Parken

Beiträge zum Thema Parken

Lokales
Oberbürgermeister Klaus Muttach und der Technische Werkleiter des Eigenbetriebs Stadtwerke Ralf Volz bei der neuen Ladestation in der Tiefgarage beim Rathaus Am Markt

Tiefgarage beim Rathaus Am Markt
Ladeinfrastruktur wird ausgebaut

Achern (st). Die Stadt Achern baut die elektrische Ladeinfrastruktur weiter aus. Nach der Einrichtung der Ladestationen für E-Bikes beim Rathaus Am Markt und der kürzlich gegenüberliegend freigegebenen Ladesäule für E-Autos wurden jetzt in der Tiefgarage beim Rathaus Am Markt zwei weitere Ladepunkte freigegeben. „Derzeit laufen die Vorbereitungen, um zukünftig auch am Parkplatz im Rathaus Illenau E-Fahrzeuge betanken zu können. Dort sollen vier weitere Ladepunkte eingerichtet werden. Und auch...

  • Achern
  • 13.11.20
Polizei

8.000 Euro Sachschaden
Gaspedal mit Bremse verwechselt

Sasbach (st). Am Dienstagmorgen, 10. November, gegen 11.55 Uhr, kam es bei einem Verkehrsunfall auf der Hauptstraße zu einem hohen Sachschaden. Beim Einparken verwechselte eine Mittsiebzigerin offenbar das Gaspedal und das Bremspedal. Dadurch kam es zur Kollision mit zwei geparkten Fahrzeugen. Hierbei entstand ein Sachschaden von 8.000 Euro, teilt die Polizei in einer Pressenotiz mit.

  • Sasbach
  • 11.11.20
Lokales
Die neuen Parktaschen in der Oberacherner Straße mit der zugehörigen Beschilderung

Maximal eine Stunde
Neue Parktaschen in der Oberacherner Straße

Achern (st). In der Oberacherner Straße wurden zur Erhöhung der Verkehrssicherheit Parktaschen mit einer Parkzeitbegrenzung eingerichtet. Durch geparkte Autos mussten Autofahrer bislang im Begegnungsverkehr auf den Gehweg ausweichen, was Fußgänger gefährdete. Abhilfe wurde jetzt geschaffen, indem das Parken auf dem breiten Gehweg vor den Gebäuden Oberacherner Straße 37 bis 41 jetzt zugelassen wird. Somit bleibt für den Begegnungsverkehr eine Straßenbreite von etwa fünf Meter. Dauerparker soll...

  • Achern
  • 16.10.20
Panorama

Fußnote, die Glosse im Guller
Wenn Parken zur Sünde wird

Adressat der Mail war wohl die entsprechende Bußgeldstelle in Freudenstadt, der Absender ein mir unbekannter Mann. Warum er ausgerechnet mich in Kopie gesetzt hat, weiß ich nicht. Den Inhalt der Mail fand ich aber trotzdem interessant. "Ich möchte mich hiermit entschuldigen, dass ich am 1. August 2020 auf dem leeren, nur für Busse erlaubten Parkgelände mein 7,50 Meter langes Wohnmobil abgestellt habe, um in Ihrer Stadt mal eben zirka 400 Euro auszugeben. Da die Parkmöglichkeiten in der Stadt...

  • Ortenau
  • 14.08.20
  • 1
Polizei

Rettungswege am Korker Baggersee blockiert
Neun Autos abgeschleppt

Kehl (st). Nachdem sich am vergangenen Wochenende einige Autofahrer am Korker Baggersee nicht an die Straßenverkehrsordnung gehalten haben, wurden ihre Fahrzeuge abgeschleppt. Insgesamt mussten neun Autos an den Haken genommen werden, weil sie die Zufahrt von Rettungsfahrzeugen behinderten. Die Kontrollen werden auch an künftigen Wochenenden stattfinden. Hätte es am vergangenen Wochenende am Korker Baggersee einen Notfall gegeben: Feuerwehr und Rettungsdienst hätten das Ufer des Sees nicht...

  • Kehl
  • 21.07.20
Polizei

Beim Rückwärtsfahren Kind nicht gesehen
Tödlicher Verkehrsunfall

Rheinau (st). Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Samstagnachmittag in der Straße `Im Holer in Linx. Gegen 16 Uhr fuhr eine Autofahrerin rückwärts auf einem Parkplatz und erfasste dabei ein Kind, dass nach bisherigen Erkenntnissen zwischen geparkten Fahrzeugen hinter das fahrende Auto der Frau lief. Nach dem Transport des Kleinkindes mit einem Hubschrauber in eine Klinik, verstarb es dort wenige Stunden später in Folge der Verletzungen. Neben der Unfallaufnahme durch Beamte des...

