• 20. April 2018, 21:17 Uhr
  • 51× gelesen
  • 0

Land, Kreis, Offenburg, Durbach und Appenweier zahlen für Verbindung
Ein Radweg verbindet bald Bohlsbach und Nesselried

Gemeinsamer Spatenstich für den 2,6 Kilometer langen Radweg von Bohlsbach über Ebersweier nach Nesselried
Gemeinsamer Spatenstich für den 2,6 Kilometer langen Radweg von Bohlsbach über Ebersweier nach Nesselried (Foto: Landratsamt)

Offenburg/Durbach/Appenweier (st). Der Ortenaukreis baut einen neuen Rad- und Gehweg entlang der Kreisstraßen zwischen Offenburg-Bohlsbach, Durbach-Ebersweier und Appenweier-Nesselried. Den Startschuss hierzu gaben mit einem ersten Spatenstich Michael Loritz, Dezernent für Infrastrukturen im Landratsamt, die Bürgermeister Andreas König (Durbach), Manuel Tabor (Appenweier) und Oliver Martini (Offenburg) sowie Christine Dufner als Vertreterin des Regierungspräsidiums.
„Mit dem Bau dieser wichtigen Verbindung schaffen wir ein geschlossenes Radwegenetz von Offenburg bis Appenweier und erhöhen damit die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer“, so Loritz über die Maßnahme, zu der neben dem Bau der 2,6 Kilometer langen Radwegstrecke auch der Teilausbau der Kreisstraße zwischen Bohlsbach und Ebersweier zählt. „Die Kreisstraße ist in diesem Bereich sehr kurvig und unübersichtlich. Indem wir die Strecke nun verbreitern entschärfen wir die Gefahrensituation im Begegnungsverkehr und sorgen für eine zeitgemäße und gute Infrastruktur unserer Verkehrswege“, bekräftigt der Dezernent.
Die Bauarbeiten sind in zwei Abschnitte unterteilt. Bereits zu Beginn der Sommerferien soll der erste Teil des Radweges mit rund 1,2 Kilometern zwischen Bohlsbach und Ebersweier und die Sanierung der Kreisstraße fertiggestellt sein. Im Anschluss beginnt der Radwegbau zwischen Ebersweier und Nesselried. Die 1,4 Kilometer lange Strecke soll Ende des Jahres befahren werden können.
Die Gesamtkosten für den Radweg inklusive Erneuerung des Straßenabschnittes zwischen Bohlsbach und Ebersweier belaufen sich auf rund 2,3 Millionen Euro. Davon übernimmt der Ortenaukreis rund 1,1 Millionen Euro. Beim Spatenstich bedankte sich Dezernent Loritz im Namen von Landrat Frank Scherer beim Land für einen Zuschuss für den Radwegbau in Höhe von 575.000 Euro und für die Fahrbahnsanierung in Höhe von 505.000 Euro. „Wir freuen uns, dass das Land mit dem Ortenaukreis auf einer Linie ist und uns darin unterstützt, in Wege und Sicherheit für Radfahrer zu investieren“, sagte Loritz. Besonders dankbar sei der Kreis dafür, dass in diesem Jahr vier weitere große Radwegprojekte im Förderprogramm des Landes berücksichtigt wurden. „So können wir das Ziel des von Landrat Frank Scherer initiierten Radwegprogramms, mindestens sechs Kilometer im Jahr zu bauen, erreichen.“ An den Radwegkosten beteiligt sich außerdem die Gemeinde Durbach mit 77.000 Euro, Appenweier trägt 36.000 Euro und die Stadt Offenburg übernimmt 33.500 Euro.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt