Panorama

Beiträge zur Rubrik Panorama

Gerhard Bernauer

Angedacht: Gerhard Bernauer
Heiligkeit geht nicht ohne Menschlichkeit

Vor einigen Tagen hat mich ein lieber Kollege zu einer Tageswanderung eingeladen. Auf dem Weg zum Scheuerberg mitten durch die Rebberge über dem Neckartal entdecken wir einen alten Bildstock, in den der Text „menschlich-heilig sollt ihr mir sein“ eingraviert ist und der sich wie ein Gottesspruch liest. Darunter der Hinweis auf eine Bibelstelle „Exodus 22,31“. Wir beide – durchaus mit biblischen Texten vertraut – gestehen uns gegenseitig, einen solchen Text noch nie in der Heiligen Schrift...

  • Offenburg
  • 18.06.21
Nach fast sieben Monaten Corona-Pause fand erstmals wieder eine Sportstunde auf der Klostermatte für die Kinder der Kita Am Schießrain statt. Dabei gratulierten die Kinder und Erzieherin Marion Himmelsbach dem BFDler des SC Lahr, David Klumpp, zum Gewinn des „FAIR ways Förderpreises“.

Gesellschaftliches Engagement
SC Lahr erhält "FAIR ways-Förderpreis 2021“

Lahr (st). Gemeinsam mit seinen 13 „FAIR ways“-Partnern unterstützt der SC Freiburg auch in diesem Jahr im Rahmen des „10. FAIR ways Förderpreises“ gemeinnützige Institutionen und Projekte aus der Region, die sich – wie der Sport-Club Lahr – in den Bereichen Bildung, Bewegung, Umwelt und Solidarität engagieren. Insgesamt wurden 70.000 Euro ausgeschüttet. Der „FAIR ways Förderpreis“ hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der bedeutenden Sozialpreise Südbadens entwickelt. Seit 2012 konnte...

  • Lahr
  • 17.06.21
Von links: Sarah Frank (Volkshochschule Offenburg), Barbara Roth (Buchhandlung Roth), Edgar Common (Kulturbüro Offenburg), Christa Peiseler (Buchhandlung Akzente), Carmen Lötsch (Fachbereichsleiterin Kultur der Stadt Offenburg), Anthea Götz (Hauptsponsor E-Werk Mittelbaden), Malena Kimmig (Stadtbibliothek Offenburg)

"WortSpiel" 2021
Literaturtage finden Open Air statt

Offenburg (st). Das "WortSpiel"-Veranstaltungsteam, bestehend aus den Buchhandlungen Akzente und Roth, der Volkshochschule, dem Kulturbüro und der Stadtbibliothek, präsentiert vom 20. Juni bis 24. August acht Lesungen an zwei ungewöhnlichen Orten. Jens Rosteck und Annette Pehnt treten Open Air vor der Reithalle auf dem Kulturforum auf, während die weiteren Veranstaltungen im Kreuzgang des Grimmelshausen-Gymnasiums stattfinden, wo sonst der Offenburger Lesesommer beheimatet ist. Den...

  • Offenburg
  • 15.06.21
Pascal Cames

Eine Frage, Herr Cames
Neue Tipps für den Elsasstrip

In der Marco-Polo-Reihe des Mairdumont-Verlags ist ein neuer Elsass-Reiseführer erschienen. Geschrieben hat ihn der Offenburger Pascal Cames. Christina Großheim sprach mit dem Autor, der trotz seiner Liebe zum Nachbarland bislang zu seinem Leidwesen nur einmal dort sein konnte. Wie ist die Idee zu dem Reiseführer entstanden? Die Marco-Polo-Reihe gibt es schon ewig und hat nichts mit mir zu tun. Als ich 2012 erfuhr, dass der Elsass-Reiseführer neu aufgelegt wird, habe ich mich beworben. Ich...

  • Offenburg
  • 12.06.21
Die Badische Weinkönigin Katrin Lang (Mitte) mit den Prinzessinnen Victoria Lorenz (l.) und Michaela Wille (r.)

71. Badische Weinkönigin
Katrin Lang aus Ebringen gewinnt die Wahl

Freiburg (st). Nach einer spannenden Finalrunde wurde am Freitag, 11. Juni, die 21-jährige Katrin Lang zur 71. Badischen Weinkönigin für das Amtsjahr 2021/22 gewählt. Die Markgräflerin Katrin Lang studiert nach einer Ausbildung zur Winzerin am Staatsweingut Freiburg seit 2019 Weinbau & Oenologie am Weincampus Neustadt. Sie stammt aus Ebringen, der ältesten weinbautreibenden Gemeinde des Markgräflerlandes und kam schon als Kind mit den Arbeiten in Weinberg in Berührung. Ihre Leidenschaft für den...

