Stadtentwicklung

Beiträge zum Thema Stadtentwicklung

Lokales
Ein Blick auf das neue Bürgerbeteiligungsportal der Stadt Offenburg, das ab Montag nutzbar ist.

Beteiligungsportal der Stadt Offenburg
Online seine Meinung abgeben

Offenburg (gro). Die Stadt Offenburg startet am Montag, 29. Juni, ein neues Online-Beteiligungsportal auf "mitmachen.offenburg.de". "Ein solches Portal haben wir schon länger geplant", erklärt Silke Moschitz, kommissarische Leiterin der Stabsstelle Stadtentwicklung. Corona hat für diesen neuen Weg der Bürgerbeteiligung wie ein Katalysator gewirkt, denn Präsenzveranstaltungen sind im Moment nicht möglich. Geplant ist, künftig alle Projekte, bei denen eine Bürgerbeteiligung möglich ist, dort...

  • Offenburg
  • 26.06.20
Lokales

Zuschüsse wichtig zur Stadtentwicklung
Förderprogramme entlasten Stadtkasse

Renchen (mak). In vielen Kommunen sind die Kassen oft klamm und die Umsetzung wichtiger baulicher Maßnahmen zur Entwicklung einer nachhaltigen und lebenswerten Stadt oder Gemeinde oft schwierig. Abhilfe schaffen hierbei zahlreiche Förderprogramme von Bund und Land. Wir haben bei der Stadt Renchen einmal nachgefragt, welche Maßnahmen derzeit realisiert werden. Acht Förderprogramme Zurzeit nimmt die Stadt an insgesamt acht Förderprogrammen teil. Davon werden sieben von Bund und Land...

  • Renchen
  • 23.12.19
Lokales
Toni Vetrano nimmt interessierte Kehler bei Spaziergängen zu besonderen Vorhaben mit.

Kehls OB kündigt mit neuer Stadtspitze eigene Akzente an
Vetrano: Durchstarten mit neuen Projekten

Kehl (st). Die Tram fährt, das Kulturhaus wird in wenigen Wochen eingeweiht, in Schneeflären wird gebaut, die Sanierung der Kreuzmatt läuft, beim An-, Um- und Neubau der Kindertagesstätten ist die Stadt Kehl in den vergangenen Jahren gut vorangekommen. Als Toni Vetrano im Mai vor fünf Jahren sein Amt als Oberbürgermeister der Stadt Kehl angetreten hat, waren diese Großprojekte vom Gemeinderat bereits beschlossen oder schon begonnen. Jetzt möchte er in stärkerem Maße eigene Akzente setzen....

  • Kehl
  • 09.08.19
Lokales
Präsentierten den "Stadtgulden" (v. l.): Pierre Grieger von der Agentur Vollblutwerber, Senja Töpfer, Leiterin des Amts für Soziales, Schulen und Sport, Erster Bürgermeister Guido Schöneboom, Jessica Schwarz und Malte C. Bayer von der Agentur Vollblutwerber sowie Jakob Crone, Projektverantwortlicher bei der Stadt

Lahrer Stadtgulden
Bürger sollen sich an Stadtentwicklung beteiligen

Lahr (krö). „Stillstand ist Rückschritt“, heißt es. Dies gilt nicht nur für Unternehmen, sondern auch für Kommunen. Doch wohin soll die Entwicklung gehen? Wie soll sie aussehen? Gut, wenn die Entscheidungen, die diesbezüglich getroffen werden, auf einem breiten Fundament stehen, wenn die Betroffenen mit eingebunden werden und es zu einem fruchtbaren Meinungsaustausch kommt. Ein gutes Beispiel, wie solch eine Vorgehensweise aussehen kann, beweist die Stadt Lahr mit ihrem Projekt „Stadtgulden“....

  • Lahr
  • 01.02.19
Lokales
Die Stadt Offenburg hat sich weitere Grundstücke im Bahnhofsumfeld gesichert.

Stadtentwicklung sichern
Stadt erwirbt Grundstücke

Offenburg (gro). Die Stadt Offenburg hat zwei weitere Flächen in dem geplanten Sanierungsgebiet Schlachthof/Bahnhof gekauft. Dabei handelt es sich um das Grundstück, das derzeit und noch drei weitere Jahre durch das Sanitätshaus Schaub/Vogel genutzt wird. Es liegt unmittelbar neben dem Grundstück Hauptstraße 16, das voraussichtlich im Jahr 2020 vorübergehend als Parkplatz genutzt werden soll. Die Stadt konnte ebenfalls am Zentralen Omnibusbahnhof den sogenannten Rade-Pavillon erwerben. "Die...

