Radverkehr

Beiträge zum Thema Radverkehr

Lokales
Ziel der neuen Arbeitsgemeinschaft ist, den Radverkehr sicherer zu machen.

Sicherheit im Radverkehr
Arbeitsgemeinschaft in Offenburg gegründet

Offenburg (st). Die Stadt Offenburg hat gemeinsam mit dem Polizeipräsidium Offenburg, der Verkehrswacht Offenburg/Ortenau e. V., dem ADFC Offenburg, dem ADAC Südbaden und dem Fachbereich Gesundheitsförderung des Landratsamtes Ortenaukreis eine Arbeitsgemeinschaft zum Thema Sicherheit im Radverkehr ins Leben gerufen. Ziel ist es, das Fahrradfahren zu fördern und sicherer zu machen. Geplant ist eine gemeinsame Kampagne, die alle Verkehrsteilnehmenden anspricht: Autofahrer müssen besondere...

  • Offenburg
  • 05.03.21
Lokales
Treffen des Mobilitätsnetzwerks Ortenau zu einer gemeinsamen Tour durch Lahr

Mobilitätsnetzwerk Ortenau
Interkommunaler Wissensaustausch auf dem Fahrradsattel

Lahr (st). Das Mobilitätsnetzwerk Ortenau ließ sich von kalten Herbsttemperaturen nicht abhalten. Auf einer gemeinsamen Radtour in Lahr informierten sich die Kommunen über Gestaltungsmöglichkeiten und Förderung im Radverkehr. Bei zehn Grad und Nieselregen starteten die kommunalen Beauftragten aus den Mitgliedskommunen des Mobilitätsnetzwerks zu einer gemeinsamen Fahrradtour durch Lahr. Das Ziel: neue Erkenntnisse im Themenschwerpunkt Radverkehr sammeln. Neben Stadtplaner Martin Stehr aus Lahr...

  • Lahr
  • 26.10.20
Lokales
Vom 7. bis 21. September beteiligt sich Oberkirch erstmals an der Kampagne Stadtradeln.

Aktion Stadtradeln
Oberkirch erstmal mit dabei

Oberkirch (st). Seit 2008 will die Aktion Stadtradeln ein Zeichen für mehr Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität setzen. Erstmals tritt Oberkirch bei der Aktion an. Kommunalpolitiker und Bürger sind aufgefordert vom 7. bis 21. September 2020 für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale zu treten. In diesem Zeitraum können alle, die in Oberkirch leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen bei der Kampagne Stadtradeln des Klima-Bündnises mitmachen und möglichst...

  • Oberkirch
  • 12.08.20
Lokales

Teilnahme an der Aktion "Stadtradeln"
Förderung umweltfreundlicher Mobilität

Achern (st). Acherns Oberbürgermeister Klaus Muttach wirbt für die Teilnahme des Ortenaukreises und möglichst vieler Kommunen im Ortenaukreis an der Aktion "Stadtradeln" des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg. „Der Ortenaukreis hat sich in den letzten Jahren für die Entwicklung einer modernen und nachhaltigen Mobilität in hohem Maß engagiert. Der Ausbau der Radwege zur Förderung des Radverkehrs war dabei ein wichtiger Bestandteil“, so Muttach. Deshalb solle der Ortenaukreis mit seinen...

  • Achern
  • 24.04.20
Lokales
Neuland und noch ungewohnt: erstes digitales Treffen des Mobilitätsnetzwerks Ortenau

Erstes digitales Treffen
Mobilitätsnetzwerk arbeitet an neuen Verkehrsangeboten

Ortenau (st). Im Mobilitätsnetzwerk Ortenau haben sich zehn Kommunen zusammengeschlossen. In einer vorerst auf drei Jahre angelegten Kooperation entwickeln sie gemeinsam Maßnahmen für eine bürgerfreundliche und nachhaltige Mobilität. Im Zentrum stehen die Themen Radverkehr, Mobilitätsstationen und eine regionale Verkehrs-App. Ende März begann offiziell das zweite Jahr der Zusammenarbeit mit einem Netzwerktreffen. Bürgermeister und Netzwerkbeauftragte diskutierten dabei den Übergang von der...

