Panorama

Beiträge zur Rubrik Panorama

"Wer in Kehl Oberbürgermeister ist, darf Straßburg nicht ausblenden", sagt Toni Vetrano, der sich mit 58 Jahren als Rathaus-Chef in Kehl verabschiedet.

Toni Vetrano vor Ende der Amtszeit
Wo ein Kapitel endet, beginnt ein neues

Kehl. "Im Frühjahr vergangenen Jahres habe ich eines Tages in den Spiegel geschaut und mich gefragt: Will ich das weitere acht Jahre machen?", blickt Toni Vetrano zurück. Den Ausschlag geben neben gesundheitlich Gründen auch das Wissen, über 35 Jahre viel Zeit in die verschiedenen beruflichen Stationen investiert zu haben. Daher verkündet der 58-Jährige im April vor einem Jahr, nicht für eine zweite Amtszeit als Oberbürgermeister der Stadt Kehl zu kandidieren. So endet sein Dienst in einer...

  • Kehl
  • 22.04.22
Dieter Fettel

Angedacht: Dieter Fettel
Nächstenliebe ist positiv ansteckend

Im Moment scheint die Welt im Chaos zu versinken und uns die Felle wegzuschwimmen. Immerhin: Corona ist nur noch auf Platz zwei der täglichen Meldungen. Aber zu welchem Preis? Die Allmachtsphantasie eines von der Macht korrumpierten alten Mannes bringt Mord und Totschlag, treibt elf Millionen Menschen in die Flucht, leert unsere Mehl- und Ölregale – wieder einmal –, greift uns bei Treibstoffen, Heizöl und Gas tief in die Taschen und bringt die Wirtschaft ins Stocken. Ihr Begleiter diese...

  • Lahr
  • 22.04.22
Johannes Suhm

Eine Frage, Herr Suhm
Woher kommt der Egoismus?

Offenburg. Filmpremiere am Donnerstag, 28. April, um 19.30 Uhr im Offenburger Forum Cinema: Der Regisseur und Schauspieler Johannes Suhm stellt seinen neuen Film "Der Mann der die Welt aß" vor. Christina Großheim sprach mit dem gebürtigen Offenburger über sein neues Filmprojekt. Warum findet die Premiere des Films in Offenburg statt? Ich habe seit meinem Film "New Offenburg" ein gutes Verhältnis zu Jan Marc Meier und dem Forum Cinema. Deshalb habe ich mir Offenburg als Premierenort ausgesucht....

  • Offenburg
  • 22.04.22
Frank Elstner feierte im engsten familiären Kreis im Europa-Park.

80. Geburtstag
Frank Elstner feierte im Europa-Park

Rust (st). Frank Elstner gehört zu den bekanntesten TV-Modertoren und hat die deutsche Fernsehunterhaltung nachhaltig geprägt. Berühmt wurde er unter anderem als Erfinder und Gastgeber der beliebten Sendung „Wetten, dass..?“. Zudem moderierte er sieben Jahre lang die erfolgreiche Sendung „Verstehen Sie Spaß?“ sowie zahlreiche weitere Formate. Am 19. April feierte der gebürtige Österreicher seinen 80. Geburtstag im Europa-Park. Im engsten familiären Kreis genoss Elstner den lauwarmen...

  • Rust
  • 21.04.22
Falko Hoferichter

Angedacht: Falko Hoferichter
Ostereier sind bunt – Gott aber auch?!

Am heutigen Tag feiern wir das Osterfest, die Auferstehung Jesu und für viele Kinder und Enkel die ersehnte Gelegenheit, die bunten Eier des Osterhasen zu suchen. Nach 40 Tagen Fastenzeit zünden wir als Christ am Ende der Karwoche eine Kerze am Osterfeuer an, lassen Hoffnung und Licht in unser Leben. Und die Gewissheit: Das Leben besiegt am Ende den Tod. Aber ist das wirklich so? Rituale und Feste der KircheIn meiner Arbeit mache ich immer wieder die Erfahrung, dass die Rituale und Feste der...

