Mobilität

Beiträge zum Thema Mobilität

Lokales
Übersichtskarte Radschnellwege Region Südlicher Oberrhein

Radschnellwege in der Ortenau
Ergebnisse der Machbarkeitsstudie vorgestellt

Ortenau (st). Radschnellwege bieten neue Chancen für eine klimafreundlichere Mobilität. Gerade für E-Bike- und Pedelecnutzer machen sie neue Reichweiten im Radverkehr möglich und können insbesondere Pendler zum Umstieg aufs Rad bewegen. Auch im Ortenaukreis sollen in den kommenden Jahren Radschnellwege entstehen und den Landkreis noch fahrradfreundlicher machen. In der Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Technik des Ortenaukreises am Dienstag, 10. Mai, wurden die Ergebnisse zweier...

  • Ortenau
  • 11.05.22
Lokales
Landrat Frank Scherer (l.) und CEA-Präsident Frédéric Bierry erneuern bei ihrem jüngsten Treffen in Strasbourg die Vereinbarung zur Zusammenarbeit.

Ortenau und Elsass verstärken Zusammenarbeit
Tourismus, Kultur und mehr

Ortenau (st). Zu einem politischen Austausch trafen sich kürzlich Frédéric Bierry, Präsident der europäischen Gebietskörperschaft Elsass (CeA), und Frank Scherer, Landrat des Ortenaukreises und Präsident des Eurodistrikts Strasbourg-Ortenau, in Strasbourg. Bei ihrem Treffen, das seit 2017 regelmäßig stattfindet, erneuerten und bekräftigten die beiden Politiker ihre Vereinbarung zur Zusammenarbeit. Die anfänglichen Kooperationsbereiche Kinderschutz, Gesundheit, Zweisprachigkeit, Beschäftigung...

  • Ortenau
  • 07.04.22
Lokales

Für Mobilität im Regierungsbezirk
Über 200 Millionen Euro investiert

Ortenau (st). Im Regierungsbezirk Freiburg wurden im vergangenen Jahr rund 205 Millionen Euro aus Mitteln des Bundes und des Landes in den Straßenbau investiert. In diesem Jahr werden voraussichtlich Aufträge in vergleichbarer Höhe vergeben, heißt es aus dem Regierungspräsidium Freiburg (RP). „Unsere Investitionen in den Erhalt und den Ausbau von Straßen und Radwegen im Regierungsbezirk Freiburg haben weiterhin ein sehr hohes Niveau. Damit stärken wir die Infrastruktur unserer Region, wovon die...

  • Ortenau
  • 05.04.22
Lokales
Markus Metz

Stadt Achern
Markus Metz neuer Radverkehrsbeauftragter

Achern (st). Trotz Bevölkerungs- und Wirtschaftswachstum in Achern konnte der Energieverbrauch in der Stadt von 2013 bis 2019 um fast 50.000 Megawattstunden von 808.000 auf 760.000 Megawattstunden gesenkt werden. Hierbei machen sich verschiedene Faktoren wie die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED bemerkbar“, zieht Oberbürgermeister Klaus Muttach eine positive Bilanz. Über die Hälfte des Energieverbrauchs entfalle aber auf die Mobilität, 33 Prozent auf den Verkehr auf der Autobahn, 18...

  • Achern
  • 09.03.22
Lokales
Bereits seit einigen Jahren setzt die Stadt Oberkirch bei ihren Dienstfahrzeugen auf Elektroautos. Die Aufnahme zeigt eines vor der öffentlichen Ladesäule auf dem Rathaushof.

Oberkircher Mobilitätsgespräch
50 Teilnehmer im virtuellen Austausch

Oberkirch (st). "Einsteigen" lautete der Titel des ersten Oberkircher Mobilitätsgesprächs am Donnerstag, 20. Januar. Knapp 50 Teilnehmer schalteten sich nach Angaben der Stadtverwlatung zu der von der Initiative "Oberkirch mobil" und der Stadt Oberkirch gemeinsam organisierten Online-Veranstaltung zu. Oberbürgermeister Matthias Braun freute sich in einem ersten Fazit sowohl über das große Interesse und die Vielzahl der gestellten Fragen als auch über die praktischen Anregungen, die die Beiträge...

