Belastung

Beiträge zum Thema Belastung

Lokales
Das Rathaus am Marktplatz

OB Muttach zieht Zwischenbilanz
Stadtverwaltung arbeitet am Anschlag

Achern (mak). Für Acherns Oberbürgermeister Klaus Muttach war es an der Zeit eine erste Zwischenbilanz zu ziehen - auch wenn die Corona-Pandemie noch nicht vorbei sei, so das Stadtoberhaupt im Rahmen eines Pressegesprächs am vergangenen Donnerstag, 26. August.  Die Stadt sei bisher gut durch die Pandemie gekommen, resümiert Muttach. "Wir waren in der Verwaltung immer erreichbar. Das war sehr wichtig", so Muttach. Man habe sich gegen den Trend entschieden und hauptsächlich auf eine Präsenzarbeit...

  • Achern
  • 27.08.21
Lokales
Noch in diesem Jahr will die Deutsche Bahn die Planungen für den Tunnel Offenburg einreichen.

Tunnel Offenburg: Planungsstand
Einreichung der Unterlagen noch 2021

Offenburg (gro). Wenn der Offenburger Tunnel im Jahr 2035 fertig ist, dann wird er der längste Eisenbahntunnel in Deutschland sein. Neben den beiden Röhren, die im Osten hat eine Länge von elf Kilometern und die im Westen eine Länge von neun Kilometern, entstehen 15 Verbindungsbauwerke. Ausgelegt wird der Tunnel auf der Strecke der Rheintalbahn für eine Geschwindigkeit von 120 Stundenkilometern sein.  Im Offenburger Gemeinderat gab Sven Adam, Deutsche Bahn AG, einen Überblick über den aktuellen...

  • Offenburg
  • 28.07.21
Lokales
Der schleimige Film, der den Offenburger Gifizsee bedeckt, besteht aus Blau- und Braunalgen. Der Kontakt mit ihnen sollte vermieden werden.

Gifizsee ist mit Algen belastet
Warnschilder werden aufgestellt

Offenburg (st). Die Feuerwehr Offenburg wurde am Sonntag gegen 12.30 Uhr von Passanten zu einer gemeldeten Gewässerverunreinigung in Teilen des Süd und Ostufers des Gifizsees alarmiert. Die see- und landseitige Kontrolle ergab insbesondere im Bereich des Tiergeheges einen stellenweise schleimig braun beziehungsweise leicht bläulich schimmernden Film am Uferrand. Eine webgestützte Recherche sowie die Hinzuziehung der Unteren Wasserbehörde des Landratsamtes vor Ort ergab die Feststellung, dass es...

  • Offenburg
  • 09.11.20
Lokales
Hochmotiviert: Die Beschäftigten des Klinikums trotzen der Coronakrise.
2 Bilder

Neue Serie "Unsere Helden": Mitarbeiter des Ortenau Klinikums
In der Coronakrise stehen sie an der vordersten Front

Offenburg (gro). Die Coronakrise betrifft alle Bürger, doch einige Berufsgruppen werden besonders gefordert. In unserer neuen Serie "Unsere Helden" wollen wir deren besonderes Engagement im Kampf gegen das Virus würdigen. Die 5.300 Mitarbeiter des Ortenau Klinikums stehen an vorderster Front. Ohne sie und ihre Arbeit könnten die Kranken nicht versorgt werden. Denn zu den üblichen Patientenzahlen drohen nun noch schwer an Corvid-19-Erkrankte. So wurde für alle Beschäftigten eine Urlaubssperre...

  • Offenburg
  • 20.03.20
  • 1
Panorama

Im Grunde...
Ein Schrecken mit Ende

...wussten alle, dass die Zeit, in der die B28 zwischen Appenweier und Oberkirch saniert wird, nicht vergnügungssteuerpflichtig sein wird. Schließlich ist die Straße, die Kehl mit der Schwarzwaldhochstraße verbindet, eine wichtige Ost-West-Verbindung. Nicht nur für Arbeitnehmer, sondern vor allen Dingen für den Güterverkehr. Die Zahl der LKW, die sich nun durch die Ortslagen quälen, sollte man nicht unterschätzen. Das bedeutet für alle, die entlang der ausgewiesenen Umleitungsstrecken leben,...

