Impfung

Beiträge zum Thema Impfung

Lokales

Mobile Impfteams kommen nach Appenweier
Impfungen für über 70-Jährige

Ortenau (st). Das Sozialministerium hat die Möglichkeit eröffnet, dass Kommunen priorisiert ihren Bürgern im Alter von über 70 Jahren einen Vor-Ort-Termin für die Covid-19-Impfung durch Mobile Impfteams bieten können. Weitere impfberechtigte Personen können sich ebenfalls anmelden, deren Berechtigungsnachweis ist zum Impftermin vorzulegen. Diese sogenannten Pop-up-Impfungen werden im Ortenaukreis durch die Mobilen Impfteams des Ortenaukreises und deren Koordinierungsstelle umgesetzt und in...

  • Appenweier
  • 17.05.21
Lokales

Kooperation von Kehl und Willstätt
Impftermine für über 70-Jährige

Kehl/Willstätt (st). Das Sozialministerium hat die Möglichkeit eröffnet, dass Kommunen priorisiert ihren Bürgern im Alter von über 70 Jahren einen Vor-Ort-Termin für die Covid-19-Impfung durch Mobile Impfteams bieten können. Diese sogenannten Pop-up-Impfungen werden im Ortenaukreis durch die Mobilen Impfteams des Ortenaukreises und deren Koordinierungsstelle umgesetzt und in Abstimmung mit den Kommunen vor Ort organisiert. Die Pop-Up-Impfaktionen stellen eine Ergänzung der etablierten...

  • Kehl
  • 14.05.21
Lokales
Ein sogenannter Pop-up-Impftermin für Bürger über 70 Jahre sowie sonstige impfberechtigte Personen aus Bad-Peterstal-Griesbach, Oppenau, Lautenbach und Oberkirch findet am Freitag, 28. Mai, in der Oberkircher Erwin-Braun-Halle, Querstraße 10, statt.

Termine für über 70-Jährige
Mobiles Impfteam für einen Tag im Renchtal

Oberkirch (st). Kommunen haben durch das Sozialministerium Baden-Württemberg die Möglichkeit erhalten, priorisiert ihren Bürgern im Alter von über 70 Jahren einen Vor-Ort-Termin für die Covid-19-Schutzimpfung durch Mobile Impfteams anbieten zu können. Die Kommunen Bad-Peterstal-Griesbach, Oppenau, Lautenbach und Oberkirch haben sich verständigt, ihren Bürgern einen solchen regionalen Impftermin am Freitag, 28. Mai, in der Oberkircher Erwin-Braun-Halle, Querstraße 10, anzubieten, schreiben die...

  • Oberkirch
  • 14.05.21
Lokales
Die Impfzentren im Land brauchen mehr Impfstoff, da sonst die Erstimpfungen ins Stocken geraten. Der vom Bund gelieferte Impfstoff reiche derzeit nur für Zweitimpfungen aus.

Land fordert bessere Vakzinverteilung
Impfzentren fehlt Impfstoff

Stuttgart (st). Gesundheitsminister Manne Lucha hat sich am Montag, 10. Mai, in einem digitalen Gespräch mit den Leitern der Zentralen Impfzentren auf eine gerechte Verteilung des vom Bund gelieferten Impfstoffs geeinigt, teilt das Gesundheitsministerium mit. Auslöser sei gewesen, dass der Bund auch im Monat Mai nicht genügend Impfstoff liefere, um die Impfzentren unter Volllast laufen zu lassen. Gleichzeitig sollten aber die Impfstoff-Reserven in den Zentren rasch aufgebraucht werden – für...

  • Offenburg
  • 10.05.21
Marktplatz
Schlüsselbad Klinik in Bad Peterstal

Mediclin Schlüsselbad Klinik
Hohe Impfquote sorgt für Sicherheit

Bad Peterstal-Griesbach (st). 22 Mitarbeiter der Mediclin Schlüsselbad Klinik in Bad Peterstal erhielten am vergangenen Freitag, 30. April, ihre zweite Impfung gegen Covid 19. Damit liegt die Impfgesamtquote in der Fachklinik für Orthopädie/Sportmedizin, Rheumatologie und geriatrische Rehabilitation, die auch als ambulantes Therapiezentrum fungiert, nun bei etwa 65 Prozent. „Eine hohe Impfquote ist eine entscheidende Maßnahmen, um eine sichere Reha gewähren zu können“, sagt Hendrik Köppe,...

