Panorama

Beiträge zur Rubrik Panorama

Panorama
Zukunftsweisend Mitte der 90er-Jahre: Mit dem "Övolutionshaus" nahm das Thema Nachhaltigkeit bei "WeberHaus" an Fahrt auf. 
2 Bilder

"WeberHaus" entwickelt ressourcenschonende Häuser
"Ein Familienunternehmen denkt einfach nachhaltiger"

Rheinau-Linx (gro). Ressourcen schonen, das Klima nicht weiter verändern, kurz, so zu leben, dass die nachfolgende Generation auch noch eine intakte Umwelt vorfindet, das sind die Ziele der Generation Nachhaltigkeit. Doch nicht nur im Privaten werden Fortschritte gemacht, viele Unternehmen agieren nachhaltig auf dem Markt. Zu ihnen gehört der Fertighausbauer "WeberHaus" in Rheinau-Linx. "Das Thema Holzhaus war ja schon immer bei uns da", erklärt Klaus-Dieter Schwendemann, Marketingleiter bei...

  • Rheinau
  • 27.03.18
  • 43× gelesen
Panorama

"Blasmusik verbindet Menschen und Kulturen"
Armin Klausmann ist neuer Präsident des Kinzigtäler Blasmusikverbandes

Armin Klausmann ist der neue Präsident des Kinzigtäler Blasmusikverbandes. Im Interview mit Laura Bosselmann spricht er über sein neues Amt, seine Beziehung zur Musik und ihre Bedeutung für die Region. Warum engagieren Sie sich gerade für die Blasmusik? Dies hat zum einen ganz sicher auch mit meiner familiären Prägung zu tun. Ich bin in einem sehr musikalischen Elternhaus aufgewachsen. Ich habe bereits mit fünf Jahren mit dem Musizieren angefangen und war 25 Jahre aktiver Musiker beim...

  • Fischerbach
  • 27.03.18
  • 30× gelesen
Panorama
Es kostet viel Kraft, die Rätschen zu bedienen. Die Haslacher Ministranten wechseln sich dabei ab.

Haslacher Ministranten pflegen alten Osterbrauch
Wenn Rätschen Glocken ersetzen

Haslach (cao). Es ist ein ohrenbetäubender Lärm, der an den Kartagen vom Glockenturm der Haslacher Kirche Sankt Arbogast weit über die Dächer der Altstadt hinaus zu hören ist. Was verbirgt sich dahinter? Vom Gloria des letzten Abendmahls in der Gründonnerstagsmesse an bis zum Gloria in der Osternacht schweigen die Glocken, auch das Angelus-Läuten bleibt in dieser Zeit aus. An ihre Stelle treten mancherorts Rätschen. Einem alten, religiösen Brauch zufolge wird das Glockengeläut in den...

  • Haslach
  • 26.03.18
  • 105× gelesen
Panorama
Susanne Feld

Eine Frage, Frau Feld
Sind Kinder heute anders?

Offenburg. Zu wenige Lehrer für zu viele Aufgaben: Christina Großheim sprach mit Susanne Feld, stellvertretende Kreisvorsitzende der GEW Ortenau, über die Lage. Wie haben sich die Bedingungen für Lehrer verschlechtert? Es fehlen zeitliche und personelle Ressourcen, um die gestiegenen Aufgaben zu bewältigen. Die Unterrichtsversorgung, vor allem an Grundschulen und Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren, ist so schlecht, dass in manchen Regionen selbst der Pflichtunterricht nicht...

  • Offenburg
  • 24.03.18
  • 16× gelesen
Panorama

Fußnote – die Glosse im Guller
Ach, wir arme naive Nutzer!

Eigentlich wirkt der Mark Zuckerberg doch recht sympatisch. Er ist ein 33-jähriger Mann aus gutem Hause, wohl ein braver Ehemann und Vater, der mit seinen Milliarden viel Gutes tut. Und wie zerknirscht er jetzt wirkt. Schon wieder hat das von ihm mitgegründete Facebook Schweinereien mit den Daten seiner Nutzer angestellt. Natürlich findet das der nette Herr Zuckerberg falsch, deshalb hat er sich auch aufrichtig entschuldigt. Aber so leicht will man ihn diesmal nicht davonkommen lassen. Der...

