Lärmschutz

Beiträge zum Thema Lärmschutz

Lokales
An der A5 zwischen Waltersweier und Weier wird ein Lärmschutzwall aus Erdaushub entstehen: Hubert Heizmann (v. l.), Eigenbetrieb Abfallwirtschaft, Andreas Kollefrath und Philip Denkinger, Stadt Offenburg, Baubürgermeister Oliver Martini und Günter Arbogast, Eigenbetrieb Abfallwirtschaft stellen die Pläne vor.

Neue Erdaushubdeponie in Waltersweier
Lärmschutzwall in fünf Jahren

Offenburg (gro). Die Mengen an Erdaushub steigen - auch in der Ortenau. Kein Wunder angesichts der zahlreichen Baugebieten. Damit der Platz nicht ausgeht, werden die Kapazitäten in bestehenden Einrichtungen erhöht und neue geschaffen. Eine davon wird sich künftig bei Waltersweier entlang der Autobahn befinden. "Es gibt schon lange den Wunsch in Waltersweier und Weier, einen Lärmschutz hin zur Autobahn zu bekommen", stellte der Offenburger Baubürgermeister Oliver Martini bei einem...

  • Offenburg
  • 05.11.20
Lokales
Erfreuliche Nachrichten aus Berlin überbrachte der CDU-Bundestagsabgeordnete Peter Weiß (rechts) dem Mahlberger Bürgermeister Dietmar Benz in Sachen Rheintalbahn. Wie das Bundesverkehrsministerium dem Abgeordneten mitteilte, bekommen Mahlberg und Orschweier Lärmschutzwände.

Lärmschutzwände für Mahlberg und Orschweier
Peter Weiß überreicht Genehmigungsschreiben

Mahlberg (st). Gute Nachrichten in Sachen Lärmschutz entlang der Rheintalbahn: Auch die Anlieger in Mahlberg und Orschweier können sich auf Schallschutzwände freuen. Dazu liegt jetzt das offizielle Genehmigungsschreiben des Bundesverkehrsministeriums vor. Das Schreiben hat Bundestagsabgeordneter Peter Weiß dem Mahlberger Bürgermeister Dietmar Benz jetzt persönlich überreicht. Wie das Bundesverkehrsministerium dem CDU-Bundestagsabgeordneten mitteilte, wird der Abschnitt nochmals nachsaniert,...

  • Mahlberg
  • 25.09.20
Marktplatz
Thomas Marwein (links) traf den neuen Vorstand der SWEG in Lahr: Dr. Thilo Grabo (Mitte) und Tobias Harms.

Klima- und Lärmschutz
Thomas Marwein bei der SWEG

Lahr (st). Seit April sind der neue Vorstandsvorsitzende der landeseigenen Südwestdeutschen Landesverkehrs-AG (SWEG), Tobias Harms, und sein Vorstandskollege Dr. Thilo Grabo im Amt. Aufgrund der Corona-Einschränkungen war ein „Kennenlern“-Treffen mit dem Offenburger Landtagsabgeordneten und Mitglied des Verkehrsausschusses Thomas Marwein in der SWEG-Zentrale in Lahr erst jetzt möglich. Im Gespräch streiften Harms, Grabo und Marwein eine große Bandbreite regionaler und verkehrspolitischer...

  • Offenburg
  • 06.08.20
Lokales
Roland Kräßig, Projektverantwortlicher beim Regierungspräsidium Freiburg (v. l.), Thomas Marwein, Landtagsabgeordneter und Lärmschutzbeauftragter des Landes, und Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer besichtigen die Südring-Baustelle.
5 Bilder

Lärmschutz am Südring
Grenzwerte werden nicht mehr überschritten

Offenburg (gro). Die Bauarbeiten an der B3 und B33 in Offenburg laufen bereits seit 2017. Und sie werden noch zwei Jahre weitergehen. Dann sind die Brückenbauwerke saniert, die Fahrbahn neu gemacht und der Lärmschutz verbessert. Am Mittwoch, 29. Juli, besuchte Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer die Baustelle in Offenburg. "Die Situation am Südring wurde durch zwei Elemente geprägt", so Schäfer. "Eine hohe Sanierungsbedürftigkeit der Bauwerke und eine hohe Lärmbelastung für die Anwohner in der...