  • 12.06.21
Thomas Beik mit zwei seiner Schwarzwälder. Deren starker Körperbau sowie die helle und leichtgelockte Mähne gehören zu den Merkmalen.

Thomas Beik züchtet Schwarzwälder
Glück gefunden mit heimischer Rasse

Rheinau-Rheinbischofsheim. Nie im Leben hätte sich Thomas Beik gedacht, dass er einmal einen Reiterhof führen wird, als er als kleiner Junge von einem Pferd fiel. Nicht nur das. Seit einigen Jahren züchtet Beik die heimische Rasse der Schwarzwälder Kaltblutpferde und ist Vorstand eines Reitervereins. Dabei schien zu Beginn des beruflichen Werdegangs der Sturz seine Auswirkungen zu haben. Zwei Generationen hatten den landwirtschaftlichen Hof in Rheinbischofsheim aufgebaut. Der heute 50-Jährige...

  • Rheinau
  • 11.06.21
Severine Plöse

Angedacht: Severine Plöse
Bei Feiern sollen alle am Tisch Platz haben

„Der ist doch nicht normal!“ – würde so mancher vielleicht heutzutage über Jesus sagen. Als „Fresser und Weinsäufer“ hat man ihn zu seiner Zeit beschimpft und sich darüber empört, dass er auch mit „Zöllnern und Sündern“ an einem Tisch gesessen hat. Ja, Jesus hat gerne mit anderen Menschen zusammengesessen und gefeiert, hat sich für sie interessiert – gerade auch für die, mit denen sonst niemand etwas zu tun haben wollte. Wir brauchen das Zusammensein Zusammensitzen und feiern, das war in den...

  • Ettenheim
  • 11.06.21
Bei Überschuldung kann man dauerhaft seinen Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen.

Caritas berät bei Überschuldung
Diese Falle kann jeden treffen

Ortenau (mak). Sie kann jeden treffen, sie geht durch alle Altersgruppen und alle sozialen Schichten und ist für die Betroffenen immer eine Ausnahmesituation: die Überschuldung. Fast jeder Zehnte in der Ortenau betroffen "Überschuldet ist man, wenn man dauerhaft nicht in der Lage ist, seinen eingehenden Zahlungsverpflichtungen nachzukommen", erklärt Gabriele Eckert von der Schuldnerberatung der Caritas in Kehl. In der Ortenau sind davon etwa acht bis neun Prozent der Einwohner betroffen – also...

  • Ortenau
  • 05.06.21
Den Amboss und die Kreissäge zu Hause, Computer, Fingerprintsensoren und 3D-Drucker im Büro: Ulrich Kipper tüftelt, schraubt und bastelt immer irgendwo.

Universaldilettant mit Hang zum Tüfteln
Ulrich Kipper hat Lahrer "it-Werke" gegründet

Lahr. "Ich bin neugierig und versuche vieles", erklärt Ulrich Kipper. So leicht und schnell dieser Satz dahingesagt sein kann, so treffend ist er im Fall des Geschäftsführers der Lahrer "it-Werke", der ursprünglich als Agrarwissenschaftler ins Berufsleben eingestiegen ist. "Es waren wohl die vielen Urlaube auf dem Bauernhof in meiner Kindheit, die mich dem Thema Landwirtschafft nahe gebracht haben", meint der gebürtige Gengenbacher. Als er in Gießen sein Studium der Agrarwissenschaften mit...

  • Lahr
  • 04.06.21
Inge Fleischmann

Angedacht von Inge Fleischmann
Wer mit sich im Einklang ist, ist stark

Hin und wieder fragen wir uns, wie unser Leben eine gute Richtung nehmen kann. Das geschieht gerade dann, wenn wir in der Familie oder am Arbeitsplatz auf Schwierigkeiten stoßen. Dann wird nach Lösungen gesucht. Wer innerlich gefestigt ist, kann bei Problemen besser standhalten. Während sein Umfeld in Aufregung gerät, bleibt dieser Mensch relativ ruhig. Von einem solchen Menschen sagt man, dass er in sich ruht. Auch Jesus war solch ein Mensch. Er konnte damit umgehen, wenn andere ihn...

  • Schutterwald
  • 04.06.21
José F. A. Oliver

Eine Frage, Herr Oliver
Leselenz wird zweigeteilt

Seit mehr als 20 Jahren lockt der Leselenz Schriftsteller und Literaturliebhaber nach Hausach. Was das Literaturfestival, das in zwei Teilen vom 1. bis 5. Juli und vom 5. bis 9. August stattfindet, in diesem Jahr zu bieten hat, verrät Kurator José F. A. Oliver – gerade mit dem renommierten Heinrich-Böll-Preis der Stadt Köln ausgezeichnet – im Gespräch mit Daniela Santo. Worauf können sich Interessierte beim Leselenz freuen? Das Motto lautet „poetische t:räume“ und es wird einen Leselenz im...

