Lokales

Beiträge zur Rubrik Lokales

Kunst aus und mit Zeitungspapier, aber auch Holz, das sind Arbeiten von Silvia Ehrlinger.

Silvia Ehrlinger hat ihren Weg gefunden
Objekte aus Zeitungspapier sind wie ein Zeichen der Zeit

Nordrach/Zell a.H. Der künstlerische Anfang von Silvia Ehrlinger, die heute in Nordrach lebt, liegt in der Malerei. Durch die Teilnahme an der Internationalen Sommerakademie in Salzburg 1996 mit Kursen bei Leon Golub, Nancy Spero und Tone Fink entdeckte sie die Zeitungen als gestalterisches Mittel. „Wir haben einmal Kollagen gemacht, da lag ein Stück Zeitungspapier vor mir auf dem Boden, das habe ich dann eingearbeitet. So bin ich auf die Zeitung gekommen. Es ist ein Material, mit...

  • 24.01.17
Zwei Kandidaten – Markus Vollmer (r.) und Alfred Wilhelm (l.) – mit Georg Sieferle, Vorsitzender des Gemeindewahlausschusses.

Urnengang für das Bürgermeisteramt am 25. September – Kandidatenvorstellung
Ortenberger haben die Wahl: Markus Vollmer oder Nein

Ortenberg. Die Überraschung ist nicht, dass Amtsinhaber Markus Vollmer einen Mitbewerber um das Amt des Bürgermeisters in der Reblandgemeinde Ortenberg hat, sie war es auch nicht, dass mit Alfred Wilhelm ein Kandidat der Nein-Partei antritt. Die Überraschung war, Wilhelm erschien gestern Abend in der Schlossberghalle zur Kandidatenvorstellung vor 50 Interessierten. Die Wahl findet statt am 25. September. Zehn Minuten Vorstellung plus fünf Minuten Fragerunde standen jedem Kandidaten...

  • Ortenberg
  • 24.01.17
Verseuchtes Düngemittel wurde in der Ortenau offenbar nicht ausgebracht.

Landkreis Rastatt betroffen – Kompost vermeintliche Ursache -
Entwarnung: Kein PFC auf Feldern in der Ortenau

Ortenau. Um es gleich vorwegzunehmen: Die Ortenau ist nicht betroffen – ganz im Gegensatz zu den benachbarten Landkreisen Rastatt und Baden-Baden. Dennoch läuten bei Landwirten, Umweltschützern und Behörden auch im Ortenaukreis die Alarmglocken, wenn von per- und polyfluorierten Chemikalien, kurz PFC, die Rede ist. Denn damit sind in besagten Landkreisen einige Äcker und Felder verseucht. Vermeintlich schuld soll ein Kompost sein, der dort vor rund zehn Jahren als Düngemittel...

  • 24.01.17
Auch wenn die neue Trambrücke im Hintergrund kaum zu erkennen ist, ein Foto mit Symbolkraft (von links): Landrat Frank Scherer, Straßburgs Oberbürgermeister Roland Ries, der Kehler OB Toni Vetrano, CTS-Präsident Alain Fontanel, Bürgermeister Harald Krapp und die TGO-Geschäftsführer Stefan Preuss und Jürgen Meissner auf der Terrasse der Villa Schmidt.
2 Bilder

Unterzeichnung einer Vereinbarung über einen gemeinsamen Tramtarif
Tickets von TGO und CTS gelten grenzüberschreitend

Kehl. Die Gleise liegen schon auf deutscher Seite, der zweite Bauabschnitt auf Kehler Seite ist genehmigt, ab April 2017 soll die Tramlinie D aus Straßburg bis vor den Kehler Bahnhof fahren. Am Montag wurde in der Villa Schmidt in Kehl eine gemeinsame Vereinbarung über die künftigen Tarife für das neue Verkehrsmittel unterzeichnet. Es wurde ein Kooperationsvertrag zwischen der Eurométropole Straßburg, der Stadt Kehl, dem Ortenaukreis, der Straßburger Verkehrsbetriebe CTS und dem...

  • Kehl
  • 24.01.17
Ausgezeichnet: Dr. Reinhard Groh (links) und Priv.-Doz. Dr. Jörg Simon.

Ärzte- und Klinikliste: Zwei zählen zu den Besten ihres Fachs
„Top-Mediziner“ am Klinikum in Offenburg

Offenburg. Erfolg für Offenburger Mediziner: Das Magazin „Focus-Gesundheit“ vergibt den Titel „Top-Mediziner 2016“ an Dr. Reinhard Groh, Chefarzt der Urologie und Kinderurologie am Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach, und Prof. Dr. Klaus Schmidtke, Facharzt für Neurologie und Geriatrie, Leiter der Gedächtnissprechstunde am Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach. Dr. Groh zählt bei Erkrankungen der Prostata zu den besten seines Faches, während Prof. Dr. Schmidtke im Fachbereich...

  • Ausgabe Offenburg
  • 24.01.17
Valentin Doll hat die Schlüssel für das Rathaus an seine Nachfolgerin Sonja Schuchter übergeben.

Schlüsselübergabe im Sasbachwaldener Rathaus – Sonja Schuchter ist nun Bürgermeisterin
Valentin Doll: „Gehen Sie immer auf die Menschen zu“

Sasbachwalden. Die „Insignien der Macht“ in Form der Rathausschlüssel und der Übergabe der Verantwortung hat Bürgermeister Valentin Doll an seine Nachfolgerin Sonja Schuchter überreicht. Die Amtszeit der neuen „Saschwaller“ Bürgermeisterin begann am Samstag um 0.01 Uhr und Valentin Doll ist mit dem Schreiben über den vollzogenen Amtsantritt von Sonja Schuchter an den Landrat Frank Scherer offiziell Pensionär. „Gehen Sie immer auf die Menschen zu, die Sasbachwaldener sind sehr...