  • Rheinau
  • 20.07.20
Lokales
Die Offenburger Innenstadt hat eine große Händler-Vielfalt zu bieten.

City Partner Offenburg fordern:
"Autos nicht aus Innenstadt verdrängen"

Offenburg (st).  Der Bau des Rée-Carrés schreitet weiter voran und mit seiner Fertigstellung wird die in der Offenburger Innenstadt zur Verfügung stehenden Einzelhandelsfläche deutlich vergrößert. Im Zuge dessen wurden auch immer mal wieder Ideen zur Möglichkeit einer autofreien Innenstadt in die Diskussion eingebracht. Dazu haben sich die "City Partner Offenburg" jetzt in einer Pressemitteilung wie folgt geäußert: "Die Erreichbarkeit der Offenburger Innenstadt ist von elementarer Bedeutung...

  • Offenburg
  • 12.06.20
Lokales
Der Gemeinderat wünscht sich mehrheitlich eine Überwachung des Parkraums über einen Gemeindevollzugsdienst.

Fortschreibung des Verkehrskonzepts
Ruhender Parkraum sorgt für Ärger

Friesenheim (bsc). Mehr Sicherheit für Fuß- und Radfahrer, Kontrolle des ruhenden Verkehrs, Entschärfung von Engstellen, Nachtfahrverbot für LKW und die Einrichtung eines Gemeindevollzugsdienstes dokumentieren einen langen Maßnahmenkatalog in der Fortschreibung des Verkehrskonzepts der Gemeinde Friesenheim. Das Verkehrskonzept ist ein Rahmenplan, der die verkehrliche Entwicklung in den kommenden zehn bis 15 Jahren festlegt. Ahndung von Vergehen Der Gemeinderat stellte sich in seiner...

  • Friesenheim
  • 06.12.19
Lokales
Mit zwei Informationen macht der Gemeindevollzugsdienst aufmerksam.
4 Bilder

Kampagne belohnt korrektes Verhalten
Durch richtiges Parken Unfälle vermeiden

Kehl (st). Wer an seinem Auto eine kleine Nascherei und eine Dankeskarte findet, darf sich freuen: Seit dieser Woche belohnt die Stadt Kehl damit Verkehrsteilnehmende, die ihr Auto an kritischen Stellen richtig geparkt haben und dadurch helfen, Gefahrensituationen zu vermeiden. Die Aktion findet im Rahmen der Kampagne „Vorsicht - Rücksicht - Umsicht“ des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg statt und soll für das Thema Sicherheit im ruhenden Verkehr sensibilisieren. Verkehrsteilnehmer...

  • Kehl
  • 14.11.19
  • 1
Lokales
Die Rampe Schützenstraße-Eisweierweg

Sicherer Fußverkehr
Stadt setzt Maßnahmen um

Lahr (st). Die Lahrer Stadtverwaltung setzt aktuell mehrere Maßnahmen zur Förderung des Fußverkehrs um. „Zufußgehen ist klimafreundlich und hält fit“, sagt Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller, der seinen Arbeitsweg wann immer möglich zu Fuß bewältigt. „Aber es muss auch sicher sein und Spaß machen.“ Den Auftakt zur Fußverkehrsförderung bildeten die Fußverkehrs-Checks 2016, die für die Belange der schwächsten Verkehrsteilnehmer sensibilisiert haben. Bereits im Folgejahr 2017 konnte mit dem...

  • Lahr
  • 30.07.19
Polizei

Beim Ausparken
Fußgängerin übersehen

Achern (st). Unachtsames Rückwärtsfahren endete für eine 58-Jährige Autofahrerin mit einer Strafanzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr. Die Skoda-Lenkerin war gegen in der Hauptstraße rückwärts aus einer Parklücke herausgefahren. Hierbei kollidierte sie mit einer hinter dem Auto stehenden 55-jährigen Fußgängerin, die hierbei leicht verletzt wurde und sich in ärztliche Behandlung begab. Ein Sachschaden am Auto entstand keiner.

  • Achern
  • 19.06.19
Lokales

Neues Parkraumkonzept ab Juli
Letzte Stufe umgesetzt

Oberkirch (st). Mitte Juli wird die letzte Stufe des Oberkircher Parkraumkonzepts umgesetzt. Mitarbeiter des Städtischen Bauhofs passen die Beschilderung an beziehungsweise stellen neue Schilder auf. Parkzeiten werden einheitlicher. Die letzte Stufe des neuen Parkraumkonzepts wird Mitte Juli umgesetzt. Es gilt dann ab dem 18. Juli. In den ersten Wochen wird durch die Stadt ein Informationsblatt mit Hinweisen und Erklärungen dazu an die Parkplatznutzer und an die Kunden des Oberkircher...

  • Oberkirch
  • 17.06.19
Lokales
Vor allem in größeren Städten müssen Autofahrer sich auf ausgewiesenen Parkplätzen ein gebührenpflichtiges Ticket ziehen. 

Kleinere Gemeinden zeigen sich besonders kostenfreundlich
Von Kurzzeitparkern bis zum Dauerstellplatz

Ortenau (mak). Welcher Autofahrer kennt diese Situation nicht? Die lästige und manchmal auch frustrierende Suche nach einem Parkplatz – vorzugsweise direkt in der Innenstadt. Sind dort überhaupt ausreichend Parkplätze vorhanden und was müssen die Autofahrer dafür bezahlen? Die Stadtanzeiger-Redaktion hat sich in einigen Städten und Gemeinden umgehört.  Zwei Parkzonen in Achern In der Stadt Achern muss auf den öffentlichen, gebührenpflichtigen Parkplätzen grundsätzlich von Montag bis...

  • Ortenau
  • 28.05.19
Lokales
Solche Parksituationen will die Stadt künftig unterbinden.

Startschuss für die Umsetzung in Lahr
Gehwegparken nur noch innerhalb markierter Flächen erlaubt

Lahr (st). Wer gerne sein Fahrzeug auf dem Gehweg abstellt, muss künftig mit einem Knöllchen rechnen: die Stadt geht nun gegen die Falschparker vor und holt die Fahrzeuge auf die Straße. „Die Förderung des Fußverkehrs ist ein großes Anliegen der Stadt Lahr, dem nun mit der Umsetzung des Konzepts „Gehwegparken“ weiter Rechnung getragen werden soll.“, äußert sich Lucia Vogt, Leiterin der Abteilung Öffentliche Sicherheit und Ordnung. Zu oft sieht man Fußgänger, die durch parkende Fahrzeuge auf...

  • Kehl
  • 02.05.19
Lokales
Hinweis für Elektroautos auf einem Parkscheinautomat in Lahr 

Freies Parken für Elektroautos
Aktion bis 2025

Lahr (st). Elektroautos dürfen in Lahr ab sofort drei Stunden kostenlos auf Parkplätzen mit Parkscheinautomat parken. Die Stadt Lahr hat mit Hinweisschildern an den Parkscheinautomaten einen Beschluss des Gemeinderates zur Unterstützung der Elektromobilität umgesetzt. Nutzer von elektrisch betriebenen Autos dürfen ab jetzt in Lahr auf allen gebührenpflichtigen Stellplätzen im öffentlichen Straßenraum mit Parkscheinautomaten bis zu drei Stunden gebührenfrei parken. Diese Aktion ist vorerst...

  • Lahr
  • 14.03.19
Lokales
Autos soweit das Auge reicht: Auf einem Parkplatz ist nahezu kein freier Stellplatz mehr.

Parken
Die Kreisstädte schonen den Geldbeutel vieler Autofahrer

Ortenau (set). Eine alltägliche Situation: Ein Autofahrer ist zur Arbeit unterwegs. Auf den Weg dahin schlängelt er sich durch den Verkehr. Der Arbeitsort liegt abseits des Zentrums in einem Wohngebiet. Als er ankommt, geht es auch schon los: Die Suche nach einem Parkplatz beginnt. Dieser ist schwer zu finden. In der Nähe liegt auch ein Bahnhof, viele Pendler parken im Wohngebiet. Es zeigt sich: Parkplätze in Städten sind für Autofahrer ein hohes Gut, denn der gefühlt knappen Anzahl an...

  • Ortenau
  • 05.02.19
Polizei

Nicht ausreichend gesichert
Auto rollt Straße hinunter

Lahr. Beim Parken möglicherweise nicht ausreichend gegen Weiterrollen gesichert, wurde ein Renault am Montagmorgen gegen 5 Uhr im Kurzental in Lahr. Das Auto rollte rückwärts die Straße hinunter, beschädigte eine Straßenlaterne und kam in einem Graben zum Stehen. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Lahr (ots)Beim Parken möglicherweise nicht ausreichend gegen Weiterrollen gesichert, wurde ein Renault am Montagmorgen gegen 5 Uhr im Kurzental. Das Auto rollte rückwärts die...

  • Lahr
  • 04.02.19
Lokales

Auf Mindestdurchfahrtsbreite achten
Fahrzeuge behindern den Winterdienst

Ettenheim (st). Aufgrund der derzeitigen winterlichen Witterung ist der städtische Räum- und Streudienst gefordert. Erhebliche Behinderungen treten durch gedankenlos am jeweiligen Fahrbahnrand abgestellte Fahrzeuge ein. Der Räum- und Streudienst benötigt eine Mindestdurchfahrtsbreite von drei Metern. Ist diese Voraussetzung nicht gegeben, kann es zu erheblichen Zeitverzögerungen bis hin zu nicht durchgeführtem Winterdienst mit allen möglichen rechtlichen Folgen führen. In einem hieraus...

  • Ettenheim
  • 26.01.19
Lokales

Autofahrer und Anwohner aufgepasst
Montag starten Bauarbeiten in der Oberen Hauptstraße in Oberkirch

Oberkirch (st). Im Bereich der Oberen Hauptstraße lässt die Stadt Oberkirch zwischen Lindengasse und Hungerbergweg die Versorgungseinrichtungen erneuern. Start der Bauarbeiten ist am kommenden Montag, 10. September. Laut einer Pressemitteilung der Stadt werden die Arbeiten bis Ende November bei entsprechender Witterung abgeschlossen sein. Umfassende Baumaßnahme Im Wesentlichen umfasse die Baumaßnahme die Erneuerung der Straßenbeleuchtung mit der dazugehörigen Verlegung von...

  • Oberkirch
  • 06.09.18
Lokales
Zwei-Stunden-Regelung an den Ärztehäusern in der Lindenstraße
2 Bilder

Zwei-Stunden-Regelung in Lindenstraße
Jetzt kommt die Parkscheibe

Haslach (st). Mit einer Parkraumbewirtschaftung in Form einer „Zwei-Stunden-Regelung mit Parkscheibe“ hat die Stadt Haslach auf die Zunahme von Dauerparkern auf Höhe der Ärztehäuser in der Lindenstraße reagiert. Dort wurde es im Laufe der Zeit für Patienten und Kunden der Heilberufe immer schwieriger einen Parkplatz zu finden, so dass letztlich eine –wenn auch großzügig bemessene- Zeiteinschränkung notwendig wurde. Für die Plätze im Straßenraum der beiden „Gesundheitshäuser“ gilt nun diese zwei...

  • Haslach
  • 29.08.18
Lokales
Wird nicht geduldet: Parken in Grünanlagen

Stadt Achern weist auf Verbot hin und warnt
Parken in Grünanlagen ist nicht erlaubt

Achern. Gerade in der heißen Jahreszeit und in unmittelbarer räumlicher Nähe zu Bagger- oder Badeseen ist es oft zu beobachten: das Abstellen oder Parken von Fahrzeugen in Grünflächen. Besucher und Badegäste parken gern so nah wie möglich an den Badestellen, wobei zahlreiche Autos in Grünstreifen seitlich der Zufahrtsstraßen oder Zufahrtswege abgestellt werden. Besonders beliebt ist dabei das „Schattenparken“, das heißt das Abstellen des Fahrzeugs unter Bäumen und Sträuchern, um das...

  • Achern
  • 16.08.18
Panorama
Das Parken ist auf dem Gehweg nicht erlaubt.
2 Bilder

Straßenverkehrsbehörde informiert
Parken auf Gehwegen nicht erlaubt

Achern (st). Die Straßenverkehrsbehörde wird in unregelmäßigen Abständen Verkehrsteilnehmer für Situationen sensibilisieren, in denen sie sich unsicher fühlen oder die vielleicht unklar erscheinen, um damit einen Beitrag zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer zu leisten, teilt die Stadtverwaltung Achern in einer Pressemitteilung mit.  Das Parken auf Gehwegen ist nicht erlaubt, heißt es in der Information. Trotzdem ist immer wieder ist zu beobachten, dass Autos ganz oder teilweise darauf...

  • Achern
  • 07.03.18
  • 1
Lokales
Das City-Parkhaus in der Wasserstraße.

Aktualisierter Informationesflyer mit Gebühren
2.600 Chancen, in Offenburg zu parken

Offenburg (st). Der Informationsflyer zum Parken in der Offenburger Innenstadt steht in einer aktualisierten Fassung zur Verfügung. Das handliche Faltblatt bietet eine kompakte Übersicht über alle Parkhäuser und größeren Parkplätze. Zu allen Standorten sind Öffnungszeiten, Gebühren und Anzahl der Stellplätze vermerkt, ebenso Einfahrtshöhen der Tiefgaragen, besondere Angebote wie Behindertenparkplätze oder für Frauen reservierte Stellplätze sowie Ladestationen für Elektrofahrzeuge. Die...

  • Offenburg
  • 10.08.17
Polizei

Malheur beim Ausparken
Gas und Bremse verwechselt

Beim Ausparken verwechselte am Dienstag gegen 11.45 Uhr eine 57-jährige Mercedesfahrerin in Kehl-Sundheim offenbar das Brems- und das Gaspedal. Nachdem sie in der Daimlerstraße zunächst mit ihrem Automatikfahrzeug vorwärts gegen eine Laterne gefahren war, beschädigte sie beim Rückwärtsfahren einen geparkten Opel. Das Malheur verursachte einen Gesamtschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro.

  • Kehl
  • 06.06.17
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.