Salmen

Beiträge zum Thema Salmen

Lokales
Kulturchefin Carmen Lötsch (l.) und Marlon Grieshaber geben einen Überblick über die Planungen zu den Heimattagen.
3 Bilder

Vorbereitungen für die Heimattage 2022
Feiern in der ganzen Stadt

Offenburg (gro). Die Planungen für die Heimattage 2022 in Offenburg laufen – wieder. Denn vieles wurde im März 2020 durch Corona ausgebremst. So lange nicht klar war, ob die Feierlichkeiten überhaupt über die Bühne gehen können, hielten sich die Organisatoren um Kulturchefin Carmen Lötsch zurück. So startete die Suche nach Sponsoren und Unterstützern erst im Dezember 2020 und nicht bereits im Frühjahr. "Wir gehen davon aus, dass die Heimattage wie geplant stattfinden werden", so Carmen Lötsch....

  • Offenburg
  • 28.05.21
Lokales
Das künftige Kultur- und Kreativwirtschaftszentrum Canvas 22 am ehemaligen Offenburger Schlachthof zählt zu den Leuchtturmprojekten.

Bilanz im Fachbereich Kultur
Von Leuchttürmen und dem Tagesgeschäft

Offenburg (st). Salmen, Heimattage, Canvas 22 - die Fachbereichsleiterin Kultur Carmen Lötsch legt Bilanz der vergangenen sieben Jahre vor. Offenburg an der Waterkant? Diesen Eindruck kann man gewinnen, wenn Kulturchefin Carmen Lötsch die städtische Kulturszene mit einer Küste vergleicht. Dort gebe es verträumte Buchten, quirlige Häfen, schroffe Klippen und sandige Strände. Nicht zu vergessen: drei Leuchttürme, die weit über den eigentlichen Bereich hinaus strahlen. Die metaphorische Allegorie...

  • Offenburg
  • 23.04.21
Lokales
Moritz Götze, der das Kunstwerk vor dem Salmen gestalten soll, hatte bereits eine Ausstellung in Offenburg.

Neues Kunstwerk vor dem Salmen
Bürger dürfen ihre Ideen einbringen

Offenburg (st). Im Rahmen der Neukonzeption des Offenburger Salmen wird vor dem Gebäude ein Kunstwerk in Form einer Litfaßsäule entstehen, teilt die Stadt mit. Der Fachbereich Kultur der Stadt Offenburg konnte den renommierten Künstler Moritz Götze aus Halle an der Saale für die Gestaltung gewinnen. Mit seiner Pop-Art-ähnlichen Kunst und kräftigen Farben wird er in Emaille-Technik die Geschichte des Salmen für jeden sichtbar machen. So wird bereits im Außenraum Neugier auf die Themen im Inneren...

  • Offenburg
  • 24.03.21
Lokales
Ein Kran im Hof ist das sichtbare Zeichen, dass die Bauarbeiten am Salmen in Offenburg begonnen haben: Oliver Martini (v. l.), Carmen Lötsch, Andreas Kollefrath, Thomas Binkert und Thomas Emminger.
9 Bilder

Bauarbeiten am Salmen laufen auf Hochtouren
Aufzug verbindet Gebäude

Offenburg (gro). Im Januar haben die Bauarbeiten im Offenburger Salmen begonnen. Aus dem Veranstaltungsort soll bis zu den Heimattagen 2022 eine Erlebnis- und Erinnerungsstätte werden. Dazu werden der Gebäudeteil, in dem sich einst Gastronomie befand, und der historische Salmen miteinander verbunden. Am Dienstag, 9. Februar, stellt die Stadt den Baufortschritt vor. "Es ist extrem viel passiert, seit Januar", stellt Carmen Lötsch, Fachbereichsleiterin Kultur, bei dem Baustellenbesuch fest. Es...

  • Offenburg
  • 09.02.21
Lokales
Der Salmen - ein Bild vor dem Beginn der Baubarbeiten - wird am Mittwoch illuminiert.

