Genehmigung

Beiträge zum Thema Genehmigung

Lokales
Wer bauen möchte, muss einige Vorgaben und Gesetze beachten, sonst droht ein Abriss oder Rückbau.

Schwarzbauen kann teuer werden
Stadt Lahr hat in diesem Jahr 81 Bauanträge geprüft

Lahr (st). Laut statistischem Landesamt wurden im März 2020 in Baden-Württemberg 3.264 Neubauwohnungen als genehmigt registriert. Ergebnissen der Bautätigkeitsstatistik zufolge lagen die Genehmigungszahlen für neue Wohnungen zusammen um 41 Prozent über den Werten vom März 2019. Auch in Lahr wird aktuell viel gebaut. Die Mitarbeiter der Abteilung Bauordnung haben seit Januar insgesamt 81 Anträge geprüft und 65 Baugenehmigungen erteilt. „Doch daneben fällt zusätzlich ein großer Teil Arbeit an,...

  • Lahr
  • 09.06.20
Lokales
Bürgermeister Carsten Gabbert (l.) und Hauptamtsleiter Wolfgang Wölfle mit den Planungsunterlagen für den neuen Radweg

Planungsunterlagen eingereicht
Radweg zwischen Dörlinbach und Schweighausen

Schuttertal (st). Nach jahrelanger Vorarbeit hat die Gemeinde Schuttertal nun die kompletten Planungsunterlagen für den Radwegbau zwischen Dörlinbach und Schweighausen zur Genehmigung beim Regierungspräsidium Freiburg eingereicht. Bürgermeister Carsten Gabbert und Hauptamtsleiter Wolfgang Wölfle zeigten sich zufrieden mit dem Abschluss der Vorarbeiten und hoffen nun auf eine sehr zeitnahe Genehmigung durch die Behörde. Verhandlungen 2016 kam wieder Fahrt in die Überlegungen zu einer...

  • Schuttertal
  • 07.05.20
Lokales

Zwei neue Ganztagesschulen
Genehmigungen für Lahr und Hausach

Lahr/Hausach (st). Zu den neu genehmigten Schulen für das kommende Schuljahr 2020/2021 gehören auch die Graf-Heinrich-Schule in Hausach und die Theodor-Heuss-Werkrealschule in Lahr. Grünen-Landtagsabgeordnete Sandra Boser freut sich, dass die Anträge der beiden Schulen bewilligt wurden. „Allen Beteiligten, vor allem den engagierten Lehrkräften, den Eltern und ihren Kindern, wünschen wir einen guten Start und viel Erfolg für die Zukunft“, so Boser. Insgesamt steigt die Zahl der...

  • Ortenau
  • 11.03.20
Lokales
Von links: Katharina Tränkle, Untere Immissionsschutzbehörde, Dr. Nikolas Stoermer, Erster Landesbeamter des Ortenaukreises, Andreas Markowsky, Ökostrom Consulting Freiburg GmbH und Klaus Preiser, Badenova.

Windenergieanlage auf dem Kallenwald
Stoermer übergab Genehmigung

Seelbach (st). Das Genehmigungsverfahren zum Bau und Betrieb einer weiteren Windenergieanlage auf dem Kallenwald ist abgeschlossen. Die Windenergieanlage mit der Typenbezeichnung E-141 EP 4 hat eine Gesamthöhe von 229,5 Meter und eine Nennleistung von 4,2 Mega-Watt. EnergiewendeDer Erste Landesbeamte des Ortenaukreises Nikolas Stoermer hat die Genehmigung an die Verantwortlichen der Ökostrom Consulting Freiburg GmbH. „Mit 4,2 Mega-Watt handelt es sich um die derzeit leistungsstärkste...

  • Seelbach
  • 11.02.20
Lokales
Der Vorsitzende des Zweckverbands Hochwasserschutz Raumschaft Haslach, Bürgermeister Philipp Saar aus Haslach (l.) und Steinachs Bürgermeister Nicolai Bischler (2. v. l.) freuen sich über den Planfeststellungsbeschluss aus den Händen des Ersten Landesbeamten des Ortenaukreises, Nikolas Stoermer (2. v. r.), und Andrea Roth vom Amt für Umweltschutz.

Hochwasserschutz für Steinach
Erster Schritt für Hochwasserrückhaltebecken

Steinach (st). Das Landratsamt Ortenaukreis hat die rechtlichen Voraussetzungen für den Bau des Hochwasserrückhaltebeckens Steinach geschaffen.  Der Erste Landesbeamte und zuständige Dezernent, Dr. Nikolas Stoermer, übergab den Planfeststellungsbeschluss an den Vorsitzenden des Zweckverbandes Hochwasserschutz Raumschaft Haslach, Bürgermeister Philipp Saar, und an Nicolai Bischler, Bürgermeister der Gemeinde Steinach. Dem Planfeststellungsbeschluss vorausgegangen war ein umfangreiches...

  • Steinach
  • 11.04.18
Marktplatz
Bis 2042 wurde die wasserechtliche Genehmigung für die Umschlagsanlagen im Hafen Kehl erteilt.

Grünes Licht für das trimodale Güterverkehrszentrum am Oberrhein
Betriebserlaubnis für Hafen Kehl bis 2042 erteilt

Kehl (st). „Der Rheinhafen Kehl bietet hervorragende Bedingungen für die wichtigen Verkehrsträger unserer Zeit: die Schiene, das Wasser und die Strasse. Über 120 Unternehmen haben hier aktuell über 4.300 Arbeitsplätze geschaffen und unterstreichen die wirtschaftliche Bedeutung des Rheinhafens für die Region. Mit der Erteilung der wasserrechtlichen Genehmigung für die Umschlagsanlagen der Hafenverwaltung Kehl bis zum 31. August 2042 ist ein wichtiger Grundstein für die Fortsetzung der...

  • Kehl
  • 05.05.17
Lokales
Der Oberkircher Ortsteil Zusenhofen soll wie auch Nußbach eine Umfahrung erhalten, das hat der Kreistag beschlossen.

Ortsumfahrung erhält grünes Licht vom Kreis

Offenburg/Oberkirch. Der Umwelt- und Technikausschuss des Ortenaukreises hat den Neubau der Ortsumfahrung zwischen Oberkirch-Zusenhofen und Oberkirch-Nußbach beschlossen. Mit dem Neubau der Kreisstraße K 5305 werden die Oberkircher Ortsteile Stadelhofen, Zusenhofen und Nußbach und die dort angesiedelten Gewerbegebiete an die Bundesstraße B28 angebunden. Im Rahmen der Baumaßnahme soll auch ein gemeinsamer Rad- und Gehweg entstehen. Die Bauarbeiten können frühestens 2019 begonnen...

  • Oberkirch
  • 08.02.17
Lokales
Private Feuerwerke dürfen unter dem Jahr nur mit Genehmigung des Ordnungsamtes gezündet werden.

Nur mit Genehmigung darf man jetzt Raketen zünden

Ortenau. Einmal im Jahr dürfen es alle in Deutschland krachen lassen – nach der ersten Verordnung des Sprengstoffgesetzes zum Jahreswechsel: Vom 31. Dezember, 0 Uhr, bis 1. Januar, 24 Uhr. Ansonsten sind Feuerwerke Privatpersonen nicht gestattet. Es sei denn, man hat eine Ausnahmegenehmigung von seinem zuständigen Ordnungsamt erhalten. „Es kommt immer wieder vor, dass Privatleute ihre Feste unter dem Jahr mit Feuerwerk verschönern – privat organisiert oder unter Engagement eines...

  • 24.01.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.