3G-Regel

Beiträge zum Thema 3G-Regel

Lokales
Im Einzelhandel hat jetzt wieder jeder Zutritt, allerdings nur mit FFP2-Maske.

Das sagt der Einzelhandel
Land hat 3G-Regel gekippt

Ortenau (ds/gro/rek). Die Landesregierung hat die 3G-Regel gekippt, seit Mittwoch gilt im Einzelhandel nur noch FFP2-Maskenpflicht. Damit ist Shopping wieder für jedermann erlaubt, egal mit welchem Impf- oder Genesenenstatus. Was das für den Einzelhandel bedeutet, hat die Guller-Redaktion exemplarisch nachgefragt. "Nur weil die 3G-Regel weggefallen ist, darf man nicht dem Irrglauben verfallen, dass dann alle Kunden in Massen in die Läden strömen", erklärt Michael Schmiederer, Vorstand der...

  • Ortenau
  • 12.02.22
Lokales
Wer ein Restaurant besucht, muss geimpft oder genesen sein.

Neue Corona-Regeln
Shoppen mit 3G möglich, Restaurantbesuch mit 2G

Ortenau (gro). Seit Freitag gelten neue Coronaregeln in Baden-Württemberg. Das Einfrieren der Alarmstufe II ist nicht zuletzt wegen einer erfolgreichen Klage einer Betreiberin eines Schreibwarenladens in Neuried-Altenheim ausgesetzt worden. Das Land kehrt zum Stufensystem zurück, hat allerdings einiges verändert. Welche Änderungen gibt es im Stufensystem? Das Land unterscheidet nach wie vor die Basisstufe mit einer Hospitalisierungsrate unter 1,5 und nicht mehr als mit 249 Covid-19-Patienten...

  • Ortenau
  • 29.01.22
Lokales

Klage aus der Ortenau erfolgreich
VGH kippt 2G-Regel für Einzelhandel

Mannheim/Ortenau (st). Der Verwaltungsgerichtshof (VGH) in Mannheim hat am Dienstag für einen weiteren Bereich die 2G-Regel außer Kraft gesetzt. Neben dem Lehrbetrieb an Hochschulen ist damit sie auch im Einzelhandel gekippt worden. Die Vorschrift für die „eingefrorene Alarmstufe II“ sei voraussichtlich rechtswidrig. Der Antragstellerin, Betreiberin eines Schreibwarenladens in der Ortenau, sieht sich in ihrer Berufsfreiheit und dem Gleichbehandlungsgrundsatz verletzt. Schreibwarengeschäfte...

  • Ortenau
  • 25.01.22
Lokales

FFP2-Maske wird Pflicht
3G-Regelung für Besucher des Gemeinderats

Lahr (st). Für volljährige Besucher von Gremiensitzungen der Stadt Lahr gilt ab sofort verpflichtend das Tragen einer FFP2-Maske, teilt die Stadtverwaltung mit. Die 3G-Beschränkung bleibt unverändert: Die Gäste müssen vollständig geimpft, genesen oder tagesaktuell negativ getestet sein. Die Regelung entspricht der Vorgabe für den Besuch des Lahrer Bürgerbüros, der Lahrer Rathäuser, der Ortsverwaltungen und aller städtischen Einrichtungen wie Parktheater, Hallen, Mediathek und Stadtmuseum sowie...

  • Lahr
  • 17.01.22
Lokales

Zum neuen Jahr
Zutritt zu Verwaltungsgebäuden der Stadt nur mit 3G

Achern (st). Die neue Corona-Verordnung des Landes hat auch für den Besuch der Stadtverwaltung in Achern mit Beginn des neuen Jahres Konsequenzen. Besuchern ist der Zutritt zu den Verwaltungsgebäuden der Stadtverwaltung möglich, wenn sie nachweisen können, dass sie geimpft, genesen oder getestet sind. Vorzulegen sind beim Betreten der Verwaltungsgebäude entweder ein Impfnachweis mit QR-Code auf Papier, mittels Smartphone-App oder ein Genesungsnachweis. Für diesen Fall muss die Infektion...

  • Achern
  • 30.12.21
Lokales

Land finanziert Sicherheitspersonal
Zusätzliche Kontrollen im ÖPNV

Stuttgart/Ortenau (st). Seit Ende November 2021 dürfen Fahrgäste - mit der Ausnahme von Schülern außerhalb der Ferien - den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) nur noch mit einem Impf-, Genesenen- oder Testnachweis benutzen (3G-Regel). Die Verkehrsunternehmen sind verpflichtet, dies stichprobenhaft zu kontrollieren, teilt das Ministerium für Verkehr mit. Das stelle die Unternehmen vor neue Herausforderungen, denn allein mit dem vorhandenen Betriebspersonal könne das nicht geleistet werden....

