Umweltschutz

Beiträge zum Thema Umweltschutz

Marktplatz
Die Privatbrauerei Waldhaus setzt konsequent auf Umweltschutz.

Prüfsiegel für Nachhaltigkeit
Privatbrauerei Waldhaus zertifiziert

Waldhaus (st). Dieter Schmid, Chef der Privatbrauerei Waldhaus, freut sich über eine weitere Auszeichnung. Dieses Mal allerdings nicht über eine weitere Auszeichnung für eine seiner feinen Bierspezialitäten, sondern über die Auszeichnung des Deutschen Instituts für Nachhaltigkeit & Ökonomie. Das in Münster ansässige Institut bescheinigt dem Familienunternehmen auch nach der Erstzertifizierung im Jahr 2017 ein in hohem Maße nachhaltiges Handeln. Nachhaltigkeit ist eines der wichtigsten Themen...

  • Ortenau
  • 30.11.21
Lokales
: Einige große Bäume wurden mit Motorsägen zerlegt.

„Herzenssache Natur“-Aktion
Freiwilliger Einsatz in Oberharmersbach

Oberharmersbach (st). Bewehrt mit Rechen, Astscheren und Motorsensen rückten rund 30 ehrenamtliche Helfer der wuchernden Vegetation am Waldhäuserbach in Oberharmersbach zu Leibe. Sie alle waren dem Aufruf der Gemeinde Oberharmersbach, des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord und des Landschaftserhaltungsverbands (LEV) Ortenaukreis anlässlich des 14. Ortenauer Landschaftspflegetags gefolgt und halfen dabei, den Auwaldstreifen entlang des Bachs an drei verschiedenen Stellen auszuputzen....

  • Oberharmersbach
  • 23.11.21
Lokales
16 Jugendliche stellen sich der Herausforderung Umweltschutz in ihren Alltag zu integrieren.

Young Explorers Camp
16 Jugendliche erkunden Nationalpark

Seebach (st). Eine Woche lang erkundeten 16 Jugendliche während des Young Explorers Camp den Nationalpark Schwarzwald und setzen sich nun für den Erhalt der Wildnis ein. Begleitet von Rangern, Wildnispädagogen und Filmemachern lernten sie den Nationalpark auf eine besonders intensive Art kennen. Durch das jährlich stattfindende Camp wächst das Netzwerk aus naturbegeisterten jungen Menschen, die sich mit dem Nationalpark auskennen und identifizieren, kontinuierlich und bietet den Jugendlichen...

  • Seebach
  • 20.09.21
Lokales

PLATZ 3 IM BUNDESWEITEN PFLANZWETTBEWERB GEHT NACH NIEDERSCHOPFHEIM!
Private Initiative für Bienen wurde in der digitalen Prämierungsfeier geehrt

Hohberg, 10.9.2021, ab 18:00, mit großer Spannung folgen Oliver Troltsch und Nora Dyck-Troltsch der digitalen Prämierungsfeier des bundesweiten Pflanzwettbewerb „Wir tun was für Bienen!“ Mehr als die Hälfte der über 550 heimischen Wildbienen-Arten sind in ihrem Bestand bedroht. Die Insekten sind gefährdet, weil Nistplätze und Nahrungsangebote fehlen. Hier möchte Familie Dyck-Troltsch im Wettbewerb mit „Deutschland summt!“ erfolgreich entgegenwirken. Felix, Luca, Oliver und Nora haben sich mit...

  • Ausgabe Offenburg
  • 14.09.21
  • 1
Lokales
Julia Kliewe (v. l.), Heinz Roth ( SoLaVie ), Frank Lasch (BUO) und Carlos Gartzke (SoLaVie) bei der Übergabe der Spende

BUO unterstützt SoLaVie
3.000 Euro für den Kauf eines Ackers in Neuried

Neuried (st). Die Bürgerinitiative Umweltschutz (BUO) und die solidarische Landwirtschaft und Leben (SoLaVie e.V.) sind dem Natur- und Umweltschutz verpflichtet. Die BUO pflegt in Offenburg die Streuobstwiesen in der Kinzigmatt. Die Vereinsmitglieder haben auf dem Trittstein ein Biotop geschaffen, das jetzt noch erweitert wurde. Aber auch bei Waltersweier wird ein Grundstück nach Naturschutzgesichtspunkten gepflegt. Abgerundet wird das Engagement durch die Betreuung von zwei Amphibienteichen in...