Weltweiter Holocaust-Gedenktag
Salmen Offenburg wird beleuchtet

Offenburg (st). Am Mittwoch, 27. Januar 2021, wird weltweit am „Holocaust Gedenktag“ der Verfolgung und Vernichtung der europäischen jüdischen Mitbürger gedacht. Vor 76 Jahren, im Januar 1945, waren es nur noch wenige Monate bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs und damit der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Deutschland und vielen europäischen Ländern. Am 27. Januar 1945 ist Auschwitz befreit worden, womit die ganze furchtbare Tragweite des Genozids an den Juden öffentlich wurde. Der...

  • Offenburg
  • 26.01.21
Lokales
Katerina Ankerhold tritt ihre neue Stelle zum 1. März an.

Katerina Ankerhold beginnt zum 1. März
Neue Leitung für den Salmen

Offenburg (st). Ab 1. März wird Katerina Ankerhold den Offenburger Salmen leiten und den neu entstehenden Erlebnis- und Erinnerungsort auf- und ausbauen. Ihr Aufgabenbereich ist der Abteilung von Dr. Wolfgang Reinbold zugeordnet. „Die Aufgabe von Frau Ankerhold wird es sein, zunächst die Umsetzung des Masterplanes mit seinen vielen Akteuren zu begleiten, die Eröffnung im Mai 2022 vorzubereiten und den Betrieb ab 2022 zu leiten“, so Kulturchefin Carmen Lötsch, Und weiter: „Das ist eine...

  • Offenburg
  • 21.01.21
Lokales
Hans-Peter Kopp und Carmen Lötsch im Salmenhof, wo die Umbauarbeiten begonnen haben.

Ort der Demokratiegeschichte
Umbau des Offenburger Salmen hat begonnen

Offenburg (gro). Die Bauarbeiten für den Umbau des Offenburger Salmen zu einer Erlebnis- und Erinnerungsstätte haben begonnen. Im Vorderhaus, in dem sich bis vor zwei Jahren Gastronomie befunden hatte, sind die Handwerker schon bei der Arbeit. Ein Kran steht mitten im Hof. Im Salmensaal wurden die Fenster, die die Unterzeichner der 13 Offenburger Forderungen zeigen, demontiert. Die Bühne ist mit einer Bretterwand gesichert, die Technik abgebaut.  Bürgermeister Hans-Peter Kopp und Kulturchefin...

  • Offenburg
  • 19.01.21
Lokales
Der Kehler Oberbürgermeister Toni Vetrano (r.) ist am Montag Gast im Straßburger Gemeinderat. In seiner komplett auf Französisch gehaltenen Rede erhält er Beifall von den Räten, die zur Hälfte im Sitzungssaal anwesend sind und zur Hälfte die Sitzung an Bildschirmen aus der Ferne beobachten. Sowohl er als auch Jeanne Barseghian, Oberbürgermeisterin von Straßburg, sind froh, dass nach den Erlebnissen im Frühjahr die Grenze im zweiten Lockdown geöffnet bleibt.
3 Bilder

7 Tage in 7 Minuten
Die Ortenau auf einen Blick

Ortenau (gro). 7 Tage in 7 Minuten – das sind die wichtigsten Nachrichten im Ortenaukreis in der vergangenen Woche im Überblick: Mittwoch, 11. NovemberSpatenstich: Beim Sanierungsprojekt Ortsmitte Nord-rach fällt mit dem symbolischen Spatenstich der Startschuss. Der bisherige Kurpark wird in einen Ort der Begegnung namens "Dorfpark" mit einem Veranstaltungspavillon und Multifunktionsgebäude umgestaltet. In weiteren Bauabschnitten folgen die Neugestaltung des Kilwiplatzes und der Umgebung der...

  • Ortenau
  • 17.11.20
Lokales
Der Offenburger Salmen wird durch ein Bundesprojekt als Ort der Demokratiegeschicht gewürdigt.

Ort der Demokratiegeschichte
Bundesprojekt würdigt den Salmen

Offenburg (st). Ein bundesweites Projekt hat die Kultur- und Erinnerungsstätte „Salmen“ in Offenburg als Ort der Demokratiegeschichte identifiziert. Sie gehört zu einer ersten Liste mit 100 Standorten, an denen die lange und wechselvolle Geschichte der Demokratie in Deutschland beispielhaft ablesbar ist. Im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft „Orte der Demokratiegeschichte“ und mit Förderung durch die Bundesbeauftragte für Kultur und Medien hat der in Weimar ansässige Weimarer Republik e.V. die...

  • Offenburg
  • 16.11.20
Lokales
Bürgermeister Hans-Peter Kopp (l.) und Kulturchefin Carmen Lötsch haben gemeinsam mit der Arbeitskreis 9. November eine virtuelle Form des Gedenkens an die Novemberpogrome von 1938 gefunden.

Gedenken an 9. November
Erinnerung an Opfer virtuell wachhalten

Offenburg (st). In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 wurden in Deutschland die Synagogen in Brand gesetzt. Tausende jüdische Wohnungen und Geschäfte wurden verwüstet. Juden wurden verhaftet, misshandelt und getötet. In Offenburg zerstörten die Nationalsozialisten die damalige Synagoge im Salmen, zerschlugen die Einrichtung jüdischer Wohnungen und Läden und verschleppten zahlreiche jüdische Männer. Jährlich gedenkt die Stadt Offenburg am 9. November dieser schrecklichen Ereignisse. Die...

  • Offenburg
  • 06.11.20
Lokales
Bereiten die Eröffnung von "CANVAS22" am Wochenende vor: Patricia Potrykus (v. l.) und Marlon Grieshaber vom Kulturbüro der Stadt, Parvati Sauer, Via, Michael Maier und Torben Ahrens, beide Stadt Offenburg, Melanie Früh, Jugendbüro, Kulturchefin Carmen Lötsch, Yannick Haldenwanger, StartUp.connect, Daniel Ebneth, Stadtplanung, Augustine Zemla, Stadtplanung, Anthea Götz, E-Werk Mittelbaden und David Boomes, Kulturförderverein Stud.

Ein Wochenende voller Überraschungen
Eröffnung von "CANVAS 22" in Offenburg

Offenburg (gro). Die Vorbereitungen zur Eröffnung von "CANVAS 22" am Samstag und Sonntag, 12. und 13. September, im ehemaligen Offenburger Schlachthof laufen auf Hochtouren. Mögliche Stolperfallen im Gebäude mussten beseitigt werden, eine Reinigung war ebenso fällig wie die Prüfung des Dachs auf Dichtigkeit. Schließlich sollen an den beiden Tagen nicht nur die Entwürfe für die städtebauliche Entwicklung des Geländes ausgestellt werden, sondern es findet im Rahmen der Offenen Ateliers Offenburg...

  • Offenburg
  • 07.09.20
Panorama
Wolfgang Reinbold an seiner neuen Wirkungsstätte: Das Museum im Ritterhaus gehört ebenso dazu wie der Salmen und das Stadtarchiv.

Wolfgang Reinbold leitet Museum und Archiv
Zurück zu den Wurzeln

Offenburg (gro). Seit Freitag ist es offiziell: Dr. Wolfgang Reinbold ist der neue Leiter des Stadtarchivs und des Museums im Ritterhaus. Vier Monate teilte er sich die Position mit seinem Vorgänger Dr. Wolfgang Gall. "Das war eine sehr komfortable Einarbeitungszeit", sagt Reinbold. Wobei: Völlig neu ist der Aufgabenbereich nicht für ihn. Schließlich ist der 56-Jährige seit vielen Jahren bei der Stadt Offenburg beschäftigt – bislang in der Pressestelle. "Ich wurde in Emmendingen geboren,...

  • Offenburg
  • 30.04.20
Lokales
Der Offenburger Gemeinderat wird am 27. April den Doppelhaushalt 2020/21 beraten und beschließen. Allerdings nicht im Salmen, sondern in ausreichend großen Räumlichkeiten, so dass hinreichend Abstand zwischen den Anwesenden herrscht.

Gemeinderat Offenburg tagt am 27. April
Doppelhaushalt muss verabschiedet werden

Offenburg (st). Die Arbeit der politischen Gremien muss trotz Corona-Krise fortgeführt werden, denn in Offenburg sollten auch Entscheidungen getroffen werden, die man nicht auf die lange Bank schieben kann. Am Montag hat der Ältestenrat die Sprecher der Gemeinderatsfraktionen und die Stadtspitze sich über das weitere Vorgehen verständigt. Die Pandemie schafft grundsätzlich keine neuen Rahmenbedingungen für die Gremienarbeit, da die Gemeindeordnung keinen Modus für derartige Situationen kennt....