  • Offenburg
  • 29.01.19
Lokales
Die B28 als zentrale Achse Kehls ist mit der Tram aufgewertet – was sind weitere Ziele auch in den Ortsteilen?

Infotermin am 4. Oktober
Kehl 2035: die Präsentation der Ergebnisse der Umfrage

Kehl (rek/st). Wie sie die Lebensqualität in Kehl beurteilen, was ihnen am besten gefällt und was sie am meisten stört, konnten 4.500 zufällig ausgewählte Kehler im Mai in einer repräsentativen und anonymen Umfrage kundtun. Ein knappes Drittel hat die Chance genutzt. Was die Teilnehmer an der Befragung in ihren Antworten auf 24 Fragen über die Kernstadt und die zehn Ortsteile ausgesagt haben, wird das beauftragte Büro Reschl Stadtentwicklung am Donnerstag, 4. Oktober, um 19 Uhr in der...

  • Kehl
  • 25.09.18
Lokales
Der Jugendgemeinderat mit OB Toni Vetrano (3. v. l.)

Leben in Kehl in 30 Jahren
Jugendgemeinderat aktiv dabei

Kehl. Der Kehler Jugendgemeinderat beteiligt sich am Stadtentwicklungskonzept Kehl 2035. An jeder der vier Bürgerwerkstätten wird jeweils einer der jungen Räte teilnehmen. Außerdem möchten die Jugendlichen den Workout-Parcours beim Weißtannenturm noch offiziell einweihen und ihre Altersgenossen ab 16 Jahren so informieren, dass sie bei der Kommunalwahl 2019 von ihrem Wahlrecht möglichst Gebrauch machen. „Wie wollt ihr in zehn oder in 30 Jahren leben?“, fragte Matthias Kaufhold vom Bereich...

  • Kehl
  • 20.09.18
Lokales
Wie soll Kehl 2035 aussehen? Diese Frage sollen unter anderem 4.500 Bürger durch einen Fragebogen, der am Montag, 23. April, verschickt wird, beantworten.

Stadtentwicklungskonzept Kehl: Meinung der Bürger gefragt
Wie soll Kehl 2035 aussehen?

Kehl (st). Wie möchte ich in Kehl wohnen, arbeiten oder meine Freizeit verbringen? Was wünsche ich mir für die weitere Entwicklung der Stadt? Diese Fragen können 4.500 zufällig ausgewählte Kehler detailliert in einem Fragebogen beantworten, den sie ab Montag, 23. April, in ihren Briefkästen finden werden. Ihre Ansichten und Ideen fließen anschließend in ein Stadtentwicklungskonzept ein, das zum einen die planerische Grundlage für die Entwicklung Kehls bis 2035 darstellen soll, zum anderen aber...

  • Kehl
  • 20.04.18
Lokales
Hans-Jürgen Walter (links) hat ein Buch über Alban Meier und die Pfarrgemeinde St. Maria geschrieben.

Am 27. April erscheint ein Buch über Alban Meier, Pfarrer von St. Maria
"Mensch. Meier" deckt 50 Jahre Kehler Geschichte ab

Kehl (gro). Alban Meier und die Pfarrei St. Maria sind für viele Kehler eins. 50 Jahre, von 1967 bis 2017, prägte der heute 86-jährige nicht nur die Gottesdienste seiner Gemeinde, sondern auch den Stadtteil, in dem die Kirche St. Maria steht. Ein Stadtteil, der wie kein anderer die Geschichte der Stadt in der Nachkriegszeit widerspiegelt.  Geboren wurde die Idee zu dem Buch in einem beiläufigen Gespräch. Heino Bullwinkel von der Bürgerstiftung Kehl, in der auch Alban Meier engagiert ist,...

  • Kehl
  • 17.04.18
Lokales
Baubürgermeister Oliver Martini (links) und Finanzbürgermeister Hans-Peter Kopp informierten über den "Markttag".

Offenburger Verwaltung lädt zum "Markttag"
Was bewegt Bürger bei der Stadtentwicklung?

