Rettungsdienst

Beiträge zum Thema Rettungsdienst

Polizei

Weitgehend friedlicher Jahreswechsel
Mülltonnenbrände an Silvester

Ortenau (st). Zum Jahreswechsel waren Feuerwehr, DRK und Polizei im Bereich des Polizeipräsidiums Offenburg wieder im Dauereinsatz. Beim Führungs- und Lagezentrum der Polizei gingen in der Silvesternacht nahezu 300 Notrufe ein; in knapp 250 Fällen mussten Streifenfahrzeuge zum Ereignisort ausrücken. Besonders nach Mitternacht wurden diverse Brände von Mülltonnen gemeldet, die von der Feuerwehr rasch gelöscht werden konnten. Bei zwei Mülltonnenbränden entstand Sachschaden in Höhe von...

  • Ortenau
  • 02.01.20
Lokales
Mit den besten Wünschen ins neue Jahr!

Dienst statt Disco: arbeiten, wenn all feiern
Polizei und Rettungsdienste sind an Silvester da

Offenburg (gr). Laut Statistischem Bundesamt arbeiten knapp 14 Prozent der Erwerbstätigen auch an Sonn- und Feiertagen. Das bedeutet für einen Teil von ihnen: Der letzte Abend des Jahres gehört dem Dienst – und der kann sich für manche Berufsgruppen zum stressigsten des Jahres entwickeln. Wie für die Polizei: „Die Silvesternacht teilt sich in zwei Hälften. Bis kurz vor Mitternacht geht es in der Regel ruhig zu, ab Mitternacht ist eine andere Welt, da häufen sich die Einsätze“, erzählt...

  • Ortenau
  • 28.12.19
Polizei
Bei einer Wohnungsdurchsuchung wurden durch die Polizei verschiedene Stoffe gefunden.

Buttersäure in Clubs freigesetzt
Tatverdächtiger in Haft

Lahr (st). In zwei Tanzclubs in Lahr-Hugsweier wurde am gestrigen Samstag, gegen 1 Uhr, Buttersäure freigesetzt. Die Clubs mussten daraufhin geräumt werden. Laut der Polizei erlitten mehrere Gäste Reizungen der Bindehäute sowie der Atemwege. Laut Angaben des Betreibers befanden sich zum Tatzeitpunkt annähernd 500 Gäste in den beiden Clubs. Der Rettungsdienst und die Feuerwehr kümmerten sich vor Ort um die Verletzten. Fünf Personen mussten in die umliegenden Krankenhäuser in Lahr und Offenburg...

  • Lahr
  • 28.12.19
Polizei

Buttersäureattacke in Tanzclub
Zwei Tatverdächtige festgenommen

Lahr-Hugsweier (st). Am Samstag, 28. Dezember, gegen 1 Uhr wurden zwei Tanzlokale im Hugsweirer Industriegebiet nach dem Verdacht einer Buttersäureattacke geräumt, teilt die Polizei in einer Pressemeldung mit. Mehrere Gäste erlitten Reizungen der Bindehäute sowie der Atemwege. Laut Betreiberangaben befanden sich zum Tatzeitpunkt annähernd 500 Gäste in den beiden Clubs. Der Rettungsdienst und die Feuerwehr kümmerten sich vor Ort um die Verletzten. Fünf Personen wurden in die umliegenden...

  • Lahr
  • 28.12.19
Polizei

Kohlenmonoxid
Mutter und Kinder durch Holzkohlenfeuer vergiftet

Offenburg. Das unbedachte Handeln einer 36 Jahre alten Frau in Waltersweier rief am Donnerstag nicht nur die Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei auf den Plan, sondern brachte sie sowie ihre drei Kinder auch auf direktem Weg ins Krankenhaus. Die Mutter hatte kurz vor Mitternacht laut Pressemeldung in der Wohnung Holzkohle in eine Steinschale gefüllt und entzündet, um sich daran zu wärmen. Offenbar war ihr hierbei nicht bewusst, welche gravierenden Auswirkungen...

