Wildschwein

Beiträge zum Thema Wildschwein

Polizei

Wildunfall
Hoher Sachschaden

Lahr. Ein ziemlich hoher Sachschaden ist das Ergebnis einer Kollision zwischen einem Wildschwein und einem VW. Der 51-jähige Fahrer eines Touareg, war am Dienstag gegen 17.50 Uhr die K5352 von Sulz kommend in Richtung Lahr gefahren. Etwa ein Kilometer vor dem Sulzer Kreuz kollidierte er mit dem die Fahrbahn querenden Tier. Hierbei entstand am Auto ein Schaden von rund 6.000 Euro. Wie schwer das Tier hierbei verletzt wurde, ist bislang unklar, da es nach dem Aufprall weiterrannte. Hinweis...

  • Lahr
  • 06.02.20
Polizei

Wildschwein kreuzt Fahrbahn
Kontrolle über Auto verloren

Meißenheim. Einen Sachschaden von rund 10.000 Euro muss eine Opelfahrerin nach der Begegnung mit einem Wildschwein beklagen. Die 53-Jährige war am Dienstagabend gegen 21 Uhr auf der L75 zwischen dem Kreisverkehr L118/L75 und der Abfahrt Kürzell, in Richtung Lahr unterwegs. Dabei kreuzte ein Wildschwein die Fahrbahn und es kam trotz einer starken Bremsung der Opel-Lenkerin zum Zusammenstoß. Durch den Aufprall verlor die Frau die Kontrolle über ihren Wagen und kam von der Fahrbahn ab. In einem...

  • Meißenheim
  • 11.12.19
Freizeit & Genuss
Rehfilet ist nicht nur bei Wildkennern beliebt.

Wild im Herbst
Gesund und lecker

Ortenau (gro). Traditionell gilt der Herbst als die beste Saison für Wildfleisch. Dabei hängt der Verkauf von der jeweiligen Jagdsaison ab. Von Mitte Mai bis Januar dürfen Rehe geschossen werden. Auf Rotwild gehen die Jäger zwischen Juni und Januar. Schwarzwild darf das ganze Jahr über gejagt werden. Dabei stammt das angebotene Fleisch nicht immer direkt aus dem Wald. Mittlerweile wird Wild in landwirtschaftlichen Betrieben gezüchtet. Ganzjährig ist Tiefkühlware erhältlich. Wildfleisch ist...

  • Ortenau
  • 18.10.19
Lokales
Gerade in der Dämmerung ist Vorsicht geboten.

Vorsicht Wild
Im Herbst passieren die meisten Unfälle

Ortenau (tf). Wildtiere wandern, um ihr Revier zu erkunden, Nahrung oder Paarungspartner zu finden. Verkehrswege kreuzen und zerschneiden oft deren Lebensräume. Wenn sie Straßen oder Schienen queren, sind immer wieder tote und verletzte Tiere sowie sehr hohe Sachschäden die Folge. Über das Jahr verteilt sind die Monate Oktober und November sowie April und Mai am risikoreichsten im Bezug auf Wildunfälle. Polizei warntVorsicht ist insbesondere auf Landstraßen, die entlang unübersichtlicher...

  • Ortenau
  • 12.10.19
Marktplatz
Die Vertreter des Pilotprojekts „Wilde Sau“ (v. l.): Uwe Baumann (Kosmos Schwarzwald), Samuel Golter (Landesjagdverband Baden-Württemberg), Joachim Seeger (Metzgerei Seeger, Kuppenheim), Naturpark-Geschäftsführer Karl-Heinz Dunker, Naturpark-Wirt Thomas Stolz (Restaurant Wolpertinger, Baden-Baden).

Wildschweinprodukte sollen in Gunst der Verbraucher steigen
Projekt "Wilde Sau" gestartet

Ortenau (st). Wildschweinprodukte sollen in der Gunst der Verbraucher steigen und als hochwertiges, natürliches Lebensmittel wahrgenommen werden. Das möchte der Naturpark Schwarzwald Mitte Nord mit dem vom Land Baden-Württemberg geförderten Pilotprojekt „Wilde Sau“ erreichen. Hierfür hat er bereits begonnen, ein Netzwerk aus Jägern, Metzgereien und Naturpark-Wirten aufzubauen. Aktionswochen geplant „Wir wollen Wildschwein-Produkte als ein hochwertiges Lebensmittel vermarkten, bestehende...

  • Ortenau
  • 16.07.19
Freizeit & Genuss
Hubert Braun, "Fünf-Sterne-Partyservice Braun", Gengenbach-Fußbach

Rezept: Wildschweinsteak mit Schokolade
Sanfter Grillgenuss

Das braucht's:  800 g Wildschweinrücken oder Wildschweinhüfte100 g Trockenobst nach Geschmackje 2 Äpfel und Birnen1 Zweig Rosmarin100 g Kuvertüre, gehackt SalzPfefferButterbrotpapierRäucherholz So geht's: Die Äpfel, Birnen und das Trockenobst klein schneiden und mittig auf einem Stück Butterbrotpapier auslegen. Den Rosmarinzweig auf die Obstmischung legen. Wildschweinrücken oder Hüfte in dickere Scheiben schneiden und auf die Obstmischung setzten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die...

