Rench

Beiträge zum Thema Rench

Lokales
Über die ökologische Aufwertung des Henneteichwehrs in Renchen und die Unterzeichnung eines öffentlich-rechtlichen Vertrags freuten sich mit Dr. Nikolas Stoermer vom Landratsamt Ortenaukreis (vorne l.) und Bürgermeister Bernd Siefermann (vorne r.) sich (hinten, v.l.n.r.): Simon Spinner vom RP Freiburg, Landesbetrieb Gewässer, Stefan Müller vom Überlandwerk Mittelbaden sowie Karl-Martin Matt von der Mühle-, Wohn- und Baugenossenschaft für gemeinschaftliches Wohnen und Arbeiten e.G., die einer der bisherigen Wasserrechtsinhaber ist.

In Zukunft für Fische durchlässig
Henneteichwehr wird aufgewertet

Renchen (st). Das Henneteichwehr an der Rench zwischen Renchen und Erlach wird ökologisch aufgewertet und für Fische durchgängig gemacht. Das haben das Landratsamt Ortenaukreis, das Regierungspräsidium Freiburg, die Stadt Renchen und die beteiligten Wasserrechteinhaber gestern im Renchener Rathaus mit der Unterzeichnung eines öffentlich-rechtlichen Vertrags besiegelt. Mit der Vereinbarung verzichten die bisherigen Wasserrechtsinhaber auf ihr Wasserrecht. „Ich freue mich, dass wir im...

  • Renchen
  • 02.10.20
  • 1
Lokales
Die Baumallee auf dem Renchdamm kann bei der Ertüchtigung des Hochwasserschutzes bestehen bleiben.

Renchdammallee bleibt bestehen
Hochwasser- und Baumschutz gehen Hand in Hand

Oberkirch (mak). Aufatmen im Oberkircher Rathaus: Zur Ertüchtigung des Hochwasserschutzes muss die Baumallee auf dem Renchdamm nicht weichen. Das ist das Ergebnis erster Untersuchungen des Regierungspräsidiums (RP) Freiburg, das für den Hochwasserschutz an der Rench zuständig ist. Konkret begutachtet wurde der Bereich zwischen dem Koehlerwehr und der Oberdorfstraße. „Unsere Gäste lieben den Renchdamm mit der Baumallee, der stadtprägend ist und der Naherholung dient. Wenn die Bäume wegen des...

  • Oberkirch
  • 26.06.20
Lokales
Die Jugendfeuerwehr beim Verlegen der Steine

"Steinschlangen-Challenge 2020"
Ortenauer Jugendfeuerwehren messen sich

Ortenau (st). In der gegenwärtigen Zeit sind nicht nur Firmen, Behörden und vor allem natürlich die Bevölkerung von den gravierenden Einschränkungen im öffentlichen Leben betroffen. Auch die Feuerwehren mussten ihre Aktivitäten mit Übungen und Ausbildungen stark zurückfahren und auch für die Einsatztätigkeit umfassende Vorsichtsmaßnahmen ergreifen. Betroffen sind dabei vor allem aber auch die Mitglieder der Jugend-Feuerwehren im Alter zwischen zehn und 18 Jahren, denen wie allen Kindern und...

  • Ortenau
  • 03.06.20
Polizei
Die Rench drohte am Montag bei Oberkirch über die Ufer zu treten.

Kinzigtal besonders betroffen
Starker Regen sorgte für Hochwasser in der Ortenau

Ortenau (st). Starker Regen ließ die Flusspegel in der Ortenau am Montag stark ansteigen. Örtlich traten sie sogar über die Ufer und sorgten für Hochwasser. 16 Feuerwehren sowie die Ortsgruppe Biberach des Technischen Hilfswerks waren im gesamten Kreis im Einsatz. Besonders betroffen war das Kinzigtal. Die Kreisstraße zwischen Hausach und Fischerbach musste voll gesperrt werden, erst gegen 15 Uhr als die Stände wieder gesunken waren, wurde sie wieder freigegeben. Ebenso der Radweg, der parallel...