  • Offenburg
  • 13.12.19
Polizei

Zweiradfahrer wurde verletzt
Roller von LKW übersehen

Renchen (st). Bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen in der Hauptstraße wurde ein 71 Jahre alter Fahrer eines Motorrollers schwer verletzt. Eine 50-jährige Lastwagenfahrerin war kurz vor 9 Uhr aus Richtung Appenweier kommend unterwegs, als sie am dortigen Kreisverkehr die Vorfahrt des Zweiradlenkers missachtete. Dieser kam zu Fall und musste später zur stationären Behandlung in ein örtliches Krankenhaus gebracht werden. Die Beamten des Polizeireviers Achern/Oberkirch haben die Ermittlungen...

  • Renchen
  • 03.09.19
Polizei

Sechs Kilometer Stau
Fahrzeug überschlägt sich auf A5

Offenburg. Gegen 8.40 am Dienstag überschlug sich auf der A5 zwischen Offenburg und Lahr, in Fahrtrichtung Basel, ein Fahrzeug. Alle Fahrspuren mussten aufgrund des Unfalls zeitweise gesperrt werden, wodurch sich ein Stau von über sechs Kilometer bildete. Mittlerweile wurde der Unfallwagen abgeschleppt und die Fahrbahn ist wieder frei. Die zwei Insassen des Pkw wurden leichtverletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen 8000 Euro.

  • Offenburg
  • 23.07.19
Polizei

SUV überschlägt sich
Autofahrer retten Insassen aus Unfallfahrzeug

Offenburg. Die Feuerwehr Offenburg war am Sonntag gegen 16 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der A5 kurz vor der Anschlussstelle Appenweier ausgerückt. Nach einem Crash mit drei beteiligten Fahrzeugen hatte sich einer der PKW überschlagen und war auf dem Dach liegend auf dem linken Fahrstreifen zum Stillstand gekommen. Die Insassen, zwei Erwachsene und ein Säugling konnten noch vor Eintreffen der Hilfskräfte von anderen Autofahrern aus dem Wrack ihres SUV gerettet und erstversorgt werden....

  • Offenburg
  • 22.07.19
Polizei

Rauchentwicklung
Angebranntes Essen verursacht Feuerwehreinsatz

Offenburg. Die Feuerwehr Offenburg war am Montag gegen 20 Uhr zu einer gemeldeten Rauchentwicklung in die Schaiblestraße in der Offenburger Nordoststadt ausgerückt. In einer Küche im zweiten Obergeschoss eines fünfgeschossigen Mehrfamilienwohnhaus war es durch angebranntes Essen zu einer starken Rauchentwicklung gekommen. Die Feuerwehr übergab eine Bewohnerin, die sich bei Eintreffen der Einsatzkräfte noch in der Wohnung befunden hatte, dem Rettungsdienst zur Kontrolle. Die Wohnung wurde mit...

  • Offenburg
  • 04.06.19
Polizei

Rettungshubschrauber im Einsatz
LKW-Fahrer stürzt aus Führerhaus

Sasbach. Zu einem Einsatz eines Rettungshubschraubers kam es am vergangenen Sonntag gegen 10.15 Uhr im Industriegebiet in Sasbach. Dort war bereits am Vorabend ein auf dem Firmengelände nächtigender LKW-Fahrer aus dem Fahrerhaus seines Gefährts gestürzt. Die Nachschau durch Kollegen am nächsten Morgen veranlasste diese zur Sorge, weshalb der Rettungsdienst hinzugerufen wurde. Aufgrund des Verletzungsmusters, wurde ein Rettungshubschrauber hinzugerufen, welcher den Patient in eine Klinik...

  • Sasbach
  • 08.04.19
Lokales

Kreistagsausschuss für Umwelt und Technik
Zuschuss für Ensatzleitwagen

Ortenau (st). Der Ortenauer Kreistagsausschuss für Umwelt und Technik möchte die Sanitäts-, Betreuungs- und Rettungsdienste stärken und stimmt zwei Zuschusspaketen zu. Mit bis zu 136.000 Euro fördert das Landratsamt Ortenaukreis die Beschaffung eines Einsatzleitwagens, der als Führungsfahrzeug bei größeren Schadenseinsätzen der Sanitäts- und Rettungsdienste eingesetzt werden soll.  Reinhard Kirr: kreisweites Interesse „Besonders für den Fall einer Großschadenslage besteht ein kreisweites...