Offenburg (djä). Mit den Arealen Bahnhof und Schlachthof sowie deren Umgebungen sollen in Offenburg zwei wichtige Schwerpunkte der Stadtentwicklung angegangen werden. Bei der Stadtverwaltung wird zur Zeit die Bewerbung für den Zuschlag für finanzielle Zuschüsse vorbereitet. Der Antrag soll noch in diesem Jahr im Oktober eingereicht werden. Was aber ist den Bürgern wichtig? Um dies zu erfahren, lädt das Rathaus für Samstag, 14. April, von 10 bis zirka 13 Uhr zu einem "Markttag" ins Kasino in...

  • Offenburg
  • 06.04.18
Lokales
Dieser Blick vom Dach der Glashütte Achern auf die Betriebsgebäude, die Stadt und im Hintergrund die Hornisgrinde wurde 1975 festgehalten.
2 Bilder

Aus für Glashütte kam 15 Jahre nach dem Brand 1997
Gelände ist eine große Chance für die Stadt

Achern (dh). Es war kein guter Tag, der 21. Mai 1997. An jenem Pfingstsamstag löste um 16.59 Uhr und 33 Sekunden das Computersystem der Glashütte Achern Alarm aus. In Wanne vier, wo gerade 400 Tonnen Rohmaterial bei rund 1.600 Grad Hitze eingeschmolzen worden war, brach der Boden durch. Die gläserne Masse floss in ein Zwischengeschoss, frass sich weiter durch in die Fabrikationshalle und schob sich schlussendlich ins Freie. Kabel und Rohre schmolzen, auch Maschinen hielten den Temperaturen...

  • Achern
  • 17.11.17
Lokales
Rege wurde an den Plantischen diskutiert.

Bürger bringen sich in Bearbeitung des Konzepts ein
Wie entwickelt sich Oberkirch weiter?

Oberkirch (st). Bei der Informationsveranstaltung zum städtebaulichen Entwicklungskonzept wurden die Einwohner Oberkirchs am Dienstagabend nach ihrer Meinung gefragt. Ein erster Entwurf des Büros ISA Internationales Stadtbauatelier wurde vorgestellt. Oberbürgermeister Matthias Braun und Philipp Dechow von dem Stuttgarter Büro stellten die Ausgangslage kurz dar und erläuterten erste Ideen für den Übergangsbereich jenseits der historischen Altstadt. Das endgültige Konzept dient der künftigen...

  • Oberkirch
  • 13.07.17
Lokales
Die Baustelle ist eingerichtet: Alle Geschäfte bleiben während der Bauzeit immer erreichbar. Foto: rek
2 Bilder

Neugestaltung der östlichen Innenstadt dauert im ersten Abschnitt zwölf Monate
Baustart auf Lindenplatz für das "Altstadt-Parkett"

Offenburg. Die Bagger sind angerückt, der Bauzaun steht: Der Lindenplatz wird bis zum Frühjahr nächsten Jahres umgestaltet, erhält ein neues Pflaster sowie neue Innenstadt-Möbel. Mit einem Baustellen-Vesper hat die Stadt zusammen mit Gemeinderäten und Anliegern gestern den Baustart eingeläutet. Baubürgermeister Oliver Martini erinnerte daran, dass mit seinem Amtsantritt 2011 noch über Reparaturarbeiten für das östliche Eingangstor zur Offenburger Innenstadt diskutiert worden ist. "Jetzt folgen...

  • Offenburg
  • 23.05.17
Marktplatz
Auch energetisch zukunftsweisend: Am Goethe-Brunnen entsteht das Sonnenhaus als Sitz der Städtischen Wohnbau.

Stadtentwicklung: Wohnbau einer der Hauptakteure

Lahr. Die Städtische Wohnungsbau GmbH rüstet sich für künftige Aufgaben. Weil die bisherigen Geschäftsräume in der Turmstraße zu klein geworden sind, zieht das kommunale Unternehmen um. Am Kopf des Bauprojekts „Am Goethe-Brunnen“ entsteht ein energetisch zukunftsweisende Sonnenhaus, das sich durch einen niedrigeren Energieverbrauch als ein Passivhaus auszeichnet. Gleichzeitig blickt das Unternehmen, wie bei einem Bilanz-Pressegespräch betont wurde, auf ein erfolgreiches...

  • Ausgabe Lahr
  • 07.02.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.