  • Bad Peterstal-Griesbach
  • 03.05.21
Lokales
Atteste sollten erst kurz vor dem Besuch im Impfzentrum beim Arzt beantragt werden.

Vorerkrankte brauchen ein Attest
Nur bei Termin im Impfzentrum

Stuttgart/Ortenau (st). Vom kommenden Montag, 3. Mai, an öffnet das Land die Vergabe von Impfterminen für alle Menschen mit Vorerkrankungen aus der dritten Priorität nach Paragraf 4 der Corona-Impfverordnung des Bundes. Dazu gehören zahlreiche Menschen mit Vorerkrankungen, etwa behandlungsfreien Krebserkrankungen, HIV, Rheumaerkrankungen und Autoimmunerkrankungen, Herzerkrankungen, Asthma oder Adipositas. Lediglich für die Impfung im Impfzentrum ist dabei ein Attest vom Arzt als...

  • Ortenau
  • 28.04.21
Lokales
Ab Montag, 3. Mai, dürfen Menschen aus der dritten Priorität einen Impftermin vereinbaren.

Impfung für Menschen der dritten Priorität
Terminvergabe ab Montag

Stuttgart/Ortenau (st). Vom kommenden Montag, 3. Mai, an  öffnet das Land die Vergabe von Impfterminen für alle Menschen mit Vorerkrankungen aus der dritten Priorität nach Paragraf 4 der Corona-Impfverordnung des Bundes. Dazu gehören zahlreiche Menschen mit Vorerkrankungen, etwa behandlungsfreien Krebserkrankungen, HIV, Rheumaerkrankungen und Autoimmunerkrankungen, Herzerkrankungen, Asthma oder Adipositas. Impfberechtigt sind ab Montag auch jeweils bis zu zwei Kontaktpersonen von Menschen, die...

  • Ortenau
  • 28.04.21
Lokales
Auch wenn der Piks nur kurz dauert, ist die Impfung für die Hausärzte sehr zeitaufwändig.

Hausärzte zu Erfahrungen beim Impfungen
Johnson & Johnson bald in Praxen

Ortenau (mak/ds). Die Impfkampagne läuft und nimmt weiter an Fahrt auf. Das Landessozialministerium geht von 500.000 Impfungen pro Woche aus, ab Mai wird mit einer Million Impfungen pro Woche gerechnet. Neben den Impfzentren impfen mittlerweile auch die niedergelassenen Hausärzte. Die Guller-Redaktion hat sich umgehört und zwei Hausärzte zu ihren Erfahrungen bisher befragt. "Wir haben eine Liste angelegt, auf der mittlerweile 104 Voranmeldungen stehen. Ich rate dazu, dass man sich parallel in...

  • Ortenau
  • 24.04.21
Panorama
Peter Weiß bei seinem ersten Impftermin in Berlin

Peter Weiß mit Astrazeneca geimpft
Impftempo hat jetzt zugelegt

Berlin/Ortenau (st). Peter Weiß ist in Berlin mit Astrazeneca geimpft worden. "Ich freue mich, dass ich jetzt geimpft werden konnte und ich habe sehr bewusst den Impfstoff von Astrazeneca akzeptiert", erklärte der Abgeordnete nach der Impfung. Nebenwirkungen habe er bislang keine feststellen können. "Mir ist auch erklärt worden, dass ich bei Astrazeneca im Vergleich zu anderen Impfstoffen bereits mit der ersten Impfung einen hohen Schutz erwerbe", berichtet Peter Weiß. Deswegen sei es schade,...

  • Ortenau
  • 15.04.21
Lokales
Wegen einer großen Lieferung des Wirkstoffs von Astrazenaca ermöglicht das Land Baden-Württemberg die Impfungen von Menschen über 60 Jahren in den Impfzentren.