  • Offenburg
  • 29.07.20
Polizei

Aus dem Staub gemacht
Unfallflucht nach Fahrbahnwechsel

Achern (st). Die Beamten des Verkehrsdienstes der Außenstelle Bühl sind unter anderem mit einer Unfallflucht im Bereich der Anschlussstelle Achern befasst, die zumindest im Hinblick auf keine resultierenden Verletzten einen halbwegs glimpflichen Verlauf nahm. Der entstandene Sachschaden ist mit etwa 35.000 Euro hingegen beträchtlich. Der Fahrer eines bislang unbekannten, mutmaßlich dunklen Autos, war hierbei am Donnerstagmittag, 21. Mai, gegen 13 Uhr auf der Nordfahrbahn von der rechten auf...

  • Achern
  • 22.05.20
Lokales
Die Deutsche Bahn hat am 11. Mai mitgeteilt, dass es auch für den nördlichen Abschnitt bis Appenweier beim Ausbau der Rheintalbahn Lärmschutz über das gesetzliche Maß hinaus geben wird.

Bahntunnel Offenburg im Norden
Lärmschutz über das gesetzliche Niveau hinaus

Ortenau (st). In einem Telefonat am Montag, 11. Mai, teilte der Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Steffen Bilder, dem Regionalverband Südlicher Oberrhein mit, dass die Finanzierung des übergesetzlichen Lärmschutzes nördlich des Offenburger Tunnels im gesamten Planfeststellungabschnitt 7.1 von Hohberg bis Appenweier gesichert ist.  "Wir freuen uns über die positive Nachricht für die Region", sagte der Verbandsvorsitzende Otto Neideck, in einer ersten...

  • Ortenau
  • 12.05.20
Lokales
Beim Ausbau der Rheintalbahn wird besonders der Lärmschutz diskutiert.

Lärmschutz für Rheintalbahn
Eisenbahn-Bundesamt soll sich an Projektbegleitgremien beteiligen

Ortenau (st). Die bestehende Strecke der Rheintalbahn zwischen Offenburg und Riegel wird ebenfalls einen über das gesetzliche Maß hinausgehenden Lärmschutz erhalten. Das bestätigte der neue Vorstand für Großprojekte der DB Netz AG, Jens Bergmann, in einem Gespräch mit dem CDU-Bundestagsabgeordneten Peter Weiß. Der Abgeordnete unterrichtete laut einer Pressemitteilung in einer Telefonkonferenz die beiden Ersten Landesbeamten des Landkreises Emmendingen Hinrich Ohlenroth und des Ortenaukreises...

  • Ortenau
  • 17.04.20
Lokales
Treffen an der Rheintalbahn: Christoph Klenert, DB, und der SPD-Bundestagsabgeordneter Johannes Fechner

Lärmschutzstandard für Appenweier klären
Bahn wünscht sich klare Vorgaben

Ortenau (st). "Wir müssen schneller vorankommen mit dem Ausbau der Rheintalbahn", dafür warb Christoph Klenert, Beauftragter für Außenbeziehungen im Großprojekt Karlsruhe-Basel der DB Netz AG, bei einem Treffen mit SPD-Bundestagsabgeordnetem Johannes Fechner. "Der Zeitplan hat sich um 15 Jahre verschoben, die Region wartet auf den verkehrlichen Nutzen genauso wie auf den Schallschutz." Deshalb müssen die Planungen und der Bau nun ohne Verzögerungen weiterbetrieben werden, waren sich Fechner und...