  • Ortenau
  • 01.04.19
Polizei

50-Jähriger außer Kontrolle
Aggressionen gegen Rettungskräfte

Kehl. Was genau einen 50 Jahre alten Mann am frühen Dienstagmorgen dazu bewogen hatte, seine Aggressionen zunächst gegen um Hilfe bemühte Rettungskräfte zu richten und sich anschließend eine körperliche Auseinandersetzung mit den Beamten des Polizeireviers Kehl zu liefern, ist noch nicht abschließend geklärt. Fest steht bis dahin, dass der Mann kurz nach 6 Uhr in der Straßburger Straße aufgrund mutmaßlicher Schmerzen im Rettungswagen behandelt werden sollte. Als hierbei nichts Näheres...

  • Kehl
  • 26.03.19
Polizei

Pfefferspray im Einsatz
Streitigkeiten auf dem Spielplatz

Offenburg. Am Mittwochabend führte der Streit zweier Familien zu einem Polizeieinsatz. Nachdem sich auf einem Spielplatz im Pulverweg zwei Kinder gezankt hatten, mischten sich deren Eltern in den Streit ein. Die Situation spitzte sich schließlich derart zu, dass die Mutter eines 8-jährigen Mädchens die Polizei rief. Eine körperliche Auseinandersetzung zwischen den Streithälsen konnte durch das Eingreifen der Polizeibeamten gerade noch verhindert werden. Hierzu musste gegenüber einem Vater...

  • Offenburg
  • 07.03.19
Polizei

Undankbar und aggresiv
Rettungskräfte angegangen

Offenburg (st). Nachdem am Sonntag, 17. Februar, gegen 2.15 Uhr auf der Heimburgstraße in Offenburg die 63-jährige Frau eines 55-jährigen Mannes auf den Boden stürzte und sich verletzte, kam der verständigte Rettungsdienst hinzu um der Frau zu helfen. Anstatt dafür dankbar zu sein, griff der alkoholisierte Mann die Rettungskräfte an, weshalb die Polizei hinzugerufen wurde. Die Polizeibeamten wiederum wurden dann ebenfalls von dem Mann angegriffen, worauf dieser in Gewahrsam genommen und zum...

  • Offenburg
  • 18.02.19
Polizei

Tödlicher Unfall
65-Jähriger stürzt in Flussbett

Wolfach. Für einen 65 Jahre alten Mann kam am Dienstagnachmittag nach einem Sturz in einen Bach jede Hilfe zu spät. Der Mittsechziger war nach ersten Erkenntnissen gegen 16.20 Uhr mit Arbeiten an einer Hütte beschäftigt, als er ohne Fremdeinwirkung rund drei Meter tief in ein angrenzendes Flussbett fiel. Hinzugerufene Helfer des Rettungsdienstes konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Maßnahmen der Beamten des Polizeireviers Haslach und der Kriminalpolizei am Unfallort...

  • Wolfach
  • 19.12.18
Polizei
Symbolbild

Keine Rettungsgasse
Bußgelder und Fahrverbote nach tödlichem Unfall

Lahr. Mehrere Verkehrsteilnehmer bildeteten nach dem tödlichen Verkehrsunfall auf der A5 am Donnerstag keine Rettungsgasse. Deshalb kam es im unfallbedingten Rückstau zu Behinderungen von Rettungs- und Hilfskräften. Unter anderem wurden Fahrzeuge der angeforderten Abschleppunternehmen, des Bestatters und auch dem Rettungsdienst, der dort mit einem anderen Notfallpatienten unterwegs war, behindert. In den schwerwiegendsten fünf Fällen wurden Bußgeldverfahren eingeleitet. Bei diesen waren...

  • Lahr
  • 30.11.18
  •  1
Lokales
Personen auf dem Bild (vlnr):  Simon Schulz, Rettungsassistent, Michael Haug, Geschäftsführer DRK, Dr. Johannes Fechner, MdB, Herr Klaus Zapf, Rettungsdienstleiter

Johannes Fechner besucht DRK Rettungsdienst
"Wichtiger Beitrag für die Notfallversorgung"

Offenburg (st). „Der Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes ist in der Ortenau gut aufgestellt“, das berichtete DRK-Geschäftsführer Michael Haug und Rettungsdienstleister Klaus Zapf SPD-Bundestagsabgeordnetem Johannes Fechner bei dessen Besuch beim Deutschen Roten Kreuz (DRK). In der Ortenau sind 204 Mitarbeiter für das DRK tätig, davon 128 Vollzeitkräfte für den Rettungsdienst. Damit sind fast alle Stellen besetzt und das hohe Niveau des Rettungsdienstes kann in der großen Ortenau...

