Alles zum Thema Diakonie

Beiträge zum Thema Diakonie

Lokales
Auf dem Lindenplatz drehte sich beim Aktionstag der Diakonischen Einrichtungen in Offenburg alles um das Thema Alltagshelden: Eberhard Roth (v. l.), Eva-Maria Eschbach, Martina Herrmann, Sabine Fellmann, Eli Yacout, Achim Wenzel-Teuber, Michaela Hilberer, Silke Boschert, Delia Eckel, Mario Herrmann, Dirk Schmid-Hornisch.

Aktionstag "Unerhört! Diese Alltagshelden"
Woche der Diakonie in Offenburg

Offenburg (st). Die diakonischen Einrichtungen aus Offenburg haben am Dienstag, 2. Juli, im Rahmen der Woche der Diakonie eine Aktion auf Lindenplatz veranstaltet. Die diesjährige Woche der Diakonie steht unter dem Motto „Unerhört! Diese Alltagshelden“. Alltagshelden stehen für gegenseitige Hilfe, für Eigeninitiative und Miteinander. Sie sind oft unauffällig, sie haben keine übermenschlichen Kräfte und kommen nicht aus dem Nichts. Dass der Blick auf diese oft unscheinbaren Menschen...

  • Offenburg
  • 03.07.19
  • 72× gelesen
Lokales
21 weitere hoch motivierte und gut gerüstete Einsatzkräfte stehen nun in den Besuchsdiensten und Betreuungsgruppen bei „Zeit für mich!“ zur Verfügung.

Betreuung von Menschen mit Demenz
"Zeit für mich!" entlastet Angehörige

Lahr (st). Die Betreuung von Menschen mit Demenz ist für Angehörige eine enorme Herausforderung. Mit dem Angebot „Zeit für Mich!“ hat das Netzwerk Demenz Angebote zur Entlastung der Angehörigen geschaffen. Geschulte freiwillige Helfer betreuen die Erkrankten individuell zu Hause und in Betreuungsgruppen. In diesem Jahr haben 18 Frauen und drei Männer die Schulung erfolgreich abgeschlossen. Seit 2005 wurden weit über 240 Frauen und Männer für die Arbeit mit dementiell erkrankten Menschen...

  • Lahr
  • 07.06.19
  • 52× gelesen
Lokales
Individuelle Betreuung und eine abwechslungsreiche Tagesgestaltung sind auch für Menschen mit Behinderungen im Rentenalter wichtig. 

Drohende Vereinsamung im Ruhestand
Trotz Behinderung aktiv und selbstbestimmt

Kehl-Kork (tf). Die Zahl älterer Menschen mit Behinderung wird in den nächsten Jahren ansteigen. Darum müssen jetzt Weichen für die Zukunft gestellt werden, um einen selbstbestimmten Ruhestand möglich zu machen. Die Lebenserwartung von Menschen mit einer lebenslangen Behinderung war noch nie so hoch wie heute. Das liegt zum einen an der verbesserten medizinischen Versorgung, zum anderen hatte aufgrund der Euthanasieverbrechen während des NS-Regimes bislang noch keine Generation von behinderten...

  • Kehl
  • 18.05.19
  • 83× gelesen
Lokales
Vertreter des städtischen Fachbereichs Bildung, Soziales und Kultur, der Diakonie Kork, des diakonischen Werks, des Caritasverbands Offenburg-Kehl sowie der evangelischen und der katholischen Kirchengemeinde überlegten, wie man das Leben sozial benachteiligter Menschen in Kehl verbessern könnte.

Fokusgruppe Soziales fordert für Kehl
Geh- statt Komm-Struktur und günstigeren Wohnraum

Kehl (st). Wie geht es sozial benachteiligten Menschen in Kehl? Was brauchen sie, von welchen Sorgen werden sie geplagt und wie kann man ihr Leben hier im Stadtgebiet konkret verbessern? Im Rahmen der Erarbeitung des Stadtentwicklungskonzepts Kehl 2035 haben sich Vertreter des städtischen Fachbereichs Bildung, Soziales und Kultur, der Diakonie Kork, des diakonischen Werks, des Caritasverbands Offenburg-Kehl sowie der evangelischen und der katholischen Kirchengemeinde getroffen, um über diese...

  • Kehl
  • 01.03.19
  • 108× gelesen
Lokales
Annedore Braun, Diakonisches Werk, OB Wolfgang G. Müller, Karin Brixel, Bürgerschaftliches Engagement und Bürgerbeteiligung Lahr, Landrat Frank Scherer, Ingo Kempf, Landratsamt (v. l.)

"Marktplatz der Guten Geschäfte"
Gemeinschaft wird gefördert

Lahr (krö). „Geschäfte machen“ muss nicht nur auf Profit ausgerichtet sein. Das beweist die zweite Auflage von „Marktplatz für Gute Geschäfte“ in Lahr, der am 13. Februar im Bürgerhaus Mietersheim von 17 bis 19 Uhr von der Stadt und dem Landratsamt veranstaltet wird. Kooperationspartner ist das Diakonische Werk. Marktplatz-Methode Die Marktplatz-Methode bringt Unternehmen und gemeinnützige Organisationen für 90 Minuten für eine ungewöhnliche Begegnung zusammen. Hier treffen Angebot und...