  • Offenburg
  • 28.12.21
Lokales
In Gebäuden der kommunalen Verwaltung wie dem Bürgerbüro in Offenburg gilt ab dem 1. Januar die 3G-Regel.

3G-Regel für Rathausbesucher
Besucher müssen Nachweis vorzeigen

Offenburg (st). Die aktuelle Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg bringt in den Alarmstufen mit sich, dass ab dem 1. Januar 2022 für die Gebäude kommunaler Verwaltungen die 3G-Regel gilt. Auch in Offenburg müssen nicht immunisierte Personen deshalb einen tagesaktuellen negativen Coronatest vorweisen, wenn sie Gebäude der Stadt betreten möchten, so die Stadt. Hierfür ist ein Schnelltest ausreichend. In Bereichen mit hoher Besucherfrequenz – dem Ausländerbüro und dem Zentralen...

  • Offenburg
  • 24.12.21
Lokales
Das Rathaus in Oberkirch kann ab 1. Januar 2022 nur noch mit einem 3G-Nachweis besucht werden.

Neue Regel gilt ab 1. Januar 2022
Besuch im Rathaus nur mit 3G-Nachweis

Oberkirch (st). Die seit Montag geltende Corona-Verordnung des Landes hat auch Auswirkungen auf Einrichtungen der Stadt- und Gemeindeverwaltungen. Ab dem 1. Januar 2022 ist für den Besuch ein 3G-Nachweis nötig. Der Impf- oder Genesenennachweis ist in Form eines QR-Codes vorzulegen, der mit der CoVPassCheck-App kontrolliert wird. Ein Zutritt allein mit dem gelben Impfpass ist nicht mehr möglich. Nicht geimpfte oder nicht genesene Besucher haben mindestens einen tagesaktuellen...

  • Oberkirch
  • 23.12.21
Lokales

Regelung für werdende Väter im Ortenau Klinikum
Es gilt 3G statt 2G-plus

Offenburg (st). Das Ortenau Klinikum hat seine Besucherregelung in Bezug auf werdende Väter im Kreißsaal für seine drei Geburtshilfen an den Ortenau Kliniken in Achern, Lahr und Offenburg aktualisiert. Für werdende Väter, die bei der Geburt ihres Kindes im Kreißsaal anwesend seien möchten, gilt ab sofort die 3G-Regel. Seit einigen Dienstag galt damit vorübergehend die 2G-plus-Regel. Damit müssen Väter entweder geimpft, genesen oder getestet sein. Ein Antigen-Schnelltest darf nicht länger als 24...

  • Offenburg
  • 02.12.21
Lokales

Klinikum verschärft Regelungen
Für Besucher 2G+, für ambulante Patienten 3G

Ortenau (st). Aufgrund der aktuellen Coronalage und zum Schutz der Patienten und Mitarbeiter verstärkt das Ortenau Klinikum ab Donnerstag, 2. Dezember, die Schutzmaßnahmen in allen seinen Häusern. Besucher müssen künftig geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen negativen Test vorweisen können (2G+). Ambulante Patienten müssen entweder geimpft, genesen oder getestet sein (3G). Für beide Regelungen gilt: Ein Antigen-Schnelltest darf nicht länger als 24 Stunden, ein PCR-Test nicht länger als...

  • Ortenau
  • 30.11.21
Lokales

Feuerwehr und Wirtschaftsförderung
3G-Regel: Schulung für Unternehmen

Kehl (st). Auch am Arbeitsplatz gilt seit Mittwoch, 24. November, die 3G-Regelung. Die Bundesregierung sieht vor, dass Arbeitnehmer vor Dienstbeginn den Nachweis vorlegen, dass sie geimpft, genesen oder tagesaktuell getestet sind. Aufgrund dieser Neuregelung hatten sich einige Kehler Unternehmen an die Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungs-GmbH gewandt und sogenannte Anleiterschulungen angefragt. Gemeinsam mit der Feuerwehr wird die Wirtschaftsförderung die Schulung an zwei Terminen in der...

  • Kehl
  • 29.11.21
Lokales

Testmöglichkeiten in Nähe der Haltestellen
3G-Regel in der Tram

Kehl (st). Wer von Mittwoch, 24. November, an die Tram auf dem Kehler Stadtgebiet nutzen möchte, muss die 3G-Regeln einhalten, also entweder vollständig gegen Corona geimpft, genesen oder frisch negativ getestet sein. Die Technischen Dienste Kehl (TDK), die auf Kehler Territorium für den Betrieb der Tram zuständig sind, werden die Einhaltung der Regelung an den drei Tram-Haltestellen kontrollieren. Sie weisen darauf hin, dass in unmittelbarer Nähe aller drei Kehler Tram-Haltestellen...