  • Hausach
  • 04.06.21
Theo Hahn

Eine Frage, Herr Hahn
Wir hoffen nun auf den Herbst

Seit Dezember 2019 stehen die Karussells, Autoscooter und all die anderen Fahrgeschäfte von Theo Hahn still. Während der Europa-Park wieder öffnen konnte, weiß der Schausteller aus Schwanau-Ottenheim noch nicht, wann er wieder an den Start gehen kann. Was das für ihn bedeutet, erläutert er im Gespräch mit Daniela Santo. In welchem Öffnungsschritt dürfen Schausteller wieder an den Start gehen? Bisher haben wir noch nichts gehört, aber wir wären in Öffnungsschritt drei an der Reihe, wenn die...

  • Schwanau
  • 28.05.21
Günter Ihle

Angedacht: Günter Ihle
Worte für Mut und Hoffnung auf Zukunft

Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber wenn man so manche Nachrichten aus der Welt hört, jetzt auch wieder vom schlimmen Konflikt im Nahen Osten, dann kann man den Eindruck bekommen: Religion bringt nichts Gutes mit sich! Wobei klar ist, dass es im Nahen Osten nicht nur um religiöse Konflikte geht. Ein anderes Potential von Religion Ich werde mit diesen Gedanken nichts beschönigen. Aber ich will auch auf das andere Potential von Religion hinweisen. Gerade in diesen Tagen nach dem Pfingstfest...

  • Kehl
  • 28.05.21
Michael Weinzierl wollte immer schon Schauspieler werden. Vor rund 20 Jahren hat er sich seinen Traum endlich erfüllt und kann einige Erfolge vorweisen. Foto (+Titelseite): Michael Bode

Quereinstieg in Schauspielerei
Mit 25 km/h über roten Teppich in Berlin

Achern. "Als ich in der Mittagspause nach Hause fuhr, kam ich an einem Film-Set vorbei. Ich bin rechts rangefahren und habe mir das aus der Nähe angesehen. Die ganze Atmosphäre dort hat mir so gut gefallen, dass ich sofort wusste, das will ich machen", sagt Michael Weinzierl. Er sei dann nach Hause gekommen und habe seiner Frau erzählt, dass er Schauspieler werden würde. Eine Woche später werden für eine Produktion Komparsen gesucht. Weinzierl bewirbt sich und bekommt den Job. Das ist rund 20...

  • Achern
  • 28.05.21
3 Bilder

Natur
Der Zitronenfalter und sein Trick.

Kaum zu glauben, aber wahr. Der Zitronenfalter überwintert ungeschützt mitten in Schnee und Eis. In dem er einen Teil seiner Körperflüssigkeit durch eine Art "Frostschutzmittel", eine Mischung aus Alkohol, Salzen und Eiweiß ersetzt, verhindert er das Erfrieren. Genial vom Schöpfer eingerichtet. Nicht von Menschenhand, von Gottes Hand !

  • Seelbach
  • 24.05.21
  • 1
Alexander Subat

Eine Frage, Herr Subat
Viele Barrieren im Alltag

Der Landesverband Selbsthilfe Körperbehinderter in Baden-Württemberg hat Alexander Subat zum neuen Botschafter für Barrierefreiheit für die Ortenau ernannt. Damit verfügt der Landkreis neben Ivonne Walther jetzt über zwei solcher Repräsentanten. Rembert Graf Kerssenbrock befragte Alexander Subat zu seinen Zielen und Aufgaben. Wie wird man Botschafter für den Landesverband für Barrierefreiheit? Ich bin von der Behindertenbeautragten des Landkreises vorgeschlagen worden, danach habe ich eine...

  • Ortenau
  • 22.05.21
Landesbischof Jochen Cornelius-Bundschuh (v. l.), den wiedergewählten Dekan Rainer Becker, Dekan Frank Wellhöner, der Vorsitzende der Ortenau-Synode Ulrich Fröhlich-Nohe und den neugewählte Dekan Oliver Wehrstein.

