Ausgabe Achern / Oberkirch - Panorama

Beiträge zur Rubrik Panorama

Werner Bohnert vor einem Teil seines künstlerischen Schaffens. Vor allem der Pop-Art-Stil hat es ihm angetan.

Musiker, Grafikdesigner und Maler
Muse macht immer nur eine kurze Pause

Achern. Breite Koteletten und lange Haare: Werner Bohnert aus Achern verkörpert mit seinem Aussehen das typische Bild eines Rockers. "Ich bin ein Woodstock-Kind. Die ganze Atmosphäre dort hat mich einfach infiziert und die Rockmusik hat mich einfach nicht mehr losgelassen." Als ihn dann auch noch ein Mitschüler fragt, ob er in seiner Band nicht Bass spielen wolle, da sei es dann richtig losgegangen mit der Rockmusik, erzählt der heute 67-Jährige. Bohnert wurde in Sachen Musik aber schon früh...

  • Achern
  • 30.04.21
  • 1
Der leidenschaftliche Vollblutmusiker Thomas Strauß spielt besonders gerne auf der Königin der Instrumente – der Orgel.

Thomas Strauß im Porträt
Bei der Königin trifft er den richtigen Ton

Oppenau. "Angeblich konnte ich mit drei Jahren besser Melodica spielen als sprechen", erzählt Thomas Strauß, Kantor in Oppenau, Initiator und künstlerischer Leiter der „Festwoche klassischer Musik“, mit einem Lächeln. Die Liebe zur Musik sei eigentlich immer schon da gewesen. "Mit vier Jahren kam dann ein Klavier ins Haus und von da an begann mein musikalischer Weg", so Strauß. Sein Talent blieb nicht lange verborgen, denn der damalige Pfarrer Klaus Zipf aus Kork machte Thomas Strauß, der in...

  • Oppenau
  • 01.04.21
Ulrich Sapel

Angedacht: Ulrich Sapel
Die Dorfkirche wurde zu einem Festsaal

Vor etlichen Jahren, zwei Wochen vor Ostern, wurde ich konfirmiert. In den Tagen zuvor waren die Eltern zum Putzen der Kirche verpflichtet worden. Wir Konfirmanden sammelten uns vor der Kirchentür, um eine Girlande aus Tannenreisig zu winden und mit Kreppblumen zu verzieren. Rund um den Eingang drapiert, schmückte sie zum Festtag das Portal. Die Dorfkirche wurde zum Festsaal. Sinnspruch erschloss sich mir viel später  Unter den Geschenken, die sich derweil zu Hause sammelten, fand sich neben...

  • Sasbach
  • 19.03.21
5 Bilder

Frühlingsgefühle im Abendlicht
Alles im Flow - Sonne, Blumen, Wasser, Wald

Die ersten Osterglocken recken sich der untergehenden Sonne entgegen, die Schneeglöckchen wiegen sich im Wind, die Bienen fangen wieder an emsig hin- und herzufliegen. Die Gaishöll Wasserfälle rauschen erfrischend an mir vorbei und ich weiß: der Frühling ist erwacht. Jetzt fangen wieder die sonnigen Tage an! Harmonische Frühlingsimpressionen aus der Ortenau/Oberkirch von Juliane Schrempp (juliane@schremppigroeschl.de)

  • Oberkirch
  • 28.02.21
Der ehemalige Musikschulleiter Rudolf Heidler hat das Musikleben in Achern in den vergangenen fast 40 Jahren auf beeindruckende Weise geprägt.

Rudolf Heidler: Erfolgreiche Schaffenszeit
Liebesbeziehung mit Musik

Achern. "Musik ist mein Leben", sagt Rudolf Heidler, ehemaliger städtischer Musikdirektor in Achern und Kenzingen. Und das auch im Ruhestand, den er seit Anfang November genießt. Der Abschied vom aktiven Dienst sei ihm schon sehr schwergefallen, gesteht der sympathische Vollblutmusiker. In seinem neuen Alltag hat er jetzt aber deutlich mehr Zeit für sein eigenes Spiel. "Nachdem ich um 6 Uhr eine Stunde mit dem Hund draußen und danach noch eine Stunde im Fitnessstudio war, gehört der Rest des...