  • Offenburg
  • 02.04.20
Lokales
Ab Samstag sind alle Veranstaltungen der Stadt Offenburg abgesagt. Auch einige Kultureinrichtungen wie der Salmen bleiben geschlossen.

Offenburg schließt Kultureinrichtungen
Alle Veranstaltungen abgesagt

Offenburg (st). Aufgrund der veränderten Lage in Coronavirus-Zeiten werden ab sofort alle Kulturveranstaltungen der Stadt Offenburg bis auf weiteres abgesagt und folgende Kultureinrichtungen ab Samstag, 14. März,  bis auf weiteres geschlossen: Kunstschule, Institut für deutsche Sprache (Ids), Museum und Archiv im Ritterhaus, Musikschule, Mikwe, Reithalle, Salmen, Städtische Galerie, Stadtbibliothek und Volkshochschule. Online-Tickets werden automatisch rückabgewickelt, das gleiche gilt für...

  • Offenburg
  • 13.03.20
Lokales
Wie soll sich die Offenburger Innenstadt weiterentwickeln? Das soll ein Einzelhandels-Forum am 3. März klären.

Einzelhandelsforum am 3. März
Gemeinsam Offenburg als Einkaufsstadt entwickeln

Offenburg (st). Offenburg ist eine beliebte Einkaufsstadt mit einem abwechslungsreichen Mix aus inhabergeführten Fachgeschäften, Filialen bekannter Marken und einladender Gastronomie. Dennoch muss sich auch der Offenburger Handel den Herausforderungen der heutigen Zeit stellen: Das Kaufverhalten der Kundschaft ändert sich, Abläufe werden zunehmend digitalisiert und Besucher möchten ihren Einkauf mit Freizeit und Erlebnissen verbinden. Wie können Einzelhandel und Stadt gemeinsam diesen Trends...

  • Offenburg
  • 21.02.20
Extra
Aus dem Salmen soll eine Erinnerungsstätte werden.

Badische Revolution ging vom Offenburger Salmen aus
Ein besonderer Ort der Freiheit

Offenburg (gro). Der Ort, an dem der Offenburger Gemeinderat tagt, ist ein ganz besonderer. Denn hier trafen sich 1847 die entschiedenen Freunde der Verfassung und stellten ihre 13 Forderungen auf. Aus ganz Baden waren die Männer und Frauen gekommen, die ursprünglich keine Revolution im Sinn hatten, sondern nur die damals schon existierende badische Verfassung retten wollten. "Dass Offenburg der Austragungsort war, hat seinen Grund", erklärt Carmen Lötsch, Leiterin des Fachbereichs Kultur. Die...

  • Offenburg
  • 12.11.19
Lokales
Staatsminister Marco Wanderwitz (Mitte) überreicht OB Marco Steffens und Kulturchefin Carmen Lötsch die Urkunde zur Salmenförderung.

Knapp zwei Millionen Euro aus Berlin fließen in Neugestaltung
Bundesförderung für Salmen wird kommen

Offenburg (st). Jetzt ist es amtlich! Oberbürgermeister Marco Steffens und Kulturchefin Carmen Lötsch nahmen in Berlin Urkunde für Salmenförderung in Empfang. Mit 1,96 Millionen Euro unterstützt das Bundesministerium für Inneres, Bau und Heimat den Ausbau des Salmen zu einer multimedialen Erinnerungsstätte. Der Parlamentarische Staatssekretär Marco Wanderwitz hat am gestrigen Dienstag in Berlin die Urkunden an alle Gewinner der aktuell geförderten Projekte überreicht. Oberbürgermeister Marco...

