Straßenbau

Beiträge zum Thema Straßenbau

Lokales
Oberbürgermeister Klaus Muttach

Straßenbauprojekte des Kreises
Ungleichbehandlung nicht vermittelbar

Achern (st). Nach der Ablehnung einer Gleichbehandlung der Straßenbauprojekte des Ortenaukreises im Renchtal und im Achertal mit dem Umfahrungsprojekt im südlichen Ortenaukreis zeigt sich Acherns Oberbürgermeister Klaus Muttach dankbar für die geschlossene Unterstützung der CDU-Kreisräte für die Interessen des Achertals und des Renchtals. Warum die anderen Fraktionen hierbei unterschiedliche Maßstäbe anwenden und frühere Aussagen des Landrats zur Finanzierung des nicht nur für Achern und...

  • Achern
  • 07.10.21
Lokales

Finanzierung beim Straßenbau
OB fordern einheitliche Regeln

Ortenau (st). Mit Umfahrungsstraßen zur Entlastung von stark frequentierten Ortsdurchfahrten, insbesondere von Kippenheim im Süden des Ortenaukreises, Zusenhofen, Nußbach und Stadelhofen im Renchtal und Achern/Sasbach, werden aktuell drei große Kreisstraßenbauprojekte geplant, welche den von Lärm und Abgasen geplagten Menschen höhere Lebensqualität sichern sollen. Direktere Verbindungen für den motorisierten Verkehr werden Verkehrswege reduzieren und Radwegeanreize zum Umstieg auf Fahrräder...

  • Ortenau
  • 01.10.21
Marktplatz
Ortsbesichtigung an der Straßenbaustelle. Vertreter der Gemeinde und des Hotels begutachten einen neuen Streckenabschnitt. Von links: Markus Waidele, Matthias Börsig, Herbert Bruder, Gemeinde Bad Peterstal-Griesbach, Meinrad Schmiederer, Hotel Dollenberg, Markus Rinderle, Firma Knäble

Busse nehmen Strecke übers "Dollenberg"
Schmiederer wird zum Straßenbauer

Bad Peterstal-Griesbach (st). In der Pandemie kommen Gastwirte ja auf mancherlei Ideen, um ihre Zwangslage zu verbessern. Eher seltener dürfte es sein, dass dabei ein Hotelier zum Straßenbauer wird, wie es jetzt in der Schwarzwald-Doppelgemeinde Bad Peterstal-Griesbach der Fall ist. Dort baut Meinrad Schmiederer, Patron des "Schwarzwald Resorts Dollenberg", die enge und steile Zufahrt von der B28 hinauf zu seinem Hotel aus – obwohl es sich um eine Gemeindestraße handelt. Aber im Straßenbau ist...

  • Bad Peterstal-Griesbach
  • 23.04.21
Lokales

Trotz der Corona-Krise
Im Jahr 2020 hohe Investitionen in Straßenbau

Stuttgart/Ortenau (st). Die Straßenbauverwaltung Baden-Württemberg hat im Jahr 2020 für Autobahnen, Bundesstraßen und Landesstraßen Maßnahmen in Höhe von 1,4 Milliarden Euro umgesetzt. Erneut lag der Schwerpunkt auf Erhalt, Ertüchtigung und Sanierung des bestehenden Netzes. Verkehrsminister Winfried Hermann betonte: „Baden-Württemberg braucht eine leistungsfähige Infrastruktur. Insbesondere die Erhaltung von Straßen und Brücken sowie ein angemessener Umbau, Ausbau und Neubau sichern ein...

  • Ortenau
  • 03.03.21
Lokales

Investitionen auf Rekordniveau
370 Millionen Euro für den Straßenbau

Freiburg/Ortenau (st). Im Regierungsbezirk Freiburg wurden im vergangenen Jahr rund 370 Millionen Euro aus Mitteln des Bundes und des Landes in den Straßenbau investiert. „Das sind Investitionen auf Rekordniveau. Wir konnten die Bau- und Planungsaktivitäten trotz Corona steigern und damit während der Pandemie auch die regionale Wirtschaft fördern. Besonders freut es mich, dass 135 Millionen Euro in den Erhalt der bestehenden Straßen geflossen sind. Wenn wir das bestehende Netz nicht in gutem...

  • Ortenau
  • 02.03.21
Lokales
Die Straßenbauarbeiten im Kappelrodecker Eichenwäldeleweg und Brandrain sind in vollem Gange.

Straßensanierung im Eichenwäldeleweg und Brandrain
Arbeiten in vollem Gange

Kappelrodeck (st). Viel Geld investiert die Gemeinde Kappelrodeck in die Bestandsinfrastruktur in Wohngebieten. Haben in Neubaugebieten für die erstmalige Herstellung der Erschließung die Grundstückseigentümer in der Regel die vollständigen Kosten zu tragen, so trägt bei der Sanierung von Straßen in Wohnbaugebieten die Gesamtheit der Gemeindegemeinschaft die Kosten. Rund 330.000 Euro eingeplant Insgesamt 323.000 Euro hat die Gemeinde alleine 2019 eingeplant, um den vorhandenen...

  • Kappelrodeck
  • 08.07.19
Lokales
Bürgermeister Michael Welsche (v. links), Ralf Ludwig vom Bauamt und Bauamtsleiter Roland Mündel mit den Plänen

Fertigstellung im Juli
Endausbau der Straße Am Viehgrund

Rheinau-Freistett (st). Bereits seit Mitte März sind die Endausbauarbeiten der Straße Am Viehgrund in Freistett in vollem Gange. Derzeit werden die Randeinfassungen für Schrammbord und Gehweg hergestellt. Die Baumaßnahme umfasst den Ausbau der provisorisch aufgebrachten Asphaltschicht der bereits angelegten Straße sowie den endgültigen Endausbau der Straße. Der durch frühere Baumaßnahmen vorhandene frostsichere Unterbau wird beibehalten und bei Bedarf angeglichen. Das Oberflächenniveau wird...

  • Rheinau
  • 23.05.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.