ÖPNV

Beiträge zum Thema ÖPNV

Extra

Umfrage
Kostenloser ÖPNV: eine sinnvolle Option?

In Luxemburg wird zum 1. März der öffentliche Personennahverkehr im gesamten Großherzogtum kostenlos. Wir wollen von Ihnen wissen: Ist der kostenlose ÖPNV auch bei uns eine sinnvolle Alternative? Stimmen Sie ab und diskutieren sie mit:

  • Ortenau
  • 30.12.19
  •  4
Lokales
Die Mitfahrbänkle, wie hier im Oberwolfacher Ortsteil Kirche, sind eine Möglichkeit, um kostenlos und unabhängig von Fahrplänen mitgenommen zu werden.

Mitfahrbänkle
Ergänzung zum ÖPNV

Mittlerer Schwarzwald (cao). Mitfahrbänkle bieten mehr Mobilität in der Region und eine alternative Ergänzung zum öffentlichen Personennahverkehr. Diese sind inzwischen in einigen Gemeinden und Städten im Mittleren Schwarzwald zu finden – so auch im Wolftal und Gutachtal. Ortsteile Walke und KircheIn Oberwolfach gibt es neben den klassischen Möglichkeiten des öffentlichen Personennahverkehrs wie dem Linienbus, Ruftaxi oder einem herkömmlichen Taxi die "roten" Mitfahrbänkle. Gegenüber des...

  • Ortenau
  • 17.12.19
  •  1
Lokales
Verkehrsminister Winfried Hermann

25 Jahre Tarifverbund Ortenau
Winfried Hermann lobt Vorreiterolle der TGO

Offenburg (st). Vor 25 Jahren wurde mit der Gründung der TGO Tarifverbund Ortenau GmbH ein Meilenstein für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) in der Ortenau erreicht, heißt es in einer Pressemitteilung zum offiziellen Festakt. Mit einem einheitlichen Fahrkartensortiment, einem Flächentarifsystem und günstigen Tarifen für Bus und Bahn im Nahverkehr würde der Kunde sich fortan im Netz der neun Verkehrsunternehmen bewegen können. Der Fahrgast würde einen nie dagewesenen Komfort erhalten....

  • Offenburg
  • 03.12.19
Lokales
Robin Beck und Lena Arnold haben einen Fragebogen entwickelt.

Umfrage zum Ettenheimer Stadtbus
Auszubildende entwickeln Fragebogen

Ettenheim (st). Seit rund einem Dreivierteljahr verbindet der Ettenheimer Stadtbus im Stundentakt die Ortschaften mit der Kernstadt und dem Bahnhof in Orschweier. Da die Stadt und die SWEG bei den Fahrpreisen an die Vorgaben der Tarifgemeinschaft Ortenau (TGO) gebunden sind, wird das zusätzliche Angebot mit rund einer Viertelmillion Euro im Jahr von der Stadt gefördert. Fragebogen Um zu erfahren, wie zufrieden die Bürger mit dem zusätzlichen ÖPNV-Angebot sind und was noch verbessert werden...

  • Ettenheim
  • 23.10.19
  •  1
Lokales
Politische Vertreter des Eurodistrikts, der Région Grand Est, des Département du Bas-Rhin, des Gemeindeverbands Canton d’Erstein sowie des Ortenaukreises und der Stadt Lahr haben sich auf die Einrichtung einer öffentlichen, grenzüberschreitenden Buslinie zwischen Erstein und Lahr geeinigt.

Grenzüberschreitende Busverbindung
Linie zwischen Erstein und Lahr ab September 2020

Ortenau (st). Gute Nachrichten für den grenzüberschreitenden Verkehr im Eurodistrikt Strasbourg-Ortenau: Im Rahmen eines Treffens der Steuerungsgruppe zum Eurodistrikt-Bus haben sich die politischen Vertreter des Eurodistrikts, der Région Grand Est, des Département du Bas-Rhin, des Gemeindeverbands Canton d’Erstein sowie des Ortenaukreises und der Stadt Lahr auf die Einrichtung einer öffentlichen, grenzüberschreitenden Buslinie zwischen Erstein und Lahr ab voraussichtlich September 2020...

