Partnerschaft

Beiträge zum Thema Partnerschaft

Lokales
Die Teilnehmer der Exkursion nach Finnland, v. r.: Kerttu Härkönen, Thomas Hauk (Forstamt Baden-Baden), Dr. Simone Stübner (Nationalpark Schwarzwald), Martin Rimmler (Nationalpark Schwarzwald), Natalie Beller (Nationalpark Schwarzwald), Monika Krämer (Nationalparkregion Schwarzwald GmbH), Dr. Antje Wurz (Leader-Region Mittelbaden/ Schwarzwald Hochstraße), Dajana Greger (Leader-Region Nordschwarzwald), Ulrich Döbereiner (Leader-Region Ortenau)

Partnerschaft angestrebt
Delegation reist zum Austausch nach Finnland

Seebach (st). Endlich konnte die Kooperation auch vor Ort bekräftigt werden: Im September war der erste reale Austausch zwischen der Region Oulu in Finnland und dem Nationalpark Schwarzwald, der Nationalparkregion Schwarzwald GmbH sowie den Leader-Regionen möglich. Monatelang konnten auch hierbei – wie bei vielen Projekten weltweit – das erste Kennenlernen und der weitere Austausch nur digital erfolgen. Dabei geht es um ein zukunftsorientiertes Thema, das gerade in Zeiten von Corona und der...

  • Seebach
  • 07.10.21
Marktplatz
Hans Jürgen Kalmbach, Vorstandsvorsitzender von Hansgrohe, und die stellvertretetende Nationalparkleiterin Britta Böhr besiegelten die neue Partnerschaft.

Gemeinsam für Naturschutz
Hansgrohe wird Partner des Nationalparks

Seebach (st). Der Nationalpark Schwarzwald kann sich über eine neue Partnerschaft in der Kategorie „Wirtschaftspartnerschaften“ freuen: Der Sanitärhersteller Hansgrohe mit Sitz in Schiltach wird das Großschutzgebiet vor seiner Haustür ab sofort unterstützen. „Der Schwarzwald ist Teil der Hansgrohe-Identität. Seit 120 Jahren schlägt hier immer noch das Herz unseres Unternehmens. Daher ist es für uns selbstverständlich, dass wir zum Schutz unserer einzigartigen Natur beitragen wollen. Die...

  • Seebach
  • 01.10.21
Lokales
Lahrs Oberbürgermeister Markus Ibert (Vierter von links) und die Delegation aus Dole, bestehend aus Jean-Pierre Cuinet, Jean-Claude Protet, Bürgermeister Jean-Baptiste Gagnoux und Jean-Pascal Fichèche (v. l.)

60 Jahre Städtepartnerschaft
Vorbereitungstreffen mit Delegation aus Dole

Lahr (st). „Wir haben ein facettenreiches und ambitioniertes Jubiläumsprogramm geschnürt“, resümiert Oberbürgermeister Markus Ibert das Arbeitstreffen mit seinem Bürgermeisterkollegen Jean-Baptiste Gagnoux aus Dole. An dem Treffen nahm eine vierköpfige Delegation aus der französischen Partnerstadt teil. Die Städtepartnerschaft zwischen Dole und Lahr besteht seit 1962 und feiert damit im kommenden Jahr ihr 60. Jubiläum. Kooperationen und Beiträge Die beiden Partnerstädte planen für das...

  • Lahr
  • 24.08.21
Marktplatz

Hex vom Dasenstein bleibt weiterhin Partner
Vertrag mit KSC verlängert

Kappelrodeck (st). Seit 16 Jahren ist der Winzerkeller Hex vom Dasenstein Partner des KSC. Dieser Vertrag wurde nun verlängert, so dass die Fußballfans auch weiterhin die Produkte aus dem Winzerkeller beim Karlsruher Sport-Club kredenzt bekommen. „Wir freuen uns sehr über die aktuellen Erfolge des KSC“, gibt Geschäftsführender Vorstand Markus Ell seiner Freude über die Vertragsverlängerung Ausdruck. Der Winzerkeller Hex vom Dasenstein ist stolz darauf, im neuen Stadion an altem Standort mit von...

  • Oberkirch
  • 09.12.20
Marktplatz
Von links: Frank Semling (Vorstand Operations/Arbeitsdirektor, Hansgrohe SE), Hans Jürgen Kalmbach (Vorsitzender des Vorstands Hansgrohe SE), Michael Mack (geschäftsführender Gesellschafter Europa-Park) und Nicolas Mack (Leiter Kooperationen/Sponsoring Europa-Park) haben die Kooperation zwischen Hansgrohe und dem Europa-Park in der Kinderwasserwelt „Lítill Island” um weitere viereinhalb Jahre verlängert.