Impfungen für Menschen über 60
Ab 19. April werden Termine vergeben

Stuttgart/Ortenau (st). Ab Montagvormittag, 19. April, öffnet das Land Baden-Württemberg die Vergabe von Impfterminen für alle Menschen über 60 Jahre. Bislang waren über 60-Jährige nur bei bestimmten Vorerkrankungen oder aufgrund des Berufs impfberechtigt. So kamen vor allem die bereits jetzt impfberechtigten über 70- und über 80-Jährigen, die ein besonders großes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf haben, schneller an einen Impftermin. „In einzelnen Zentren bleiben aktuell...

  • Ortenau
  • 13.04.21
Lokales
158 Hausarztpraxen bieten derzeit die Möglichkeit, sich impfen zu lassen.

Hausärzte erhalten geringe Mengen
Impfungen und Tests nehmen Fahrt auf

Ortenau (ds/rek). Impfen und Testen sind zwei wichtige Bausteine im Kampf gegen das Coronavirus. Seit Dienstag dürfen nun endlich auch Hausärzte die Impfung setzen, die Nachfrage in den Praxen ist groß, während der verfügbare Impfstoff eher noch Mangelware bleibt. Dr. Christine Tunkel, Allgemeinmedizinerin in Lahr, beispielsweise hat zwar in der ersten Woche die bestellten 18 Dosen des Biontech-Impfstoffs erhalten, doch für die kommende Woche wurden ihr nur 30 der 42 bestellten Dosen zugesagt....

  • Ortenau
  • 10.04.21
Lokales
Das Kreisimpfzentrum in der Rheintalhalle bleibt von Freitag bis Sonntag geschlossen.

KIZ von Freitag bis Sonntag geschlossen
Lahr sagt Astrazeneca-Termine ab

Lahr/Offenburg (st). Am Montagnachmittag hat die Bundesregierung aufgrund einer aktualisierten Empfehlung des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) die Corona-Impfungen mit dem Astrazeneca-Impfstoff vorsorglich ausgesetzt. Bis einschließlich Montag, 22. März, müssen laut einer Mitteilung des Sozialministeriums alle Impfungen mit Astrazeneca ausgesetzt werden. Biontech in Offenburg Im Impfzentrum in Offenburg können die bis zu diesem Zeitpunkt stattfindenden Erstimpfungen von Astrazeneca auf Biontech...

  • Lahr
  • 16.03.21
Lokales
In den Räumen des Gemeindezentrums der katholischen Kirchengemeinde nimmt ab kommenden Mittwoch das kommunale Testzentrum der Stadt Achern seinen Betrieb auf. Von links: Bürgermeister Dietmar Stiefel, Pfarrer Joachim Giesler, Dr. Regine Schwall-Geier, Vorsitzende des Pfarrgemeinderates, Oberbürgermeister Klaus Muttach und Martin Stiebitz, Kreisbereitschaftsleiter DRK-Kreisverband Bühl-Achern

Gemeindezentrum in der Kirchstraße
Testzentrum nimmt Betrieb auf

Achern (st). Zur Umsetzung der Doppelstrategie „Impfen und Testen“ fordert Oberbürgermeister Klaus Muttach vom Land klare Regelungen. Zur Durchführung flächendeckender Bürgertests bedarf es für die Kommunen einer klaren Beauftragung als Testzentren, um neben den zuständigen Stellen des öffentlichen Gesundheitsdienstes, den Arztpraxen und den von den Kassenärztlichen Vereinigungen betriebenen Testzentren zusätzliche Testmöglichkeiten bereitstellen zu können. Die Stadt Achern stehe gemeinsam mit...

  • Achern
  • 12.03.21
Lokales

Unterstützung auch für Menschen ab 70
Stadt hilft beim Impftermin

Offenburg (st). Ältere Menschen sind besonders auf den Schutz durch die Corona-Impfung angewiesen. Die Vereinbarung eines Impftermins gestaltet sich jedoch gerade für Senioren nicht immer ganz einfach, so die Stadt Offenburg in einer Pressemitteilung. Das seit dieser Woche bestehende Angebot der Stadt Offenburg, ältere Menschen bei der Terminreservierung für die Covid-19-Impfung im Offenburger Impfzentrum zu unterstützen, finde großen Anklang. Viele Personen über 80 Jahre hätten sich bei dem...

