Standorte

Beiträge zum Thema Standorte

Marktplatz

E-Werk Mittelbaden schließt Kundencenter
Kassenautomaten benutzbar

Lahr (st). Mit Blick auf die steigenden Infektionszahlen durch das Coronavirus und der seit Mittwoch, 17. November,  geltenden Alarmstufe im Land Baden-Württemberg schließt das E-Werk Mittelbaden aus Sicherheitsgründen die Kundencenter an den Standorten Offenburg, Lahr, Hausach und Kehl für den Publikumsverkehr. Die Schließung beginnt ab Donnerstag, 8. November 2021, und dauert bis zur Beendigung der Alarmstufe. Für Kunden, die Barzahlungen tätigen möchten, sind die Kassenautomaten in Lahr und...

  • Lahr
  • 18.11.21
Marktplatz

PWO: Erfolgreiche Entwicklung
Neugeschäft übertrifft Erwartungen 2021

Oberkirch (st). Der PWO-Konzern hat mit einem EBIT vor Währungseffekten von 17,3 Millionen Euro bereits nach den ersten neun Monaten die Prognosespanne für das Gesamtjahr 2021 von 15 bis 18 Millionen Euro erreicht. Damit dokumentiere man die erfolgreiche Steuerung in einer herausfordernden Marktphase: Trotz hoher Volatilität aufgrund von Versorgungsengpässen insbesondere bei Halbleitern und daraus folgend erhebliche Produktionskürzungen sowie massiver Kostensteigerungen sei das Unternehmen auf...

  • Oberkirch
  • 03.11.21
Lokales
Der Messanhänger kann an verschiedenen Orten eingesetzt weren.
2 Bilder

Mobiler Blitz-Anhänger
Flexible Möglichkeiten zur Tempoüberwachung

Lahr (st). Seit Montag, 13. September, kontrolliert die Stadt Lahr erstmals die Geschwindigkeit im Straßenverkehr mit einem neu angeschafften Messanhänger. Der semi-stationäre Messanhänger ermöglicht eine 24-stündige flexible Verkehrskontrolle. Zunächst wird das Gerät aufgrund des Schulanfangs hauptsächlich im Bereich von Schulen aufgestellt, so die Stadt in einer Pressemitteilung. Der Standort wird mehrmals im Monat gewechselt. „In der vergangenen Zeit wurde immer wieder der Wunsch nach...

  • Lahr
  • 14.09.21
Marktplatz
Holding-Geschäftsführung der Graf Hardenberg-Gruppe Volker Brecht (l.) und Peter Benz

Graf Hardenberg wächst weiter
Übernahme der Autohäuser der "Link.Gruppe"

Karlsruhe/Offenburg/Lahr (st). Die große Karlsruher Autohandelsgruppe Graf Hardenberg wächst stetig und nachhaltig in der Region Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Mit dem aktuellen Erwerb der zwei Standorte und damit der drei Betriebe der "Link.Gruppe" im Ortenaukreis wird die Graf Hardenberg-Gruppe damit künftig an 17 Standorten, mit 33 Betrieben und über 1.600 Mitarbeitern der kompetente und zuverlässige Partner für die Marken Volkswagen PKW, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Audi, Škoda, SEAT,...

  • Offenburg
  • 14.10.20
Lokales
Gut besucht war die Sitzung des Haupt- und Planungsausschusses in Offenburg am Montagabend.
2 Bilder

Windschläg oder Holderstock?
Standortsuche für Klinikneubau

Offenburg (gro). "Es ist der Auftakt und nicht der Endpunkt", stellte Oberbürgermeister Marco Steffens in der Sitzung des Haupt- und Planungsausschusses der Stadt Offenburg am Montagabend fest. Rund 150 Bürger waren gekommen, um sich auf den neuesten Stand in Sachen Klinikneubau in Offenburg zu bringen. Unter ihnen viele aus Windschläg oder Bühl, die mit der Aussicht auf ein großes Klinikum in ihrem Ortsteil nicht einverstanden sind. Christian Keller, Geschäftsführer Ortenau Klinikum, führte in...

  • Offenburg
  • 12.02.19
Lokales
Das Areal des Ortenau Klinikums könnte in ein paar Jahren eine neue Nutzung erfahren – im Falle eines Neubaus.

Schreckgespenst Klinikschließungen?
Jürgen Grossmann wäre als Besitzer entspannt

Ortenau (rek). Bad Peterstal, Sasbachwalden oder Durbach – einige Ortenauer Kommunen mussten bereits leidliche Erfahrungen machen mit der Schließung von Kliniken und der daraus resultierenden Überlegung: Was tun mit der Immobilie oder dem Grundstück? Wenn es nach dem Gutachten "Agenda 2030" für das Ortenau Klinikum ginge, werden möglicherweise in Offenburg und Achern neue Kliniken gebaut. Da stellt sich wieder die Frage, nach der Zukunft der Gebäude, der Grundstücke und der Nutzung. "Als...