  • Neuried
  • 10.09.21
Lokales
Matthias Kaufhold vom Sachgebiet Stadtplanung, Iris Sehlinger vom Stadtmarketing und Bürgermeister Christoph Lipps (v. l.) freuen sich über möglichst viele Teilnehmer an der Aktion „Stadtradeln“ aus Oberkirch. Teilnehmen lohnt sich. Attraktive Preise im Gesamtwert von 900 Euro warten auf die Teilnehmer.

Wieder bei Aktion „Stadtradeln“ dabei
Oberkirch fährt für das Klima

Oberkirch (st). Oberkirch nimmt vom 6. bis 26. September 2021 an der bundesweiten Aktion „Stadtradeln“ teil. Ziel der Aktion ist es, an 21 aufeinanderfolgenden Tagen möglichst viele Kilometer CO2-frei mit dem Rad oder Pedelec zurückzulegen, um die Stellung des Fahrrads als nachhaltiges Verkehrsmittel hervorzuheben. Das Fahrrad wird von vielen Einwohnern Oberkirchs für den Weg zur Arbeit oder in der Freizeit genutzt. Mit der Nutzung des Fahrrads wird nicht nur die eigene Gesundheit gefördert...

  • Oberkirch
  • 12.08.21
Lokales

Vom 6. bis 26. September
Stadtradeln für Gesundheit und Umwelt

Achern (st). Die Stadtverwaltung lädt ein, am Wettbewerb Stadtradeln teilzunehmen. Die Aktion des Klimabündnisses wird von der Initiative "RadKULTUR" des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg gefördert und soll motivieren, im Alltag öfter das Fahrrad zu nehmen und dabei etwas für die eigene Gesundheit und das Klima zu tun. Vom 6. bis 26. September 2021 gilt es, so viele Radkilometer wie möglich zu sammeln. Ob auf dem Weg zur Schule, zur Arbeit, in der Freizeit oder im Urlaub – jeder geradelte...

  • Achern
  • 06.08.21
Lokales
Die Gemeinde Nordrach beteiligt sich an den ersten „Schwarzwald CleanUP Days“.

"CleanUp Days“ in Nordrach
Mit Zange und Müllbeutel auf Wander-Tour

Nordrach (st). Die Gemeinde Nordrach beteiligt sich an den ersten „Schwarzwald CleanUP Days“, einem gemeinschaftlichen Aufräum-Event, gefördert vom Land Baden-Württemberg und initiiert durch die Schwarzwald Tourismus GmbH. Alle Naturliebhaber und Schwarzwaldfans sind aufgefordert, bei einer Wanderung die Natur vom Müll zu befreien. Man kann sich CleanUp-Routen vorschlagen lassen, oder man geht einfach auf eigene Faust auf Tour. Alle Teilnehmer erhalten für ihre Wanderung ein kostenfreies...

  • Nordrach
  • 13.07.21
Lokales
Oberbürgermeister Klaus Muttach vor dem Stadtradeln-Banner am Kreisverkehr Wilder Mann

Kampagne Stadtradeln
Auch Achern fährt wieder mit

Achern (st). Die Stadt Achern beteiligt sich an der Kampagne Stadtradeln vom 6. bis 26. September 2021. So viele Fahrrad-Kilometer wie möglich für Achern zu sammeln – das ist das Ziel! Wo die Radkilometer in diesem Zeitraum zurückgelegt werden ist nicht relevant - jeder einzelne Kilometer zählt, egal ob in der Freizeit, auf dem Weg zur Arbeit oder im Urlaub geradelt. An beiden Kreisverkehren in Achern weisen optisch ansprechende Banner auf die Kampagne Stadtradeln hin und laden zum Mitmachen...

  • Achern
  • 07.07.21
Lokales

Stadtradeln geht in nächste Runde
Renchen erstmals mit dabei

Renchen (st). Seit 2008 treten Kommunalpolitiker und Bürger für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Renchen ist vom 6. bis 26. September mit von der Partie. In diesem Zeitraum können alle, die in Renchen leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen bei der Kampagne Stadtradeln des Klima-Bündnis mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln. Anmelden können sich Interessierte schon jetzt unter stadtradeln.de/Renchen. Bürgermeister Bernd Siefermann freut sich...