Hansgrohe und Europa-Park verlängern ihre Kooperation
„Wasser marsch!”

Rust/Schiltach (st). Weiterhin „Wasser marsch!” heißt es in der „Lítill Island – Hansgrohe Kinderwasserwelt” im Europa-Park in Rust. Mit ihrer Unterschrift verlängerten die Vorstände der Hansgrohe Group, Hans Jürgen Kalmbach und Frank Semling, sowie der geschäftsführende Gesellschafter des Europa-Park Michael Mack, ihre Kooperation in der Kinderwasserwelt des Freizeitparks um weitere viereinhalb Jahre, so eine Presseinformation. Seit ihrer Eröffnung im Jahr 2010 begeistert die „Lítill Island –...

  • Rust
  • 12.10.20
Lokales
Das mit einem Gruß versehene Ebersweirer Wappen, ziert den Fessenbacher Maien.
2 Bilder

Partnerschaft hat Bestand
Fessenbacher Maien ziert Ebersweirer Wappen

Was im Februar im Zuge des Reblandtreffens in Ebersweier besiegelt wurde, hat auch im Mai noch Bestand. Ebersweier grüßt seine Partnergemeinde am Maibaum 2020 in Fessenbach mit dem mit einem Gruß versehenen Ebersweirer Wappen. Rückblick; Am 15. Februar 2020 titelte eine Offenburger Tageszeitung: Die Verschwisterung von Ebersweier und Fessenbach an der Fasnacht schlägt närrische Wellen: Die Ortsvorsteher, Horst Zentner aus Ebersweier und Paul Litterst aus Fessenbach, sind glücklich über ihre...

  • Durbach
  • 05.05.20
  • 2
Marktplatz
Partnerschaftstreffen im Nationalpark Schwarzwald, von links:  Markus Dauber (Vorstandsvorsitzender Volksbank in der Ortenau), Dr. Wolfgang Schlund (Leiter des Nationalpark Schwarzwald)

Engagement für Dauerausstellung
Volksbank neuer Partner des Nationalparks

Ortenau (st). Die Volksbank in der Ortenau ist offizieller Partner des Nationalparks Schwarzwald: Nach der Vertragsunterzeichnung, die bereits Ende 2019 vonstattenging, wurde beim ersten Partnerschaftsbesuch am Nationalparkzentrum Ruhestein die generelle Vereinbarung jetzt bekräftigt und im Detail besprochen. „Wir freuen uns über diese neue Partnerschaft. Es ist schön, dass Einrichtungen und Unternehmen aus der Region, wie die Volksbank in der Ortenau, so großes Interesse am Nationalpark haben....

  • Seebach
  • 28.01.20
Lokales
32 Schüler des Gymnasiums Achern feierten das 20-jährige Bestehen der Partnerschaft mit der Schule Saint Ouen in Pont-Audemer.

Schüler des Gymnasiums Achern in der Normandie
20-jährige Partnerschaft gefeiert

Achern (st). Es war ein besonderer Anlass für die von der Organisatorin Marie Bode und ihrem Begleiter Thomas Lang betreute Schülergruppe des Gymnasiums Achern, dieses Schuljahr ihre Partnerschule in der Normandie zu besuchen, wo sie – wie jedes Jahr - ihre Austauschpartner schon gespannt erwarteten. Die Aufnahme der deutschen Schüler durch ihre Gastfamilien war wie immer sehr herzlich. Man konnte sofort feststellen, dass die „Chemie“ zwischen den Austauschpaaren gleich stimmte. Dass dies so...

  • Achern
  • 09.10.19
Lokales
Bianca Gerber-Chavez vor dem neuen Partnerschafts-Schild

Neue Gemeindepartnerschafts-Schilder
Ringsheim und Albigny feiern Jubiläum

Ringsheim (st). Dieses Jahr im Oktober feiern die Gemeinden Ringsheim und das französische  Albigny-sur-Saône ihr 25-jähriges Partnerschaftsjubiläum. Rund 120 Personen aus dem Nachbarland werden im Oktober in Ringsheim erwartet. Rechtzeitig vor dem Jubiläum wurden jetzt in Ringsheim neue Schilder an den Ortseigängen installiert, die auf die Gemeindepartnerschaft hinweisen. Gestaltet wurden die neuen Schilder von der Rathaus-Mitarbeiterin Bianca Gerber-Chavez, die für die Partnerschaft zuständig...