  • Offenburg
  • 25.09.18
Lokales
In Richtung Oberkirch ist die B28 zur Zeit gesperrt.

B28-Umfahrung
Anlieger leiden unter dem Mehrverkehr

Appenweier/Oberkirch (gro). Seit zwei Wochen wird die B28 zwischen Appenweier und Oberkirch saniert. Dazu ist die wichtige Ost-Westachse für den Verkehr halbseitig in Fahrtrichtung Oberkirch gesperrt. Wer von der B3 aus ins Renchtal fahren möchte, der muss einen Umweg in Kauf nehmen. Die Umleitungsstrecke führt über die B3 durch Appenweier in Richtung Oberkirch-Zusenhofen und wird von dort über Nußbach wieder auf die B28 geleitet. "Das Verkehrsaufkommen von Süd nach Nord auf der B3 ist um...

  • Appenweier
  • 25.09.18
Lokales
Dr. Doris Reinhardt mit Bernhard Bürkle, stellvertretender Diözesangeschäftsführer, und Dr. Bernhard Büchle aus Wolfach.

Die Belastung durch Notdienste ist geringer

Ortenau. Die neue Notfalldienststruktur in Baden-Württemberg war nicht unumstritten: Als die Kassenärztliche Vereinigung (KV) statt der klassischen Notdienste in den Praxen der niedergelassenen Ärzte auf das System von vier Notfallpraxen in der Ortenau umstellte, hagelte es Kritik. Eineinhalb Jahre später ist die Bilanz positiv. „Die neue Struktur wurde gut angenommen“, sagt Kai Sonntag, Pressesprecher der KV. Zum Notdienst sind alle niedergelassenen Ärzte, gleich welcher Fachrichtung,...

  • 15.02.17
Lokales
Wenn ein Baby über Wochen ohne Unterlass weint, brauchen die Eltern Hilfe.

Wenn das Baby nicht mehr aufhört, zu schreien

Ortenau. Für Eltern ist es ein Albtraum – scheinbar ohne Unterlass schreit das Baby, anhaltend, laut. Wo andere selig im Schlaf schlummern, bleibt der eigene Nachwuchs wach. Nichts scheint zu helfen, weder Wiegen noch Trösten. Schreibabys werden die Säuglinge genannt, die ihre Eltern durch ständiges Weinen auf Trab halten. Die Phase beginnt oftmals in der zweiten Lebenswoche und  kann bis zum achten Monat anhalten. „Das ist ganz individuell“, stellt Ana Bela Alves-Kardel, Kinderärztin in der...

  • 23.01.17
Lokales
Zusätzliche Belastungen etwa für das Landratsamt werden durch die Forderung nach Negativzinsen ab Oktober fällig.
3 Bilder

Zur Vermeidung bedienen sich Städte unterschiedlicher Anlageformen
Kommunen sind ebenfalls von Negativzinsen betroffen

Ortenau. „Negativzinsen in Höhe von 0,2 bis 0,4 Prozent wurden uns von Seiten der hiesigen Kreditinstitute zum 1. Oktober angekündigt. Teilweise wird allerdings danach noch ein freier Sockelbetrag von einer Million Euro gewährt“, teilt Peter Hotz, Leiter des Fachbereichs Finanzen bei der Stadt Offenburg, auf Anfrage mit. Auch für das Landratsamt stehen ab Oktober diese finanziellen Belastungen durch die Geldinstitute an, bestätigte die Finanzdezernentin des Kreises, Jutta Gnädig. Anders für die...

  • 23.01.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.