  • Ortenau
  • 21.10.19
Lokales
Der erste Linienbus fährt die neue Haltestelle an.
7 Bilder

Mit dem Bus ans Forum am Rhein
Neue Verbindung verbindet die Ortenau mit Theaterspielstätte

Neuried (gro). Vom Offenburger Bahnhof bis ans Europäische Forum am Rhein in Neuried mit dem ÖPNV: Das ist ab diesem Wochenende möglich. Der erste Bus der Linie R2 hielt am Donnerstag, 26. September, fast pünktlich an der eigens geschaffenen Haltestelle unmittelbar vor dem Eingang der neuen Spielstätte des "Theaters Eurodistrict BAden ALsace" (BAAL). Ein Schwertransport und Mäharbeiten auf dem Weg nach Frankreich waren der Grund für die leichte Verspätung. Besetzt war der Bus mit Landrat...

  • Neuried
  • 26.09.19
Lokales
In Kehl treffen die beiden ÖPNV-Angebote von Tram und Stadtbus aufeinander.

Zuschüsse der Stadt Kehl über Sozialpass nicht ausreichend
OB Vetrano unterstützt die Idee des Ein-Euro-Tickets

Kehl (st). Für einen Euro innerhalb der Stadt mit dem Bus fahren? Kehl Oberbürgermeister Toni Vetrano unterstützt den Vorschlag, den sein Offenburger Kollege Marco Steffens bei den Nahverkehrstagen am Wochenende gemacht hat: „Ich finde die Idee gut; der Einzelfahrschein ist zu teuer.“ Die Stadt Kehl hat am 9. Dezember 2018 ihr Stadtbussystem gestartet und sucht seither nach Möglichkeiten, die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs attraktiver zu machen. So hat der Gemeinderat jüngst...

  • Kehl
  • 24.09.19
Lokales
Ab Freitag fährt ein Linienbus am Wochenende das Forum am Rhein an.

Neues ÖPNV-Angebot
Ab dem 20. September hält der Bus am Forum am Rhein

Neuried (st). Die neue Bus-Haltestelle am Europäischen Forum am Rhein in Neuried-Altenheim wird zum 20. September fertiggestellt sein. Ab dann ist das Naherholungsgebiet rund um das Europäische Forum am Rhein bequem per ÖPNV von Donnerstag bis Sonntag und an Feiertagen mit täglich sechs Fahrtenpaaren zu erreichen. Die Fahrzeiten sind auf die Theaterzeiten des Theaters „Eurodistrict BAden ALsace“, das am 28. September seine Spielstätte im Europäischen Forum am Rhein offiziell eröffnen wird,...

  • Neuried
  • 13.09.19
Lokales

Kreis plant Neuerungen
ÖPNV durch flexible Angebotsformen erweitern

Ortenau (st). Um den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im Ortenaukreis weiter zu stärken, will das Landratsamt im Rahmen des Nahverkehrsplans das Angebot an flexiblen Bedienungsformen wie Bürgerbus, Anruf-Sammel-Taxi, Rufauto und Fifty-Fifty-Taxi als Ergänzung des bestehenden Busangebots kreisweit ausweiten. Ziel ist es, ein möglich flächendeckendes ÖPNV-Angebot auch in ländlichen Regionen und verkehrsschwachen Zeiten wie Abendstunden und am Wochenende aufzustellen. Kreis beteiligt...

  • Ortenau
  • 14.08.19
ExtraAnzeige
2 Bilder

Sommergenuss
TGO-Nachhaltigkeitstage vom 1. bis 4. Juni 2019

Testen Sie uns! Nutzen Sie an den TGO-Nachhaltigkeitstagen die Busse und Nahverkehrszüge im Ortenaukreis für Ihre Fahrt zur Arbeit, Hochschule, Schule oder in der Freizeit, sparen Sie CO2 und tragen Sie damit aktiv zum Klimaschutz bei. So geht‘s: Kaufen Sie die TGO-Einzelfahrkarte für 1 bis 3 Zonen (2,60 € Erwachsener/1,90 € Kind) und diese wird am jeweiligen Tag zur TGO-Netzkarte für den gesamten Nahverkehr im Ortenaukreis. Alle gültigen TGO-Zeitkarten haben an allen vier Tagen...