  • Offenburg
  • 11.03.21
Lokales

Kurzfristige Termine möglich
Impfung von über 80-Jährigen

Oberkirch (st). Der Ortenaukreis kann den über 80-jährigen Bewohnern kurzfristig freigewordene Impftermine in den Ortenauer Kreisimpfzentren anbieten. Bereits gebuchte Impftermine in den Impfzentren in Offenburg und Lahr können immer wieder nicht wahrgenommen werden, berichtet das Landratsamt. Dies geschieht ohne Absage, sodass bereits eingeplante Impfdosen für diese Termine am Ende des jeweiligen Tages übrigbleiben. Diese werden zwar nicht in die Dosierspritzen aufgezogen, sondern gehen zurück...

  • Oberkirch
  • 11.03.21
Lokales

Kein automatischer Lockdown
"Aktuelle Lockerungen sind vertretbar"

Ortenau (mak). "Die aktuellen Lockerungen sind vertretbar", sagte Landrat Frank Scherer in einer Videokonferenz zur aktuellen Coronalage im Ortenaukreis. Andere Rechtsgüter müssten nun in den Vordergrund treten, argumentierte der Landrat und verwies vor allem auf die Bildungs- und Betreuungseinrichtungen, die jetzt geöffnet werden sollen, denn es träten zunehmend psychosoziale Schäden bei Kindern und Jugendlichen auf.  Bei der Bewertung der aktuellen Corona-Lage nimmt man im Landratsamt immer...

  • Ortenau
  • 10.03.21
Lokales

Vermittlung von Impfterminen
Stadt Achern richtet Corona-Hotline ein

Achern (st). Die Stadt Achern hat unter Telefon 07841/6421950 eine Corona-Hotline eingerichtet. Dieses Angebot richtet sich an Senioren und Personen, die nicht über die EDV-technischen Möglichkeiten zur Selbstbuchung eines Impftermins verfügen beziehungsweise Unterstützung bei der Online-Buchung benötigen. Grundsätzlich kann jede und jeder Berechtigte über die Impf-Hotline-Nummer 116117 telefonisch oder über das Internet www.impfterminservice.de einen Impf-Termin selbst buchen. Personen, die...

  • Achern
  • 03.03.21
Lokales
Im Kreisimpfzentrum in der Rheintalhalle wird jetzt der Impfstoff von Astrazeneca verimpft.

Bis zu 560 Impfungen täglich
Kreisimpfzentrum Lahr fährt hoch

Lahr (st). Seit dem Start des Kreisimpfzentrums (KIZ) des Ortenaukreises in Lahr am 22. Januar wurden dort über 1.500 Personen geimpft, rund 200 davon haben bereits ihre zweite Impfung erhalten. Bisher wurde in den KIZ des Ortenaukreises der Impfstoff Comirnaty“von Biontech-Pfizer verabreicht, seit dieser Woche steht auch der Impfstoff Astrazeneca den KIZ zur Verfügung. „Damit können wir unsere Impfangebote deutlich erhöhen und ab nächster Woche täglich von Montag bis Samstag 560 Impfungen an...

  • Lahr
  • 25.02.21
Polizei

Anruf einer falschen Ärztin
Betrüger täuschen einen Impftermin vor

Mittelbaden (st). Das Polizeipräsidium Ortenaukreis warnt vor unlauteren Anrufen in Bezug auf die Corona-Impfungen. Eine ältere Dame habe am Montagmorgen, 22. Februar, einen Anruf erhalten, bei dem ihr mitgeteilt worden sei, dass sie am Dienstag einen Termin im Impfzentrum in Offenburg habe. Dafür werde sie zu Hause abgeholt. Die Anruferin, die sich als Ärztin ausgegeben habe, habe erklärt, dass der Fahrdienst zuerst mit der Dame zur Bank fahren werde, da sie das Taxi und die Impfung vorerst...