  • Renchen
  • 02.07.21
Lokales
Bürgermeister Michael Welsche (rechts) und Simon Eppinger (links) sind gespannt wie viele Kilometer in diesem Jahr zusammen kommen.

Für die Umwelt
Stadtradeln in Rheinau geht in die nächste Runde

Rheinau (st). Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Stadt Rheinau wieder am internationalen Wettbewerb Stadtradeln. Vom 6. bis zum 26. September 2021 sind alle Personen, die in Rheinau leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen zum Mitmachen aufgerufen. Ziel ist es, privat sowie beruflich möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad oder Pedelec beziehungsweise E-Bike zurückzulegen. Im Rahmen der Initiative "RadKULTUR" fördert das Land Baden-Württemberg die Teilnahme an der...

  • Rheinau
  • 16.06.21
Lokales
Franz Panter (v. l.), Martin Klatt und Michael Skowronek besichtigen die "Natur nah dran"-Flächen.

Zufrieden mit Entwicklung
Besichtigung der „Natur nah dran“-Flächen

Achern (st). Bei einem Vor-Ort-Termin zur Besichtigung der Acherner Flächen des Projektes „Natur nah dran“ trafen sich dieser Tage Projektleiter Martin Klatt (NaBu Baden-Württemberg), Franz Panter (NaBu Ortsgruppe Bühl/Achern) sowie die Bauhofmitarbeiter Martin Meier und Michael Skowronek. Es wurde erläutert, welche Arten schon deutlich zu erkennen sind und welche ungewollten Beikräuter entfernt werden sollten. Auch wurde nochmals die zukünftige Pflege der Flächen besprochen. Zudem gab es...

  • Achern
  • 25.05.21
Lokales
Marvin, Jessica und Kati haben in Ebersweier die Bachputzaktion nachgeholt und drei Säcke Unrat eingesammelt.

Drei Kids für die Umwelt
Drei Säcke Unrat in Ebersweier gesammelt

Unsere Jugend für eine saubere Umwelt - Drei Kids sammel zwei Tage Abfall rund um den Dorfbach in Ebersweier, dass ist aktiver Umweltschutz und soziales Engagement für die Dorfgemeinschaft. Um die Umwelt und Ebersweier nützlich gemacht haben sich Marvin Schmid, Jessica Vanderlieb und Kati Zentner. Zwei Tage lang sammelten sie Müll von der Brücke "In der Au" bis zum Sportplatz. Drei Säcke Unrat kamen zusammen, den sie in der Sprechstunde bei Ortsvorsteher Horst Zentner abgegeben haben. Der...

  • Durbach
  • 08.09.20
  • 1
Lokales
Vom 7. bis 21. September beteiligt sich Oberkirch erstmals an der Kampagne Stadtradeln.

Aktion Stadtradeln
Oberkirch erstmal mit dabei

Oberkirch (st). Seit 2008 will die Aktion Stadtradeln ein Zeichen für mehr Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität setzen. Erstmals tritt Oberkirch bei der Aktion an. Kommunalpolitiker und Bürger sind aufgefordert vom 7. bis 21. September 2020 für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale zu treten. In diesem Zeitraum können alle, die in Oberkirch leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen bei der Kampagne Stadtradeln des Klima-Bündnises mitmachen und möglichst...

  • Oberkirch
  • 12.08.20
Lokales
Oberbürgermeister Klaus Muttach vor dem druckfrischen Banner am Kreisverkehr Wilder Mann

Gemeinsam etwas für die Umwelt tun
Stadtradeln: Achern fährt mit

Achern (st). Die Stadt Achern beteiligt sich an der Kampagne Stadtradeln vom 7. bis 27. September 2020. So viele Fahrrad-Kilometer wie möglich für Achern zu sammeln – das ist das Ziel! Wo die Radkilometer in diesem Zeitraum zurückgelegt werden ist nicht relevant - jeder einzelne Kilometer zählt, egal ob in der Freizeit, auf dem Weg zur Arbeit oder im Urlaub geradelt. Seit Dienstagnachmittag weisen in der Stadt an beiden Kreisverkehren optisch ansprechende Banner auf die Kampagne hin und laden...