  • Ringsheim
  • 23.08.19
Panorama

Interessante Anknüpfungspunkte für gewinnbringende Partnerschaft
"Jugend ohne Grenzen" als eine gute Chance begreifen

Ortenau (an). Die Partnerschaft des Ortenaukreises mit der bulgarischen Region Vidin entwickelt sich stetig weiter. Ziel des Programms Ortenau-Vidin „Jugend ohne Grenzen – unsere gemeinsame Zukunft“ ist neben der Bildungskooperation mit Schulen der Partnerregion, junge Vidiner Schulabsolventen, aber auch Arbeitskräfte, die aus der Region Vidin stammen, für eine Berufsausbildung oder Weiterqualifizierung bis hin zum Studium in der Ortenau zu gewinnen. Zu dem Kontakt zu Vidin war es 2009...

  • Ortenau
  • 10.10.18
Panorama
 Partnerschaft Gutach - Mühlberg

Partnerschaft zwischen Mühlberg und Gutach
Die Be­geg­nung zweier Gemeinden aus Ost und West

Gutach. Die Partnerschaft Mühlberg – Gutach entstand nicht aus einer eher zufälligen Begegnung zweier Gemeinden, sondern hat ihre Wurzeln in Menschen, die vor langer Zeit von der Elbestadt in den Schwarzwaldort kamen und mit ihrem Wirken wesentlich dazu beitrugen, dass die Besonderheiten dieses Dorfes weithin bekannt wurden. Die Einleitung der Partnerschaftsurkunde von 1991 macht dies deutlich:„Die Stadt Mühlberg/Elbe und die Gemeinde Gutach/Schwarzwaldbahn sind durch das Leben und Wirken des...

  • Gutach
  • 27.08.18
Lokales
Grab von Louis Schermesser mit Schale der Gde. Gutach
4 Bilder

Partnergemeinde Gutach
Besuch des Volksfestes „Les Mariés du Frankental“ in Stosswihr

Gutach/Stosswihr (st). Am Sonntag, 12. August 2018, besuchte eine Gutacher Delegation das Volksfest„Les Mariés du Frankental“ in Stosswihr. Bei diesem Fest heiratete ein Brautpaar und wurde somit in das Festgeschehen miteingebunden. Die Gutacher sind pünktlich zum Beginn des Traugottesdienstes in der evangelischen Kirche in Stosswihr angekommen. Bürgermeister Siegfried Eckert und alle Teilnehmer besuchten auch das Grab von dem an Weihnachten 2016 verstorbenen Bürgermeister Louis Schermesser und...

  • Gutach
  • 13.08.18
Lokales
Die elsässische Stadt Marlenheim, hier das Rathaus, ist seit mehr als 30 Jahren die Partnerstadt von Rust.

Partnerschaft seit 30 Jahren
Rust und Marlenheim sind eng verbunden

Rust/Marlenheim (krö). Seit über 30 Jahren besteht die Partnerschaft zwischen den Gemeinden Marlenheim in Frankreich und Rust. Das elsässische Marlenheim liegt etwa 20 Kilometer westlich von Straßburg an der Nationalstraße 4. Das Städtchen befindet sich im Tal der Mosig und ist umgeben von Hügeln der Vorbergzone der Vogesen, auf denen seit Jahrhunderten hervorragender Wein wächst, so der weiße „Grand Cru du Steinklotz“ oder der rote „Rouge de Marlenheim“. Der Ort hat eine bewegte Geschichte...

  • Rust
  • 03.04.18
Lokales
Feiern gemeinsam (v. l.): Barbara Huber Bernard Modry, Bürgermeister Stefan Hallenbach, Bürgermeister Michel Herr, Albert Schneider, Isabelle Martz, Ginette Vasconi und Alfred Robinius

Treffen des badischen und elsässischen Partnerschaftskomitees
Kappelrodeck und Rosheim feiern im Juni

Kappelrodeck (st). Im Jahr des 55-jährigen Bestehens des Elysee-Vertrags trafen sich Vertreter der Gemeinde Kappelrodeck mit den elsässischen Kollegen der Partnergemeinde Rosheim um Bürgermeister Michel Herr in der Rotweingemeinde. „Schon der erste Bundespräsidenten, Theodor Heuss, wusste, dass ohne Gemeinden kein Staat zu machen ist“, so Bürgermeister Stefan Hattenbach. Dies gelte heute in besonderer Weise auch für Europa, das erst durch das tatsächliche Leben des europäischen Gedankens durch...

  • Kappelrodeck
  • 26.03.18
Lokales
Gemeinsam feiert es sich immer am besten.