  • Offenburg
  • 17.04.22
Johannes Fechner

Eine Frage, Herr Fechner
Reform des Wahlrechts

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Fechner wurde zu einem der beiden Vorsitzenden der Wahlrechtskommission des Deutschen Bundestages gewählt. An oberster Stelle wird dabei für Fechner die Verkleinerung des Bundestags stehen. Welche weiteren Aufgaben er mit seinem Amt außerdem verbindet, erläutert er im Gespräch mit Daniela Santo. Warum sind bisherige Versuche, den Bundestag zu verkleinern, gescheitert? Die Verkleinerung des Bundestages hat die CSU in der letzten Wahlperiode verhindert. Die...

  • Ortenau
  • 14.04.22
Der Autor Manuel Neff aus Renchen hat mittlerweile 17 Bücher veröffentlicht und mit ihnen eine spannende Fantasy-Welt geschaffen.

Fantasy-Autor Manuel Neff
"Beim Schreiben bin ich ganz nah bei mir"

Renchen (mak). Angefangen hat es mit Rollenspielen. Der damals zehnjährige Manuel Neff und seine drei besten Freunde tauchen ab in eine spannende Fantasy-Welt. "Wir haben damit einfach nicht mehr aufgehört", erzählt der heute 48-jährige Renchener mit einem Lachen. "Und dann gingen uns irgendwann die Abenteuer aus und wir haben angefangen, die Geschichten selber zu schreiben." Zuerst probiert sich Neff im High Fantasy- und Magiegenre aus. "Das ist dann später auch in meine Bücher eingeflossen."...

  • Renchen
  • 14.04.22
Andreas Moll

Angedacht: Andreas Moll
Leid, Qual, Hohn und grausame Hinrichtung

Palmsonntag – Jesus zieht in Jerusalem ein. Eine vertraute Geschichte, obwohl oder gerade weil sie so skurril daherkommt. Wie ein König wird Jesus in der Stadt empfangen. Doch welcher König zieht den Esel der Kutsche vor und lässt sich zerschlissene Kleider statt einem roten Teppich auslegen? Fähnchen zum Winken werden durch Zweige der Palmbäume ersetzt, die wiederum dem Sonntag seinen Namen gaben. Die scheinbar so freudige Szenerie nimmt damit schon etwas von dem vorweg, was in den folgenden...

  • Renchen
  • 10.04.22
Heizen ist teuer, der CO2-Aufschlag soll nun zwischen Mietern und Vermietern geteilt werden.

Kritik von Mietern und Vermietern
Streit um CO2-Preis-Stufenmodell

Ortenau (gro/mak). Seit 2021 ist das Erzeugen von Kohlendioxid-Emissionen nicht mehr kostenfrei für Verbraucher. Pro Tonne CO2, welche beim Verbrennen von Heiz- oder Kraftstoffen ausgestoßen wird, werden 30 Euro fällig. Diese Kosten sind im Verkaufspreis enthalten, sie werden bis 2025 auf 55 Euro pro Tonne steigen. Durch die Verteuerung der fossilen Brennstoffe soll der Umstieg auf andere Heizarten oder Antriebe forciert werden. Ziel: Anreiz für energetische Sanierungen Wo liegt das Problem des...

  • Ortenau
  • 09.04.22
Jürgen Clever ist Intendant und Regisseur der Hausacher Burgfestspiele. Als Graf Heinrich erzählt er Burgbesuchern Anekdoten aus der Geschichte des Wahrzeichens.