  • Achern
  • 15.01.21
  • 1
Achim Brodback

Angedacht: Achim Brodback
Es braucht ein Licht in diesen Tagen

Als ich in diesen Tagen zwischen den Jahren einen Blick in die Bibel warf, stellte ich überrascht fest: dass ich in den vergangenen Wochen wohl mehr in den Texten der Corona-Verordnungen gelesen hatte. Das hat mich doch erschreckt. Das sollte keine Alternative sein im Sinne des Entweder–oder. Aber das Wort Gottes kann eine starke Orientierung sein in schweren Zeiten der Krise. Gerade jetzt wo von den Drei Königen nur noch zwei unterwegs sein dürfen! Der Mensch lebt nicht vom Brot allein,...

  • Oppenau
  • 08.01.21
Edmund Seifert zieht sich zum Jahreswechsel als Geschäftsführer von Möbel Seifert zurück und übergibt an seinen Neffen Emanuel.

Edmund Seifert reicht Staffelstab weiter
Der Lotse geht von Bord

Achern. "Ganz leicht fällt mir der Abschied nicht, aber die Entscheidung steht seit zwei Jahren fest", sagt Edmund Seifert, Geschäftsführer des gleichnamigen Möbelhauses, der zum Jahreswechsel seinen Ruhestand antritt. Seit April 1979 leitete er die Geschicke des traditionsreichen Möbelhauses in Achern zusammen mit seinem Bruder Rudolf in vierter Generation. Mit seinem Neffen Emanuel Seifert, der für ihn nachrückt, schlägt das Unternehmen ein neues Kapitel auf und geht in die fünfte Generation....

  • Achern
  • 25.12.20
Roland Deusch

Angedacht: Roland Deusch
Und am Ende steht ein leuchtendes Fest

Advent heißt Ankunft. Adventus domini – Ankunft des Herrn. Heute fängt sie also an: Die Adventszeit 2020. Und mit ihr ein neues Kirchenjahr. Für viele nur noch die Vorweihnachtszeit. Aber sie will mehr sein: Eine Zeit der bewussten Erwartung. Manche Symbole können uns dabei helfen. Und vielleicht brennt auch auf Ihrem Frühstückstisch gerade die erste von vier Kerzen. Am Ende steht ein leuchtendes Fest. Aber auf was warten wir eigentlich? Für viele von uns wird diese Adventszeit anders sein....

  • Oberkirch
  • 27.11.20
Nadine Weber führt mit ihrem Ehemann einen Obstbaubetrieb und eine Brennerei in dritter Generation in Achern-Mösbach.

Nadine Weber war bei "Lecker aufs Land"
Ganz schwer heimatverliebt

Achern-Mösbach. Ihr Ehemann hat Nadine Weber den entscheidenden Schubs gegeben. "Als ich auf einer Messe in Baden-Baden vom SWR angesprochen wurde, ob ich Lust habe, bei der Sendung 'Lecker aufs Land' mitzumachen, war ich zuerst ein wenig zurückhaltend", erzählt die sympathische Landfrau aus Mösbach. "Mein Mann sagte aber ganz schnell 'doch, das machst du'", sagt sie lachend. Und dass sich die Teilnahme gelohnt hat, beweist der erste Platz. "Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet", gesteht...

  • Achern
  • 30.10.20
Andrea Rumpf leitet seit 25 Jahren die Geschicke des Stadtarchivs Achern und hat vor allem am Anfang echte Grundlagenarbeit geleistet.