  • Ortenau
  • 22.02.21
Lokales
Das Kreisimpfzentrum befindet sich in der Rheintalhalle in Lahr.

Kreisimpfzentrum optimiert Abläufe
Bis zu 750 Impfungen täglich möglich

Lahr (st). Das Kreisimpfzentrum (KIZ) des Ortenaukreises in der Rheintalhalle in Lahr optimiert seine Abläufe und nimmt bauliche Umstellungen an den Impfkabinen vor. Dafür bleibt das KIZ am Donnerstag und Freitag, 11. und 12. Februar, geschlossen. Die bereits gebuchten Termine wurden in Absprache mit den zu Impfenden bereits vorverlegt oder in kommende Woche verschoben. „Seit der Öffnung am 22. Januar wurden im KIZ in Lahr rund 600 Personen der ersten Priorisierungsstufe zum ersten Mal geimpft....

  • Lahr
  • 09.02.21
Lokales

Rückruf zur Terminvereinbarung
Stadtverwaltung mit Corona-Hotline

Achern (st). Die Stadtverwaltung Achern weist auf ihre Corona-Hotline mit der Telefonnummer 07841/6421950 hin. Aufgrund der zunehmenden Zahl von Anrufen mit Fragen zur Festlegung und Organisation persönlicher Impftermine hat die Stadtverwaltung die Zahl der Mitarbeiter für diese Hotline verstärkt. Personen über 80 Jahre, welche aktuell impfberechtigt sind, können sich zunächst über diese städtische Hotline melden und ihre Kontaktdaten hinterlassen. Sobald Impftermine gebucht werden können,...

  • Achern
  • 05.02.21
Lokales
Für die Terminvereinbarung im Impfzentrum - wie hier in Offenburg -  sucht die Stadt Haslach ehrenamtliche Helfer.

Haslach organisiert Aktion
Ehrenamtliche Impfterminhelfer gesucht

Haslach (st). Das Sozialministerium Baden-Württemberg ruft dieser Tage in einem Bürgerbrief alle Angehörige der Gruppe „80 Jahre und älter“ dazu auf, sich gegebenenfalls von „Angehörigen, Freunden oder Nachbarn helfen zu lassen, wenn Sie mit der Terminvereinbarung Schwierigkeiten haben sollten“. Die Stadt Haslach begrüßt diese Aufforderung nicht nur, sie geht sogar noch einen Schritt weiter mit einem konkreten Hilfsangebot: Wer nicht auf die Unterstützung von Familie oder Bekannten...

  • Haslach
  • 28.01.21
Lokales

Termine für Corona-Schutzimpfung
Seniorennetzwerk bietet Hilfe an

Oberkirch (st). Für den Vollschutz der Corona-Schutzimpfung benötigt man zwei Termine. Diese Termine können über die zentrale Telefonnummer 116 117 oder über die Internetseite www.impfterminservice.de/impftermine gebucht werden. Zurzeit ist jedoch nicht immer gleich jemand unter der 116 117 erreichbar. Für Senioren, die für sich keine eigenen Impftermine über die Internetseite buchen können, bietet die Stadt Oberkirch einen speziellen Service an. Ansprechpartnerin im Rathaus Die...

  • Oberkirch
  • 21.01.21
Lokales
Am Eingang des Impfzentrums wird zunächst die Temperatur gemessen.
5 Bilder

Kreisimpfzentren am Freitag gestartet
Priorisierung im Vordergrund

Offenburg (mak/st). "Die Impfaktion hat gut begonnen", sagt Doris Reinhardt, Pandemiebeauftragte der Kassenärztlichen Vereinigung für den Ortenaukreis, bei einem Pressegespräch am vergangenen Mittwoch, 20. Januar. Bis zum Ende der Woche sollen rund 12.500 Impfungen stattgefunden haben, davon 5.800 durch mobile Impfteams. Da der Impfstoff immer noch ein rares Gut ist, appelliert Reinhardt an alle Menschen unter 80 Jahren mit der höchsten Impfpriorität: "Sie sollten sich fragen, ob sie jetzt die...

  • Ortenau
  • 21.01.21
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.