  • Ortenau
  • 23.03.18
  • 13× gelesen
Panorama
Rüdiger Kopp

An(ge)dacht
"Wir müssen dem Herz schenken, nicht der Hand"

Von Rainer Maria Rilke gibt es eine Geschichte aus der Zeit seines ersten Pariser Aufenthaltes. Gemeinsam mit einer jungen Französin kam er um die Mittagszeit an einem Platz vorbei, an dem eine Bettlerin saß, die um Geld anhielt. Ohne zu irgendeinem Geber je aufzusehen, ohne ein anderes Zeichen des Bittens oder Dankens zu äußern als nur immer die Hand auszustrecken, saß die Frau stets am gleichen Ort. Rilke gab nie etwas, seine Begleiterin gab häufig ein Geldstück. Eines Tages fragte die...

  • Kehl
  • 23.03.18
  • 28× gelesen
Panorama
Günther Laubis arbeitet beim SWR-Radio in Baden-Baden, ist Redakteur, Reporter und Moderator, aber auch Veranstalter der "Durbacher Nachlese" und sehr verwurzelt mit der Ortenau.
2 Bilder

Günther Laubis ist Redakteur, Reporter und Moderator
Radiomann, der auch das Schweigen liebt

Ortenau/Baden-Baden. Auch wenn viele sein Gesicht nicht kennen, die Stimme ist SWR-Hörern bestens vertraut. Denn Günther Laubis ist beim öffentlich-rechtlichen Hörfunk Redakteur, Reporter und Moderator. "Ich wollte schon immer zum Radio", erzählt der 57-Jährige. Seine erste Ausbildung als Lehrer, war eigentlich nur der Tatsache geschuldet, dass der öffentlich-rechtliche Rundfunk als Voraussetzung für eine journalistische Laufbahn ein Studium verlangte. Also studierte Günther Laubis nach...

  • Ortenau
  • 23.03.18
  • 463× gelesen
Panorama
In den 50er-Jahren gehörten sie in den Städten noch zum Straßenbild: Verkehrspolizisten.
6 Bilder

Ausflugstipp in Schramberg
Auto- und Uhrenmuseum

Früher wurden in dem inzwischen denkmalgeschützten Industriegebäude der Hamburg-Amerikanischen-Uhrenfabrik – kurz H.A.U. – Zeitmesser produziert. Und noch immer stehen dort unter anderem Maschinen, Gerätschaften des Entwicklungslabors, die alte Telefonzentrale sowie natürlich unzählige Uhren, die am Standort entstanden sind. Längst sind sie aber nicht mehr im Gebrauch, sondern veranschaulichen als Ausstellungsstücke den Besuchern die Zeitreise durch 200 Jahren Uhrengeschichte im Auto- und...

  • Ortenau
  • 22.03.18
  • 23× gelesen
Panorama
Platz für Verwaltung, Vertrieb und Ausstellungsräume bietet sich Aliseo in den Räumen der früheren Hukla.
4 Bilder

Aliseo liefert aus Gengenbach für Hotelzimmer weltweit zahlreiche Accessoires
"Wegwerfprodukte" ade: Reparatur statt Austausch

Gengenbach (asth). Wer von Berghaupten oder Ohlsbach nach Gengenbach kommt, sieht am Stadteingang auf der rechten Seite die Firma Aliseo. Der Begriff für das Gelände war seit Jahrzehnten verbreitet als Hukla-Areal. Aliseo ist auch irgendwie bekannt, aber für was das Unternehmen steht, wissen wahrscheinlich gar nicht viele. Vor zweieinhalb Jahren zog die Firma, die weltweit Badezimmerzubehör für Hotels vertreibt, von Wolfach nach Gengenbach auf das Gelände der eheamligen...

  • Gengenbach
  • 20.03.18
  • 28× gelesen
Panorama
Obst aus der Region und aus Bioanbau – das ist gut für die Gesundheit der Kunden und für die Umwelt.

Generation Nachhaltigkeit
Edeka Südwest: "In welcher Zukunft wollen wir alle gemeinsam leben?"

