Impftermin

Beiträge zum Thema Impftermin

Lokales

Vermittlung von Impfterminen
Stadt Achern richtet Corona-Hotline ein

Achern (st). Die Stadt Achern hat unter Telefon 07841/6421950 eine Corona-Hotline eingerichtet. Dieses Angebot richtet sich an Senioren und Personen, die nicht über die EDV-technischen Möglichkeiten zur Selbstbuchung eines Impftermins verfügen beziehungsweise Unterstützung bei der Online-Buchung benötigen. Grundsätzlich kann jede und jeder Berechtigte über die Impf-Hotline-Nummer 116117 telefonisch oder über das Internet www.impfterminservice.de einen Impf-Termin selbst buchen. Personen, die...

  • Achern
  • 03.03.21
Lokales

Information vom Zentralen Impfzentrum
Impftermine für über 80-Jährige

Offenburg (st). In regelmäßigen Abständen werden von Sonntag bis Dienstagabend zusätzliche Termine für über 80-Jährige in der öffentlichen Terminvergabe des Zentralen Impfzentrums Offenburg eingestellt. Sowohl der Erst- als auch Zweittermin kann unter der Hotline 116117 oder unter www.impfterminservice.de gebucht werden. Wer keinen Zweittermin erhält, kann dies in der Registrierung des Impfzentrums bei seinem Ersttermin mitteilen und erhält im Anschluss seinen Zweittermin. Der Ersttermin muss...

  • Ortenau
  • 15.02.21
Lokales

Rückruf zur Terminvereinbarung
Stadtverwaltung mit Corona-Hotline

Achern (st). Die Stadtverwaltung Achern weist auf ihre Corona-Hotline mit der Telefonnummer 07841/6421950 hin. Aufgrund der zunehmenden Zahl von Anrufen mit Fragen zur Festlegung und Organisation persönlicher Impftermine hat die Stadtverwaltung die Zahl der Mitarbeiter für diese Hotline verstärkt. Personen über 80 Jahre, welche aktuell impfberechtigt sind, können sich zunächst über diese städtische Hotline melden und ihre Kontaktdaten hinterlassen. Sobald Impftermine gebucht werden können,...

  • Achern
  • 05.02.21
Lokales
Für die Terminvereinbarung im Impfzentrum - wie hier in Offenburg -  sucht die Stadt Haslach ehrenamtliche Helfer.

Haslach organisiert Aktion
Ehrenamtliche Impfterminhelfer gesucht

Haslach (st). Das Sozialministerium Baden-Württemberg ruft dieser Tage in einem Bürgerbrief alle Angehörige der Gruppe „80 Jahre und älter“ dazu auf, sich gegebenenfalls von „Angehörigen, Freunden oder Nachbarn helfen zu lassen, wenn Sie mit der Terminvereinbarung Schwierigkeiten haben sollten“. Die Stadt Haslach begrüßt diese Aufforderung nicht nur, sie geht sogar noch einen Schritt weiter mit einem konkreten Hilfsangebot: Wer nicht auf die Unterstützung von Familie oder Bekannten...

  • Haslach
  • 28.01.21
Lokales

Fahrten zu Impdterminen
Unterstützung für ältere Mitbürger

Oberwolfach (st). Die Firma Funk-Taxi Heizmann aus Oberwolfach hat sich bereit erklärt zu einem ermäßigten Preis Bürger über 80 Jahren aus der Gemeinde Oberwolfach zu dem Impftermin nach Offenburg zu fahren, so die Gemeindeverwaltung in einer Pressenotiz. Es entsteht dann für die Mitfahrenden lediglich ein Eigenanteil von 50 Euro. Die restlichen 50 Euro übernehmen die Firma Funk-Taxi Heizmann und die Gemeinde Oberwolfach jeweils zur Hälfte. Bürgermeister Matthias Bauernfeind bedankt sich bei...

  • Oberwolfach
  • 26.01.21
Lokales
Im Kreisimpfzentrum in der Rheintalhalle haben die Impfungen begonnen.

Kreisimpfzentrum Lahr
Stadt unterstützt und begleitet bei Impfterminen

Lahr (st). Das Kreisimpfzentrum in Lahr (KIZ) hat mit den Covid-19-Impfungen begonnen. Die Reihenfolge der Impfungen ist in einer Rechtsverordnung des Bundesgesundheitsministeriums festgelegt. Zu Beginn werden Personen über 80 Jahren, Bewohner von Pflegeheimen, aber auch das Personal dieser Häuser und Beschäftigte im Gesundheitswesen, die einem besonders hohen Ansteckungsrisiko ausgesetzt sind, geimpft. Um geimpft zu werden, muss telefonisch unter 116 117 oder über die Website...

  • Lahr
  • 22.01.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.