  • Oberkirch
  • 26.01.22
Lokales
Eindrücklich wurden die unterschiedlichen Bremswege beim Nachhaltigkeitstag 2021 verdeutlicht. Die Reduzierung der Fahrzeuggeschwindigkeit von 50 auf 30 Stundenkilometer führt zu einer deutlichen Reduzierung des Bremswegs und damit zu einer Erhöhung der Verkehrssicherheit.

Stadtverwaltung und Bürger im Austausch
Mobilität im ländlichen Raum

Oberkirch (st). Stadt im Gespräch mit lokalen Akteuren. Virtueller Austausch über Ergebnisse der Wunschzettelaktion am Nachhaltigkeitstag 2021. Ergebnisse finden Eingang in „Oberkircher Mobilitätsgespräche“ und das künftige kommunale Mobilitätskonzept. „Ich möchte mich bei allen beteiligten Akteuren des Nachhaltigkeitstags für ihr Engagement bedanken“, hob Bürgermeister Christoph Lipps zu Beginn des digitalen Dialogs hervor. Zu dem virtuellen Austausch hatten sich Meinrad Heinrich,...

  • Oberkirch
  • 14.01.22
Lokales
Mit dem Förderprogramm "Klimafreundlich Leben" will die Rheinstadt Bürger zu einer klimabewussten Lebensweise motivieren.

Klimafreundliche Lebensweise
Stadt Kehl setzt finanzielle Anreize

Kehl (st). Das Förderprogramm "Klimafreundlich Wohnen" heißt nach einem Gemeinderatsbeschluss seit dem 1. Januar "Klimafreundlich Leben". Die Komponente Mobilität soll zukünftig stärker betont werden und bei Mietern finanzielle Anreize für eine klimafreundliche Lebensweise setzen. Im Jahr 2021 wurden die bereitgestellten Haushaltsmittel in Höhe von 27.000 Euro bereits bis März vollständig ausgeschöpft. Städtische Fördermittel aufgestockt Die meisten Anträge auf Förderung gingen für...

  • Kehl
  • 12.01.22
Lokales
Beim ersten Termin der "Oberkircher Mobilitätsgespräche" steht die Mobilitätswende im Fokus.
2 Bilder

Diskussionsabend
Oberkircher Mobilitätsgespräche starten digital

Oberkirch (st). Im Oberkircher Amtsblatt „Rundblick“ vom 23. Dezember 2021 wurde der Abend bereits angekündigt. Am 20. Januar, um 19 Uhr heißt es „Oberkircher Mobilitätsgespräche: einsteigen“. Die Stadt Oberkirch und die Bürgerinitiative „Oberkirch mobil“ laden zu einem ersten Informations- und Diskussionsabend zur Mobilitätsentwicklung in Oberkirch und in der Region ein. Pandemiebedingt findet die Veranstaltung rein digital statt. Eine Einwahl ist ohne vorherige Anmeldung ab 18.45 Uhr und bis...

  • Oberkirch
  • 05.01.22
Lokales
Karte des Radwegs (grün) zwischen Friesenheim und Meißenheim/

Konzept für Übergangslösung
Lückenschluss für Radweg zwischen Friesenheim und Meißenheim

Friesenheim/Meißenheim (st). Das Regierungspräsidium Freiburg (RP) bringt gemeinsam mit den Gemeinden Friesenheim und Meißenheim den Lückenschluss für den Radweg entlang der L118 auf den Weg. Auf das weitere Vorgehen hierzu einigten sich Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer und RP-Abteilungsleiter Karl Kleemann mit den Bürgermeistern Erik Weide (Friesenheim) und Alexander Schröder (Meißenheim) bei einem Gespräch am vergangenen Freitag in Freiburg. Im Rahmen eines Kooperationsprojekts wird das...

  • 09.08.21
Lokales

Fahrrad im Fokus
Die Stadt Lahr schreibt Radverkehrskonzept fort

Lahr (st). Das Stadt- und Verkehrsplanungsbüro Kaulen hat das Rad- und Fußwegekonzept der Stadt Lahr aus dem Jahr 2010 für den Radverkehr fortgeschrieben. Das neue Radverkehrskonzept empfiehlt unter anderem die Einrichtung von Fahrradstraßen und zeigt weitere Maßnahmen auf, mit denen sich das bestehende Radwegenetz verbessern und ausbauen lässt. Die Stadt Lahr hat in ihrem Verkehrsentwicklungsplan das Ziel festgeschrieben, den Anteil des Radverkehrs am Modal Split – der Kenngröße zur Aufteilung...

