Kindergärten

Beiträge zum Thema Kindergärten

Lokales
Bürgermeister Manuel Tabor begutachtet die neuen CO2-Ampeln.

CO2-Ampeln für bessere Luft
Rot bei zu viel Kohlendioxid in der Luft

Appenweier (st). Einer der wesentlichsten Übertragungswege für SARS-CoV2 sind Aerosole, also gasgetragene flüssige oder feste Partikel. Die Ansteckungsgefahr durch Aerosole kann durch das Atmen sauberer, nicht mit Viren belasteter Atemluft vermindert werden. so die Gemeinde Appenweier. Saubere – also nicht infektiöse Atemluft sei in der Regel in gut durchmischter Außenluft bei genügend großem Abstand zu potentiell infektiösen Quellen vorhanden. Lüften sei daher Mittel der Wahl, wenn mehrere...

  • Appenweier
  • 19.02.21
Marktplatz
Dieter Leidinger (v. l.), Peter Rottenecker und Ingrid Schatz bei der Spendenübergabe

4.100 Packungen Nudeln für die Tafel
Spendenaktion der Volksbank Lahr

Lahr (st). "Die Zahl der Bedürftigen ist in der Corona-Krise stark gestiegen“, bestätigt die Leiterin der Lahrer Tafel Ingrid Schatz bei einer Spendenübergabe am Dienstag, 26. Januar. "Umso mehr freuen wir uns, dass die Volksbank Lahr auch in dieser schwierigen Zeit die jährliche Nudelsammelaktion durchgeführt hat." Mit über 4.100 Packungen sei wieder eine ähnlich große Menge wie in den Vorjahren zusammengekommen. Lange haltbare Lebensmittel wie Nudeln und Reis sind immer knapp im Tafel...

  • Lahr
  • 28.01.21
Lokales

Eingeschränkter Regelbetrieb
Zwei Gruppen für Schulanfänger geplant

Appenweier (st). Seit 18. Mai ist die Notbetreuung in Kindergärten einem eingeschränktem Regelbetrieb gewichen. Maximal zulässig sind aber weiterhin nur die Hälfte der in der Betriebserlaubnis genehmigten Gruppengrößen, das heißt: nur maximal 50 Prozent der Kinder können jeweils gleichzeitig vor Ort betreut werden. Vorrang haben nach wie vor Kinder, die bereits in der erweiterten Notbetreuung betreut wurden, sowie Kinder, bei denen ein besonderer Förderbedarf besteht. In den Appenweierer...

  • Appenweier
  • 26.05.20
Lokales

Lesewelt verlost Vorlesestunden
Offenburger Einrichtungen können gewinnen

Offenburg (st). Dank der Unterstützung der Offenburger Bürgerstiftung St. Andreas kann der gemeinnützige Verein Lesewelt Ortenau e. V. die Arbeit ausweiten und so bei Kindern die Freude am Lesen wecken. Es ist möglich, in sechs weiteren Offenburger Einrichtungen wöchentliche Vorlesestunden anzubieten. Ein halbes Jahr werden in jeder Woche geschulte Vorleser in eine Einrichtung kommen und den Kindern vorlesen, Bilder anschauen und über die Geschichten reden. Das ist ein wichtiger Beitrag zur...

  • Offenburg
  • 11.02.20
Lokales
Klaus Muttach

Halbzeitbilanz von Oberbürgermeister Muttach in Achern
"Pflegen ein Klima des guten Miteinanders"

Achern (st).Eine positive Halbzeitbilanz seiner zweiten Amtszeit in Achern zieht Oberbürgermeister Klaus Muttach. „Allem voran freue ich mich darüber, dass wir in Achern ein gutes Klima des Miteinanders, gegenseitigen Respekts und auch des Bürgersinns pflegen. Dies gilt auch für das Klima im Gemeinderat, wo 26 lupenreine demokratische Stadträte im besten Sinne um die bestmöglichen Lösungen ringen“, freut sich Klaus Muttach. Die Arbeit der Stadtverwaltung mit ihrer Professionalität und ihrem...