Stadtarchivarin Andrea Rumpf
"Verwaltung musste ich erst erziehen"

Achern. "In der Schule habe ich Geschichte eigentlich nicht gerne gemacht. Mit 14 Jahren wollte ich viel lieber Wildhüterin in Kenia werden", erzählt Andrea Rumpf, Leiterin der Stadtarchivs Achern. Dass sie sich dann doch für Historisches interessierte und sich für den Beruf der Archivarin entschied, wurde ein Glücksfall für die Stadt Achern. Seit mittlerweile 25 Jahren leitet sie die Geschicke des Archivs. Erst mit einem Praktikum in der 12. Klasse im Generallandesarchiv in Karlsruhe wurde ihr...

  • Achern
  • 25.09.20

Freibadsaison 2020
Stadt zieht positive Bilanz

Achern (st). Unmittelbar nachdem die Landesregierung aufgrund der Corona-Krise den Startschuss gegeben hatte zur Öffnung der Freibäder, war das Acherner Freibad als eines der ersten am 6. Juni startklar zur Öffnung. Frühzeitig wurde von der Stadtverwaltung ein Pandemieplan für das Freibad erarbeitet und so war man für die Eröffnung gut vorbereitet. Es wurden besondere Hygienevorschriften, Obergrenzen für Besucherzahlen und Vorkehrungen für Abstandsregeln getroffen. Die Eintrittspreise blieben...

  • Achern
  • 23.09.20

Sanierung des Bahnübergangs
Vollsperrung wird eingerichtet

Oberkirch (st). Die Deutsche Bahn saniert ab nächste Woche Donnerstag, 1. Oktober, bis Montag, 5. Oktober, den Bahnübergang zwischen der Schlüsselbrücke und dem westlichen Kreisverkehr an der B28. Für die Dauer der Bauarbeiten wird eine Vollsperrung eingerichtet. Eine entsprechende Umleitung über die Raiffeisenstraße, Werkstraße und Appenweierer Straße wird ausgeschildert. Die Vollsperrung wird an dem Donnerstag ab 20 Uhr eingerichtet. Sie wird voraussichtlich bis Montag, 18 Uhr, andauern. In...

  • Oberkirch
  • 23.09.20

Musikraum der Robert-Schuman-Realschule
Flötenkreis trifft sich wieder

Achern (st). Der Flötenkreis für Senioren trifft sich wieder zum gemeinsamen Musizieren. Aufgrund der Hygienebestimmungen ist das Proben im Bürgerhäusle nicht möglich. Die monatlichen Treffen finden deshalb immer am ersten Dienstag im Musikraum der Robert-Schuman-Realschule statt. Am Dienstag, 6. Oktober, startet der Flötenkreis von 15 bis 16.30 Uhr im Musikraum der Robert-Schuman-Realschule. Interessierte sind herzlich willkommen, eine Anmeldung ist erforderlich. Für Rückfragen sind die...

  • Achern
  • 22.09.20
Roland Kusterer

Angedacht: Roland Kusterer
Manche machen mehr kaputt als der Virus

In den vergangenen Wochen erleben wir ein erneutes steiles Ansteigen der Covid-19-Infektionszahlen. Vielleicht macht das Ihnen Angst, vielleicht stehen Sie dem Ganzen auch eher nüchtern gegenüber oder Sie halten die ganze Corona-Pandemie gar für eine erfundene Geschichte. Ihr Begleiter durch die WocheScheinbar sind das gar nicht so wenige, die die Gefährlichkeit oder gar die Existenz des Corona-Virus für unwahr halten. Manche wittern sogar eine Verschwörung dahinter. Manches Mal ist sogar...

  • Oberkirch
  • 04.09.20
Der neue Oberkircher Pfarrer Markus Fischer will das Gespräch mit den Menschen in seinem Seelsorgebereich suchen.

Neuer Oberkircher Pfarrer Markus Fischer
Offen sein und Profil zeigen

Oberkirch. "Es ging alles außerordentlich schnell", sagt der neue Pfarrer der Oberkircher Seelsorgeeinheit, Markus Fischer, zu seiner Bewerbung auf die Stelle. "Und in meinem Fall kam auch noch beides zusammen", nämlich, dass er nach Oberkirch wollte und auch die Diözesanleitung ihn dort für die Zukunft sah. Im Januar hat er sich dann vor Ort vorgestellt, unter anderem auch dem Pfarrgemeinderat. "Innerhalb von vier Tagen war alles klar", so Fischer. Der gebürtige Oberbayer, der die vergangenen...