Offenburg (djä). Nachhaltigkeit verändert Gesellschaft und Wirtschaft. Das weiß man auch bei Edeka Südwest. Die kaufmännischen Entscheidungen des Unternehmens haben soziale und ökologische Auswirkungen und diese rücken immer stärker in den Fokus. Dabei zählt vor allem eines: Glaubwürdigkeit. Als Wirtschaftsunternehmen und vom genossenschaftlichen Gedanken geprägt, hat Edeka Südwest ein klares Ziel: den Erfolg der selbständigen Kaufleute langfristig zu sichern. Nachhaltiges Engagement gehört...

  • Offenburg
  • 20.03.18
  • 25× gelesen
Panorama
Baiser aus Eiern vom Geflügelhof Adam aus Neuried

Generation Nachhaltigkeit
Chocolatier Volker Gmeiner und seine Köstlichkeiten

Appenweier (asth). Willy Wonka aus dem Kinofilm "Charlie und die Schokoladenfabrik" und Volker Gmeiner, Chocolatier mit Firmensitz in Appenweier, haben eines gemeinsam: eine ungebrochene Begeisterung für feine Schokoladen, Pralinen und Törtchen, alles Spezialitäten aus ökologisch angebauten Zutaten und regionalen Produkten hergestellt. 160 Angestellte beschäftigt das Familienunternehmen inzwischen – mit Fillialen in Offenburg, Oberkirch, Freiburg, Stuttgart, Frankfurt und Tokio. Da...

  • Appenweier
  • 20.03.18
  • 12× gelesen
Panorama
Die Qualität des Getreides aus der Region wird ständig kontrolliert, bevor es gemahlen wird.

Generation Nachhaltigkeit
Anfänge der Huber-Mühle waren am Dorfbach

Hohberg-Niederschopfheim (asth). "Regionalität heißt für die Huber-Mühle, immer das Produkt mit dem kürzesten Weg auszuwählen", so Katharina Schell, die bei "Hubers" hauptsächlich für den Vertrieb und das Marketing verantwortlich ist. Die Huber-Mühle ist in der Region noch eine der wenigen Mühlen, die in Familienbesitz und damit unabhängig ist. "Wir verarbeiten Klasse statt Masse", betont Schell. Familiär geht es in dem Betrieb mit seinen 25 Mitarbeitern zu, dessen Biogetreide fast vor der...

  • Hohberg
  • 20.03.18
  • 9× gelesen
Panorama
Fotovoltaikanlage auf dem Dach des Werkes in Biberach
3 Bilder

Karl Knauer KG
„Umweltorientiertes Druckunternehmen“

Biberach (cao). Schon mehrfach ist das Engagement des Biberacher Unternehmens Karl Knauer in Sachen Nachhaltigkeit und Umweltorientierung gewürdigt worden. Unter anderem im Jahr 2016 als PSI-Awards-Gewinner des Titels "Nachhaltiges Unternehmen des Jahres" (Sustainable Company of the Year 2016) und im vergangenen Jahr mit einer Nominierung für den Druck & Medien-Award als „Umweltorientiertes Druckunternehmen des Jahres“. Verpackungen und Werbemittel aus Karton, Wellpappe und Papier...

  • Biberach
  • 20.03.18
  • 5× gelesen
Panorama
Der Hornberger Sanitärkeramikhersteller Duravit
2 Bilder

Generation Nachhaltigkeit
Auszeichnungen für Hornberger Unternehmen Duravit

Hornberg (pt). "Wer billigt kauft, kauft zweimal!": Dieses Zitat findet nicht nur beim Hornberger Sanitärkeramikhersteller Duravit Beachtung, sondern das wissen viele Verbraucher auch aus eigener Erfahrung. Produkte herzustellen, die höchsten Ansprüchen in Aussehen, Qualität und Nachhaltigkeit genügen, darauf setzt der Hornberger Badausstatter – und das seit vielen Jahren. Die Strategie überzeugt, und das muss sie auch, um im weltweiten Wettbewerb bestehen zu können. Die Endverbraucher...

