Prognose zum Rheintalbahnausbau
Kosten werden offen kommuniziert

Blick auf die Ausbaustrecke in Richtung Appenweier

Offenburg (st). Zum Start der Öffentlichkeitsbeteiligung zum Rheintalbahnausbau prognostiziert die Deutsche Bahn Gesamtkosten von rund 3,8 Milliarden Euro für den Bauabschnitt „Offenburger Tunnel“. 2012 wurden noch Kosten in Höhe von rund 1,3 Milliarden Euro veranschlagt. Der Offenburger Landtagsabgeordnete Thomas Marwein begrüßt, dass der Konzern die Schätzung transparent macht. „Natürlich sind die Kosten enorm, mit denen die Bahn nun bis zur Inbetriebnahme 2035 plant. Ich begrüße aber, dass sie klar kommuniziert werden“, so Marwein, der die Grüne-Landtagsfraktion unter anderem im Verkehrsausschuss vertritt. Offenbar habe man aus Projekten wie Stuttgart 21 gelernt, bei denen die Bürger von horrenden Kosten überrascht wurden. „Es ist gut, die Öffentlichkeit früh zu informieren, wenn es teurer werden könnte. Das schafft Vertrauen“, so Marwein.

In der aktuellen Prognose geht die Bahn von Baukosten für den Offenburger Tunnel in Höhe von 1,498 Milliarden Euro aus – die Steigerung gegenüber dem Jahr 2012 ergibt sich aus tatsächlichen Mehrkosten von etwa 20 Millionen Euro. Dazu kommen Planungskosten von rund 289 Millionen Euro. Außerdem rechnet der Konzern einen Zuschlag in Höhe von 672 Millionen Euro hinzu, der Preissteigerungen bis 2035 berücksichtigt. Schließlich plant die Bahn noch einen Vorsorge- und Risikozuschlag von 1,342 Milliarden Euro ein.

„Ob diese Summer tatsächlich erreicht wird, bleibt abzuwarten. Auf jeden Fall ist man mit der großzügigen Schätzung auf der sicheren Seite“, sagt Marwein.

Der Verkehrspolitiker betont seine Unterstützung für das Projekt. „Durch den Ausbau ergeben sich nicht zuletzt beim Güterverkehr enorme Potentiale. Eine erfolgreiche Verkehrswende kann nur funktionieren, indem wir mehr Waren von der Straße auf die Schiene verlagern. Hierzu leistet die ausgebaute Rheintalbahn einen wichtigen Beitrag“, so Marwein.
Seit Mittwoch, 24. Juni, läuft die frühe Öffentlichkeitsbeteiligung für den Bauabschnitt Appenweier-Hohberg. Wegen der Corona-Pandemie findet diese im Internet statt. Auf der Websitewww.dialog.karlsruhe-basel.de gibt es Präsentationen, Videos, Broschüren sowie Informationstafelnzum Projektabschnitt.

Das ist der Animationsfilm, der eine virtuelle Fahrt durch die Neubaustrecke ermöglicht. 

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen