Reh

Beiträge zum Thema Reh

Freizeit & Genuss
Wild aus den heimischen Wäldern erfreut sich immer größerer Beliebtheit.

Saison für Hirsch, Reh, Wildschwein und Co.
Wild verwöhnt den Gaumen

Ortenau (gro). Vitamin- und nährstoffreich, cholesterin- und fettarm: Das Fleisch vom Wild ist gesund. Zudem enthält es Omega-3-Fettsäuren, die für den Menschen so wichtig sind und in der Regel nur über den Verzehr von Meeresfischen abgedeckt werden. Schon längst schmeckt Wildfleisch nicht mehr streng. Der sogenannte "Hautgôut" oder "Gôut Sauvage", den viele ablehnen, ist seit Jahren passé. Er stammt nämlich nicht vom Fleisch selbst, sondern von einer zu langen Lagerung bei zu warmen...

  • Ortenau
  • 23.10.20
Polizei

Unfallflucht nach Wildunfall
Reh einfach liegengelassen

Hohberg (st). Eine Autofahrerin hatte am Mittwochabend, 11. März, eine unangenehme Begegnung mit einem Reh. Sie befuhr gegen 19.15 Uhr die B3 auf Höhe Hofweier, als das Wildtier auf die Fahrbahn rannte und mit dem Fahrzeug kollidierte. Ohne die Unfallstelle abzusichern oder sich um das Tier zu kümmern, beging die 27-Jährige Unfallflucht und bereitete somit für viele andere Verkehrsteilnehmer ein Hindernis auf der Fahrbahn. Mehrere Autofahrer verzeichneten daraufhin Sachschäden an ihren...

  • Offenburg
  • 12.03.20
Freizeit & Genuss
Rehfilet ist nicht nur bei Wildkennern beliebt.

Wild im Herbst
Gesund und lecker

Ortenau (gro). Traditionell gilt der Herbst als die beste Saison für Wildfleisch. Dabei hängt der Verkauf von der jeweiligen Jagdsaison ab. Von Mitte Mai bis Januar dürfen Rehe geschossen werden. Auf Rotwild gehen die Jäger zwischen Juni und Januar. Schwarzwild darf das ganze Jahr über gejagt werden. Dabei stammt das angebotene Fleisch nicht immer direkt aus dem Wald. Mittlerweile wird Wild in landwirtschaftlichen Betrieben gezüchtet. Ganzjährig ist Tiefkühlware erhältlich. Wildfleisch ist...

  • Ortenau
  • 18.10.19
Polizei

Ausweichmanöver
Auto versinkt in Löschteich

Mühlenbach. Der 28-jährige Fahrer eines VW Golf war am frühen Sonntagmorgen auf der B294 von Mühlenbach in Richtung Waldkirch unterwegs. In einer Spitzkehre kurz vor der Passhöhe Heidburg musste der Fahrer laut Pressemeldung angeblich einem Reh ausweichen, fuhr in der Rechtskurve geradeaus und kam nach links von der Fahrbahn ab. Sein Auto fuhr geradewegs in einen Löschteich und ging unter. Der Fahrer öffnete geistesgegenwärtig die Seitenscheibe der Fahrertür und konnte sich aus dem Fahrzeug...

  • Mühlenbach
  • 14.10.19
Freizeit & Genuss
Eine der schönsten Seiten des Herbstes: schmackhafte Wildgerichte

Das Beste der Saison: Reh, Hirsch & Co.
Es locken wieder feine Wildgerichte

Auch wenn die aktuellen Tagestemperaturen eher an den Sommer erinnern, so hält doch der Herbst mit großen Schritten Einzug und mit ihm die Zeit der schmackhaften Wildgerichte. Hase, Reh, Wildschwein und Co. haben jetzt wieder Hochsaison. Ob als Braten, als Gulasch, zum Salat oder in Kombination mit saisonalem Gemüse – die Zubereitungsmöglichkeiten sind sehr vielfältig und immer wieder für Überraschungen gut. Und das, obwohl sich an Wild die Geister scheiden: Entweder man liebt es oder man...

  • Ortenau
  • 05.10.18
Polizei

Motorradfahrer kollidiert mit Reh
Wildunfall

Ein Motorradfahrer hat am Sonntagvormittag in Mühlenbach eine unliebsame Begegnung mit einem Reh auf der B 294 gemacht. Der Biker war kurz vor 9.30 Uhr in Richtung Elzach unterwegs, als ihm das Tier vor seine Honda sprang. Durch die darauffolgende Kollision verlor der 58-Jährige die Kontrolle über seine Goldwing und stürzte. Hierbei zog er sich Verletzungen zu, die nach einer medizinischen Erstversorgung im Krankenhaus Wolfach behandelt werden mussten. Der Sachschaden beträgt rund 1.000 Euro....

  • Mühlenbach
  • 07.08.18
Polizei

Wildunfall
Fahrerin nach Überschlag im Auto gefangen

Rheinmünster. Kurz nach 4.30 Uhr am Dienstag steuerte eine junge Autofahrerin ihren Opel von Lichtenau-Ulm in Richtung Greffern, als ein plötzlich querendendes Reh zu einer Lenkbewegung mit weitreichenden Folgen führte. Bei ihrem Versuch dem Wildtier auszuweichen geriet der Wagen auf dem regennassen Asphalt ins Schleudern, rutschte von der Fahrbahn, überschlug sich und kam letztlich über einem Wassergraben auf dem Dach liegend zum Stillstand. Da das Auto hierbei schwer beschädigt wurde,...

  • Ortenau
  • 15.05.18
Lokales
Wild wechselt nicht nur Feldwege, sondern auch Straßen, wo es gefährlich wird.

Kreuzende Wildtiere
Gefahr in der Dämmerung

Ortenau (dh). Eine Rotte Wildschweine überquert in der Nacht die Landstraße. Für den Autofahrer bedeutet dies Vollbremsung und hoffen. Als das Auto einen abrupten Satz nach rechts macht, ist es klar, es kam zur Kollision. "In der jetzigen Jahreszeit sind die Tage wieder kürzer, es wird später hell und früher dunkel. Gerade in der Dämmerung ist das Wild für ein bis zwei Stunden besonders aktiv", sagt Matthias Saecker, Revierförster im Staatswaldgebiet Gengenbach/Nordrach und zudem...

  • Offenburg
  • 28.10.17
Freizeit & Genuss
Wildgulasch mit Pilzen.

Ob Reh oder Hirsch – die Saison für Wildbret läuft

Es hat eine dunklere Farbe, besitzt eine feine Fasersstruktur, schmeckt deutlich aromatischer als das Fleisch von domestizierten Tieren: Gemeint ist natürlich Wildbret, wie das Fleisch von Reh und Co. allgemein genannt wird. Gerade im Herbst und vor allen Dingen in der Weihnachtszeit hat Wildfleisch Hochkonjunktur in der Küche.  Grundsätzlich gibt es einen Unterschied, ob Wildbret aus Gehegehaltung stammt oder ob die Tiere in der Natur geschossen wurden. Während man die erstere...

  • 07.02.17
Lokales
In der Küche wird jetzt wieder besonders gerne Wildfleisch zubereitet.

Genießer schätzen das feine Fleisch mit seinem besonderen Geschmack
Das Beste der Saison sind: Reh, Wildschwein und Co.

Wenn die Schatten länger werden und die Blätter beginnen, in den schönsten Farben um die Wette zu leuchten, haben Reh, Hase, Hirsch und Co. wieder Hochsaison. Ob als Braten, zum Salat oder in Kombination mit saisonalem Gemüse verarbeitet, die Zubereitungsmöglichkeiten sind vielfältig und nahezu grenzenlos. Die einen lieben es, den anderen will das Wildfleisch einfach nicht schmecken. An seinem Geschmack scheiden sich die Geister. Die einen schätzen das besonders fettarme und...

  • 06.02.17
Freizeit & Genuss
Peter Hagen, Ammolite – The Lighthouse Restaurant, Europa-Park Rust

Weihnachtsmenü – Hauptgericht: Reh mit Kakao

Das braucht’s: Reh: 140 g ausgelöster Rehrücken pro Person, Kakaopulver, Salz, Pfeffer  Püree: 50 g Pistazienmark (Fachhandel), 400 g Pastinaken, Butter, Salz, Pfeffer, Muskat  1 Feige, 4 Gänseleber (ca. 20 g pro Portion)  Sauce: 2 kg Wildknochen, 180 g gewürfelte Schalotten, 70 g gewürfelte Karotten, 60 g gewürfelte Staudensellerie, 2 Lorbeerblätter, 5 zerstoßene Pfefferkörner, 1 Gewürznelke, 5 Wachholderbeeren, 5 Pimentkörner, 10 g Tomatenmark, 300 ml roter Portwein, 300 ml...

  • Rust
  • 01.02.17
Freizeit & Genuss
Wild wird gerne mit Kartoffeln und einer kräftigen, dunklen Soße zubereitet.

Wilde Zeiten: Köstlichkeiten aus heimischen Wäldern

Die einen lieben es, den anderen will es einfach nicht schmecken – die Rede ist von Wildfleisch. An seinem Geschmack scheiden sich die Geister. Die einen schätzen das besonders fettarme und nährstoffreiche Fleisch mit seinem etwas kräftigen Geschmack und können nicht genug davon bekommen, die anderen lehnen es ab. Dabei hat Wild schon lange nicht mehr den typischen strengen Geschmack – „Hautgout“ genannt. Das liegt daran, dass es, wie jedes andere Fleisch auch, gekühlt aufbewahrt wird....

  • 31.01.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.