Ringsheim und Albigny seit 1992 eng verbunden
Partnerschaft hat nichts an Bedeutung verloren

Ringsheim (krö). Schon vor über 25 Jahren begannen die Kontakte zwischen der Gemeinde Ringsheim und der französischen Gemeinde Albigny sur Saône, 450 Kilometer von Ringsheim, in der Nähe von Lyon gelegen. Die beiden etwa gleich großen Gemeinden fanden mithilfe des Instituts für europäische Partnerschaften in Bonn zusammen, das Städtepartnerschaften vermittelte. Nach ersten gegenseitigen Besuchen waren sich die beiden Bürgermeister und Gemeinderäte bald sicher, eine Partnerschaft tatsächlich...

  • Ringsheim
  • 27.02.18
Lokales
Zum 50-jährigen Jubiläum der Partnerschaft zwischen Seebach und Ottrott wurde die Verschwisterung per Urkunde erneuert.

50 Jahre Partnerschaft zwischen Seebach und Ottrott wurden gefeiert
Eine lange Freundschaft ganz im Gedanken Europas

Seebach (gat). Auch wenn sich das Wetter am Sonntag überwiegend grau und regnerisch zeigte, Seebach strahlte im Festschmuck prächtiger Fahnen und schon am Morgen war das Dorf auf den Beinen. Grund war, dass Seebach seine 50-jährige Verschwisterung mit der französisch-elsässischen Gemeinde Ottrott feierte, und so wehten im Ort die Seebacher und die Ottrotter Fahne, die deutsche und die französische Fahne und weitere mehr. Eine Europa-Flagge signalisierte, in welchem großen Zusammenhang die...

  • Seebach
  • 03.07.17
Lokales
Das Kappelrodecker Partnerschaftskomitee (v. l. n. r.): Jürgen Köninger, Johannes Börsig, Michael Huber, Stefan Hattenbach, Werner Wölfl, Günther Gallwitz, Klaus-Peter Mungenast, Partnerschaftskomitee-Vorsitzender Albert Schneider, Carolin Groessel, Barbara Huber und Andrea Meier

Möglichkeiten zur Begegnung
Eine lebendige Partnerschaft wird jetzt im Herbst gefeiert

Kappelrodeck (st). Vor wenigen Tagen fand die Jahresversammlung des deutsch-französischen Partnerschaftskomitees in Kappelrodeck statt, zu der der Vorsitzende Albert Schneider eingeladen hatte. In seinem Rückblick auf die vergangenen zwölf Monate konnte er eine beeindruckende Bilanz der partnerschaftlichen Beziehungen zwischen Rosheim und Kappelrodeck präsentieren: Ob aktive Teilnahme beim Kürbisfest, offizielles Partnerschaftsfest, Burgunderfest, schulischer Austausch, gemeinsame Exkursionen...

  • Kappelrodeck
  • 26.05.17
Lokales
Seit mehr als 50 Jahren gehen die Freunde aus den Partnergemeinden Oberwolfach und Still gemeinsame Wege.

Die Gemeinden Oberwolfach und das elsässische Still pflegen rege Kontakte
Seit mehr als 50 Jahren in Freundschaft verbunden

Oberwolfach (cao.) Eine der ältesten Gemeindepartnerschaften am Oberrhein besteht zwischen Oberwolfach und der elsässischen Gemeinde Still im Département Bas-Rhin. "Die Verschwisterung hatte ihren Ursprung in der persönlichen Freundschaft zweier Musiker, Josef Haug aus Still und Otto Echle aus Oberwolfach. Beide waren im Zweiten Weltkrieg an der Ostfront im Einsatz und versprachen sich ihre Freundschaft, wenn sie beide heil vom Kriegseinsatz wieder nach Hause kommen sollten. So gab es bereits...

  • Oberwolfach
  • 11.04.17
Lokales
Das Foto entstand beim jüngsten Besuch einer Gutacher Delegation in Stosswihr. Der damalige Bürgermeister von Stosswihr, Louis Schermesser, (3. v. l.) ist inzwischen leider verstorben.

Gutach unterhält Städtepartnerschaften mit Mühlberg und Stosswihr
Freundschaften wurden früh gesät und immer gepflegt

Gutach (cao). Seit dem 3. Mai 2003 ist es offiziell: Gutach und Stosswihr im Elsass sind Partnergemeinden. Die Verbindung zur Gemeinde im benachbarten Elsass besteht aber schon viel länger, nämlich seit 1958, als das Gutacher Ehepaar Max und Inge Ringwald mit der Pflege von Kriegsgräbern in Horodberg, einer Nachbargemeinde von Stosswihr, begonnen hatte. "Aus diesem Projekt entwickelten sich vielfältige Kontakte", heißt es seitens der Gemeinde Gutach. Die letzten Einzelheiten bezüglich der...

  • Gutach
  • 08.03.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.