Insektenhotel

Beiträge zum Thema Insektenhotel

Lokales
Silas Ehmann mit seinem Insektenhotel

Ferienprogramm
Jugendtreff Achern bietet Überraschungspakete

Achern (st). Im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Achern hat der Jugendtreff in diesem Jahr Überraschungspakete angeboten, um den Kindern die Ferien zu Hause zu versüßen. Zu Beginn der Ferien durften sich die Kinder täglich für jede Ferienwoche ein spannendes Paket abholen, um dann in den eigenen vier Wänden kreativ zu werden. So wurden beispielsweise Muffins selbst gebacken, Kräutergärtchen gepflanzt, Insektenhotels gebaut, Raketen gestartet, ein eigenes Tic-Tac-Toe-Spiel gebastelt und ein...

  • Achern
  • 28.09.20
Lokales
Vororttermin auf dem neu angelegten Schulhof

Schulhof neu angelegt
Fläche der ehemaligen Skateranlage umgestaltet

Seelbach (st). Nachdem die marode Skateranlage auf dem oberen Schulhof des Geroldsecker Bildungszentrums in Seelbach abgebaut wurde, wurde ein Kugelahorn aus dem Kreuzgarten des Rathauses gepflanzt. Dazu kamen eine Ruhebank, ein Insektenhotel und Hochbeete. Rektor Daniel Janka stellt fest: „Die Fläche hat durch die Umgestaltung stark an Aufenthaltsqualität gewonnen und bildet nun einen Ruhepunkt auf dem umtriebigen Schulhofgelände.“ Bürgermeister Thomas Schäfer: „Was die Mitarbeiter des Bauhofs...

  • Seelbach
  • 21.02.20
Lokales
Verkehrsminister Winfried Hermann (links) überreicht Landrat Frank Scherer die Auszeichnung „Goldene Wildbiene“ als einem der Gewinner des Wettbewerbs „Blühende Verkehrsinsel“.

Ortenaukreis für Naturschutzprojekt ausgezeichnet
Kleinod für Insektenvielfalt

Oberkirch-Nußbach (jtk). „Die Bienen summen in der Luft, erfüllen ihn mit Honigduft.“ Landrat Frank Scherer zitierte diese Zeile von Balou aus dem Dschungelbuch dem Anlass entsprechend bei der Auszeichnung des Ortenaukreises für den Erhalt von Grünflächen und Artenvielfalt. Auf dem Rastplatz „Kugeleck“ zwischen Nußbach und Oberkirch überreichte Landesverkehrsminister Winfried Hermann die Auszeichnung „Goldene Wildbiene“, da an dieser Stelle ein Beispiel für den Erhalt von Lebensraum für...

  • Oberkirch
  • 10.09.19
Lokales
8 Bilder

Insektenhotels beim RFV Gengenbach e.V.
Insektenhotels der Geschwister-Scholl-Schule finden eine schöne Heimat

Über die Wintermonate gab es in der Geschwister-Scholl-Schule II eine AG die Insektenhotels bauen sollte. Einige fleißige Schüler meldeten sich für diese anstrengende Arbeit. Sie sägten die Bretter nach Plan zu, bohrten die Löcher und verschraubten dann die Holzbretter. Am Schluss wurden die Insektenhotels mit verschiedenen Materialien, die für Bienen und Insekten besonders geeignet sind, gefüllt. Danach standen die fertigen Insektenhotels zuerst eine Zeitlang im Keller der Schule, weil...

  • Gengenbach
  • 25.06.19
  • 2
Lokales
Artenreiche Wiesenmischungen mit überwiegend mehrjährigen Kräutern gibt es auf städtischen Flächen im Umfeld der Illenau, der Illenbachaue oder auf dem Damm des Hochwasserrückhaltebeckens bei Fautenbach.

Artenvielfalt
Lebensräume für Insekten

Achern (st). „Mit einer offensiven Strategie wollen wir Lebensräume für Insekten schaffen und damit die Artenvielfalt stabilisieren“, so Oberbürgermeister Klaus Muttach. „Deshalb haben wir zahlreiche Flächen hierfür im Stadtgebiet entwickelt“. Für Insekten bedeutsame Kräuterbestände gibt es auf städtischen Flächen im Umfeld der Illenau, der Illenbachaue sowie auf dem Damm des Hochwasserrückhaltebeckens bei Fautenbach. Wiesenmischungen Es wurden jeweils artenreiche Wiesenmischungen mit...