  • Ortenau
  • 02.06.19
Extra
Mobilitätsstationen wie hier für Leihräder gehören mit zu dem Konzept, das in der Ortenau umgesetzt werden soll.
2 Bilder

Mobilitätsnetzwerk Ortenau plant die Zukunft des Verkehrs
Gute Alternativen zum eigenen PKW schaffen

Ortenau (gro). Mobilität heute ist geprägt durch das eigene Auto. Gerade im ländlichen Raum scheint ohne dieses Fortbewegungsmittel nichts zu gehen. Das Angebot des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) ist mit Blick auf die Taktung und Attraktivität nicht mit dem einer Großstadt zu vergleichen. Dabei leben im gesamten Ortenaukreis über 423.000 Menschen – allerdings auf 51 Städte und Gemeinden verteilt. Gemeindeübergreifende Planung In Sachen Mobilität konzentrierten Kommunen sich bislang...

  • Ortenau
  • 29.04.19
Lokales
Bürgermeister Oliver Martini (l.) und Stabsstellenleiter Mathias Kassel (r.) nehmen den Preis von Gerd Hickmann vom Verkehrsministerium entgegen.

ÖPNV-Innovationspreis für „Einfach mobil“
"Verkehrswende wird in Offenburg anschaulich"

Offenburg/Freiburg (st). Wie kann der öffentliche Nahverkehr zukunftsweisend gestaltet werden? Welche Projekte tragen zu einer nachhaltigen Verkehrswende bei? – Im Rahmen des Innovationskongresses für den Öffentlichen Personen-Nahverkehr (ÖPNV) in Freiburg hat das Verkehrsministerium Baden-Württemberg die Preisträger des diesjährigen ÖPNV-Innovationspreises geehrt. Mit der Marke „Einfach mobil“ und dem hierzu entwickelten Angebot der Nahmobilität hatte sich die Stadt Offenburg für diesen...

  • Offenburg
  • 15.03.19
Lokales
Celine Ehle betreut fortan das ÖPNV-Büro im Rathaus I.

Fragen zu Tickets und Fahrscheinen
Neue Anlaufstelle bei Fragen zum Kehler ÖPNV

Kehl (st). Wie gelange ich mit dem Bus in die Kehler Ortschaften? Welche Haltestellen fährt das Anruf-Linien-Taxi an und welches Tramticket sollte ich wählen, wenn ich mit meiner Familie das Straßburger Münster besichtigen möchte? Wer derartige Fragen hat, kann sich künftig an Celine Ehle wenden. Die 27-Jährige betreut ab Montag, 25. Februar, das ÖPNV-Büro direkt neben der Infothek im Kehler Rathaus und informiert dort Interessierte über Preise und Fahrangebote. TGO, CTS und andere...

  • Kehl
  • 22.02.19
Lokales

Anruf-Linien-Taxi
Kreis beteiligt sich an Finanzierung

Kehl (st). Mit dem neuen Stadtbussystem in Kehl hat im Dezember auch das Anruf-Linien-Taxi als neue Form des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) seinen Betrieb aufgenommen. Der Ortenaukreis beteiligt sich mit einem Zuschuss nach den Förderrichtlinien des Kreises an dessen Finanzierung. „Mit dem Anruf-Linien-Taxi in Kehl unterstützt der Ortenaukreis neben den bereits bekannten Anruf-Sammel-Taxis und Rufautos eine weitere flexible und innovative Form des ÖPNV“, so Klaus-Peter Busam, Leiter...

  • Kehl
  • 07.02.19
Lokales
Vorstellung des Forschungsprojekts „H2Bus“ im Rathaus: (v. l. n. r.) Hochschulrektor Prof. Winfried Lieber, Offenburgs Oberbürgermeister Marco Steffens, Prof. Wolfgang Bessler, Institut für Energiesystemtechnik der Hochschule Offenburg, Hochschulkanzler Dr. Bülent Tarkan

Forschungsprojekt von Hochschule und Stadt Offenburg
Personennahverkehr ohne Emissionen?

Offenburg (st). Lässt sich ein emissionsfreier Öffentlicher Personennahverkehr auf der Basis von Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie realisieren? Dieser Frage geht nun das Forschungsprojekt „H2Bus“ der Hochschule Offenburg nach, das mit 50.000 Euro vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg gefördert wird. Professor Wolfgang Bessler vom Institut für Energiesystemtechnik der Hochschule Offenburg stellte das Projekt gemeinsam mit Hochschulrektor Winfried...

  • Offenburg
  • 31.12.18
Panorama
Die Busse am Zentralen Omnibusbahnhof in Offenburg stehen bereit, die Fahrgäste zu befördern.