Jürgen Clever und die Burgfestspiele
Voller Einsatz im Theater

Hausach. Die Liebe zum Theater hat Jürgen Clever vor 30 Jahren gepackt. Der 62-Jährige, der inzwischen die Burgfestspiele in Hausach leitet, wurde Teil einer Freilichtaufführung in Emmendingen. "Ich habe Würstchen verkauft", erinnert er sich. Und auch, wenn er die Bretter, die die Welt bedeuten, damals gar nicht betrat, hatte er sich mit dem Theatervirus infiziert. "Mir hat die Atmosphäre sehr gut gefallen", so Clever. Also stieg er tiefer ein, aber nicht als Darsteller, sondern als Techniker...

  • Hausach
  • 08.04.22
Ullrich Böttinger

Eine Frage, Herr Böttinger
Erklärungen für Kinder

Im Kampf gegen das Coronavirus wird seit einer Woche auf Eigenverantwortung gesetzt. Wie man Kindern am besten erklärt, warum plötzlich keine Maskenpflicht mehr besteht und dass man sich aber weiterhin schützen sollte, erklärt Ullrich Böttinger, Amtsleiter Soziale und Psychologische Dienste im Landratsamt Ortenaukreis, im Gespräch mit Daniela Santo. Wie erklärt man einem Kind am besten, was Eigenverantwortung in der Corona-Pandemie bedeutet? Ich glaube, man kann Kindern gut erklären, dass wir...

  • Ortenau
  • 08.04.22
Petra Zeil

Angedacht: Petra Zeil
Geschichte vom alles verändernden Traum

„Just one dream can change a nation, just one man can open a door“, so singt Chris de Burgh in der Hymne "Legacy". Und ich denke: Wie wahr – im Guten wie im Schlechten. Ein Traum kann eine Nation verändern. Ein Mann oder eine Frau kann etwas anstoßen, was Millionen betrifft. Vielleicht sogar die ganze Welt. Ihre Begleiterin diese WocheManchmal kann das ein böser Traum sein, eine irre Machtphantasie, die Chaos und Leid verursacht. Einer kann sagen: „Ich will Krieg!“ – und Zerstörung nimmt ihren...

  • Lauf
  • 03.04.22
3 Bilder

Pro & Contra
Homeoffice – immer eine gute Idee?

Die Pflicht zum Homeoffice ist mit dem Ende der Corona-Maßnahmen entfallen. In zwei Jahren haben Unternehmen und Beschäftigte festgestellt, dass Arbeiten auch in den vier Wänden möglich ist. So mancher will das Angebot nicht missen, andere freuen sich auf die Rückkehr ins Büro. In der Guller-Redaktion gibt es unterschiedliche Einschätzungen dazu.  Eigentlich stand für mich immer fest: Homeoffice ist rein gar nichts für mich, ich brauche einen mir auferlegten Zwang, mich ans Arbeiten zu machen...

  • Ortenau
  • 02.04.22
5 Bilder

Natur nah dran
"Gänseblümchen", seine Bescheidenheit ist eine Zier.

Wie tausende kleine Sonnen leuchten die Blüten im Gras. Das "Gänseblümchen" war 2017 die Heilpflanze des Jahres. Sie blühen ununterbrochen von Mai bis November und trotzen auch jedem Rasenmäher. Lebendigkeit zeigt es jeden Tag, es schließt sich abends und richtet sich geöffnet bei Tag immer nach der Sonne. Bei unseren Ahnen bedeutete es "Unschuld" und "Reinheit". Seine Bescheidenheit ist eine Zier. - Nehmen wir es wertschätzend und achtsam wahr, und danken dem Schöpfer für dieses kleine Wunder...

  • Seelbach
  • 02.04.22
Mit sechs Jahren hat Philipp Zink die Gitarre für sich entdeckt. Jetzt steht er nicht nur auf den Bühnen, er organisiert auch Events wie das Open-Air in Willstätt.

