Panorama

Beiträge zur Rubrik Panorama

Der Renchener Liedermacher Berthold Bier braucht für seine Auftritte nicht mehr als seine Gitarre und einen Hocker.

Berthold Bier ist Liedermacher und Maler mit Leidenschaft
Gradliniges und Braves sind gar nicht sein Ding

Renchen. „Berthold, ein Lied!“, heißt es von vorne bei der einstündigen Autofahrt zum Opa. Und der Kleine singt mit seinen beiden Brüdern hinten im Fahrzeug und gibt den Ton an. Während des Besuchs beim Großvater werden dann die Lieder von diesem familiären Trio regelmäßig aufgeführt – und die Liebe zu Liedern ist geboren. Diese Autofahrten bereiten in der Tat eine musikalische Karriere vor, die so weder geplant noch vorauszusehen ist. Berthold Bier, Jahrgang 1953, beginnt mit 15 Jahren...

  • Ortenau
  • 29.11.19
Wolfgang Gall

Eine Frage, Herr Gall
Offenheit oder Sicherheit?

Nach dem spektakulären Juwelenraub aus dem grünen Gewölbe in Dresden stellt sich die Frage, wie Museen sicher und trotzdem offen sein können. Christina Großheim sprach mit Wolfgang Gall, Leiter des Museums im Ritterhaus in Offenburg. Wie hat sich der Diebstahl der Nashörner 2012 auf das Sicherheitsdenken ausgewirkt? Wir installierten ein modernes Videoüberwachungssystem und verbesserten die Sicherheitsabläufe im Haus. Das waren damals turbulente Monate. Mit Hilfe ausgezeichneter...

  • Offenburg
  • 29.11.19
Lisa-Marie Lüdemann

Angedacht: Lisa-Marie Lüdemann
Das Ehrenamt bei der Gemeindearbeit

Mir liegt die Gemeindearbeit sehr am Herzen. Wenn Menschen zu uns kommen, dann ist es mein größter Wunsch, dass sie hier in unserer evangelischen Kirche eine gute Zeit haben. Dass Menschen sich mit ihren Emotionen aufgenommen fühlen. Ob bei traurigen Anlässen, mit all ihrer Wut, Unverständnis, Erschöpftheit und Trauer. Oder bei fröhlichen Aktionen, die das Leben feiern und Leichtigkeit schenken. Ja, eine gute Zeit soll es sein. Die Zweifel zulässt an der ganzen Religiosität und gleichzeitig...

  • Lahr
  • 29.11.19

Passau entdecken

Anfang 1676 war der junge Kaiser Leopold I. bereits zum zweiten Mal verwitwet und immer noch ohne Thronfolger. Darum wurde schnell eine neue Ehe arrangiert. Die Hochzeit mit Prinzessin Eleonora fand im Dezember in Passau statt. Man sagt, er habe seine Braut persönlich von der Kutsche gehoben und scheinbar war das ein guter Anfang für ihre Liebe: Die Ehe soll sehr glücklich gewesen sein und Eleonora schenkte dem Kaiser neun Kinder – die Thronfolge war damit gesichert. Im großen Rathaussaal...

  • Hofstetten
  • 28.11.19

Im Grunde...
Stichwort Impfpflicht

...sind die Ergebnisse unserer Umfragen auf den Stadtanzeiger-Titelseiten natürlich nie repräsentativ. Jeder der Lust hat, kann auf stadtanzeiger-ortenau.de abstimmen. Trotzdem hat mich das Ergebnis unserer Umfrage zur Impfpflicht in seiner Eindeutigkeit diesmal erstaunt. Ein Gegner von Entmündigung382 Menschen haben sich geäußert zu der Frage: "Ist die beschlossene Impfpflicht eine gute Idee?" Nur 14 haben haben gestimmt für: "Die gesetzliche Pflicht ist unabdingbar für die...

  • Ortenau
  • 26.11.19

Erste Hilfe bei Halsschmerzen

Bei Halsschmerzen bringt ein kalter Wickel schnell Erleichterung: Legen Sie ein in kaltes Wasser eingetauchtes und leicht ausgewrungenes Tuch um den Hals und ein trockenes Tuch darüber. Decken Sie sich warm zu. Nehmen Sie den Wickel dann ab, wenn Sie ihn nicht mehr als kalt empfinden. Sie können sich auch die entzündungshemmende und abschwellende Wirkung der Zitrone zunutze machen: Zerschneiden Sie eine große Zitrone in ca. 1 cm dicke Scheiben. Bedecken Sie damit ein feines Tuch zur Hälfte und...