  • Offenburg
  • 30.07.20
Lokales

10.000 Euro Preisgeld und Besuch im Kanzleramt
Grimmelshausenschule gewinnt Klimapreis

Renchen (st). Über 200 Schulen aus ganz Deutschland hatten sich um den Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung 2020 beworben - nun stehen die Gewinner fest: Neben der Grimmelshausenschule in Renchen dürfen sich Schulen in Hamburg, Haubinda (Thüringen), Hemer (Nordrhein-Westfalen) und Vechta (Niedersachsen) über einen Hauptpreis und jeweils 10.000 Euro Preisgeld freuen. Zusätzlich warten eine festliche Preisverleihung und ein Besuch im Bundeskanzleramt auf die Siegerteams! Die...

  • Renchen
  • 20.03.20
Panorama

Tesla Roadster
Schneller als der Bugatti Veyron

Die Produktion des originalen Tesla Roadsters endete 2012. Fünf Jahre später und der Roadster ist zurück. Dieses Mal als das schnellste Serienauto der Welt. Es gab keine Anzeichen dafür, dass ein neuer Roadster in Teslas Plänen war, bis Elon Musk bei der Vorstellung des Tesla-Trucks die überraschende Ankündigung des kommenden Modells machte. Bislang sind nur wenige Details bekannt. Der Tesla Roadster wird das schnellste Serienauto aller Zeiten sein, mit einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h...

  • Ohlsbach
  • 22.10.19
  • 1
Lokales
Oberbürgermeister Klaus Muttach mit Vertretern des Jugendgemeinderats und von „Fridays für Future“ vor einer immer nur teilweises gemähten, extensiv gepflegten Bürgerwiese in der Illenau. Die von der Mahd ausgesparten Flächen bieten weiterhin den auf Blüten und  Lebensraumstrukturen angewiesen Tiergruppen (Insekten, Spinnen oder Reptilien) Lebensraumkontinuität mit Ausweichmöglichkeiten zum Nahrungserwerb und Unterschlupf.

Umweltaktivisten diskutieren mit Oberbürgermeister
Schöpfung tatkräftig bewahren

Achern (st). Vertreter der Bewegung „Fridays for Future“ und Mitglieder des Acherner Jugendgemeinderates diskutierten gemeinsam mit Oberbürgermeister Klaus Muttach kommunale Möglichkeiten, um das Klima zu schützen und die natürlichen Lebensgrundlagen zu bewahren. Schöpfung bewahren Dabei waren sich die Gesprächspartner einig, dass es die Schöpfung tatkräftig zu bewahren gilt. „Wir brauchen keine Symbolpolitik, sondern vor allem konkretes Handeln“, sprachen sich beispielsweise Janik Lorenz wie...

  • Achern
  • 16.08.19
Lokales
Passend im Grünen fand die Spendenübergabe von „Kunst hilft VI“ statt. Die Aufnahme zeigt die sechs Oberkircher Künstler gemeinsam mit Vertretern des "BUND" Renchtal.

"BUND" wird mit 5.000 Euro für die Umweltarbeit unterstützt
Künstler spenden für fleißige Naturschützer

Oberkirch (st). Dieser Tage fand die letzte Jahresausstellung „Kunst hilft VI“ ihren Abschluss. Die beteiligten Künstler konnten eine Spende von 5.000 Euro an den Bund für Umwelt und Naturschutz Renchtal übergeben. Kunst für die gute Sache Die Oberkircher Künstler Gabi Streile, Rainer Braxmaier, Manfred Grommelt, Rainer Nepita, Werner Schmidt und Heinz Schultz-Koernig betreuen nicht nur als Kuratoren die Ausstellungsreihe „Eins plus“ in der Städtischen Galerie im alten Rathaus, sondern stellen...

  • Oberkirch
  • 06.08.19
Lokales
Milan Toups nahm Anfang Juli zahlreiche Proben, die nun ausgewertet wurden.

Ergebnisse der Untersuchung in Achern
Brunnenwasser geeignet für den Pool

Achern (st). Viele Menschen kamen am 1. Juli an den Informationsstand in Achern, um abzuklären ob sie mit ihrem Brunnenwasser das Planschbecken befüllen können. Die extrem heißen Sommertage und die zu weit entfernten und überfüllten Freibäder führen dazu, dass immer mehr Eltern und Großeltern große Mengen Wasser für die Befüllung der Pools benötigen. 121 Proben untersucht 121 Wasserproben von privat genutzte Brunnen aus dem Raum Achern, Bühl und Renchen wurden vom VSR-Gewässerschutz untersucht....