  • Gengenbach
  • 31.05.19
Polizei

Osterspaziergang
Wildschwein sorgt für Sachschaden und Notrufe

Lahr. Der Osterspaziergang eines Wildschweines in einem Wohngebiet führte am Montagnachmittag zu einem Polizeieinsatz. Gegen 16 Uhr konnte der Besitzer eines Dacia in der Friedhofstraße beobachten, wie das Tier gegen seinen geparkten Wagen rannte, einen bleibenden Eindruck in der Beifahrertüre hinterließ und dem Mann so einen Sachschaden von 500 Euro bescherte. Auch in der benachbarten Straße "Am Schießrain" sorgte der Schwarzkittel für mehrere Notrufe besorgter Anwohner. Gemeinsam mit...

  • Lahr
  • 23.04.19
  •  1
Polizei

Wildschweine auf A5
Unfall mit hohem Sachschaden

Appenweier. Die Kollision mit zwei Wildschweinen dürfte bei einem 20 Jahre alten Kleinlastwagen-Fahrers in der Nacht auf Freitag für einen Adrenalinschub gesorgt haben. Der Lenker des 3,5-Tonners war gegen 1 Uhr zwischen Achern und Appenweier auf dem rechten von drei Fahrstreifen unterwegs, als er von den plötzlich querenden Borstentieren überrascht wurde und diese hierbei frontal erfasste. Ein nachfolgender Mercedes-Lenker konnte den nun auf der Fahrbahn liegenden Tieren nicht mehr...

  • Appenweier
  • 28.12.18
Lokales
Wild wechselt nicht nur Feldwege, sondern auch Straßen, wo es gefährlich wird.

Kreuzende Wildtiere
Gefahr in der Dämmerung

Ortenau (dh). Eine Rotte Wildschweine überquert in der Nacht die Landstraße. Für den Autofahrer bedeutet dies Vollbremsung und hoffen. Als das Auto einen abrupten Satz nach rechts macht, ist es klar, es kam zur Kollision. "In der jetzigen Jahreszeit sind die Tage wieder kürzer, es wird später hell und früher dunkel. Gerade in der Dämmerung ist das Wild für ein bis zwei Stunden besonders aktiv", sagt Matthias Saecker, Revierförster im Staatswaldgebiet Gengenbach/Nordrach und zudem...

  • Offenburg
  • 28.10.17
Polizei

Wildschwein erfasst
Unfall

Auf ihrer Fahrt in Richtung Zierolshofen hatte eine 39-jährige Autofahrerin am Montag um 18.15 Uhr auf der K5374 eine unliebsame Begegnung. Sie erfasste mit ihrem Seat ein über die Fahrbahn rennendes Wildschwein. Die Fahrerin kam mit dem Schrecken davon, das schwer verletzte Borstentier musste vom örtlichen Jagdpächter erlöst werden. Für die anstehende Reparatur des Seat sind 3.000 Euro zu veranschlagen.

  • Ausgabe Kehl
  • 16.02.17
Freizeit & Genuss
Wildgulasch mit Pilzen.

Ob Reh oder Hirsch – die Saison für Wildbret läuft

Es hat eine dunklere Farbe, besitzt eine feine Fasersstruktur, schmeckt deutlich aromatischer als das Fleisch von domestizierten Tieren: Gemeint ist natürlich Wildbret, wie das Fleisch von Reh und Co. allgemein genannt wird. Gerade im Herbst und vor allen Dingen in der Weihnachtszeit hat Wildfleisch Hochkonjunktur in der Küche.  Grundsätzlich gibt es einen Unterschied, ob Wildbret aus Gehegehaltung stammt oder ob die Tiere in der Natur geschossen wurden. Während man die erstere...

  • 07.02.17
Lokales
In der Küche wird jetzt wieder besonders gerne Wildfleisch zubereitet.

Genießer schätzen das feine Fleisch mit seinem besonderen Geschmack
Das Beste der Saison sind: Reh, Wildschwein und Co.

Wenn die Schatten länger werden und die Blätter beginnen, in den schönsten Farben um die Wette zu leuchten, haben Reh, Hase, Hirsch und Co. wieder Hochsaison. Ob als Braten, zum Salat oder in Kombination mit saisonalem Gemüse verarbeitet, die Zubereitungsmöglichkeiten sind vielfältig und nahezu grenzenlos. Die einen lieben es, den anderen will das Wildfleisch einfach nicht schmecken. An seinem Geschmack scheiden sich die Geister. Die einen schätzen das besonders fettarme und...

  • 06.02.17
Freizeit & Genuss
Wild wird gerne mit Kartoffeln und einer kräftigen, dunklen Soße zubereitet.

Wilde Zeiten: Köstlichkeiten aus heimischen Wäldern

Die einen lieben es, den anderen will es einfach nicht schmecken – die Rede ist von Wildfleisch. An seinem Geschmack scheiden sich die Geister. Die einen schätzen das besonders fettarme und nährstoffreiche Fleisch mit seinem etwas kräftigen Geschmack und können nicht genug davon bekommen, die anderen lehnen es ab. Dabei hat Wild schon lange nicht mehr den typischen strengen Geschmack – „Hautgout“ genannt. Das liegt daran, dass es, wie jedes andere Fleisch auch, gekühlt aufbewahrt wird....

  • 31.01.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.