  • Lahr
  • 24.06.21
Lokales
Die Bauarbeiten für den Ausbau des Bahnhofs sollen noch in diesem Jahr beginnen.

Bahnhof Ringsheim/Europa-Park
Land sagt Förderung von 277.000 Euro zu

Ringsheim (st). Wie das Regierungspräsidiums Freiburg (RP) mitteilt, wird das Land Baden-Württemberg den Ausbau des Bahnhofs Ringsheim/Europa-Park mit voraussichtlich rund 277.000 Euro fördern. Die Bauarbeiten sollen noch in diesem Jahr beginnen. Nachhaltige Mobilität „Der Ausbau des Bahnhofs Ringsheim ist ein wichtiger Beitrag zur nachhaltigen Mobilität in unserer Region und damit zum Klimaschutz. Neben dem Tourismus profitieren davon die Menschen in Ringsheim und den umliegenden Gemeinden“,...

  • Ringsheim
  • 10.06.21
Lokales
Über die Eröffnung der Zubringerlinie von Bad Griesbach über den Dollenberg zum Kniebis freuten sich (v.l.n.r.): Chefkoch Martin Herrmann (Hotel Dollenberg), Bürgermeister Meinrad Baumann, Staatssekretär Volker Schebesta MdL, Hotelier Meinrad Schmiederer (Hotel Dollenberg), Landrat Frank Scherer, Landrat und Nationalpark-Rat-Vorsitzender Klaus Rückert, Polizeipräsident Reinhard Renter, Dezernent Michael Loritz und Straßenbauamtsleiter Roland Gäßler.

Für ökologischen Tourismus und Mobilität
Zubringerbus-Linie eingeweiht

Bad Peterstal-Griesbach (st). Im Rahmen einer offiziellen Eröffnungsfeier an der neu eingerichteten Bushaltestelle „Dollenberg“ gaben Landrat Frank Scherer und die Familie Schmiederer vom Hotel Dollenberg am Montagnachmittag, 7. Juni, gemeinsam mit zahlreichen Vertretern der Landes-, Kreis- und Kommunalpolitik und des Tourismus den Startschuss für die neue Nationalpark-Zubringerbuslinie. Sie bringt künftig Touristen und Einheimische vom Bahnhof Bad Peterstal-Griesbach über die neuausgebaute...

  • Bad Peterstal-Griesbach
  • 08.06.21
Lokales
Symbolische Freigabe: Baubürgermeister Tilman Petters (v. l.), Nicolas Knäble von der Firma Knäble Straßenbau und Uwe Schade vom Erschließungsträger STEG (von links) greifen zur Schere.
2 Bilder

Zweiter Bauabschnitt fertiggestellt
Erschließung des Baugebiets Hosenmatten II

Lahr (st/ds). Raum für 120 Bauplätze in einer der schönsten Lagen der Lahrer Kernstadt: Der zweite Bauabschnitt des Wohngebiets Hosenmatten II ist erschlossen – der Kanalbau, der Straßenbau sowie die Versorgungsarbeiten sind fertiggestellt. „Das Baugebiet Hosenmatten II ist ein wesentlicher Baustein unserer Stadtentwicklungspolitik mit dem Ziel, ein breites Spektrum an Wohnraumqualitäten in Lahr zu schaffen. Die hohe Nachfrage nach Bauplätzen in diesem Gebiet bestätigt, dass wir mit unseren...

  • Lahr
  • 19.05.21
Lokales

Befragung für Gesamtverkehrskonzept
Wie mobil ist der Ortenaukreis?

Ortenau (st). Wie mobil ist der Ortenaukreis? Welche Wege legen die Bürgerinnen und Bürger in den einzelnen Städten und Gemeinden im Ortenaukreis zurück und welche Verkehrsmittel werden dafür genutzt? Um Antworten auf diese und andere Fragen zu finden, hat der Ortenaukreis eine Mobilitätsbefragung in Auftrag gegeben. Ziel: Gesamtverkehrskonzept Die Verkehrsinfrastruktur und das Mobilitätsangebot im gesamten Landkreis sollen durch ein Gesamtverkehrskonzept verbessert und nachhaltig...

