach
  • 27.06.19
  • 67× gelesen
  •  1
Freizeit & Genuss
Pfifferlinge passen gut zu Fleischgerichten.

Die leckersten Pilze wachsen in der Natur
Pfifferlinge und Co. lassen sich nicht züchten

Ortenau (gro). Eine Küche ohne Pilze ist nicht vorstellbar. Saison haben die leckeren Früchte des Waldes im Herbst. Das Angebot ist groß: Pfifferlinge, Steinpilze, Wiesenchampignons, Maronen, Hallimasch oder Stockschwämmchen aus dem Wald gibt es jetzt auf den Märkten zu kaufen. Das ganze Jahr über erhältlich, da sie gezüchtet werden, sind Champignons, Austernpilze, Kräuterseitlinge und Shiitake. Champignons aus der Zucht schmecken weniger intensiv als ihre wilden Verwandten. Es gibt sie...

  • Ortenau
  • 07.09.18
  • 169× gelesen
Freizeit & Genuss
Experte empfiehlt das Sammeln von Pilzen in Körben.

Experte Björn Wergen erklärt, was man bei der Suche beachten muss
Jetzt sprießen sie wieder: auf die Pilze, fertig, los!

Ortenau (ro). Die Trockenheit im Sommer wurde in den vergangen Wochen viel diskutiert. Welche Folgen sie für die Pilzsaison hat, erklärt Björn Wergen, Leiter der Schwarzwälder Pilzlehrschau in Hornberg. "Richtiges 'Pilzwetter' gibt es nicht", sagt der Fachmann, denn Pilze würden im Allgemeinen zu jeder Jahreszeit und zu jeder Witterung wachsen. "Lediglich die Produktion von Fruchtkörpern ist abhängig von Jahreszeit und Witterung", so Wergen. Für Lamellenpilze und Röhrlinge sei die beste...

  • Hornberg
  • 07.09.18
  • 72× gelesen
Freizeit & Genuss
Frische Pfifferlinge sind ein Gedicht.

Die Pfifferlingsaison läuft in der Ortenau jetzt auf Hochtouren
Auf die Pilze, fertig, los: Leckeres aus Wald und Flur

Pilze bereichern unsere Speisenkarten das ganze Jahr: Ganzjährig verfügbar sind Zuchtpilze wie Champignons, Kräuterlinge oder Austernpilze. Die besonderen Leckerbissen gedeihen aber nur in der Natur: Dazu zählen Pfifferlinge, aber auch Steinpilze oder Kaiserlinge. Ab Ende Juli, je nachdem wie die Witterung ist, wird der Tisch in Wald und Flur reich gedeckt. Die Hauptsaison für die Leckereien aus dem Wald ist im August, September und Oktober. Natürlich gibt es die ersten Pfifferlinge auch schon...

  • Ortenau
  • 01.09.17
  • 326× gelesen
Freizeit & Genuss
So sollten frische Pfifferlinge aussehen: dottergelb und ohne braune Stellen.

Der Echte Pfifferling ist der Liebling der Saison

Viel Feuchte und warme Temperaturen – das ist genau die Witterung, die Pilze lieben. Allen voran der beliebteste Speisepilz hierzulande: der Pfifferling. Seine Saison läuft in der Regel von Juni bis Mitte September. Im Augenblick ist die Hochzeit für den kleinen, dottergelben bis braunen Pilz, der gerade zu Wildgerichten so gut passt. Am meisten Spaß macht es natürlich, selbst in die Pilze zu gehen. Doch aufgepasst: Die natürlichen Vorkommen des Echten Pfifferlings sind stark...

  • 08.02.17
  • 174× gelesen
Freizeit & Genuss
Christian Mambers Pfifferlinge mit Wildkräuternudeln und schottischem Lachs im Pergament gegart.
2 Bilder

P wie Pilze

Das braucht’s für acht Personen: 8 Stücke Lachsfilet à 120 Gramm ohne Haut und Gräten, Olivenöl, Salz, Pfeffer, Zitronensaft, 600 g Pfifferlinge, 2 fein gewürfelte Schalotten, 1/4 l Fischfond, 0,15 l Noilly Prat, 0,25 l Weißwein, 1 Lorbeerblatt, 1 Knoblauchzehe, 250 g Sahne, 1 EL Crème fraîche, etwas Mondamin zum Abbinden, al dente gekochte Nudeln (400 g ungekocht), gehackte Wildkräuter (Gundermann, Giersch, Spitzwegerich, Vogelmiere, Sauerampfer), 24 Kirschtomaten, je 8 Zweige...

  • Sasbachwalden
  • 07.02.17
  • 24× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.