Musiker Philipp Zink
Live auf der Bühne und als Akteur dahinter

Willstätt. "Das erste Mal nach über zwei Jahren wieder auf einer größeren Bühne zu stehen und Musik zu machen, ist schon ein unbeschreibliches Gefühl." Philipp Zink hat das vergangene Wochenende in Buchen im Odenwald verbracht und trat dort als Mitglied der Cover-Band "Xtreme" neben anderen Musikern für ein Ukraine-Benefizkonzert vor 600 Zuschauern auf. Wie Philipp Zink als Sänger zur Band "Xtreme" kam, ist ähnlich seinem Auftritt bei der RTL-Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar",...

  • Willstätt
  • 01.04.22
Willi Stächele

Eine Frage, Herr Stächele
"Man muss die Menschen mögen"

Ortenau. Willi Stächele ist ein echtes politische Urgestein und seit nunmehr 30 Jahren Mitglied im baden-württembergischen Landtag. Über Höhepunkte und die Veränderungen in der Parlamentsarbeit sprach er mit Matthias Kerber. Mit welchen Erwartungen sind Sie vor 30 Jahren erstmals in den Landtag eingezogen? Ich wollte, wie bei meiner Tätigkeit als Bürgermeister, nah bei den Menschen sein, ihre Ansichten ungeschminkt hören, aber auch politische Führung zeigen. Über meine Kreistagstätigkeit hatte...

  • Ortenau
  • 01.04.22
Frank Müller (v. l.), erster Vorsitzender des SC Lahr, Philipp Lahm und Jugendleiter Stefan Wölfle

Auszeichnung für Sportclub Lahr
Philipp Lahm überreicht Sepp-Herberger-Award

Berlin/Lahr (st). Am Montagabend, 28. März, wurden in Berlin im Rahmen einer großen Gala mit prominenten Persönlichkeiten aus Fußball, Politik und Gesellschaft die Sepp-Herberger-Awards 2022 verliehen. In der Kategorie „Kooperationen mit Kita und Schulen“ wurde der Sportclub Lahr für sein Projekt „Gemeinsam am Ball“ mit dem dritten Platz geehrt. Aus den Händen von Weltmeister Philipp Lahm konnten der erste Vorsitzende Frank Müller und Jugendleiter Stefan Wölfle die begehrte Auszeichnung...

  • Lahr
  • 29.03.22
Eva Ahrnke

Angedacht: Eva Ahrnke
Ich wollte meinen Sohn nicht hergeben

Mein Sohn ist zehn Jahre alt. Ein großer, schlaksiger Junge.  Er spielt gerne Fußball, liebt Gitarrenmusik und ärgert manchmal seine Schwestern. Ein ganz normaler Junge eben, der sein Leben genießt und noch so viel Zukunft vor sich hat. Der Junge, den ich heute Morgen am Bahnhof gesehen habe, mag ein wenig älter sein als mein Sohn. Vielleicht spielt auch er gerne Fußball und ärgert ab und zu seine Geschwister. Doch heute Morgen war er mit seiner Mutter auf Gleis 1. Mit müdem Blick und prall...

  • Offenburg
  • 27.03.22
Gunia Wassmer, Geschäftsführerin der Renchtal Tourismus GmbH, weiß wie sie Touristen mit einem tollen Urlaubserlebnis verwöhnt.

Gunia Wassmer weiß Gäste zu begeistern
Genuss verbindet Beruf und Leben

Oberkirch (mak). Das Thema Genuss in allen seine Facetten zieht sich wie ein roter Faden durch das Leben von Gunia Wassmer, Geschäftsführerin der Renchtal Tourismus GmbH. "Genuss gehört für mich zur Lebensqualität mit dazu", sagt sie. "Ich war immer schon kulinarisch interessiert." So beginnt ihr Genusspfad zunächst in der Hotel- und Gastronomiebranche. Zuerst vor allem durch Ferienjobs, später durch Praktika bei Größen wie Alfons Schuhbeck oder Familie Haeberlin im Elsass. Das Faible für die...

  • Oberkirch
  • 25.03.22
Dr. Wolfgang Gall

Eine Frage, Herr Gall
Was macht das Leben ihrer Großmutter besonders?