  • Ortenau
  • 18.04.20
Lokales
Thilo Becker, Leiter des Fachbereichs Tiefbau und Vekehr, im Gespräch mit den Bürgern.
4 Bilder

Bürgerdialog Bahnhof Offenburg
Verkehr ist der Knackpunkt

Offenburg (st). Beim Bürgerdialog Bahnhofsquartier in Offenburg im Februar standen die Planungsziele und künftigen Varianten der Verkehrsführung im Mittelpunkt. Mittlerweile sind die Diskussionsergebnisse aufgearbeitet und die Dokumentation sowie die Unterlagen zur Veranstaltung können online unter www.offenburg.de/buergerdialog-bahnhofquartier abgerufen werden. Schon die Anzahl der Teilnehmer legte nahe, dass das Thema in der Bevölkerung angekommen ist und die Offenburger Bürgerschaft...

  • Offenburg
  • 14.04.20
Lokales
Tempo 30 für Autos oder Bodenschwellen zum Schutz der Radfahrer fordert die Bürgergruppe.

Bürgergruppe fordert mehr Sicherheit
Neuralgische Stellen für Radler auf Kehls Straßen

Kehl (st). Nachdem erste Verbesserungen für den Radverkehr in Kehl erkennbar sind, hat sich die Bürgergruppe Radverkehr mit weiteren Themen der Konzeption, die vom Gemeinderat beschlossen wurde, zugewandt. Mit den Verantwortlichen innerhalb der Stadtverwaltung wurden die weiteren Schritte abgestimmt und priorisiert. Vorrang hatte hierbei die Fahrradstraße in der Friedhofstraße. Die geforderten Anpassungsmaßnahmen sind derzeit in der Planungsphase. Als weitere neuralgische Strecke sieht die...

  • Kehl
  • 22.10.19
Lokales
Martin Stehr vom Stadtplanungsamt Lahr beantwortete Fragen zur Bedienung des E-Lastenrads.

Mobilitätsnetzwerk Ortenau
Radverkehr im Fokus

Schutterwald (st). Das dritte Netzwerktreffen des Mobilitätsnetzwerks Ortenau fand im Juli in Schutterwald statt. Die Mitgliedskommunen tauschten sich zum Thema Radverkehrsförderung aus. Das Mobilitätsnetzwerk Ortenau soll nicht nur die Kommunen im Bereich der Mobilität vernetzen, sondern dient auch als Informations- und Beratungsplattform zwischen Kommunen und externen Fachleuten. Dementsprechend fanden in den vergangenen Wochen Gespräche mit mehreren Dienstleistern und Fachbüros statt, die...

  • Lahr
  • 08.08.19
Lokales
Nachdem es während der Aufbauphase schon mehrfach zu Zusammenstößen zwischen Marktbeschickern und Fahrradfahrern gekommen ist, haben sich Marktmeister Klaus Scheuer sowie Fiona Härtel und Volker Lorenz von der Kehl Marketing (v.l.) für ein offizielles Radfahrverbot eingesetzt.

Bei Markt in Kehl bitte Fahrräder schieben
Räder müssen dienstags und freitags geschoben werden

Kehl (st). Radverkehr verboten: Das signalisieren zwei neue Schilder, die seit Ende Oktober an den Markttagen, Dienstag und Freitag, an den beiden Übergängen von der Fußgängerzone zum Kehler Wochenmarkt aufgestellt werden. Das Verbot gilt jeweils mit Beginn der Aufbauzeit der Marktstände um 6 Uhr morgens und endet nach Abbau um 14.30 Uhr; in diesem Zeitraum müssen Radfahrer absteigen und ihren Drahtesel schieben, bevor sie den Bereich des Marktplatzes passieren, in dem die Beschicker ihre...

  • Kehl
  • 30.10.17
Lokales
Die Mitglieder des Arbeitskreises Radverkehr Kehl fuhren die neuralgischen Punkte im Radwegenetz der Stadt ab und suchten gemeinsam nach Lösungen.

Besichtigungsfahrt durch Kehl mit Planern und Bürgern
Arbeitskreis Radverkehr sucht gemeinsam nach Lösungen für Wegenetz

Kehl (st). Problematische Stellen im Radwegenetz in der Kehler Kernstadt hat der Arbeitskreis Radverkehr bei einer mehr als dreistündigen Befahrung unter die Lupe genommen. Einig war sich die Gruppe vor allem darüber, dass in der Vogesenallee eine Lösung für Radfahrer gefunden werden muss. Die Umfahrung der Hauptstraße durch die Friedhofsstraße könnte für Radfahrer besser sichtbar ausgeschildert werden; Fernradfahrern soll der Weg in die Innenstadt erleichtert werden.   Insgesamt 40 Punkte...

  • Kehl
  • 27.07.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.