Helfer

Beiträge zum Thema Helfer

Polizei

Schlimmeres verhindert
Polizei bedankt sich bei couragiertem Helfer

Biberach (st). Dem vorbildlichen Verhalten eines 25-jährigen Mannes ist es zu verdanken, dass der Brand eines Gewächshauses am Dienstagmorgen nicht auf ein angrenzende Wohnhaus übergriff. Als ein Autofahrer kurz nach 5 Uhr durch die Schwarzwaldstraße fuhr, bemerkte er ein lichterloh brennendes Gewächshaus. Geistesgegenwärtig wählte der junge Mann den Notruf, weckte die Bewohner des angrenzenden Hauses und begann kurz entschlossen mit den Löscharbeiten. Der größte Teil des im Vollbrand...

  • Biberach
  • 19.05.20
Lokales
Helfende Hände für die Amphibienwanderung gesucht

Amphibienwanderung
Weitere Helfer gesucht

Lahr. Mit den ersten milden Nächten sind auch Kröten, Frösche, Molche und Salamander aktiv geworden und wandern aus den Winterquartieren zu ihren Laichplätzen. Diese sind zum Beispiel der Hohbergsee in Lahr und das Naturbad Sulz. Aus diesem Grund bittet die Stadtverwaltung Lahr die Autofahrer, die die Straßen rund um den Hohbergsee und Langenhard nutzen, um besondere Vorsicht während der nächsten sechs bis acht Wochen. Es sollte morgens und bei Dunkelheit im Bereich der Amphibienzäune nur mit...

  • Lahr
  • 06.02.20
Lokales
Die Erdkröte wurde von ehrenamtlichen Helfern gefunden.

Stadt Lahr sucht Helfer
Betreuung von Amphibienzäunen

Lahr (st). In Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Lahr und der Ortsverwaltung Sulz sucht die Ortsgruppe Lahr des Naturschutzbunds (Nabu) ehrenamtliche Helfer, um die Betreuung der Amphibienzäune in Sulz und Lahr sicherzustellen. Der Zaun beiderseits der Panzerstraße in Sulz soll auf einer Länge von etwa 600 Metern vor allem Erdkröten bei der jährlichen Wanderung davon abhalten, auf die Straße zu kriechen und dort überfahren zu werden. Die Kröten wandern jedes Jahr aus ihrem Winter- und...

  • Lahr
  • 16.01.20
Extra
Die ehrenamtlichen Losverkäufer kommen öfters mit den Menschen ins Gespräch und erfahren: Die Loskäufer kommen aus der ganzen Region und engagieren sich aus Überzeugung.
2 Bilder

Tombola im E-Center
Mit viel Elan im Einsatz für krebskranke Kinder

Offenburg/Ortenau (djä). "Helfen hilft" heißt es noch bis zum 7. Dezember bei der großen Weihnachtstombola zugunsten des Fördervereins für krebskranke Kinder e. V. Freiburg im Offenburger E-Center. Jeder Euro aus dem Losverkauf und den begleitenden Aktionen kommt 1:1 bei den schwerkranken Kindern an. Das überzeugt viele Menschen aus der Region. Sie kaufen jedes Jahr Lose. Manche engagieren sich darüber hinaus und leisten damit einen großen Beitrag zum Erfolg der jährlichen Aktion. Exemplarisch...

  • Offenburg
  • 26.11.19
  • 3
Polizei

Jugendliche Verdächtige gesucht
Helfer am Bahnhof geschlagen und getreten

Bad Peterstal-Griesbach. Die Beamten des Polizeipostens Oppenau sind nach einer mutmaßlich handfesten Auseinandersetzung zwischen einem 57-Jährigen und zwei Jugendlichen auf der Suche nach Zeugen der Tat. Nach Angaben des Mannes war er gegen 15.40 Uhr mit den beiden etwa 14 bis 15 Jahre alten Jugendlichen in einem Zug der SWEG zwischen Oppenau und Bad Peterstal aneinandergeraten. Angeblich hätte das Duo eine noch unbekannte junge Frau im Zug beleidigt und auch bespuckt, weshalb der...

  • Bad Peterstal-Griesbach
  • 17.07.18
Lokales
Elke Ziriakus (hinten v. l.), Stefanie Brüschke (Caritas), Constanze Blank (Caritas, vorne v. l.), Ingrid Matt, Martin Hartmann und Christa Kaufmann zogen Zwischenbilanz.
2 Bilder

Arbeitskreises Flüchtlinge zieht positive Bilanz
Erfolgreiche Integration in Haslach dank vieler Helfer

Haslach (hep). Positive Bilanz zogen Mitglieder des Arbeitskreises Flüchtlinge hinsichtlich der Frage zur Integration der Flüchtlinge in Haslach in den vergangenen zwei Jahren. Dank einer beispielhaft funktionierenden Zusammenarbeit zwischen Stadtverwaltung, Caritasverband und teilweise bis zu 50 ehrenamtlichen Helfern lässt sich nach diesen zwei Jahren feststellen: Die Arbeit mit und für die Flüchtlinge in Haslach lief und läuft sehr gut. Die organisatorische Federführung liegt dabei beim...

  • Offenburg
  • 16.01.18
Lokales
Auch der Schalk ist beim Narrentreffen von Zünften und Besuchern dabei.
2 Bilder

Drei Jahre Arbeit stecken im VSAN-Narrentreffen
Über 5.000 Hästräger in Gengenbach erwartet

Gengenbach (djä). "Schalk wach uf", heißt es am 20. Januar am späten Nachmittag am Niggelturm, wenn die Hemdeglunker sich dort sammeln. Am Samstag und dem darauffolgenden Sonntag herrscht  in der kleinen Stadt an der Kinzig der närrische Ausnahmezustand. Dann ist nicht nur die diesjährige "Fasend" ausgerufen und die Hauptfigur der Gengenbacher Narrenzunft, der Schalk, zum bunten Fastnachtstreiben begrüßt. In diesem Jahr richtet die Zunft das große Narrentreffen der Landschaft Schwarzwald ...

  • Gengenbach
  • 09.01.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.