  • Hornberg
  • 20.03.18
  • 15× gelesen
Panorama
Mobil mit dem Fahrrad
3 Bilder

Mobilität im ländlichen Raum
Bequeme Fahrradwege und zwei knallrote Mitfahrbänkle

Oberwolfach/Gutach (cao). Wer der Umwelt zuliebe auf ein Auto verzichtet, hat es im ländlichen Raum schwerer als in großen Städten. Öffentliche Verkehrsmittel tragen zwar zur Mobilität bei, die Taktung reicht aber nicht immer aus, um allen Bedürfnissen gerecht zu werden. Oft weiß man sich da aber auch im Kleinen zu helfen. So gibt es in Oberwolfach seit Oktober zwei Mitfahrbänkle. Sie stechen mit ihrer knallroten Farbe gleich ins Auge. "Der Grundgedanke ist, dass die Leute, die auf diesen...

  • Ortenau
  • 20.03.18
  • 6× gelesen
Panorama
Von links: Sven Kessel (Signal Iduna), Joachim Lienert (Gdp), Bernd Rendler, Elke Birmele (GdP), Andreas Heck und Roman Rotzinger (BB-Bank).

Helfen hilft
Gewerkschaft der Polizei spendet für krebskranke Kinder

Mit einem Spendenbetrag von 750 Euro unterstützt die Bezirksgruppe Offenburg der Gewerkschaft der Polizei (GdP) den Förderverein für krebskranke Kinder e. V. Freiburg. Der Betrag ist der Erlös einer Tombola anlässlich einer Fahrt zum Fußballspiel in Dortmund gegen Freiburg. Mit Sachspenden hatten Sponsoren und Partnerfirmen der GdP die Aktion unterstützt. GdP-Vorsitzender Andreas Heck übergab mit einer Abordnung der Gewerkschaft und Partnern den Spendenscheck an Bernd Rendler, den Vorsitzenden...

  • Offenburg
  • 20.03.18
  • 18× gelesen
Panorama
Landrat Frank Scherer

Generation Nachhaltigkeit
Landrat Frank Scherer zur Gesamtstrategie

Bereits seit 2012 gehört der Ortenaukreis mit seiner „Gesamtstrategie Ländlicher Raum“ zu den Top-3-Kommunen des Deutschen Lokalen Nachhaltigkeitspreises. Es ist ein Grundprinzip unserer Arbeit, dass wir eine nachhaltige Entwicklung anstreben, die gewährt, dass auch künftige Generationen im Ortenaukreis gut leben können. Deshalb achten wir etwa auf den sparsamen Umgang mit Ressourcen. So fördern und setzen wir beispielsweise regenerative Energien ein, sanieren die Kreisgebäude energetisch...

  • Ortenau
  • 20.03.18
  • 24× gelesen
Panorama
Leiterin Luzia Bollack-Beuschlein im Ernährungszentrum: Dort wird beispielsweise demonstriert, wieviel Zucker in Getränken ist.

Nachhaltige Ernährung
Tipps von Luzia Bollack-Beuschlein

Offenburg (ag). Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen, weiß ein altes Sprichwort. Doch wie können wir uns nachhaltig Ernähren? Dies ist auch ein wichtiges Thema im Ernährungszentrum Ortenau in der Offenburger Prinz-Eugen-Straße 2. Dazu gehört mit an oberster Stelle, dass keine Lebensmittel verschwendet werden. Deshalb wollte die Stadtanzeiger-Redaktion von Leiterin Luzia Bollack-Beuschlein gleich zu Beginn wissen: "Welche drei Verwertungsmöglichkeiten von altbackenem Brot fallen Ihnen...

  • Offenburg
  • 20.03.18
  • 18× gelesen
Panorama
Dominik Fehringer

Grußwort von Dominik Fehringer
"Mittelstand ist eine Nachhaltigkeits-Maschine"

Die Nachhaltigkeit ist im Kern eine regulative Idee. Sie bezieht sich auf eine erstrebenswerte Zukunft. Das gesamte Kapital an gesellschaftlichen Vermögenswerten soll erhalten und gefördert werden. Bei der Umsetzung dieser Idee leisten Unternehmen einen entscheidenden Beitrag. Auf der Grundlage einer moralischen Handlungsethik können Natur und Menschen, aber auch das Produktionskapital geschützt und gefördert werden. Dies geschieht auf vielfältige Weise. Den zahlreichen inhabergeführten...