  • Kehl
  • 23.11.21
Lokales
Die 3G-Regel: geimpft, genesen oder getestet

3G am Arbeitsplatz und im ÖPNV
Kontrolle bleibt Knackpunkt

Ortenau (ds). Es war ein doch eher zähes Ringen, doch schlussendlich hat auch der Bundesrat am Freitagvormittag der Novelle des Infektionsschutzgesetzes zugestimmt. Damit gelten nach dem Auslaufen der epidemischen Lage von nationaler Tragweite am 25. November neue Regelungen, darunter vor allem die 3G-Vorgaben am Arbeitsplatz sowie in Bussen und Bahnen. "Die Umsetzung einer 3G-Regelung in Bus und Bahn bringt einige Herausforderungen mit sich", erklärt Christoph Meichsner, Pressesprecher der...

  • Ortenau
  • 20.11.21
Lokales

VGH lehnt Eilantrag ab
Test-Regelungen für Ungeimpfte rechtmäßig

Mannheim/Ortenau (st). Der Verwaltungsgerichtshof (VGH) in Mannheim hat mit Beschluss von Dienstag, 15. November, einen Eilantrag einer Ortenauer Antragsstellerin gegen die Regelungen der Corona-Verordnung der Landesregierung für nicht-immunisierte Personen in der Warn- und der Alarmstufe abgelehnt. Die Testnachweispflichten und die für den Fall der Nichtvorlage von Tests geltenden Zugangsregeln in der Warnstufe und der Alarmstufe seien aller Voraussicht nach rechtmäßig. Eine im Ortenaukreis...

  • Ortenau
  • 16.11.21
Freizeit & Genuss
Am Samstag, 13. November, startet die Eislaufsaison in der Messe Offenburg. Es gelten allerdings besonderen, den Vorgaben der Pandemie geschuldete Regeln für den Besuch.

Kontrollierter Start der Eislaufsaison
Wunschtermin vorab registrieren

Offenburg (st). Am Samstag, 13. November, startet die Eislaufsaison in der Freizeit-Arena Offenburg, teilt die Messe Offenburg mir. 1.800 Quadratmeter Eislauffläche laden zum sportlichen Erlebnis mit Abstand ein. Sei es bei den ersten Eislaufversuchen am kostenlosen Lernpinguin oder bei fortgeschrittenen Moves. Dafür wird die Eisfläche mehrmals täglich vom Mammoth frisch aufbereitet. „In diesem Jahr werden wir einen veränderten Betrieb erleben. Durch unsere Regeln und die ausschließlich...

  • Offenburg
  • 08.11.21
Lokales
Seit Mittwoch, 3. November, gilt die Warnstufe im Land. Deshalb dürfen ungeimpfte oder nicht-genesene Besucher nur noch mit einem negativen PCR-Test die öffentlichen Einrichtungen der Stadt wie das Museum im Ritterhaus besuchen.

Warnstufe ist in Kraft
Zutritt für Ungeimpfte nur mit PCR-Test

Offenburg (st). Am Dienstag, 2. November, hat das Landesgesundheitsamt die sogenannte Corona-Warnstufe ausgerufen, sodass diese am Mittwoch, 3. November, in Kraft tritt. Vorausgegangen waren zwei Werktage, an denen die Zahl der am Virus erkrankten Menschen auf den Intensivstationen in Baden-Württemberg über der Marke von 250 Infizierten lag. Für Einrichtungen der Stadt Offenburg wie das Museum im Ritterhaus, die städtische Galerie oder die Stadtbibliothek hat das zur Folge, dass für den...

  • Offenburg
  • 03.11.21
Lokales
Das Ensemble Obligat tritt am 23. Oktober auf.
2 Bilder

Es gelten die 3g-Regeln
Kulturbüro startet in die neue Saison

Offenburg (st). Beim Mediengespräch im Offenburger Salzhaus informieren Kulturbürgermeister Hans-Peter Kopp, Kulturchefin Carmen Lötsch sowie Edgar Common und Maximilian Schleyer vom Kulturbüro über die neue Spielzeit. Sie wollen Lust machen auf eine Saison mit vielfältigen Highlights und freuen sich, dass nun wieder ein nahezu vollständiges Programm möglich ist. Gleichzeitig betonen sie, dass die Veranstaltungen des Kulturbüros sicher sind. Kulturbürochef Edgar Common und sein Team haben...