  • Achern
  • 12.06.19
Lokales
Insektenhotel Kugeleck: Am Kugeleck ebenso wie in Freistett wurden Insektenhotels aufgestellt.
3 Bilder

Blühende Rastanlagen:
Auszubildende engagieren sich für Artenschutz

Ortenau (st). Um ein Zeichen für den Artenschutz zu setzen und damit einen Beitrag gegen das Insektensterben zu leisten, beteiligt sich das Straßenbauamt im Landratsamt Ortenaukreis an der Aktion „Blühende Verkehrsinseln“ des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg. Mit großem Engagement haben die sieben Auszubildenden der Straßenmeistereien im Ortenaukreis sowie Mitarbeiter der Straßenmeistereien Achern und Offenburg in Kooperation mit den verantwortlichen Naturschutzbeauftragten die...

  • Ortenau
  • 06.06.19
Lokales
Auszubildende des Mattenhofs haben in Gengenbach an fünf Standorten Bienenwiesen und Insektenunterkünfte der besonderen Art geschaffen.

Lebensräume für Insekten
Forstazubis legen Bienenwiesen an

Gengenbach (st). 25 Auszubildende des Forstlichen Ausbildungszentrums Mattenhof in Gengenbach erarbeiteten im Rahmen ihres handlungsorientierten Unterrichts Lösungsansätze zum Thema Insektensterben. In Kooperation mit der Stadt Gengenbach wurden diese Ideen umgesetzt und an fünf Standorten neue Lebensräume für Insekten geschaffen. Als eine Aktionsfläche wurde die Blumenwiese gegenüber der Grundschule am Nollen ausgewählt. Im Mittelpunkt steht hier ein mit einer Trockenmauer aus Granit...

  • Gengenbach
  • 10.05.19
Lokales
Insektenhotels sichern das Überleben.

23 neue Insektenhotels
Lebensraum für Wildbienen & Co.

Ettenheim (st). Der städtische Bauhof hat im vergangenen Jahr im Rahmen des Projektes „Natur nah dran“ in Ettenheim öffentliche Flächen mit Wildblumen und -stauden bepflanzt. Diese sollen den Bienen und Insekten wertvolle Nahrungsgrundlage bieten. Nun wurden auf allen naturnah gestalteten Flächen sowie entlang des Naturerlebnisweges 23 Insektenhotels und drei Info-Tafeln aufgestellt. So stehen Insektenhotels zum Beispiel auf dem Espenparkplatz, Freiburger Straße, Otto-Stoelcker-Straße, beim...

  • Ettenheim
  • 02.04.19
Lokales
Markus Vater vor seinem Insektenhotel
2 Bilder

Unterkunft für Wildbienen und Co.
Markus Vater baut ein besonderes Insektenhotel

Offenburg-Waltersweier (tf). Bei Bienensterben denken viele meistens an die Honigbiene. Doch weit gefehlt, wie Hobbyimker Markus Vater erklärt: „Die Honigbiene wird von uns Imkern umsorgt, die Wildbiene leider nicht.“ Die Existenz unserer 560 einheimischen Wildbienenarten, von denen 39 bereits ausgestorben beziehungsweise verschollen sind, ist vielen Menschen völlig unbekannt. Die Wildbienen leben im Gegensatz zu den Honigbienen meist als Einzelgänger und sind oft auf bestimmte Pflanzen...

  • Offenburg
  • 09.06.18
  • 1
Lokales
Schüler der Antoniusschule Oberachern vor der Wildbienenwiese mit Oberbürgermeister Klaus Muttach und Bernhard Keller, erster Vorsitzender des Heimat- und Verschönerungsvereins (beide hinter dem Wildbienenhotel), Rektorin Daniela Gauglitz-Wehle (mittlere Reihe 2. v. l.), August Schnurr (Arbeitsteam HVO, mittlere Reihe 3. v. l.) und  Werner Lehmann (Leiter des Bauhofs Achern, mittlere Reihe ganz rechts)

Schüler der Antoniusschule sind vom Projekt begeistert
Wiese und Hotel nur für Wildbienen

Achern (st). Seit 2004 besteht die Kooperation zwischen der Antoniusschule und dem Heimat- und Verschönerungsverein Oberachern. So wird jedes Jahr ein gemeinsames Schulprojekt durchgeführt, die Kletterwand, der Weltwegweiser oder die Sonnenuhr sind bereits umgesetzt. Dieses Jahr sollte eine Wildbienenwiese mit einem übergroßen Bienen- und Insektenhotel auf die Beine gestellt werden. Rektorin Daniela Gauglitz-Wehle und ihre Schüler waren vom Projekt begeistert und setzten tatkräftig mit...

  • Ausgabe Achern / Oberkirch
  • 31.03.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.