Offenburg. Wolfgang Gall, Historiker und ehemaliger Leiter des Stadtarchivs und Museums Offenburg, hat ein Buch über das Leben seiner Großmutter geschrieben. Im Gespräch mit Christina Großheim erklärt er, wie es dazu gekommen ist. Wie ist die Idee zu einem Buch über Ihre Großmutter entstanden? Beim Auflösen meines Elternhauses entdeckte ich in einer Kommode zahlreiche Briefe, Fotos und Ansichtskarten meiner Großmutter Sofie Wildpreth. Nach der Sichtung der Dokumente fand ich heraus, dass sie...

  • Offenburg
  • 25.03.22
Gerhard Bernauer

Angedacht: Gerhard Bernauer
Ein Hoffender packt an, er resigniert nicht

Mit meinen 84 Lebensjahren habe ich als Kind den Krieg in Freiburg erlebt. In der Nähe der Bahnlinie wohnend waren wir immer wieder Fliegerangriffen ausgesetzt. Die Ängste von damals kommen mir derzeit massiv in Erinnerung, wenn ich die verstörenden Bilder aus der Ukraine sehe. Kriegszeiten in lebender ErinnerungWie damit umgehen? Als Heranwachsender inmitten einer zerstörten Stadt ist mir bis heute in lebhafter Erinnerung geblieben, dass bald nach Kriegsende eine Jugendzeitschrift ihre erste...

  • Offenburg
  • 20.03.22
Jonas Breig

Eine Frage, Herr Breig
Wie haben Sie Ihre Wahl gefeiert?

Nachdem die amtierende Bürgermeisterin von Biberach, Daniela Paletta, ihre Kandidatur aus gesundheitlichen Gründen zurückgezogen hatte, war Jonas Breig bei der Wahl am vergangenen Sonntag der einzige Kandidat. Um so bemerkenswerter war die vergleichsweise hohe Wahlbeteiligung von 53,7 Prozent. Von den 3.004 Wahlberechtigten in der Gemeinde haben 1.552 ihre Stimme für den 29-jährigen Biberacher abgegeben. Anne-Marie Glaser sprach mit Jonas Breig über den Wahlabend und die Tage danach sowie den...

  • Biberach
  • 19.03.22
Ein Netzwerker der besonderen Art: Florian Appel will die Ortenau für Start-ups zu einer wichtigen Adresse machen.

Florian Appel leitet neue BFI
Geburtshelfer für erfolgreiche Start-ups

Offenburg. Anfang des Jahres hat Florian Appel eine neue berufliche Herausforderung angenommen: Er ist Geschäftsführer der Black Forest Innovations (BFI), einer Tochtergesellschaft der Stiftung Technologie und Wirtschaft aus Offenburg, die unter anderem den Technologiepark betreibt. "Unser Ziel ist, aus der Ortenau ein Zentrum für nachhaltige Start-ups zu machen", so Appel. Dieses Thema begleitet den gebürtigen Schwaben schon fast sein ganzes Berufsleben. 1979 in Esslingen geboren, wuchs er in...

  • Offenburg
  • 18.03.22
9 Bilder

Natur nah dran
"Das Schaf, ein faszinierendes Geschöpf"

Schafe sind die Stars unter den biblischen Tieren. Das Schaf oder Lamm wird 159 mal im Alten Testament, und 37 mal im Neuen Testament genannt. Schafe haben eine enge Mutter-Kind-Beziehung. Lämmer erkennen ihre Mütter an ihrem Aussehen und ihrer Stimme. Schafe entwickeln Freundschaften, sind empfindsam, lernen aus Fehlern und haben ein gutes Gedächtnis. Eine Schafherde vermittelt das Gefühl der natürlichen Ordnung und animiert zur Entschleunigung unseres hektischen Alltagstreiben. - Ich mag...

  • Seelbach
  • 16.03.22

Beiträge zu Panorama aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.