  • Ortenau
  • 12.02.20
Lokales

Schallschutzwand für Mahlberg-Orschweier
Peter Weiß setzt sich für Lärmschutz ein

Mahlberg (st). Im Zuge der Neufassung der Förderrichtlinie zur Lärmsanierung an bestehenden Bahntrassen zeigt ein neues Schallgutachten, dass nun sowohl in Mahlberg als auch in Orschweier Lärmschutzwände entlang der Rheintalbahn förderfähig sind. Nach der zum 1. Januar 2019 in Kraft getretenen Novelle könnte nun in Mahlberg eine etwa 580 Meter lange und zwei Meter hohe sowie in Orschweier eine etwa 800 Meter lange und drei Meter hohe Schallschutzwand bezuschusst werden. Das teilt der...

  • Mahlberg
  • 06.02.20
Lokales
Thomas Marwein spricht sich für gleiche Standards im Lärmschutz bei den Tunnelein- und ausfahrten aus.

Landtagsabgeordneter fordert Gleichbehandlung beim Tunnelbau
Marwein sieht Bund beim Lärmschutz in der Pflicht

Offenburg (st). Der Landtagsabgeordnete Thomas Marwein fordert den Bund auf, für gleichwertige Lärmschutzverhältnisse beim Bau des Offenburger Tunnels zu sorgen: „Es kann nicht sein, dass die südliche Anbindung bessergestellt wird als der Bereich um die nördliche Zufahrt“, sagt MdL Marwein, Lärmschutzbeauftragter der Landesregierung. „Für Windschläg und Appenweier ist dies nicht zumutbar“, so Marwein. Entsprechende Maßnahmen habe der Bund zu finanzieren. Nachdem der Planfeststellungsabschnitt...

  • Offenburg
  • 21.01.20
Lokales

Gleicher Lärmschutz für Tunneleinfahrten
Noch offene Finanzierungsfragen

Ortenau (st). „In Sachen Lärmschutz wird es keinen Unterschied zwischen dem nördlichen und südlichen Eingang des Offenburger Tunnels geben“, berichtet CDU-Bundestagsabgeordneter Peter Weiß aus Berlin. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) ist wie der Abgeordnete der Auffassung, dass die Beschlüsse zum Lärmschutz des Projektbeirates für die Tunnelausgänge im Süden wie im Norden der Stadt gelten müssten. Allerdings gibt es noch offene Finanzierungsfragen, welche das...

  • Ortenau
  • 09.12.19
Lokales
Fünf Mitarbeiter des Technischen Rathauses in Offenburg - darunter Bürgermeister Oliver Martini (Mitte) - testen Pedelecs, die die Stadt zur Verfügung stellt.

Probefahren mit dem Pedelec
Klimaschutz im Technischen Rathaus Offenburg

Offenburg (st). Bürgermeister Oliver Martini und fünf Mitarbeiter im Technischen Rathaus haben am Dienstag, 23. Juli,  fünf Pedelecs zum Testfahren für eine Woche präsentiert. Die Stadt will gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen als fahrradfreundliche Arbeitgeberin mit gutem Beispiel vorangehen. „Das Radfahren ist mir besonders wichtig, weil es neben dem positiven Effekt der Gesundheitsförderung und dem Schutz der Umwelt auch noch Spaß macht“, freut sich...

  • Offenburg
  • 25.07.19
Lokales

A5-Ausbau kommt früher
Planungsbeginn angekündigt

Ortenau (st). Mit den Planungen für den sechsstreifigen Ausbau der Bundesautobahn A5 zwischen Freiburg und Offenburg soll noch in diesem Jahr begonnen werden. Das hat der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium Steffen Bilger bei einem Vor-Ort-Termin im Rathaus von Reute im Landkreis Emmendingen angekündigt, zu dem der Bundestagsabgeordnete Peter Weiß eingeladen hatte. "Wir werden beim Autobahnausbau deutlich schneller vorankommen als das bisher im Bundesverkehrswegeplan...

