Verbot

Beiträge zum Thema Verbot

Lokales
Aus Bächen und Flüssen im Ortenaukreis darf wegen der aktuell niedrigen Pegelstände wie hier beim Durbach unterhalb Ebersweier kein Wasser entnommen werden.

Landratsamt Informiert
Wasserentnahme aus Bächen und Flüssen verboten

Ortenau (st). Die Untere Wasserbehörde des Landratsamts Ortenaukreis weist darauf hin, dass aus Bächen und Flüssen derzeit kein Wasser entnommen werden darf, um landwirtschaftliche Flächen oder Hausgärten zu beregnen. Bei dem momentan herrschenden Niedrigwasser dürfen auch die Inhaber von Wasserrechten diese nur im erlaubten Umfang ausüben. Die in den wasserrechtlichen Entscheidungen definierten Mindestwasserabgaben sind strikt einzuhalten. Geringe Regenfälle„Aufgrund der geringen Regenfälle...

  • Ortenau
  • 22.05.20
Polizei

Lebensgefährlicher Leichtsinn
Frau überquert Gleise

Ringsheim. Am Dienstagmittag begab sich eine Frau im Bahnhof Ringsheim in Lebensgefahr. Unbefugt überquerte sie die Gleise der Rheintalbahn, woraufhin der Lokführer eines durchfahrenden ICE eine Schnellbremsung einleiten musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Die Frau, die mit mehreren Einkaufstaschen bestückt war, konnte nicht mehr ausfindig gemacht werden. Durch den Vorfall entstanden geringe Verzögerungen im Betriebsablauf. Warnung Die Bundespolizei warnt in diesem Zusammenhang...

  • Ringsheim
  • 25.03.20
Lokales
Die Stadt Offenburg hat eine Allgemeinverfügung erlassen, die alle - privaten und öffentlichen - Großveranstaltungen untersagt.

Großveranstaltungen in Offenburg untersagt
Stadt erlässt eine Allgemeinverfügung

Offenburg (st). Die Stadt Offenburg hat eine Allgemeinverfügung für die Durchführung von Veranstaltungen erlassen. Das ist der Wortlaut:  Das Ministerium für Soziales und Integration als oberste Gesundheitsbehörde hat am Mittwoch, 11. März, einen Erlass an die Gesundheitsämter herausgegeben, die Ortspolizeibehörden in Bezug auf Großveranstaltungen wie folgt zu beraten: Bei der Durchführung von Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmenden/Zuschauern sind keine effektiven...

  • Offenburg
  • 13.03.20
  • 1
Panorama

Fußnote, die Glosse im Guller
Das süße Gift der Gefahr

Ein lieber Kollege wollte uns am Mittwoch die Redaktionssitzung versüßen und brachte von ihm selbstgebackene Muffins mit. Ich wollte schon zugreifen, da schoss mir ein schrecklicher Gedanke durch den Kopf. Darf ich das überhaupt erlauben? Nach den Schlagzeilen über das Verbot von selbstgebackenen Kuchen in einem bayerischen Kindergarten wegen hauptsächlich hygienischer und haftungsrechtlicher Bedenken fühlte ich mich verunsichert. Die Muffins sahen sehr appetitlich aus, der Kollege ist...

  • Ortenau
  • 20.09.19
Lokales

Sehr hohe Brandgefahr durch Hitze
Stadt ruft zu umsichtigem Verhalten auf

Lahr (st). Die anhaltend hohen Temperaturen machen Menschen und Tieren zu schaffen und auch Wald und Wiesen leiden unter der Hitze und Trockenheit. Die Folge ist aktuell eine Wald- und Flächenbrandgefahr, die unter anderem auch für Lahr gilt. Insbesondere Felder, Wiesen und Böschungen sind davon betroffen. Lahr ist im Graslandfeuerindex derzeit in den Stufen vier bis fünf eingestuft, was eine hohe bis sehr hohe Brandgefahr bedeutet. „Bitte gehen Sie besonders achtsam mit offenen Feuer um“, sagt...

  • Lahr
  • 26.07.19
Lokales
Der Durbach führt nur wenig Wasser.

Verbot der Wasserentnahme
Niedrige Pegelstände an Flüssen und Bächen

Ortenau (st). Die Untere Wasserbehörde des Landratsamtes Ortenaukreis weist darauf hin, dass an Bächen und Flüssen derzeit kein Wasser entnommen werden darf, um landwirtschaftliche Flächen oder Hausgärten zu beregnen. Bei dem momentan herrschenden Niedrigwasser dürfen auch die Inhaber von Wasserrechten diese nur im erlaubten Umfang ausüben. Die in den wasserrechtlichen Entscheidungen definierten Mindestwasserabgaben sind strikt einzuhalten Niedrige Pegelstände „Aufgrund der geringen...