  • Achern
  • 25.07.19
  • 1
Panorama

Fußnote, die Glosse im Guller
Bollenhut statt Ballermann

Schüler demonstrieren für ihn, Politiker reden viel darüber und haben sogar schon Ideen, was sie konkret für mehr Klimaschutz tun könnten. Die meisten Vorschläge beinhalten Steuern oder Sonderabgaben. So zog dieser Tage ein Nachrichtenmoderator im Radio das düstere Fazit: "Der Klimaschutz wird die Bürger Geld kosten." Als Beispiel zitierte er die konkrete Forderung der Bundesumweltministerin Svenja Schulze, die das Fliegen verteuern möchte. Höhere FlugpreiseDer Gedanke scheint plausibel: Wenn...

  • Ortenau
  • 19.07.19
Lokales

Aktion „Ein halber Tag für unsere Umwelt“
Nistkästen für heimische Vögel

Oberkirch (st). Der Beirat für Natur- und Umweltschutz und die Stadt Oberkirch veranstalten am Samstag, 20. Juli, von 10 bis 13 Uhr zum achten Mal den Aktionstag Umwelt unter dem Motto „Ein halber Tag für unsere Natur“. Vogelschutz im Fokus In diesem Jahr steht der Vogelschutz im Fokus des Aktionstags. In dem ökologisch sehr wertvollen, städtischen Streuobstgebiet „Kugeleck“ zwischen Nußbach und Meisenbühl hängen zwischen 60 und 70 Vogelnistkästen, die ehrenamtlich durch den BUND Renchtal...

  • Oberkirch
  • 05.07.19
Extra
Instandsetzen statt wegwerfen: das Repair Café in Offenburg
3 Bilder

BUND Ortenau
Beim Umweltschutz vier Hauptthemen im Fokus

Ortenau (djä). Unsere Umwelt braucht eine Lobby. Zahlreiche Organisationen setzen sich deshalb für den Schutz und Erhalt der Natur ein. Eine davon ist der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland BUND e. V.. Seit 1975 gibt es ihn auf Bundesebene. Im Mai 1987 hat die Kreisgruppe Ortenau in Offenburg eine Geschäftsstelle eingerichtet, das BUND-Umweltzentrum Ortenau. Mit Naturschutzaktionen wie dem Sammeln von Kröten und dem Anlegen und Pflegen von Biotopen hatte es begonnen. Dann kamen...

  • Ortenau
  • 29.04.19
  • 1
  • 2

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

  • 2. Februar 2022 um 19:00
  • Evangelische Erwachsenenbildung
  • Offenburg

Umweltfilmreihe: 2040 - Wir retten die Welt

(Regie: Damon Gameau, Australien 2019, 92 min.) Der Dokumentarfilm „2040 - Wir retten die Welt“ wirft einen Blick in die Zukunft: Wie wollen wir in 20 Jahren leben und in welchem Zustand ist dann unsere Erde? Wie können wir den nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Erde hinterlassen und was können wir gegen den Klimawandel tun? Der preisgekrönte Regisseur Damon Gameau fragt sich, welche Welt wir seiner heute vierjährigen Tochter hinterlassen. Gameau begibt sich auf eine Reise die diese...

  • 7. Februar 2022 um 19:00
  • Bildungszentrum Offenburg
  • Offenburg

Umweltfilmreihe: BE WILD - Die Normalität ist radikal

(Deutschland 2019, 45 min, Regie: Christian Belz) Der Offenburger Student und Regisseur Christian Belz hat sich zusammen mit drei jungen Filmenden auf die Suche nach Auswegen aus der Klimakrise gemacht. In verschiedenen Städten Süddeutschlands treffen sie Menschen, die sich auf ganz unterschiedliche Weise dafür einsetzen, die Umwelt zu erhalten. Diese erzählen in inspirierenden Gesprächen von ihren Gedanken, ihrer Motivation und Hoffnung. Sie erläutern ihre Lösungsversuche für eine...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.