Biotop

Beiträge zum Thema Biotop

Lokales
In Kleingruppen setzten die ehrenamtlichen Helfer im steilen Gelände Bäume und Sträucher auf den Stock.
4 Bilder

Offenhaltung der Landschaft
Ortenauer Landschaftspflegetag in Lierbach

Oppenau (st). Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Zahlreiche Bäume und Sträucher haben Helfer am Samstag, 24. Oktober, beim 13. Ortenauer Landschaftspflegetag in Oppenau-Lierbach  entnommen und für den Abtransport vorbereitet. Auf insgesamt fünf Flächen sorgten die mehr als 60 Teilnehmer wieder für freie Sicht ins Tal. Die rund siebenstündige Aktion fand im Rahmen des Projekts „Herzenssache Natur“ des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord statt. Organisiert hatten den Aktionstag die Stadt Oppenau,...

  • Oppenau
  • 26.10.20
Lokales
Schilder für Blühflächen und Biotope

Kennzeichnung von Biotopen
29 Standorte im Lahrer Stadtgebiet

Lahr (st). Im Seepark, im Bürgerpark auf der Insektenwiese am Bergfriedhof, auf den Blühflächen am Bahnhof und am Radweg B415 gibt es die Schilder bereits. Jetzt bringt die Stadt Lahr zusätzlich auch im Außenbereich welche an: Zunächst werden an 24 Stellen eigens entwickelte Biotop-Schilder angebracht, die auf extensiv gemähte Naturschutzflächen der Stadt Lahr hinweisen. Sie enthalten außerdem die Bitte, die Flächen von Müll, Hundekot, Grünschnitt und anderem Unrat freizuhalten. Hinweisschilder...

  • Lahr
  • 23.04.20
Lokales
Oberbürgermeister Klaus Muttach (v. l.), Dr. Stephan Engel, Ortsvorsteher Hans Jürgen Morgenstern, Rainer Rochon, Richard Jörger und Walter Braun bei der Besichtigung der neuen Ökofläche in Gamshurst

Artenvielfalt in Gamshurst
Acker wird zum Biotop

Achern (st). Im Februar 2019 hat der Ortschaftsrat von Gamshurst beschlossen, ein an der Gemarkungsgrenze zu Unzhurst gelegenes städtisches Ackergrundstück, welches zunächst als Ausgleichsfläche für Waldinanspruchnahme durch den Radweg von Gamshurst nach Memprechtshofen vorgesehen war, ökologisch aufzuwerten und in das gemeindliche Ökokonto einzustellen. Feuchter StandortDie geplanten Aufwertungen betreffen das gesamte Flurstück mit Ausnahme einer kleinen Biotopfläche. Mit dieser Maßnahme wurde...

  • Achern
  • 06.11.19
Lokales
Obwohl dieser Vegetationsstreifen im Roßwörth im vergangenen Jahr intensiv zurückgeschnitten worden ist, hat er sich bereits vollständig regeneriert und bietet mit seinen verschiedenen Ebenen wieder einen hochwertigen Lebensraum für bis zu 900 verschiedene Tierarten.
2 Bilder

Azubis im Einsatz
Biotoppflege im Naturschutzgebiet Roßwörth

Kehl. Gestufte, reich strukturierte Waldränder und Feldhecken sind wertvolle Biotope, die durch eine große Artenvielfalt gekennzeichnet sind. Um Lebensräume wie diese auf Kehler Gemarkung zu erhalten, werden im Oktober im Auftrag der Stadtverwaltung bereits zum zweiten Mal rund 100 angehende Forstwirte aus dem forstlichen Ausbildungszentrum Mattenhof vier Tage lang einen Vegetationsstreifen im Naturschutzgebiet Roßwörth nahe der Ortschaft Leutesheim pflegen. „So muss das aussehen: verschiedene...

  • Kehl
  • 08.10.18
Lokales

Nabu-Projekt "Natur nah dran"
Ettenheim soll erblühen

Ettenheim (st). Vor wenigen Tagen besuchten Vertreter des Landesverbandes des Naturschutzbundes (Nabu) gemeinsam mit Naturgartenplaner Reinhard Witt sowie dem Nabu-Projektleiter Martin Klatt die Grünflächen, die in Ettenheim im Rahmen des Nabu-Projekts „Natur nah dran“ in kleine Biotope umgewandelt werden sollen. Witt beschäftigt sich seit 30 Jahren intensiv mit dem Thema naturnahe Garten- und Landschaftsgestaltung, hat schon zahlreiche Bücher verfasst und ist der Fachmann, wenn es um naturnahe...

  • Ettenheim
  • 13.03.18
Lokales
Zwischen den Feldern haben die beiden Mahlberger Jäger, Charles-Joseph von Türckheim-Böhl und Michael Höfler (v. l.), zahlreiche Biotope angelegt.

Welche Pflichen haben Jäger?
Zur Jagd gehören die Pflege und die Hege des Reviers

Mahlberg (mam). Sind Jäger nur schießwütige Tiermörder? Oder nehmen sie Hege und Pflege ernst? Die Vorurteile sind jedenfalls groß. Mit bestem Beispiel voran gehen die Mahlberger Freiherr Charles-Joseph von Türckheim-Böhl und Michael Höfler. Sie haben sich schon vor 22 Jahren in einer Jagdgemeinschaft zusammengetan. Damals hatten sie sich zufällig als ursprüngliche Konkurrenten für ein frei gewordenes Jagdrevier gefunden. Der Architekt und der Landschaftsgärtner haben zusammen bis heute ein 550...

  • Mahlberg
  • 09.01.18
Lokales

Kartierung abgeschlossen
Alle Biotope der Ortenau sind erfasst

Kehl (st). Die Kartierung der im Ortenaukreis gesetzlich geschützten Biotope und FFH-Lebensraumtypen durch die Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW) ist abgeschlossen. Die Ergebnisse können auf der Internetseite der LUBW über den Daten- und Kartendienst kostenlos eingesehen werden. Auf der Internetseite der LUBW unter http://udo.lubw.baden-wuerttemberg.de/public in der Rubrik „Natur und Landschaft“ unter „Biotope nach NatSchG und LWaldG“ sowie „FFH-Mähwiesen“ finden Interessenten...

  • Kehl
  • 15.12.17
Lokales
Angehende Forstwirte vom Ausbildungszentrum Mattenhof sorgten in Kehl dafür, dass das Naturschutzgebiet Roßwörth ein Mekka für Kleintiere bleibt.

Biotop im Naturschutzgebiet Roßwörth in Leutesheim
Auch ein Biotop muss gepflegt werden

Kehl (st). Vögel, Säugetiere und Insekten: Bis zu 900 verschiedene Tierarten sind in einer Feldhecke beheimatet. Um den Lebensraum dieser Tiere auf Kehler Gemarkung zu erhalten, haben im Auftrag der Stadtverwaltung rund 80 angehende Forstwirte aus dem forstlichen Ausbildungszentrum Mattenhof vier Tage lang einen Heckenstreifen im Naturschutzgebiet Roßwörth nahe der Ortschaft Leutesheim gepflegt. „Durch diese Kooperation gewinnen alle“, freut sich Ausbilder Volker Herbst, der mit seinen Schülern...

  • Kehl
  • 30.10.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.