  • Oberkirch
  • 14.08.20

Abendstimmung bei Wagshurst
Sommeranfang

Am 1. Juni ist Sommeranfang. Die Natur ist dieses Jahr einige Wochen ihrer Zeit voraus. Der trockene Frühling und die hohen Temperaturen geben der Natur ihren Takt vor.  Das Bild entstand ausserhalb von Wagshurst. Die drei Pappeln und die langsam reifenden Getreidefelder bieten am Abend zur goldenen Stunde wunderschöne Motive.

  • Achern
  • 31.05.20
Andreas Moll

Angedacht: Andreas Moll
Die Osterfreude ist noch nicht verklungen

Auch nach drei Wochen ist die Osterfreude noch nicht verklungen. Der österliche Jubel geht weiter um die Welt, über alle geschlossenen Grenzen hinweg. Jubilate heißt der Sonntag. Jubilieren sollen wir für Gott! Alle Menschen und die ganze Schöpfung sollen in diesen Jubel einstimmen und der Freude Ausdruck geben über die Auferstehung und das neue Leben. Die biblischen Texte des Sonntages beschäftigen sich deshalb damit, wie die Freude über die Auferstehung sich in unserem Alltag wiederfinden...

  • Sasbachwalden
  • 28.04.20
Mit der Sudpfanne im Hintergrund hatte Gustav Bauhöfer in Ulm viel Bier gebraut. In den Adern des Braumeisters fließt fast ausschließlich Gerstensaft und Hopfentee.

Gustav Bauhöfer ist Rentnerbänkel noch mehr als fremd
Da hat sich lebenslang was zusammengebraut

Renchen-Ulm. Eigentlich müsste er Brauhöfer heißen, der Bauhöfer Gustav, den alle hier nur Guschdl nennen – mit einem langen, vorgebirgig-scharfem Ulmer „schhhh“. Den Bauhöfer, ja, den kennt jeder hier im Bierdorf, denn er ist ein Tausendsassa, ein Gassen-Hansdampf, ein "uff-em Bodde-Gebliebener“. Ein ganz bescheidener, einer, dessen Wurzeln „fescht im Ulmer Bodde“ haften. Er liebt sein Ulm, und die Ulmer lieben ihn. Und das, was er fast sein ganzes Leben lang gemacht hat: Er hat sich und...

  • Renchen
  • 13.03.20
Frank Dickerhof

Eine Frage, Herr Dickerhof
Es kommt auf den Beat an

Die Hochzeit der Fastnacht rückt immer näher, viele Veranstaltungen laufen bereits in der Region. Eine wichtige Zutat, damit die Narren auf der Tanzfläche und im Partyzelt in Schwung kommen, ist die passende Musik. Christina Großheim sprach mit Frank Dickerhof, erfahrener DJ und Inhaber von "Baden-Media", was ein Lied haben muss, damit es zu einem Hit über die närrischen Tage werden kann. Steht der diesjährige Fastnachtshit bereits fest? Von "Apache 207" läuft der Song „Roller" ganz gut,...

  • Kappelrodeck
  • 14.02.20
Roland Dusch

Angedacht: Roland Deusch
Auch noch im Himmel eine Personalakte?

Kennen Sie das: "Du bist aber ein liebes – oder: böses – Kind." Damit fängt es doch an in unserem Leben. Wir werden bewertet oder benotet. In der Schule zwei mal im Jahr. Beim Abschluss der Ausbildung. In regelmäßigen Personalgesprächen oder im Arbeitszeugnis. Am Ende gibt es eine Personalakte, die über unseren Aufstieg und unsere Chancen entscheidet. Schon lange haben wir uns daran gewöhnt. Vielleicht auch daran, dass nicht alle Bewertungen ernst zu nehmen sind. Und doch bleibt bei mir immer...

  • Oberkirch
  • 15.11.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.