Ihre Meinung ist gefragt
Wie intensiv und warum nutzen Sie den ÖPNV?

Die anhaltende Hitze belastet uns alle. Tragen wir persönlich eine Mitschuld am Klimawandel, weil  wir zum Beispiel lieber mit dem Auto zur Arbeit fahren, statt mit dem öffentlichen Nahverkehr?  In unserer Redaktion wird bereits leidenschaftlich darüber diskutiert. Jetzt möchten wir auch Ihre Meinung wissen: Wie intensiv und warum nutzen Sie den öffentlichen Personennahverkehr? Ausgesuchte Kommentare können am kommenden Sonntag mit eurem Namen im Guller erscheinen.

  • Ortenau
  • 09.08.18
Freizeit & Genuss

Mobil ohne Auto
Mit dem ÖPNV zur Schwarzwaldhochstraße

Ortenau (st), „Die Natur im Acher- und Renchtal bis zur Hornisgrinde entdecken, ist ab sofort bequem per Bus und Bahn wieder möglich“, gibt Klaus-Peter Busam, Leiter des Amtes für Straßenverkehr und ÖPNV beim Landratsamt Ortenaukreis, bekannt. von 1. Mai bis 1. November 2018 fahren an Wochenenden und Feiertagen mehrmals täglich die „Panoramalinie 7123“ und die „Naturerlebnislinie 7125“ bis ganz nach oben zum Hornisgrinde-Aussichtsturm. Mit Unterstützung des Ortenaukreises und der Kommunen...

  • Ortenau
  • 03.05.18
Lokales
Das Anruf-Sammel-Taxi ergänzt den Linienbusverkehr.

Ergänzung zum ÖPNV: Vom Bürgerbus bis hin zum Anruf-Sammel-Taxi
Mobilität auch dort, wo kein Linienbus im Takt verkehrt

Ortenau (ds). Wer auf dem Land wohnt und auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen ist, kann oft ein Lied davon singen, wie mager die Verbindungen sind. Busse verkehren mancherorts nur wenige Male täglich – eine gänzlich unbefriedigende Situation, die einige Gemeinden dazu veranlasst, das Thema Mobilität selbst in die Hand zu nehmen. So gibt es beispielsweise in Schwanau seit 2013 einen kostenlosen Bürgerbus, der auf Initiative der Gemeindeverwaltung eingerichtet wurde. "Der Impuls ergab...

  • Ortenau
  • 21.11.17
Lokales
Mit dem ÖPNV zum Seelbacher Katharinenmarkt

Besonderer Service der Gemeinde Seelbach wird beibehalten
Mit Sonderbussen geht es zum Katharinenmarkt

Seelbach (st). Bereits in den vergangenen Jahren hat die Gemeinde Seelbach stetig ihr Busangebot für die Besucher des Katharinenmarkts ausgeweitet. Die positive Resonanz ist Anlass genug, dieses Konzept als Kombination von kostengünstigen Sonderbuslinien, Nachtbussen und dem kostenlosen Busshuttle fortzuführen. Die Haltestelle „Alter Bahnhof“ in Seelbach ist allerdings für den kostenlosen Busshuttle Lahr – Seelbach in diesem Jahr ausnahmsweise am Sonntag tagsüber nicht anfahrbar. Deshalb gibt...

  • Seelbach
  • 17.11.17
Lokales
Der neue ÖPNV-Manager Andreas Müller in der Kehler Hauptstraße vor dem Rathaus, wo die Arbeiten für den Bau der Tram vom Bahnhof bis zum Rathaus begonnen haben.

Neuer ÖPNV-Manager der Stadt Kehl setzt Buskonzept um
Andreas Müller organisiert künftig den Trambetrieb

Kehl (st). Die Stadt Kehl hat ab sofort einen ÖPNV-Manager: Der 48-jährige Andreas Müller hat die neu geschaffene Stelle am Montag, 3. Juli, angetreten. Er wird unter anderem bei der Organisation des Trambetriebs mitwirken und die Umsetzung des Buskonzeptes steuern, das nach der Fertigstellung der Rendezvous-Haltestelle am Rathaus in Kraft treten wird. Erfahrung mit der Koordination des Öffentlichen Personennahverkehrs in einer Grenzstadt hat Andreas Müller bereits an der Schweizer Grenze...

  • Kehl
  • 06.07.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.