Belastung

Beiträge zum Thema Belastung

Panorama

Im Grunde...
Ein Schrecken mit Ende

...wussten alle, dass die Zeit, in der die B28 zwischen Appenweier und Oberkirch saniert wird, nicht vergnügungssteuerpflichtig sein wird. Schließlich ist die Straße, die Kehl mit der Schwarzwaldhochstraße verbindet, eine wichtige Ost-West-Verbindung. Nicht nur für Arbeitnehmer, sondern vor allen Dingen für den Güterverkehr. Die Zahl der LKW, die sich nun durch die Ortslagen quälen, sollte man nicht unterschätzen. Das bedeutet für alle, die entlang der ausgewiesenen Umleitungsstrecken leben,...

  • Offenburg
  • 25.09.18
  • 15× gelesen
Lokales
In Richtung Oberkirch ist die B28 zur Zeit gesperrt.

B28-Umfahrung
Anlieger leiden unter dem Mehrverkehr

Appenweier/Oberkirch (gro). Seit zwei Wochen wird die B28 zwischen Appenweier und Oberkirch saniert. Dazu ist die wichtige Ost-Westachse für den Verkehr halbseitig in Fahrtrichtung Oberkirch gesperrt. Wer von der B3 aus ins Renchtal fahren möchte, der muss einen Umweg in Kauf nehmen. Die Umleitungsstrecke führt über die B3 durch Appenweier in Richtung Oberkirch-Zusenhofen und wird von dort über Nußbach wieder auf die B28 geleitet. "Das Verkehrsaufkommen von Süd nach Nord auf der B3 ist um...

  • Appenweier
  • 25.09.18
  • 192× gelesen
Lokales
Dr. Doris Reinhardt mit Bernhard Bürkle, stellvertretender Diözesangeschäftsführer, und Dr. Bernhard Büchle aus Wolfach.

Die Belastung durch Notdienste ist geringer

Ortenau. Die neue Notfalldienststruktur in Baden-Württemberg war nicht unumstritten: Als die Kassenärztliche Vereinigung (KV) statt der klassischen Notdienste in den Praxen der niedergelassenen Ärzte auf das System von vier Notfallpraxen in der Ortenau umstellte, hagelte es Kritik. Eineinhalb Jahre später ist die Bilanz positiv. „Die neue Struktur wurde gut angenommen“, sagt Kai Sonntag, Pressesprecher der KV. Zum Notdienst sind alle niedergelassenen Ärzte, gleich welcher...

  • 15.02.17
  • 155× gelesen
Lokales
Wenn ein Baby über Wochen ohne Unterlass weint, brauchen die Eltern Hilfe.

Wenn das Baby nicht mehr aufhört, zu schreien

Ortenau. Für Eltern ist es ein Albtraum – scheinbar ohne Unterlass schreit das Baby, anhaltend, laut. Wo andere selig im Schlaf schlummern, bleibt der eigene Nachwuchs wach. Nichts scheint zu helfen, weder Wiegen noch Trösten. Schreibabys werden die Säuglinge genannt, die ihre Eltern durch ständiges Weinen auf Trab halten. Die Phase beginnt oftmals in der zweiten Lebenswoche und  kann bis zum achten Monat anhalten. „Das ist ganz individuell“, stellt Ana Bela Alves-Kardel,...

  • 23.01.17
  • 41× gelesen
Lokales
Zusätzliche Belastungen etwa für das Landratsamt werden durch die Forderung nach Negativzinsen ab Oktober fällig.
3 Bilder

Zur Vermeidung bedienen sich Städte unterschiedlicher Anlageformen
Kommunen sind ebenfalls von Negativzinsen betroffen

Ortenau. „Negativzinsen in Höhe von 0,2 bis 0,4 Prozent wurden uns von Seiten der hiesigen Kreditinstitute zum 1. Oktober angekündigt. Teilweise wird allerdings danach noch ein freier Sockelbetrag von einer Million Euro gewährt“, teilt Peter Hotz, Leiter des Fachbereichs Finanzen bei der Stadt Offenburg, auf Anfrage mit. Auch für das Landratsamt stehen ab Oktober diese finanziellen Belastungen durch die Geldinstitute an, bestätigte die Finanzdezernentin des Kreises, Jutta Gnädig....

  • 23.01.17
  • 233× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.