  • Ortenau
  • 20.07.19
Lokales
Nach dem Willen von Stefan Böhm soll Bürgermeister Marco Steffens für eine ungestörte Radnutzung auf dem Damm sorgen. 

Auf dem Kinzigdamm ist das Radeln untersagt
Bürgermeister soll das Verbot aufheben

Offenburg (st). Stefan Böhm, Mitglied in der Gemeinderatsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen in Offenburg, ist enttäuscht über die neuen Verbotsschilder auf dem Kinzigdamm bei Waltersweier und Weier, die das Radfahren dort untersagen. Durch dieses Verbot würde vor allem vielen Schülern und Berufstätigen eine schnelle und direkte Verbindung in die Kernstadt verstellt werden, ist sich Böhm sicher, wie er in einer Pressenotiz argumentiert. "Meines Wissens ist die Nutzung der dortigen Wege als...

  • Offenburg
  • 03.05.19
  • 1
Lokales

Wasserentnahme
Verbot wird aufgehoben

Ortenau (st). Das Amt für Wasserwirtschaft und Bodenschutz im Landratsamt Ortenaukreis informiert in einer Presseinformation, dass das Verbot, Wasser aus Bächen und Flüssen zu entnehmen, ab sofort aufgehoben ist. Wegen der geringen Wasserführung der Gewässer in diesem regenarmen Sommer hatte die Untere Wasserbehörde Ende Juni die Wasserentnahme zur Beregnung landwirtschaftlicher Flächen oder Hausgärten untersagt. Über mehrere Monate hinweg waren Pflanzen und Tiere im Gewässer durch den...

  • Ortenau
  • 14.12.18
Lokales

Feuerwerksverbot in Ettenheim
Verstöße werden an Silvester geahndet

Ettenheim (st). Viele Menschen begrüßen das neue Jahr mit Böllern und Raketen. Dabei kam es in der Vergangenheit in verschiedenen Städten immer wieder zu Bränden – zum Teil mit erheblichem Schaden an historischen Gebäuden. Mit Wirkung vom 1. Oktober 2009 gilt daher folgende Regelung:Das Abrennen pyrotechnischer Gegenstände in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altenheimen sowie Reet- und Fachwerkhäusern ist verboten. Für Ettenheim bedeutet dies, dass durch das...

  • Ettenheim
  • 18.12.17
Lokales
Nachdem es während der Aufbauphase schon mehrfach zu Zusammenstößen zwischen Marktbeschickern und Fahrradfahrern gekommen ist, haben sich Marktmeister Klaus Scheuer sowie Fiona Härtel und Volker Lorenz von der Kehl Marketing (v.l.) für ein offizielles Radfahrverbot eingesetzt.

Bei Markt in Kehl bitte Fahrräder schieben
Räder müssen dienstags und freitags geschoben werden

Kehl (st). Radverkehr verboten: Das signalisieren zwei neue Schilder, die seit Ende Oktober an den Markttagen, Dienstag und Freitag, an den beiden Übergängen von der Fußgängerzone zum Kehler Wochenmarkt aufgestellt werden. Das Verbot gilt jeweils mit Beginn der Aufbauzeit der Marktstände um 6 Uhr morgens und endet nach Abbau um 14.30 Uhr; in diesem Zeitraum müssen Radfahrer absteigen und ihren Drahtesel schieben, bevor sie den Bereich des Marktplatzes passieren, in dem die Beschicker ihre...

  • Kehl
  • 30.10.17
Lokales
Am Seewinkel in Offenburg: Jürgen Isenmann vom Angelsportverein erklärt den Fischbestand.

Zahlreiche Fischarten in extrem vielfältigen Gewässern in der Ortenau
Bis zu zwei Jahre Knast oder Geldbuße für „Schwarzangler“

Ortenau. Wer am Offenburger Mühlbach entlang spaziert und ins Wasser schaut, entdeckt Fische in allen Größen. Viele schwimmen oder stehen in der Strömung. Manchmal platscht es, wenn ein größerer auf der Jagd nach Insekten aus dem Wasser springt. Da mag in so manchem Beobachter ebenfalls der Jagdinstinkt erwachen. Hier auf eigene Faust zu angeln wäre jedoch eine schlechte Idee. Jedes Gewässer, ob fließend oder stehend, hat einen Eigentümer. Das sind meist entweder das Land oder die...

  • 08.02.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.