  • Lahr
  • 08.02.19
  • 53× gelesen
Lokales
Eberhard Roth

Paul-Gerhardt-Werk wächst um zwei Häuser
Kooperation mit Kirchengemeinde Baden-Baden

Offenburg (gro). Das Paul-Gerhardt-Werk in Offenburg steht in Verhandlungen mit der evangelischen Kirchengemeinde in Baden-Baden, die zwei Pflegeheime sowie eine Diakoniestation betreibt. Diese Einrichtungen sollen vom Paul-Gerhardt-Werk übernommen werden. "Das Pflegeheim in Steinbach hat 90 Plätze und 35 Doppelzimmer", erläutert Eberhard Roth, Vorstand des Paul-Gerhardt-Werkes. "Ein weiteres Haus in der Weststadt hat 99 Plätze." Das Landesheimgesetz schreibe die Unterbringung der Bewohner...

  • Offenburg
  • 26.10.18
  • 71× gelesen
Lokales
Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) wird oft in der Altenpflege absolviert.

Freiwilliges Soziales Jahr
Ortenauer Einrichtungen machen gute Erfahrungen

Ortenau (ds/gro/rek). Ob im Kindergarten, in der Altenpflege oder beim Rettungsdienst – die Freiwilligen im Sozialen Jahr sind in den Einrichtungen kaum mehr wegzudenken. Seit 2008 gibt es diesen Sozialdienst, der Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 17 und 26 Jahren die Möglichkeit zur persönlichen und beruflichen Orientierung bietet. Die Stellen sind meist schnell besetzt, doch auch Kurzentschlossene finden aktuell noch Plätze für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ). So hat der...

  • Ortenau
  • 18.09.18
  • 308× gelesen
Lokales
Viele Angebote sind auch mit einem Fahrdienst verbunden.

Vielfältige Angebote für Demenzkranke unterstützen pflegende Angehörige
"Manchmal möchte man nur eine Nacht durchschlafen"

Ortenau (dh/ds). Morgens um 10 Uhr zieht bereits ein Geruch von verbrannten Kartoffelpuffern durch die Wohnung: Das Mittagessen landet im Mülleimer. Die 74-jährige Frau hat Alzheimer und ihr Ehemann erträgt es verständnisvoll. Besonders schlimm sind für ihn aber die Nächte, wenn er aufstehen muss, weil seine Frau morgens um 3 Uhr einkaufen gehen möchte. Für Außenstehende sind solche Erlebnisse kaum vorstellbar. Der Tagesablauf ist auf die Bedürfnisse der zu pflegenden Angehörigen abgestimmt....

  • Offenburg
  • 22.08.17
  • 95× gelesen
Lokales
Das Paul-Gerhardt-Werk in Offenburg und die Diakonie Kork wollen künftig eng zusammenarbeiten.

Paul-Gerhardt-Werk Offenburg und Diakonie Kork planen enge Zusammenarbeit
Jopen: "Eine Kooperation, aber keine Übernahme"

Offenburg/Kehl (gro). "Diakonie Kork soll Paul-Gerhardt-Werk schlucken! Arbeitsplätze in Offenburg in Gefahr! Heimlich sollen Fakten geschaffen werden!", so lautet die Überschrift eines Briefes, der am gestrigen Dienstag die Stadtanzeiger-Redaktion erreichte. Darin wird geschildert, wie die "Übernahme" erfolgen soll: Indem das Paul-Gerhardt-Werk in eine gemeinnützige Gesellschaft überführt werden soll, an der die Diakonie 51 Prozent halten soll. Die Unterlagen seien "spät" an den...

  • Ausgabe Offenburg
  • 19.04.17
  • 275× gelesen
Lokales
Dr. Adelheid Wiemer-Kruel (2. v.r), Leiterin des TSC-Zentrums Kork, und Nicole Angler (2.v.l.), Assistentin des Stiftungsvorstandes der Deutschen Tuberöse Sklerose Stiftung, freuten sich mit Doris Friedrich (l.) und Renate Bühren (r.) über die erfolgreiche Tagung. Beide Mütter sind für die TSD in der Beratung von Erwachsenen und deren Angehörigen aktiv.

TSC-Symposium in Kork zieht Wissenschaftler an
Seltene Krankheit löst große Resonanz aus

Kehl-Kork (st). Drei Buchstaben führten Fachleute aus Europa und Amerika sowie Betroffene zu einem Symposium nach Kork: TSC. Das Kürzel steht für Tuberous Sklerosis Complex (TSC), eine der Erkrankungen, die als "selten" eingestuft werden, weil nicht mehr als fünf von 10.000 Menschen an ihr erkrankt sind. Wegen der geringen Zahl an Patienten ist auch der Erfahrungs- und Wissenstand in Diagnostik und Therapie sowohl bei Ärzten als auch bei den Patienten und deren Angehörigen gering. Umso größer...

  • Kehl
  • 14.03.17
  • 78× gelesen