Nistkästen

Beiträge zum Thema Nistkästen

Lokales
Neuer Wohnraum für die Mauersegler

Weitere Nistkästen werden geschaffen
Neue Wohnräume für Mauersegler

Renchen (st). Auf die Mauersegler ist Verlass. Ganz gleich, ob der Winter lang und schneereich war oder kurz und mild: Jedes Jahr um Mitte April erreicht die Vorhut der schnittigen Flieger Deutschland und ab Anfang Mai sind wieder überall ihre schrillen Schreie zu hören. Mauersegler sind Langstreckenzieher, schon ab Mitte Juli machen sich die Ersten auf den langen Weg ins Winterquartier nach Afrika, südlich der Sahara. Während der Brutzeit von Mai bis Ende Juli zieht er in der Regel nur eine...

  • Renchen
  • 07.09.20
Lokales
Die neuen Nisthilfen für Mehlschwalben wurden jetzt angebracht.

Idealer Ort für Mehlschwalben
Neue Nisthilfen angebracht

Renchen (st). Im Rahmen des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ gewann Renchen-Ulm 2019 den Sonderpreis für das „Engagement für Arten- und Biotopschutz“. Ein Teil des Preisgeldes wurde in Nistkästen für Vögel investiert. Manfred Weber vom Förderkreis Weißstorch Renchen e. V. und Thomas Bott, von der NABU Gruppe Offenburg montierten an der ehemaligen Obstsammelstelle in Renchen-Ulm zwölf Nisthilfen für Mehlschwalben. Manfred Weber erklärte, dass diese Zugvögel bei uns immer seltener werden, da...

  • Renchen
  • 12.03.20
Lokales
Der ehrenamtlich tätige Kurt Schnebelt (v. l.), die städtische Umweltreferentin Sarah Koschnicke und die beiden FÖJlerinnen Evelyn Durban und Veronica Zanei

Nistkästen für heimische Vögel
Ehrenamtlicher kümmert sich um Tierfamilien

Kehl (st). Der Traum vom Eigenheim: Kurt Schnebelt hat ihn bereits an die 100 Mal ermöglicht. Nicht für sich selbst, sondern für tierische Zeitgenossen. Denn der Mann aus Goldscheuer hängt Nistkästen auf, kümmert sich um deren Pflege und reinigt sie jeweils im Herbst – und das alles ehrenamtlich. Zudem unterstützt er Privatpersonen dabei, Nisthilfen im eigenen Garten anzubringen. „Um einen Nistkasten zu säubern, brauche ich maximal zehn Minuten“, sagt Kurt Schnebelt. Der gebürtige...

  • Kehl
  • 21.11.19
Lokales
Bürgermeister Kai-Achim Klare machte sich selbst ein Bild vom Zustand der Nistkästen.

Stärkung der Artenvielfalt
42 neue Nistkästen

Rust (st). Der Erhalt der Artenvielfalt gehört neben dem Klimaschutz zu einer der wichtigsten Aufgaben der öffentlichen Hand. Denn weltweit ist ein erheblicher Verlust von Biodiversität zu verzeichnen, viele Tier- und Pflanzenarten sind bedroht. Biodiversität Um ihren Beitrag zum Schutz der biologischen Vielfalt zu leisten, setzt die Gemeinde Rust bereits seit einigen Jahren eine eigene Biodiversitätsstrategie um. Insbesondere die Pflege und der Erhalt von bereits vorhandenen und die...

  • Rust
  • 09.08.19
  • 1
Lokales

Aktion „Ein halber Tag für unsere Umwelt“
Nistkästen für heimische Vögel

Oberkirch (st). Der Beirat für Natur- und Umweltschutz und die Stadt Oberkirch veranstalten am Samstag, 20. Juli, von 10 bis 13 Uhr zum achten Mal den Aktionstag Umwelt unter dem Motto „Ein halber Tag für unsere Natur“. Vogelschutz im Fokus In diesem Jahr steht der Vogelschutz im Fokus des Aktionstags. In dem ökologisch sehr wertvollen, städtischen Streuobstgebiet „Kugeleck“ zwischen Nußbach und Meisenbühl hängen zwischen 60 und 70 Vogelnistkästen, die ehrenamtlich durch den BUND Renchtal...

  • Oberkirch
  • 05.07.19
Lokales
Heimat geben: Doris Erk (vorne links) mit Medhanit Afewerki von "In Via", Ewald Weinald und Heinz Breithaupt von der NABU-Ortsgruppe sowie der städtischen Integrationsbeauftragte Marcella Turco-Ziegler.

Unternehmen Vogelhaus geglückt
20 Nistkästen fürs Freizeitbad Stegermatt

Offenburg (st). 20 Nistkästen haben Mitarbeiter des NABU (Naturschutzbund Deutschland) und Migrantinnen an Bäumen im Außenbereich des Freizeitbads Stegermatt angebracht. Die Vogelhäuschen wurden in einem Workshop während der interkulturellen Wochen in Offenburg angefertigt. „Heimat geben“ hieß das Projekt, mit dem "In Via, katholische Mädchen- und Frauensozialarbeit in der Erzdiözese Freiburg" geflüchtete Frauen und Einwanderinnen erreichen wollte. Zum Abschluss bauten die Teilnehmerinnen...

  • Offenburg
  • 14.12.18
Lokales
Das Bild zeigt die Waldläufer bei der Säüberung  eines Kasten auf Blaubronn. Auf der Leiter ist Luca Schnurr.

Waldjugend Kappelrodeck
Über 100 Nistkästen werden betreut

Kappelrodeck (st). Kaum haben sich Eis und Kälte halbwegs verabschiedet, beginnt für die Singvögel schon wieder die Brutsaison.  Höchste Zeit für die Waldjugend, die aufgehängten Nistkästen am Knetschwasen, auf Blaubronn und im Buchwald zu kontrollieren und zu säubern. Mittlerweile betreut die Waldjugend Kappelrodeck über 100 unterschiedliche Nistkästen, vom Meisenkasten über Fledermausquartiere bis zur Brutröhre des Waldkauzes, und in vielen ließ sich der Bruterfolg des vergangenen Jahres in...

  • Kappelrodeck
  • 04.04.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.