  • Offenburg
  • 16.10.19
Lokales
Der neue Offenburger Gemeinderat

Letzte Sitzung vor der Sommerpause
Neuer Gemeinderat hat Arbeit aufgenommen

Offenburg (gro). Am Montag war die konstituierende Sitzung des Offenburger Gemeinderats. Zuvor wurden die 14 Stadträte, die nicht mehr im neuen Gremium dabei sein werden, verabschiedet. Auch die beiden scheidenden Ortsvorsteher, Karl Siefert und Gudrun Vetter, wurden in der letzten Sitzung des alten Stadtrats verabschiedet. Bevor die neuen Gemeinderäte verpflichtet wurden, mahnte Oberbürgermeister Marco Steffens, dass diese ihre Aufgaben uneigennützig und verantwortungsbewusst erledigen...

  • Offenburg
  • 23.07.19
Lokales
Oberbürgermeister Marco Steffens (links) nimmt die Unterschriftensammlung aus den Händen von Carmen Bernhard und Heribert Schramm (recht) von der Bürgerliste Zell-Weierbach entgegen.

Unterschriften für Bürgerzentrum
Übergabe an OB Steffens

Offenburg-Zell-Weierbach (gro). Die Bürgerliste Zell-Weierbach hat im Offenburger Ortsteil Unterschriften für den Bau der neuen Feuerwache auf dem Volksbankgelände und der Umwandlung des alten Feuerwehrgebäudes in ein Bürgerzentrum gesammelt. Diese übergaben Heribert Schramm und Carmen Bernhard am Montag vor der Gemeinderatsitzung an Oberbürgermeister Marco Steffens. "Wir sind dabei, den Grunderwerb zu verhandeln", erklärte Steffens. Wenn dieser gesichert sei, dann könne überlegt werden, was...

  • Offenburg
  • 16.07.19
Lokales
Geld aus Berlin gibt es für das geplante Begegnungszentrum Salmen in Offenburg.

1,95 Millionen Euro für die Begegnungsstätte Salmen
Fördermittel für "Nationale Projekte des Städtebaus 2018/19"

Offenburg (st). Der Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, Horst Seehofer, hat am Freitag 35 neue „Nationale Projekte des Städtebaus 2018/19“ vorgestellt, die mit insgesamt rund 140 Millionen Euro vom Bund gefördert werden. Städte und Gemeinden aus ganz Deutschland hatten sich mit 118 Projekten beworben. Einer von 118 Anträgen kam von der Stadt Offenburg. Die Kultur-, Demokratie- und Bildungseinrichtung Salmen, Kulturdenkmal von nationaler Bedeutung, wird in den kommenden Jahren zum...

  • Offenburg
  • 05.04.19
Lokales
Bei der Sportlerehrung am 20. Dezember wird das Ergebnis der Wahl im Salmen bekanntgegeben.

Sportlerwahl Offenburg 2018
Ab Samstag kann abgestimmt werden

Offenburg (gro). Wer wird Sportler des Jahres in Offenburg? Darüber dürfen auch die Offenburger Bürger entscheiden. Bei der diesjährigen Sportlerwahl stehen jeweils sechs Sportler in vier Kategorien zur Auswahl. Abgestimmt wird in den Kategorien Behindertensport, Mannschaften, Erwachsene und Jugendliche. Die vorgeschlagenen Sportler haben alle in ihrer Sportart mit ihren Leistungen überzeugt. Nominiert wurden sie von der Stadt Offenburg in Zusammenarbeit mit dem Sportkreis Offenburg, in dem...

  • Offenburg
  • 27.11.18
Lokales
Francesco Pittarrese, Carmen Lötsch, Christian Kessler und Alexander Roth (von links) geben das Aus für den "Revoluzzer" im Salmen bekannt.

Lokal schließt Ende Oktober – Gesamtkonzept wird noch erarbeitet
"Revoluzzer" war die letzte Gastronomie im Salmen

Offenburg (gro). Die Tage, in denen im Offenburger Salmen Gastronomie angesiedelt ist, sind gezählt. Am Montag gaben die Betreiber des "Revoluzzers", Francesco Pittarese und Alexander Roth, die Schließung des Lokals zum 31. Oktober bekannt. Zu den Gründen wollte Pittarese nur soviel sahen: "Es lag nicht am Konzept, nicht an den Gästen und nicht an der Lage. Wenn wir am Ende den Aufwand und die Stunden, die wir hineinstecken, gegenrechnen, müssen wir feststellen, dass der Ertrag für zwei...

  • Offenburg
  • 16.10.18
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.