  • Ortenau
  • 04.02.20
Lokales

Dammbalken eingebaut
Wasser im Bachschlenker

Oberkirch (st). Durch den Oberkircher Bauhof wurde am Auslauf des Bachschlenkers ein Dammbalken eingebaut. Dieser reguliert den Wasserstand im Bachschlenker und sorgt dort für eine angemessene Wassermenge. Jedoch hatte der ausbleibende Regen die Folge, dass der aus der Rench gespeiste Mühlbach nur wenig Wasser führte. Die für die Rench festgelegte Wassermenge darf auch in regenarmen Zeiten nicht unterschritten werden, was nur eine geringe Entnahme für Nutzer und Weiterleitung in den Mühlbach...

  • Oberkirch
  • 08.07.19
Lokales

Erinnerungen

Gestern bin ich durch Zufall auf ein altes Bild von dem mittlerweile neugebauten Renchdamm gestoßen. Ich finde es sehr schade,dass bei dem Neubau keinen Wert auf Natürlichkeit gelegt wurde.

  • Oberkirch
  • 16.06.19
Lokales
Die Feuerwehr Achern und das THW kämpfen darum, die Baumschule Rösch vor dem Wassereinbruch zu bewahren

AKTUALISIERT: Feuerwehr und THW im Einsatz
Überflutungen und Hangrutsch

Ortenau (st/mak). Land unter im Ortenaukreis: Seit Montagabend kam es zu heftigen Starkregenereignissen, die mit ergiebigem Dauerregen in der Nacht zu Dienstag und in den Morgenstunden einhergingen. Hochwasser Es kam "vereinzelt zum Erreichen von Hochwasserständen der Acher und der Rench sowie zu Überflutungen von Flurstücken und Unterführungen", teilte Kai Hockenjos, Pressesprecher beim Landratsamt mit. In Lauf kam es nach Kreisangaben zu einem Hangrutsch, wodurch auch der Verkehr betroffen...

  • Achern
  • 21.05.19
Lokales
Die Rench bei Memprechtshofen: Der derzeit strukturarme und wenig berauschende Flusslauf soll völlig neu und naturnah gestaltet werden.

Bisheriger steriler Flussverlauf soll wieder naturnäher werden
Rench soll sich wieder bis Mündung schlängeln

Ortenau (job). Vor knapp 20 Jahren wurde die Alte Rench bei Memprechtshofen oberhalb des Mühlenwehrs umgestaltet und renaturiert. Dies war eine von vielen Maßnahmen im Rahmen der „Acher-Rench-Korrektion. Seit etlichen Jahren engagiert sich auch die IG-Rench, ein Zusammenschluss von Anglervereinen entlang der Rench, für eine Renaturierung dieses Flusses und der Verbesserung des ökologischen Gesamtzustandes. Seit der Renaturierung am Oberlauf bei Memprechtshofen hat sich dann allerdings nicht...

  • Rheinau
  • 26.02.19
Lokales
Ein Blick in die unterirdische Baustelle

Von oben nicht sichtbar kommen die Arbeiten gut voran
Renchgewölbe unter B28 in Bad Peterstal-Griesbach wird saniert

Bad Peterstal-Griesbach (st). Ein paar Leitbaken, eine Baustellenampel, Container, Baumaterial und ein großes Hinweisschild – mehr ist für Verkehrsteilnehmer auf der B28 von der Baustelle am Gewölbe in Bad Peterstal-Griesbach nicht zu sehen. Dass nur wenige Meter unter der Fahrbahn die Rench entlang fließt, wissen nur wenige. Auf einer Länge von etwa 330 Metern ist der Fluss, dem das Renchtal seinen Namen verdankt, auf Höhe des ehemaligen Kurheimes und Hotels St. Anna verdohlt. Der...

  • Bad Peterstal-Griesbach
  • 12.07.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.