  • Hofstetten
  • 26.11.19
  •  1

Hildegard von Bingen soll in ihren Visionen in direkter Verbindung mit Gott gestanden haben. Als Heilerin weist sie noch heute Wege zur Gesundung, wenn die Mittel der Schulmedizin versagen.
Das Mysterium Hildegard von Bingen

Hildegard von Bingen gehört zu den eindrucksvollsten Persönlichkeiten des Mittelalters. Zusammen mit Katharina von Siena, Teresa von Avila und Therese von Lisieux zählt sie zu den einzigen vier Frauen, die im Heiligenkalender verzeichnet sind. Die Mystikerin war eine frühe Universalgelehrte, die ihre Kraft in der Kommunikation mit Gott fand. In einer Vision erhielt sie den Auftrag, die Welt von ihren Eingebungen zu unterrichten. Fortan schrieb sie ihre Werke nieder, die bis heute ihren Zauber...

  • Ortenau
  • 25.11.19

Bereits vor 5.000 Jahren wurden Tiere zu Vergnügungszwecken gehalten. War der Besuch früher den Mächtigen vorbehalten, stehen Tierparks heute dem ganzen Volk zur Verfügung.
Die Geschichte der Zoos

Zoologische Gärten gehören heute wie selbstverständlich zum Freizeitangebot von Städten. Zwar ist die Ausstellung von Tieren kein Alleinstellungsmerkmal der Neuzeit, denn Tiere haben über ihren bloßen Nutzen hinaus auf Menschen immer eine gewisse Faszination ausgeübt. Dennoch war die Haltung von Tieren zum Zwecke von Bildung und Vergnügen stets Veränderungen unterworfen und jede Epoche hatte ihre Trends. Begeben wir uns auf eine Zeitreise, um die Entwicklung von Tierparks über die Jahrtausende...

  • Ohlsbach
  • 23.11.19
  •  1

Fußnote im Guller
Sind Zeitreisen doch möglich?

Ein Menschheitstraum: Niemand hat Zeitreisen so faszinierend einem Millionenpublikum präsentiert wie Marty McFly alias Michael J. Fox zusammen mit Dr. Emmet Brown alias Christopher Lloyd. Einmal Vergangenheit, gern auch in die Zukunft – in jedem Fall wieder zurück. Die neuzeitlichen Grundlagen dieser Fantasie hat kein geringerer als Albert Einstein mit seiner Relativitätstheorie geschaffen. Doch der Aufwand ist immens: Zeitreisende müssten in einem Raumschiff in Lichtgeschwindigkeit einen...

  • Kehl
  • 22.11.19
  •  1
Martin Sander in seinem Atelier: Seine Motive findet der Künstler in der Region. "Ich mag keine gestellten Szenen", sagt er.

Der Offenburger Künstler Martin Sander ist ein Autodidakt
Die veränderten Farben erzeugen Emotionalität

Offenburg (gro). Drei Stunden dauerte es, dann hatte Martin Sander jeden der insgesamt 1.000 Charity-Gutscheinkarten der City Partner signiert. "Das war anstrengend", sagt der Offenburger Künstler mit einem Schmunzeln. Doch lange bitten ließ er sich nicht, schließlich stammt aus seinem Atelier das Bild, das diese Gutscheine ziert. "Mir hat die Idee gefallen, dass ein Kunstwerk auf einem Kärtchen ist", so Sander. Dazu kam, dass die Aktion mit einem guten Zweck verbunden ist. Denn für jeden...

  • Offenburg
  • 22.11.19
Clemens Bühler

Angedacht: Clemens Bühler
Bei aller Unrast auch ruhig mal innehalten

Viele haben den Eindruck: Die Zeit eilt immer schneller. Der Sommer ist kaum vorbei – und am kommenden Sonntag beginnt schon der Advent. Menschen sind heute unterwegs wie nie zuvor: auf den Straßen, im Zug, im Flugzeug. Und gleichzeitig sind wir überall vernetzt mit der ganzen Welt. Wir kommen kaum zur Ruhe. „Unrast“ heißt eines der Bücher von Olga Tokarczuk. Vor kurzem bekam die polnische Schriftstellerin den Literaturnobelpreis für 2018 zugesprochen. Das Thema ihres Romans ist das Reisen....

