Schulbus

Beiträge zum Thema Schulbus

Lokales

Ab Montag, 22. Februar
SWEG fährt wieder nach Schulfahrplan

Ortenau (st). Die baden-württembergische Landesregierung plant, Kitas und Grundschulen von Montag, 22. Februar 2021, an schrittweise wieder zu öffnen. Die Linienbusse der Südwestdeutschen Landesverkehrs-AG (SWEG) fahren deshalb von diesem Tag an wieder nach dem Schulfahrplan. Das wurde in Absprache mit den jeweiligen Aufgabenträgern entschieden. Bei einigen Schulbusfahrten können sich die Fahrzeiten in Absprache mit den Schulen ändern. Die zusätzlichen Schulbusse, die an verschiedenen Stellen...

  • Ortenau
  • 18.02.21
Lokales

Zwei zusätzliche Busse
Im Auftrag des Ortenaukreises

Ortenau (st). Die Südwestdeutsche Landesverkehrs-AG (SWEG) setzt im Auftrag des Ortenaukreises von Montag, 23. November, an zwei zusätzliche Schulbusse ein. Betroffen sind die Buslinien R2 (von Altenheim nach Offenburg) und 114 (von Münchweier nach Ettenheim). Die detaillierten Fahrpläne lauten wie folgt: Linie R2: Altenheim Süd, Abfahrt 6.50 UhrAltenheim Kirchstraße, Abfahrt 6.52 UhrAltenheim Lindengasse, Abfahrt 6.54 UhrAltenheim Vogesenstraße, Abfahrt 6.56 UhrAltenheim Haselweg, Abfahrt 6.58...

  • Ortenau
  • 20.11.20
Lokales
Tobias Harms, Vorstandsvorsitzender der SWEG

Volle Schulbusse
SWEG wünscht sich von Schulen mehr Flexibilität

Lahr (st). In der aktuellen Diskussion um volle Schulbusse wünscht sich die Südwestdeutsche Landesverkehrs-AG (SWEG) mehr Flexibilität von den Schulen. „Unterrichtsbeginn und -ende müssen anders gestaltet werden, damit sich die Schüler besser auf das zur Verfügung stehende Busangebot verteilen“, fordert Tobias Harms, Vorstandsvorsitzender der SWEG. „Gestaffelte Unterrichtszeiten sind ein wichtiger Beitrag, um die Fahrgastzahlen in den Stoßzeiten zu entzerren.“ Die SWEG arbeitet intensiv daran,...

  • Lahr
  • 17.11.20
Lokales

Übernahme von 50 Prozent der Kosten
Kreis hilft Schulbus-Unternehmen

Ortenau (st). Der Ortenaukreis unterstützt von der Corona-Krise betroffene Beförderungsunternehmen, die über den Linienverkehr hinaus Schüler in ihre Schulen bringen. Das hat der Kreistag in seiner Sitzung am Dienstag beschlossen. Der Ortenaukreis wird diesen Unternehmen für die Zeit der Schließung der Schulen pauschal 50 Prozent der Kosten der vertraglich vereinbarten Vergütung als freiwillige Leistung zahlen, auch wenn keine Schüler befördert wurden und unabhängig davon, ob es sich um...

  • Ortenau
  • 22.07.20
Lokales

Mundschutz in Schulbussen Pflicht
Notfallbetreuung wird ausgeweitet

Achern (st). Die Infektionsgefahr durch den Corona-Virus ist nach wie vor unvermindert vorhanden und weitreichende Schutzvorkehrungen bleiben unvermeidbar. „Wir bemühen uns um eine langsame und schrittweise Rückkehr in die Normalität und werden ab kommenden Montag das Angebot für Notfallbetreuung an allen städtischen Schulen sowie an allen städtischen und kirchlichen Kindertageseinrichtungen ausweiten“, so Oberbürgermeister Klaus Muttach. Zum bestmöglichen Schutz vor Infektionen werden alle...

  • Achern
  • 24.04.20
Lokales
Phillippe Düsel (RVS), Bürgermeister Stefan Hattenbach und Günter Bruder (RVS)

Für einen sicheren Schulweg
Gemeinde Kappelrodeck unterstützt zusätzlichen Schulbus

Kappelrodeck (st). Die Gemeinde Kappelrodeck springt finanziell ein und  subventioniert mit kommunalen Finanzmitteln einen zusätzlichen Schülerbus. Laut einer Pressemitteilung der Gemeinde Kappelrodeck ist der Aufbau eines attraktiven öffentlichen Nahverkehrs im Ländlichen Raum - insbesondere aufgrund der geringeren Fahrgastzahlen - eine große Herausforderung für die Aufgabenträger. Ein sicherer Schulweg Die Linie 7124/004 startet um 6.46 Uhr am Bahnhof Achern, um über Haltestationen in Achern...

  • Kappelrodeck
  • 21.09.18
Polizei

Schulbus in Rheinau beschädigt
Streifschaden auf linker Autoseite

Rheinau (st). Ein Unbekannter streifte in Rheinau im Zeitraum von Samstagmittag bis Montagmorgen einen in der Bleichstraße am rechten Fahrbahnrand geparkten Ford Transit, der als Schulbus eingesetzt wird. Der Streifschaden auf der linken Seite des Fords dürfte sich auf etwa 2.000 Euro belaufen. Zeugen, die Wahrnehmungen zu diesem Unfall gemacht haben, werden gebeten, sich mit den Beamten des Polizeipostens Rheinau unter Telefon 07844/911490 in Verbindung zu setzen.

  • Rheinau
  • 04.07.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.