  • Offenburg
  • 15.10.21
Lokales

Neue Landesvorgabe
Maske und 3G-Nachweis für Gremiensitzungen

Oberkirch (st). Die Stadt Oberkirch weist auf die aktuellen Corona-Vorgaben des Landes für Gremiensitzungen hin. Für Zuhörer von Sitzungen ist ein 3G-Nachweis erforderlich und eine medizinische Maske zu tragen. Die aktuelle Corona-Verordnung des Landes regelt viele Lebensbereiche. Auch die Tagung von kommunalen Gremien wird darin geregelt. Die Stadt Oberkirch weist in einer Pressemitteilung auf die aktuellen Vorgaben des Landes hin. Danach sind nun bei Sitzungen des Gemeinderates der Stadt...

  • Oberkirch
  • 01.10.21
Lokales
Am Dienstag, 28. September, beginnt die Wintersaison im Hallenbad.

Öffnung mit 3G-Regel
Lahrer Hallenbad startet in Wintersaison

Lahr (st). Nachdem das Hallenbad Ende Oktober 2020 aufgrund der Corona-Pandemie nur vier Wochen nach der Öffnung wieder schließen musste, beginnt am Dienstag, 28. September, die neue Hallenbadsaison in Lahr. Auch wenn sich die Stadt Lahr eine durchgehende Saison bis Ende April 2022 wünscht, wird es keine Saisonkarten geben. Hintergrund hierfür ist der unvorhersehbare Verlauf der noch immer andauernden Pandemie. Die Preise für den Einzeleintritt bleiben unverändert: vier Euro für Erwachsene...

  • Lahr
  • 23.09.21
Lokales

Durchgehender Präsenzunterricht angestrebt
Vorbereitung auf Schulstart

Achern (st). Auf Einladung von Oberbürgermeister Klaus Muttach, der Geschäftsführenden Schulleiterin Karin Kesselburg sowie der Gesamtelternbeiratsvorsitzenden Jutta Luem-Eigenmann haben sich in verschiedenen Gesprächsrunden alle Schulleiter der Acherner Schulen, die Elternbeiratsvorsitzenden sowie Vertreter des Schulamtes zur Vorbereitung des Schulstarts getroffen. Gut gerüstet sind die städtischen Schulen hinsichtlich der Schulleiterbesetzung. Rechtzeitig zum Schuljahresbeginn wurden am...

  • Achern
  • 09.09.21
Lokales
Solche Bilder der Chrysanthema wird es wohl erst wieder im kommenden Jahr geben.

Chrysanthema findet nicht statt
3G-Regel in der Innenstadt nicht möglich

Lahr (ds/st). Er komme sich vor wie im vergangenen Jahr, so Lahrs Oberbürgermeister Markus Ibert, als er am Montagmittag betrübt erklärte: „Aufgrund der aktuellen Corona-Vorgaben des Landes Baden-Württemberg für Stadt- und Volksfeste ist die Chrysanthema als Blumen- und Kulturfestival bis auf Weiteres nicht umsetzbar."  Corona-Verordnung Die neue Corona-Verordnung gibt eine verbindliche Einhaltung der so genannten 3G-Regel – also die Teilnahmemöglichkeit nur für geimpfte, genesene oder...

  • Lahr
  • 23.08.21
Lokales

Stadtbibliothek Rheinau
Zutrittsbedingungen nach neuer Verordnung

Rheinau (st). Anlässlich der Aktualisierung der Corona-Verordnung vom 16. August, ergeben sich veränderte Besuchsbedingungen für die Stadtbibliothek Rheinau. Zum Aufenthalt in der Bücherei ist nun ein 3G-Nachweis (geimpft, genesen, getestet) erforderlich. Durch Vorlage eines Impf-, Genesenen- oder Testnachweis ist das Stöbern in der Bibliothek uneingeschränkt möglich. Kinder bis zur Einschulung und Schülern mit entsprechendem Ausweisdokument sind von den Regeln ausgenommen. Genauso der Besuch...

  • Rheinau
  • 17.08.21
Lokales
Das Museum im Ritterhaus und die weiteren Offenburger Kultureinrichtungen lassen sich nach Vorlage eines 3G-Nachweises ganz entspannt entdecken.

Offenburger Kultureinrichtungen
Seit Montag gilt die 3G-Regel

Offenburg (st). Wer das Museum im Ritterhaus, das Stadtarchiv, die Städtische Galerie oder die Stadtbibliothek besuchen möchte, muss ab sofort geimpft, getestet oder genesen sein und dies entsprechend nachweisen können. Aufgrund der neuen Corona-Verordnung, die am 16. August in Kraft getreten ist, müssen ab sofort alle Besucher der Offenburger Kultureinrichtungen einen 3G-Nachweis vorlegen. In der Stadtbibliothek und im Stadtarchiv gibt es eine Ausnahme: Wer lediglich Medien an der Theke...

  • Offenburg
  • 17.08.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.