  • Ortenau
  • 20.03.18
  • 4× gelesen
Panorama

Generation Nachhaltigkeit
Es geht um die Zukunft

Zum ersten Mal beschäftigte ich mich bewusst vor ungefähr 25 Jahren mit dem Thema Nachhaltigkeit. Ich war noch Volontärin und fand es unglaublich interessant, was meine beiden Interviewpartner über die Notwendigkeit nachhaltigen Handelns erzählten. Der Begriff war den meisten damals höchstens aus der Forstwirtschaft bekannt. Dort besagt er, dass nicht mehr Bäume gefällt werden sollten, als wieder nachwachsen können. Nachhaltigkeit als Prinzip in allen Lebensbereichen war zu der Zeit keineswegs...

  • Ortenau
  • 20.03.18
  • 5× gelesen
Panorama
Regional und saisonal einkaufen wie hier auf dem Kehler Wochenmarkt ist nachhaltig.
3 Bilder

Nachhaltig leben im Alltag
Petra Rumpel gibt Tipps zum Mitmachen

Offenburg (gro). "Es gibt drei Säulen der Nachhaltigkeit", erklärt Petra Rumpel, Geschäftführerin des Umweltzentrums des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND) in Offenburg. "Das sind Konsistenz, Effizienz und Suffizienz. Alle drei Punkte sind im Zusammenspiel nötig, damit ein nachhaltiges Leben funktioniert."  Doch was bedeuten diese Begriffe im alltäglichen Leben? "Bei der Effizienz geht es darum, Ressourcen sparsam zu verwenden, aus wenig viel zu machen", erläutert Petra Rumpel. "In...

  • Offenburg
  • 20.03.18
  • 3× gelesen
Panorama
Im neuen Wohngebiet Schneeflären spielt Ökologie eine große Rolle.
3 Bilder

Das Kehler Baugebiet Schneeflären setzt Ausrufezeichen
Nachhaltiges Wohnen unter dem Wasserturm

Kehl (gro). Kann ein Baugebiet nachhaltig sein? "Ja", sagt der Kehler Baubürgermeister Harald Krapp mit Blick auf das neue Wohngebiet Schneeflären. "Das Quartier wurde nachhaltig geplant und entwickelt. Schon die Art, wie das Oberflächenwasser abgeführt wird, ist herausragend", betont Krapp. Denn das Wasser wird durch ein innovatives Grabensystem geleitet. "Das ist eine wirtschaftliche und nachhaltige Lösung", so Krapp.  Nachhaltigkeit spielt auch sonst eine große Rolle: So wurden bereits im...

  • Kehl
  • 20.03.18
  • 33× gelesen
Panorama
Rektor Prof. Paul Witt und Prof. Wolfgang Hafner, Nachhaltigskeitsbeauftragter der Hochschule Kehl zeigen auf, was die Hochschule in diesem Bereich unternimmt.
2 Bilder

Hochschule Kehl und die Nachhaltigkeit
Ein wichtiges Thema in Theorie und Praxis

Kehl (gro). Das Thema Nachhaltigkeit spielt bei der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl auf verschiedenen Ebenen eine Rolle. So agiert die Hochschule selbst nachhaltig. "Das ist gar nicht so einfach bei uns", stellt Rektor Prof. Paul Witt fest. Denn für die Erhaltung der Gebäude ist etwa das Amt für Vermögen und Bau in Freiburg zuständig. "Da sind wir nach den Investitionen im Rahmen des Klimapakets III vor ein paar Jahren gut aufgestellt", freut sich Witt. Es gebe auch Gespräche mit der...

  • Kehl
  • 20.03.18
  • 58× gelesen
Panorama

Ihr Begleiter durch die Woche
Einer für alle – im biblischen Sinn

„Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“ Dieser Amtseid verpflichtet unsere neue Bundesregierung. Die Kanzlerin Angela Merkel und alle Minister wollen dafür sorgen, dass der Wohlstand dieses Landes bei allen ankommt. Ganz im Wortsinn von...

  • Hohberg
  • 17.03.18
  • 10× gelesen

Beiträge zu Panorama aus