  • Ortenau
  • 21.05.19
Lokales
Matern von Marschall, Armin Schuster, Rita Schwarzelühr-Sutter, Kerstin Andreae, Dorothea Störr-Ritter, Steffen Bilger, Gerhard Zickenheiner, Christoph Hoffmann, Johannes Fechner, Hanno Hurth, Peter Weiß, Dirk Rompf (von links nach rechts)

Lärm-Vollschutz für die Rheintalbahn
Diskussion um die Zugzahlen beendet

Berlin (st). Im Anschluss an ein fraktionsübergreifendes Treffen der im Thema Rheintalbahn engagierten südbadischen Bundestagsabgeordneten mit dem Parlamentarischen Staatssekretär des Bundesverkehrsministeriums Steffen Bilger und dem Vorstand der DB Netz AG Prof. Dr. Dirk Rompf in Berlin begrüßen die Abgeordneten, dass die Deutsche Bahn und das Bundesverkehrsministerium die künftigen Zugzahlen entlang der Rheintalbahntrasse erneut durch einen Gutachter haben überprüfen lassen. Das Ergebnis...

  • Lahr
  • 15.02.19
Lokales

CDU-Abgeordneter Peter Weiß über aktuelle Position des Ministeriums
Doch Zugzahlen von 2025 für Lärmschutz maßgeblich

Ortenau (st). Der Lärmschutz an der Aus- und Neubestrecke kommt so, wie er in den Beschlüssen des Bundestags und des Projektbeirats festgelegt wurde. Das hat die verkehrspolitische Sprecherin der CDU/CSU, Daniela Ludwig, bei einem Fachgespräch mit den südbadischen CDU-Bundestagsabgeordneten Matern von Marschall, Armin Schuster und Peter Weiß in Mahlberg versichert. „Damit ist eine Reduktion des Schutzniveaus vom Tisch“, so Weiß. Aus rechtlichen Gründen müsse die Bahn zum Vergleich auch die...

  • Mahlberg
  • 13.07.18
Lokales
Windhöffigkeit spielt seit 2012 eine tragende Rolle.
2 Bilder

Von Windhöffigkeit bis zu Naturschutz
Windräder sorgen für umweltfreundlichen Strom

Ortenau (mam). „Energiewende im Ortenaukreis“, verkündet das Landratsamt auf seinen Internet-Seiten. Voriges Jahr hatte dafür sogar der baden-württembergische Umweltminister Franz Untersteller, Minister für Umwelt, dem Ortenaukreis einen „European Energy Award“ verliehen. Den Ersten Landesbeamten Nikolas Stoermer, Vertreter des Offenburger Landrats und Dezernatsleiter auch für Umweltschutz, freut das gleichermaßen: „Erneuerbare Energien werden bereits seit hunderten von Jahren auch im...

  • Ortenau
  • 20.03.18
Lokales
Neu überplant wird der Bereich rund um das alte Rathaus in Meißenheim.

Wo drückt der Schuh, Herr Bürgermeister Schröder?
Ehemaliges Rathaus-Areal bekommt ein neues Gesicht

Meißenheim (ds). Die rund 3.900 Einwohner zählende Gemeinde Meißenheim genießt einen gewissen Bekanntheitsgrad weit über ihre Ortsgrenzen hinaus. Das hat sie zum einen Goethes Jugendliebe Friederike Brion zu verdanken, die hier im Jahr 1813 ihre letzte Ruhestätte fand. In jüngster Vergangenheit war es ein architektonisch imposantes Gebäude, in dem eine "Tatort"-Folge gedreht wurde, das die Riedgemeinde ins öffentliche Interesse rückte. Seit vergangenem Jahr ist im sogenannten Ufo, einem...

  • Meißenheim
  • 06.03.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.