  • Ortenau
  • 18.05.21
Lokales
Stephan Hielscher (links) und Christian Jakob haben die Initiative „Oberkirch mobil“ gegründet.

„Oberkirch mobil“ will Angebote optimieren
Neue Mobilitätsbausteine

Oberkirch (st). Die „Initiative Oberkirch mobil“, vor wenigen Monaten von Stephan Hielscher und Christian Jakob gegründet, hat sich zum Ziel gesetzt die bestehenden Mobilitätsangebote Oberkirchs noch attraktiver zu gestalten und durch nachhaltige neue Angebote gezielt zu ergänzen. Dabei sei es den beiden wichtig die Oberkircher Bürger bei den Maßnahmen miteinzubeziehen. „Um für uns Oberkircher ein attraktives Angebot zu schaffen, das uns ein Plus an Lebensqualität bietet, müssen alle Bürger die...

  • Oberkirch
  • 17.05.21
Lokales
Mareike Siegloch, strategische Verkehrsplanung (v. l.), Baubürgermeister Oliver Martini und Dr. Thilo Becker, Fachbereichsleiter Tiefbau und Verkehr, stellen den Masterplan Verkehr OG 2035 vor.

Bürgerbeteiligung Masterplan Verkehr OG 2035
Mobilität der Zukunft

Offenburg (gro). Wie soll sich der Verkehr in Offenburg entwickeln? Die Antworten auf diese nur scheinbar einfache Frage soll der Masterplan Verkehr OG 2035 geben. Ende März fand bereits eine Klausurtagung des Offenburger Gemeinderats dazu statt, am Dienstag, 13. April, startete auf dem Portal mitmachen/offenburg.de die erste Beteiligungsphase der Bürger. Bis zum 2. Mai können sich Interessierte mit ihren Ideen und Vorschlägen in die Diskussion einbringen.  "Der Plan wird in fünf Phasen...

  • Offenburg
  • 13.04.21
Lokales

Fördermittel für Radschnellweg
Schnell von Offenburg nach Gengenbach

Offenburg (st). Radschnellwege bieten neue Chancen für eine klimafreundlichere Mobilität. Insbesondere im Hinblick auf die steigende Nutzung von E-Bikes und Pedelecs erleichtern sie durch neue Reichweiten im Radverkehr auch neuen Zielgruppen den Umstieg aufs Rad. Auch im Ortenaukreis sollen in den kommenden Jahren Radschnellwege entstehen und den Landkreis noch fahrradfreundlicher machen. Ende vergangener Woche hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur dem Ortenaukreis...

  • Offenburg
  • 22.03.21
Lokales
Der Klimarat soll sich stellvertretend für die Bürgerschaft - hier ein Bild von einer Fridays-for-Future-Aktion - einbringen.

Klima-Bürgerrat für Offenburg
Impulse für die Entwicklung der Stadt

Offenburg (st). Die Stadt Offenburg entwickelt derzeit ihre Klimaschutzarbeit fort. Das Klimaschutzkonzept aus dem Jahr 2012 ist fast vollständig umgesetzt – somit ist es an der Zeit, neue Erkenntnisse und Impulse aufzunehmen und die nächsten Schritte auf dem Weg zur Klimaneutralität zu planen, teilt die Stadt mit. Dazu wird mit Experten zusammengearbeitet, um konkrete Maßnahmen zu entwerfen, wie Klimaschutz in den kommenden Jahren durch die Stadt vorangebracht werden kann. Dabei werden...

  • Offenburg
  • 25.02.21
Lokales

Bürgerdialog im Eurodistrikt
Mobilität, Umwelt, Kultur und Mehrsprachigkeit

Ortenau (st). Der Eurodistrikt Strasbourg-Ortenau und "TEIN4Citizens" veranstalten vom 13. bis zum 22. April die nunmehr fünfte Ausgabe des grenzüberschreitenden Bürgerdialogs, mit dem diesjährigen Titel: „Bürgerdialog im Eurodistrikt - Mobilität, Umwelt, Kultur, Identität & Mehrsprachigkeit - grenzenlos in Europa?“. Alle Bürger des grenzüberschreitenden Gebiets sind erneut herzlich eingeladen, gemeinsam mit den politischen Vertretern aus den Eurodistriktstädten beiderseits des Rheins über ihre...

  • Ortenau
  • 10.02.21
Lokales
Der Kreistag entscheidet über die Mobilitäts-App.

