Obdachlose

Beiträge zum Thema Obdachlose

Lokales
Für Obdachlose auf der Straße ist es besonders schwer, Hygieneregeln einzuhalten. Wer in einer Unterkunft lebt, hat es mit der Hygiene einfacher, doch Abstand ist dort oft nicht möglich.

Obdachlosenunterkünfte
Abstand ist oft nur schwer einzuhalten

Ortenau (ds). Abstand halten, lautet eine der wichtigsten Corona-Regeln. Das ist für die meisten im Alltag irgendwie machbar. Doch wie sieht es in den Obdachlosenunterkünften aus? Oft herrscht dort räumliche Enge, sanitäre Anlagen müssen ebenso gemeinschaftlich genutzt werden wie etwa die Küche oder der Aufenthaltsraum. Bisher verlief in den Ortenauer Unterkünften alles glimpflich, trotz zahlreicher Vorerkrankungen, Drogen- oder Alkoholsucht ist bis Redaktionsschluss keine Corona-Infektion...

  • Ortenau
  • 13.06.20
Lokales
Das Team des Pflastermobils um Ute Feibicke-Vogt (2 v.li.)  kann an Brennpunkten vor Ort medizinische Hilfe leisten.
2 Bilder

Pflasterstube St. Ursulaheim
Wo Obdachlosen und Armen geholfen wird

Offenburg (tf). Wer dem kleinen Schild „Pflasterstube“ folgt, gelangt zu dem kleinen Behandlungszimmer auf der Rückseite des St. Ursulaheimes. Dort bemüht sich Fachkrankenschwester Ute Feibicke-Vogt gemeinsam mit ehrenamtlich tätigen Medizinern und weiteren Kollegen Menschen zu helfen, die sonst keine Hilfe erhalten. „Die durchschnittliche Arzt-Praxis hat eine 'Komm-Struktur': Wir können, wenn wir uns krank fühlen, zum Arzt gehen. Das ist bei den kranken Menschen der Straße und der Armut...

  • Offenburg
  • 08.10.19
Lokales
Obdachlosenunterkunft in Legelshurst

Schutz vor der Kälte
Unterkünfte für Obdachlose

Rheinau/Willstätt (als). "In Rheinau muss kein Obdachloser auf der Straße sein im Winter, es sind derzeit noch fünf Plätze frei in der Unterkunft", sagt Irene Schmidt von der Gemeinde Rheinau, die dort stellvertretend zuständig ist für den Bereich Obdachlose, auf Anfrage. Insgesamt zwölf Obdachlosenunterkünfte mit 45 Plätzen, verteilt auf sechs Stadtteile, stehen in Rheinau zur Verfügung. Weitere Obdachlose sind in angemieteten oder beschlagnahmten Wohnungen untergebracht, so Schmidt....

  • Ortenau
  • 24.12.18
Lokales
Der ASB-Ortsverband verteilte im Ursulaheim und in der Bahnhofsmission Offenburg Schlafsäcke an Obdachlose.

85 Schlafsäcke für Obdachlose in Offenburg
ASB unterstützt Ursulaheim und Bahnhofsmission

Offenburg (gro). Mit dem Winter kommt die Kälte, das bekommen vor allem die Menschen zu spüren, die kein festes Dach über dem Kopf haben. Um die Not von Obdachlosen wenigstens ein wenig abzumildern, hat der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Offenburg im Ursulaheim und der Bahnhofsmission insgesamt 85 Schlafsäcke und Hygienesets verteilt. Die lokale Aktion ist Teil einer bundesweiten: Im Jahr des 130. Geburtstages verteilt der gemeinnützige Verein 2.500 solcher Sets an Betroffene. Schnell und...

  • Offenburg
  • 30.11.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.