  • Offenburg
  • 22.11.19
Prof. Dr. Thomas Breyer-Mayländer

Eine Frage, Herr Breyer-Mayländer
Chancen und Gefahren des Digitalpakts

"Verschlafen wir die Digitalisierung?“ ist das Motto des diesjährigen Ganztagsschulkongresses am kommenden Mittwoch im Hotel "Colosseo" in Rust. Mehr als 250 Akteure aus Schule, Politik, Wirtschaft und Bildungsverwaltung tauschen sich über aktuelle und zukünftige Herausforderungen aus. Daniela Santo sprach im Vorfeld mit dem Professor für Medienmanagement an der Hochschule Offenburg, Dr. Thomas Breyer-Mayländer.  Welche Chancen bietet der Digitalpakt? Der Digitalpakt für die Finanzierung...

  • Offenburg
  • 22.11.19
  •  1
Der Losverkauf für die große Weihnachtstombola hat begonnen.

"Helfen und Gewinnen" bis zum 7. Dezember
Krebskranke Kinder effektiv unterstützen

Offenburg (djä). "Wir haben schon in den vergangenen Jahren Lose gekauft, weil wir wissen, dass jeder Cent bei den kranken Kindern ankommt", sagt Familie Ritter aus Neuried und grabbelt einige der bunten Papierröllchen aus dem Behälter. Seit Montag läuft im Offenburger E-Center wieder die Weihnachtsverlosung zugunsten des Fördervereins für krebskranke Kinder Freiburg e.V.. Zwei Euro kostet ein Los. Diese zwei Euro kommen 1:1 den schwerstkranken Kindern zugute. Das überzeugt viele Loskäufer....

  • Offenburg
  • 19.11.19
  •  1

Fußnote, die Glosse im Guller
Der Wahlkampf hat begonnen

Schau einer an, in Baden-Württemberg besuchen auch Schüler das Gymnasium, die von ihren Fähigkeiten her besser auf einer anderen Schule aufgehoben wären. Tja, hätte die grün-rote Landesregierung damals mal nicht die verbindliche Grundschulempfehlung abgeschafft. Das findet auch CDU-Kultusministerin Susanne Eisenmann und brandmarkt das nun als Fehler. Tatsächlich hing es früher noch von der Einschätzung ausgebildeter Pädagogen ab, welche weiterführende Schule ein kleiner Fynn-Noah besuchen...

  • Ortenau
  • 15.11.19
Dominik Fehringer

Eine Frage, Herr Fehringer
Warum veranstaltet die WRO Konzerte?

Die Wirtschaftsregion Ortenau (WRO) veranstaltet am Mittwoch, 20. November, um 20.30 Uhr im Hotel "Liberty" in Offenburg die "Jam Session Deluxe Akustik" mit der Künstlerin Kemi Cee. Geschäftsführer Dominik Fehringer erklärt im Gespräch mit Anne-Marie Glaser, warum die WRO Konzerte veranstaltet. Musik und WRO – wie passt das zusammen? Da würde man eher Fachvorträge zu Wirtschaftsthemen erwarten. Wir bieten 50 bis 70 Veranstaltungen im Jahr zu unterschiedlichsten Themen an – ganz überwiegend...

  • Offenburg
  • 15.11.19
Roland Dusch

Angedacht: Roland Deusch
Auch noch im Himmel eine Personalakte?

Kennen Sie das: "Du bist aber ein liebes – oder: böses – Kind." Damit fängt es doch an in unserem Leben. Wir werden bewertet oder benotet. In der Schule zwei mal im Jahr. Beim Abschluss der Ausbildung. In regelmäßigen Personalgesprächen oder im Arbeitszeugnis. Am Ende gibt es eine Personalakte, die über unseren Aufstieg und unsere Chancen entscheidet. Schon lange haben wir uns daran gewöhnt. Vielleicht auch daran, dass nicht alle Bewertungen ernst zu nehmen sind. Und doch bleibt bei mir...

  • Oberkirch
  • 15.11.19
Kuh mit Bollenhut: Nicht nur mit dieser rot-schwarzen Wetterfahne mit seinen Initialen zeigt Hobby-Schmied Raimund Müller aus Holzhausen, woher der Wind weht.

Raimund Müller ist Wetterfahnen- und Worteschmied
Einer, der sein Fähnlein gern in den Wind hängt

Rheinau-Holzhausen. Es ist laut – und es fallen Späne. Geschliffenes in Wort und Metall, das ist genau sein Ding: Raimund Müller weiß, woher der Wind weht, und er hängt sein Fähnchen gern in den Wind: Der Worteschmied und Wetterfahnenmacher ist ein Mensch mit einem wahrhaft windigen Hobby. Und dazu ein Mann mit einer spitzen Feder. "Ich war Griffelspitzer, Bürohengst und Sesselfurzer", beschreibt er seine frühere Berufslaufbahn beim Straßenbauamt drastisch. Doch die ist inzwischen weit weg und...