  • Ortenau
  • 28.04.18
Lokales
Wie viele Standorte wird das Ortenau Klinikum künftig haben oder wo werden diese liegen? Vor allem an dieser Frage erhitzen sich derzeit die Gemüter.

Kreisrat könnte zeitnah Weichen stellen
Droht Streit um Ortenau Klinikum?

Ortenau (ag). Die Zukunft des Ortenau Klinikums erhitzt weiterhin die Gemüter. Eins ist seit Mai 2017 klar: Die neun Standorte des kreiseigenen Ortenau Klinikums können so nicht gehalten werden, ohne ein großes Defizit einzufahren. Tatsächlich ist der Kreistag im vergangenen Sommer auch mit großer Mehrheit dem Model Landrat gefolgt und hat weitreichende Strukturveränderungen beschlossen (wir berichteten). Diese ermöglichen jedoch lediglich eine Übergangsphase. Offen ist nach wie vor, wie das...

  • Ortenau
  • 06.02.18
Lokales
Ortenau Klinikum in Kehl

Christian Keller zum Ortenau Klinikum
Zusammenführung der Standorte auf gutem Weg

Ortenau (st). Die Planungen des Ortenau Klinikums für die Zusammenführung der Klinikstandorte Gengenbach, Kehl und Offenburg sind auf einem guten Weg. Wie Ortenau Klinikum-Geschäftsführer Christian Keller in einer Sitzung des Krankenhausausschusses des Ortenaukreises berichtete, seien die bereits bestehenden guten und engen Kontakte beider Klinikleitungen, insbesondere im ärztlichen und pflegerischen Bereich der Standorte Offenburg und Kehl genutzt worden, um die Detailplanungen voranzubringen....

  • Ortenau
  • 10.11.17
Lokales
Einfach in der Anwendung kann ein Automatischer Externer Defibrillator Leben retten.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, um die Standorte der Geräte zu erfahren
Defibrillatoren retten Leben, aber wo befinden sie sich?

Ortenau (gro). "Die häufigste Ursache für den akuten Herztod ist das Auftreten von Herzkammerflimmern, welches eine schwere Störung der elektrischen Abläufe im Herzmuskel darstellt und zum sofortigen Herzstillstand führt", erklärt Prof. Dr. med. Manfred Mauser, Chefarzt der medizinischen Klinik und Leiter des Herzinfarktzentrums am Ortenau Klinikum in Lahr, dem einzigen Akutkrankenhaus im Ortenaukreis, das rund um die Uhr mittels Notfall-Herzkatheteruntersuchung Herzinfarkte behandelt....

  • Rheinau
  • 25.07.17
Lokales
Stellten die Ergebnisse des Krankenhausausschusses vor (v. l.): Dr. Reinhard Müller, Unternehmensentwicklung Ortenau Klinikum, Christian Keller, Geschäftsführer und Landrat Frank Scherer.

Krankenhausausschuss legt erste Schritte für Zukunft des Ortenau Klinikums fest
Bleiben neun Standorte oder wird auf drei reduziert?

Offenburg (gro). Die Krankenhauslandschaft in der Ortenau wird sich verändern, wie sehr, das wird sich in den nächsten Wochen entscheiden. In seiner gestrigen Sitzung hat der Krankenhausausschuss des Kreistages einstimmig beschlossen, dass verschiedene Modelle vertieft untersucht werden, um interne Einsparmöglichkeiten und Synergien im Verbund auszuschöpfen. "Damit wollen wir kurzfristig rund eine Million Euro einsparen", so Landrat Frank Scherer. Möglich seien auch zwei Millionen Euro....

  • Offenburg
  • 24.05.17
Panorama

Fußnote
Von Strategien und Standorten

Keine Frage, in der Ortenau lässt es sich gut leben. Die Wirtschaft floriert, es gibt kaum Arbeitslosigkeit. Im Gegenteil, Firmen suchen Fachkräfte. Um solche hierher zu locken, verweisen sie auch gerne auf den tollen Standort: viel Sonne, herrliche Landschaft, leckere Küche und gutes Freizeitangebot. Stimmt alles, bloß krank sollte man hier nicht werden. Für einen Zugezogenen ist es beispielsweise in Offenburg eine echte Herausforderung, einen Arzt zu finden. Immerhin gibt es dort zwei...

  • Offenburg
  • 19.05.17
Panorama

Im Grunde...
Nur der Blick aufs Geld?

...ist noch nichts beschlossen, aber einiges ist aus den nicht-öffentlichen Sitzungen des Kreistages zur Entwicklung der Krankenhauslandschaft in der Ortenau durchgesickert: Wenn es nur ums Geld geht, dann bleiben zwei von derzeit neun Standorten übrig. Aber darf das Gesundheitswesen nur unter rein wirtschaftlichen Aspekten bewertet werden? Neun Standorte im größten Flächenkreis in Baden-Württemberg sind nicht viel. Würden davon sieben wegfallen, bedeutet das weite Anfahrtswege für die...

  • Kehl
  • 17.05.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.