Offensive für den Nahverkehr
Mobilitäts-App für die Ortenau

Ortenau (st). Der Ausschuss für Umwelt und Technik sprach sich in seiner Sitzung am Dienstag einstimmig für die Umsetzung einer Mobilitäts-App aus und empfiehlt dem Kreistag, hierfür Mittel in Höhe von 950.000 Euro zur Verfügung zu stellen. Für den laufenden Betrieb sollen 120.000 Euro im Doppelhaushalt 2021/2022 eingeplant werden. Teil der Mobilitätsoffensive Als Teil der Mobilitätsoffensive des Ortenaukreises, soll die App neben der Tarifreform und den Angebotsverbesserungen als dritte Säule...

  • Ortenau
  • 25.11.20
Lokales

Für mobilitätseingeschränkte Personen
Ruf-Taxi in die Innenstadt

Oberkirch (st). Für Bewohner des Oberdorfs, welche gesundheitlich in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, ist seit dem 16. Oktober ein Ruf-Taxi eingerichtet. Dieses kann von 8 bis 18 Uhr in Anspruch genommen werden. Es holt die Personen von Zuhause ab und bringt diese in die Hauptstraße. Dort kann auf Höhe des Amtsgerichts beziehungsweise Marktplatzes ein- und ausgestiegen werden. Ebenso wird von dort eine Rückfahrt ins Oberdorf angeboten. Das Ruf-Taxi muss rechtzeitig von Montag bis Freitag in...

  • Oberkirch
  • 17.11.20
Lokales
Oberbürgermeister Markus Ibert, die Verwaltungsspitze und Gemeinderatsvertreter präsentieren die Ergebnisse der Gemeinderatsklausur.

Klausurtagung "Vision Lahr 2030"
Wo der Gemeinderat seine Stadt in zehn Jahren sieht

Lahr (krö). „Wer Visionen hat, soll zum Arzt gehen“, war einst ein Ausspruch des ehemaligen Bundeskanzlers Helmut Schmidt. In Lahr ging der Gemeinderat aber nicht zum Arzt, sondern am 16. und 17. Oktober in Klausur. Mit „Vision Lahr 2030“ sollten Eckpunkte für die Weiterentwicklung der Stadt gesetzt werden. Ohne Entscheidungsdruck Oberbürgermeister Markus Ibert gab der Klausur folgendes Leitwort: "Zukunft fällt nicht vom Himmel, sondern ist Ergebnis unserer Entscheidungen". So sollten,...

  • Lahr
  • 23.10.20
Lokales
Landrat Frank Scherer (Mitte) traf sich zum alljährlichen Dialog mit den Landfrauen aus der Ortenau in diesem Jahr auf dem Kasperhof in Schuttertal, wo es auch eine Betriebsführung durch Hofinhaber Martin Müllerleile (r.) gab.

Landrat und Landfrauen im Dialog
Corona, Mobilität und Breitband im Mittelpunkt

Schuttertal (st). Es ist zu einer guten Tradition geworden: Einmal im Jahr treffen sich Landrat Frank Scherer und die Ortenauer Landfrauen, um sich über aktuelle Themen des Ländlichen Raums, der Landwirtschaft, der Ernährung und des Verbraucherschutzes auszutauschen. Auch beim diesjährigen Treffen auf dem Kasperhof im Schuttertal erhielten der Landrat sowie die Bezirksvorsitzenden der Ortenauer Landfrauen um die Südbadische Landfrauenpräsidentin, Rosa Karcher, facettenreiche Einblicke in die...

  • Schuttertal
  • 15.10.20
Lokales
Miteinander statt gegeneinander

Auftakt der Mobilitätswoche in Lahr
Banner-Aktion zur Verkehrssicherheit

Lahr (st). "Schulterblick statt Tunnelblick" oder "Raum geben statt Vorfahrt nehmen" - das sind zwei der fünf prägnanten Sprüche, die zum 22. September die B415 zwischen Arena und Feuerwehr zieren. Mit insgesamt fünf Aussagen auf großen bunten Bannern am Straßenrand wirbt die Stadt Lahr im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche für ein rücksichtsvolleres Miteinander im Straßenverkehr. "Wir haben die Banner bereits 2016 im Rahmen der Verkehrssicherheitskampagne „Tu’s aus Liebe“ der...

  • Lahr
  • 16.09.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.