  • Achern
  • 31.10.19
Lokales
Auf dem Lindenplatz drehte sich beim Aktionstag der Diakonischen Einrichtungen in Offenburg alles um das Thema Alltagshelden: Eberhard Roth (v. l.), Eva-Maria Eschbach, Martina Herrmann, Sabine Fellmann, Eli Yacout, Achim Wenzel-Teuber, Michaela Hilberer, Silke Boschert, Delia Eckel, Mario Herrmann, Dirk Schmid-Hornisch.

Aktionstag "Unerhört! Diese Alltagshelden"
Woche der Diakonie in Offenburg

Offenburg (st). Die diakonischen Einrichtungen aus Offenburg haben am Dienstag, 2. Juli, im Rahmen der Woche der Diakonie eine Aktion auf Lindenplatz veranstaltet. Die diesjährige Woche der Diakonie steht unter dem Motto „Unerhört! Diese Alltagshelden“. Alltagshelden stehen für gegenseitige Hilfe, für Eigeninitiative und Miteinander. Sie sind oft unauffällig, sie haben keine übermenschlichen Kräfte und kommen nicht aus dem Nichts. Dass der Blick auf diese oft unscheinbaren Menschen gerichtet...

  • Offenburg
  • 03.07.19
Lokales
Energiemanagerin Eva-Maria Löhrmann optimiert die Einstellungen an der Heizanlage, damit nicht unnötig geheizt wird.
2 Bilder

Klimaschutzkonzept Kehl
Gebäude energetisch unter die Lupe genommen

Kehl (st). Das Hauptaugenmerk bei der Umsetzung des Kehler Klimaschutzkonzeptes liegt auf der Reduzierung des Energieverbrauchs. Wichtig dabei ist auch der effiziente Einsatz von Energie. Aus diesem Grund hat die städtische Energiemanagerin Eva-Maria Löhrmann gemeinsam mit Energieberater Manuel Birk von der Ortenauer Energieagentur und den jeweiligen Bauleitern insgesamt 24 städtische Gebäude dahingehend untersucht, wie sie energetisch optimiert werden könnten. Egal ob Kindergarten,...

  • Kehl
  • 11.12.17
Lokales
Im Max-Planck-Gymnasium stehen einige Baumaßnahmen in den Sommerferien an.

Die Stadt Lahr realisiert zahlreiche Umbau- und Sanierungsmaßnahmen
In den Ferien gehören die Schulen den Handwerkern

Lahr (st/gro). Ruhe kehrt während der Schulferien nicht in den Schulen und Kindertagesstätten der Stadt Lahr ein. Das Arbeitsprogramm des Technischen Gebäudemanagements der Stadt Lahr sieht eine Reihe von Unterhaltungsmaßnahmen sowie Instandhaltungsarbeiten in und an den städtischen Gebäuden vor. "Einiges konnte bereits in den Oster- und Pfingstferien umgesetzt oder zumindest begonnen werden", teilt Silke Kabisch, Abteilungsleiterin Gebäudemanagement Stadt Lahr, mit. Dabei sei nicht jede...

  • Lahr
  • 01.08.17
Lokales
Der Kehler Oberbürgermeister Toni Vetrano macht sich für eine Sonderregelung für den Französischunterricht in der Grundschule für Kehl stark.

Oberbürgermeister Vetrano wünscht sich eine Sonderregelung
Französisch in der Grundschule soll in Kehl erhalten bleiben

Kehl (st). Weil Kehler Kinder in der deutsch-französischen Krippe mit der deutschen und der französischen Sprache aufwachsen, weil es in der Stadt zweisprachige Kindergärten gibt und die Kleinen in allen Kindertageseinrichtungen zumindest mit Französisch in Kontakt kommen, setzt sich Oberbürgermeister Toni Vetrano für die Beibehaltung des Französisch-Unterrichts in den ersten beiden Grundschuljahren ein. Sollte der Fremdsprachen-Unterricht in den Klassen eins und zwei landesweit abgeschafft...

  • Kehl
  • 05.07.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.