  • Rheinau
  • 15.11.19

Im Grunde...
Gemeinnützige Vereine

...ist Geld ein bewährtes Druckmittel. Das will sich jetzt wohl Bundesfinanzminister Olaf Scholz zunutze machen: Vereinen soll die Gemeinnützigkeit aberkannt werden, wenn sie keine Frauen als Mitglieder akzeptieren. Sie könnten dann keine Spendenbescheinigungen mehr ausstellen. Alles nur für uns Frauen?Irgendwie bleibt mir als Feministin trotzdem das Hurra im Hals stecken. Ich wollte nämlich nie Mitglied im Männergesangverein werden. Tatsächlich wollen das auch kaum noch Männer, weshalb sich...

  • Ortenau
  • 12.11.19
  •  1
Ob Acker-, Obst- oder Weinbau: Experten vom Landwirtschaftsamt beraten die Ortenauer Landwirte auch direkt vor Ort.
2 Bilder

Blickpunkt Landratsamt: Dezernat 4 „Ländlicher Raum“
Von der Ackerfläche über Wald bis hin zur Haltung von Tieren

Offenburg (gr). Etwa 86 Prozent der Flächen im Ortenaukreis sind Natur- und Kulturlandschaft mit großen Wald- beziehungsweise landwirtschaftlichen Nutzflächen. Sie prägen sein Gesicht oder wie Holger Schütz sagt: „Ohne Land- und Forstwirtschaft gibt es keine Landschaft.“ Der Dezernent und Leiter vom Amt für Waldwirtschaft in Personalunion sieht das Dezernat 4 deshalb als Dienstleister, „mit Fachleuten als Ansprechpartner für alle Fragen rund um den ländlichen Raum“. Das Ziel: Diesen Raum...

  • Offenburg
  • 09.11.19
2 Bilder

Fußnote, die Glosse im Guller
Erinnerung an den 9. November 1989

Es gibt Ereignisse, die bleiben ewig in Erinnerung. Jedes Wort, das gesprochen wurde, die Gedanken, die einem durch den Kopf rasten und das heftige Herzklopfen haben sich fest ins Gedächtnis gegraben. Ich persönlich werde beispielsweise nie den Abend des 9. November 1989 vergessen. Welche Gefühle damals in mir tobten und wie sich schließlich große Traurigkeit breit machte. Denn nichts würde mehr so sein, wie es war. Vor allem war ich aber schwer genervt, weil ständig irgendwelche Leute...

  • Ortenau
  • 08.11.19
Jens Greis

Eine Frage, Herr Greis
Winterreifen von O bis O

Die Uhr ist umgestellt, die Tage werden kürzer und die Temperaturen sinken. Höchste Zeit über einen Reifenwechsel nachzudenken. Christina Großheim sprach mit Jens Greis, Leiter des TÜV-Service-Centers Offenburg, über Winterreifen. Wann ist der richtige Zeitpunkt, die Winterreifen aufziehen zu lassen? Gute Frage, früher hieß es immer von O bis O, also von Oktober bis Ostern. Ein fester Zeitraum wurde in Deutschland nicht per Gesetz geregelt, so wie in anderen Ländern. Im Gesetzestext heißt...

  • Offenburg
  • 08.11.19
"Ich schmecke die Region im Glas": Die Durbacherin Sina Erdrich repräsentiert als Badische Weinkönigin das Anbaugebiet.

Sina Erdrich - Badische Weinkönigin aus Durbach
"Irgendetwas hat noch in mir geschlummert"

Durbach. Vor ziemlich genau einem Jahr war Sina Erdrich als Durbacher Weinprinzessin bereits bei der Prämierungsfeier des Badischen Weinbauverbands. Damals stupste Bürgermeister Andreas König sie an: "Im nächsten Jahr kannst du dort oben sitzen" – und meinte die damalige Badische Weinkönigin Miriam Kaltenbach aus Gundelfingen auf dem Podium. "Nee", war ihre Reaktion. Jetzt, ein Jahr später beim Gespräch im heimischen Elternhaus mit vielen Zetteln auf dem Küchentisch, bereitet sie sich gerade...

  • Durbach
  • 08.11.19

Beiträge zu Panorama aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.