  • Offenburg
  • 21.11.18
Polizei

Unfall auf B33
Auf dem Dach liegen geblieben

Haslach. Ein Verkehrsunfall am Bollenbacher Kreuz rief am Donnerstagmorgen Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei auf den Plan. Der 50 Jahre alte Lenker eines Ford befuhr gegen 8.30 Uhr die B33 von Steinach kommend in Richtung Haslach, als er die abknickende Vorfahrtsstraße in Richtung Schnellingen verlassen wollte und hierbei die aus Richtung Haslach kommende, bevorrechtigte Autofahrerin übersah. Durch den Zusammenstoß der beiden Autos überschlug sich der Ford des Mannes und landete auf dem...

  • Haslach
  • 05.10.18
Lokales
Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) wird oft in der Altenpflege absolviert.

Freiwilliges Soziales Jahr
Ortenauer Einrichtungen machen gute Erfahrungen

Ortenau (ds/gro/rek). Ob im Kindergarten, in der Altenpflege oder beim Rettungsdienst – die Freiwilligen im Sozialen Jahr sind in den Einrichtungen kaum mehr wegzudenken. Seit 2008 gibt es diesen Sozialdienst, der Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 17 und 26 Jahren die Möglichkeit zur persönlichen und beruflichen Orientierung bietet. Die Stellen sind meist schnell besetzt, doch auch Kurzentschlossene finden aktuell noch Plätze für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ). So hat der...

  • Ortenau
  • 18.09.18
Polizei

Auf der Hebebühne ausgerutscht
Bei Arbeitsunfall verletzt

Offenburg (st). Ein 32 Jahre alter Mann zog sich in den frühen Mittwochmorgen, 5. September,  bei einem Arbeitsunfall diverse Verletzungen zu. Der Lastwagenfahrer war kurz vor 2 Uhr auf einem Firmengelände in der Wilhelm-Röntgen-Straße im Begriff sein Fahrzeug zu entladen, als er ersten Ermittlungen nach auf der Hebebühne ausrutschte und zu Boden stürzte. Er musste anschließend durch hinzugerufene Helfer des Rettungsdienstes in ein örtliches Krankenhaus gebracht werden. Die Beamten des...

  • Offenburg
  • 05.09.18
Polizei
Nur bei Lebensgefahr sollte der Rettungsdienst gerufen werden.

Viele Patienten sind ratlos
Rettungsdienst ist nur für Notfälle da

Ortenau. 50 Euro Gebühr hatte der Chef der Kassenärztlichen Vereinigung gefordert, weil in den Notaufnahmen der Krankenhäuser immer mehr Patienten aufschlagen, die dort nicht hingehören. Der Vorschlag war so schnell vom Tisch, wie er aufgekommen war, doch das Problem bleibt. "Die Frequentierung der Notaufnahme am Ortenau Klinikum Offenburg ist nicht nur weiterhin hoch, sondern tendenziell steigend", bestätigt Dr. Bernhard Gorißen, Ärztlicher Leiter der Zentralen Notaufnahme, auf Anfrage....

  • Ortenau
  • 23.07.18
Lokales
Einsätze mit Blaulicht locken Gaffer an.

Angriffe auf Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste
Schubsen und Anspucken bis hin zum Faustschlag

Ortenau (rek). Respektlosigkeit gegenüber Autoritäten, die in Gewalt und Beleidigungen ausarten: Die Debatte um Verfolgung und Bestrafung von Übergriffen gegen Polizisten und andere Rettungs- und Ordnungsdienste ist aufgeflammt und geht mit Forderungen nach schärferen Gesetzen einher. Fünf Jahre lang stieg die Zahl der Gewalttaten gegen Polizisten, erklärt Patrick Bergmann, Pressesprecher beim Polizeipräsidium Offenburg. Im vergangen Jahr sei diese erstmals wieder gesunken, genaue Zahlen...

  • Offenburg
  • 13.01.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.