Bezirkssynode wählt Nachfolger
Oliver Wehrstein neuer Dekan für Kehl

Kehl (st). Die Bezirkssynode des Evangelischen Kirchenbezirks Ortenau hat in ihrer Sitzung am Freitag in der Stadthalle in Kehl Pfarrer Oliver Wehrstein zum neuen Dekan für die Region Kehl gewählt. Er folgt damit auf Dekan Günter Ihle, der nach 15 Jahren neue Aufgaben übernimmt (siehe auch Seite 10). Der neue Dekan wird sein Amt voraussichtlich zum 1. September antreten. Ebenfalls auf dieser Synode wurde Rainer Becker in seinem Amt als Dekan der Region Lahr bestätigt. Dekan Frank Wellhöner wird...

  • Kehl
  • 22.05.21
Eine Herzensangelegenheit auf Straßburger Seite: Günter Ihle vor der Chapelle de la Rencontre – der Kapelle der Begegnung.

Dekan Günter Ihle im Sonntagsporträt
Zusammenwachsen durch Begegnungen

Kehl. "Alles hat seine Zeit", sagt Günter Ihle mit Überzeugung, dass es richtig ist, nach zwei Amtszeiten als Dekan für den evangelischen Kirchenbezirk Kehl nicht zur Wiederwahl angetreten zu sein. Nach 15 Jahren in dieser Funktion ist es sein Verständnis für Ämter und von Demokratie, dass es einen Wechsel in Wahlpositionen geben sollte. Der damalige Landesbischof Ulrich Fischer hatte Ihle gefragt, ob er für sich das Amt als Dekan in Kehl vorstellen könne. "Ich habe schon immer Verantwortung...

  • Kehl
  • 21.05.21
Ruth Scholz

Angedacht: Ruth Scholz
Wir brauchen doch alle ein gutes Wort

„Ich brauch jetzt endlich Urlaub!“ – Vielleicht denken Sie gerade selbst so. Oder Sie haben das von jemand anderem gehört. Aber Segen – brauchen wir den? Was ist eigentlich Segen? Wir kennen die Aussage: „Das war wirklich ein Segen!“ So verstandenen Segen können wir schon brauchen! Segnen heißt lateinisch benedicere. Wörtlich übersetzt bedeutet es: Gutes sagen. Und ein gutes Wort brauchen wir doch alle! Also brauchen wir Segen! Aktion "Ich brauche Segen" Zum diesjährigen Pfingstfest beteiligt...

  • Offenburg
  • 21.05.21
Jan-Moritz Berl mit zweien seiner prachtvollen Greifvögel, mit denen er nicht nur Flugvorführungen anbietet, sondern auch auf die Jagd geht.

Falkner Jan-Moritz Berl
Die Könige der Lüfte sind seine Leidenschaft

Durbach. Er hat nicht nur einen Vogel, sondern gleich acht. Und dabei handelt es sich nicht um niedliche kleine Kanarienvögel, sondern um prachtvolle Greifvögel. Jan-Moritz Berl hat sich in Durbach den Traum der eigenen Falknerei erfüllt und lebt ihn mit großer Leidenschaft. Geboren wurde der 26-Jährige in Kehl, wo er auch die ersten Lebensjahre verbrachte. Als er 16 war, zog die Familie nach Offenburg, wo Berl noch heute wohnt. "Wir hatten immer Tiere: Hunde, Katzen und ich habe relativ früh...

  • Durbach
  • 14.05.21
Deborah Martiny

Angedacht: Deborah Martiny
Ein Schluck Wasser an einem heißen Tag

Durststrecken. Jeder kennt sie: lange, mühsame Zeiten, in denen nichts passiert, nichts vorwärts geht und nach jedem kleinen Fortschritt der nächste große Rückschritt kommt. So fühle ich mich zurzeit immer öfter. 15 Monate Pandemie. Maßnahmen über Maßnahmen, Impfungen, Vorsicht und Rücksicht. Und immer noch kein Ende in Sicht. Da geht mir manchmal der Atem aus. Oder eben das Wasser, dass ich so nötig brauche, um schwungvoll weiterzumachen. In der evangelischen Kirche ist an dem Sonntag zwischen...

  • Gengenbach
  • 14.05.21
Karl-Wendelin Spinner

Eine Frage, Herr Spinner
Erdbeersaison ist Geduldsprobe

Die wärmende Sonne ist in diesem Frühjahr bisher eher Mangelware. Welche Auswirkungen das auf die Erdbeersaison hat, erklärt Karl-Wendelin Spinner vom Obsthof Spinner in Oberkirch-Nußbach im Gespräch mit Daniela Santo. Wie weit hintendran ist die Erdbeersaison 2021 im Vergleich zu den Vorjahren? Im langjährigen Schnitt bewegen wir uns in einem Normaljahr, das heißt, es ist alles im Rhythmus der Natur. Allerdings haben wir in diesem Jahr rund zwei Wochen später mit der Ernte begonnen als im...

  • Oberkirch
  • 14.05.21

Beiträge zu Panorama aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.