  • Sasbachwalden
  • 24.01.17
Hohe Qualität und modernes Repertoire: Die „Golden Harps“ sind in der ganzen Region beliebt.

Benefizkonzert am 2. Oktober im Rahmen der Oberrhein Messe
„Feel the Gospel“ zugunsten der Offenburger Tafel

Offenburg. Vom 24. September bis 3. Oktober erwartet die 78. Oberrhein Messe 500 Aussteller und 75000 Besucher aus Baden, dem Elsass und der Schweiz. Wenn sich das Nissan-Riesenrad über dem Messegelände dreht, ist „Herbstmess“, wie die Oberrhein Messe liebevoll genannt wird. Aus luftiger Höhe erhalten die Fahrgäste herrliche Ausblicke über die Stadt, zur Vorbergzone bis hinauf zu den Schwarzwaldhöhen. Insgesamt sind sechs Schwertransporte und ein Autokran erforderlich, um das 150...

  • Offenburg
  • 24.01.17
Mit gefüllten Tüten: Susanne Wacker (links) und Ingrid Schatz (neben ihr) mit Mitarbeiterinnen der Tafel.

994 Tüten mit Grundnahrungsmitteln für Bedürftige kamen zusammen
Tafel-Aktion: „Gemeinsam für die Menschen da“

Lahr. Im Verkaufsladen der Lahrer Tafel wird gerade ausgepackt. Hier, wo minderbemittelte Bürger zu deutlich reduzierten Preisen einkaufen können, werden jetzt nach und nach 994 Plastiktüten mit Grundnahrungsmitteln unter die Kundschaft gebracht. Diese stammen von einer jetzt schon im dritten Jahr durchgeführten Aktion „Gemeinsam für die Menschen da“. Dahinter steckten wieder neben dem Diakonischen Werk Lahr die Edeka- und Treff-Märkte der Region. Dort konnten zwei Wochen lang...

  • Lahr
  • 24.01.17
Bald ein Bild der Vergangenheit: die Gengenbacher-Schwestern beim „Josefs“.
2 Bilder

Gengenbacher Schwestern verlassen das Josefs-Klinikum

Offenburg. Elf Schwestern des Gengenbacher Franziskanerinnen-Ordens vom Göttlichen Herzen Jesus leben derzeit noch im Konvent am Offenburger Josefsklinikum. Nach der Fusion mit dem Ortenau-Klinikum, die 2010 in Kraft trat, waren noch drei Schwestern in der Krankenhausseelsorge tätig und eine Schwester in der Krankenhaus-Verwaltung. Nun verlassen die Gründerinnen das „Josefs“ und werden im Gengenbacher Haupthaus weiter zusammen leben und ihrer Berufung folgen. „Es fällt uns nicht...

  • Ausgabe Offenburg
  • 24.01.17
Monika Ehrlacher mit zwei derzeit auf dem Ichenheimer Bauernhof in Pflege befindlichen zutraulichen Rehkitzen.
2 Bilder

Tierhilfsorganisation droht das finanzielle Aus

Neuried. Mit „Schildi“ sorgte die in Neuried ansässige Tierhilfs- und Rettungsorganisation vor einem dreiviertel Jahr bundesweit für Schlagzeilen: Einer Schildkröte, die ein Bein verloren hatte, passte ein erfinderischer Tierarzt kurzerhand eine Rad-„Prothese“, befestigt an einem Legostein, an. Nach regionalen Berichten schlossen sich mehrere Fernsehsender und Boulevardblätter an. Die Idee, vom Hersteller der Kinderbausteine Spenden für die mediale Präsenz zu erhalten, wurde nicht...

  • Neuried
  • 24.01.17
  •  1
Sabine Späth, Chefin der Agentur Top S.

Ortenauer Models für den Stoffwechsel gesucht

Offenburg. Am Samstag, 7. September, ist der Offenburger Marktplatz Schauplatz des Mode-Events „Stoffwechsel“. Gemeinsam mit der Modenschau-Agentur Top S. suchen der Stadtanzeiger und die City-Partner Models aus der Region, für die der Traum vom Catwalk-Star Wirklichkeit werden könnte. Wir sprachen mit Agentur-Chefin Sabine Späth über das Casting und die Modelbranche. Welche Voraussetzungen sollten die Bewerber erfüllen? Das einzige, was wirklich entscheidend ist, ist die...

  • Offenburg
  • 24.01.17
In der Realschule Freistett haben die Lehrer feste Unterrichtszimmer, die Schüler „wandern“.

„Luzi“ kommt bei Lehrern, Eltern und Schülern an
Erste Erfahrungen der Realschule Freistett mit dem neuen Raummodell

Rheinau-Freistett. Klassenzimmer war gestern an der Realschule Freistett. Seit diesem Schuljahr gibt es Lehrerunterrichtszimmer, kurz Luzi genannt. Nicht mehr die Lehrer kommen in die Klassen, die ihre festen Räume haben, sondern die Schüler gehen zu den Lehrern, die nun eine feste Bleibe haben. „Es ist besser angelaufen als gedacht“, sagt Rektor Gebhard Glaser zufrieden. Ganz fremd war das Konzept nicht – schon andere Realschulen in Baden-Württemberg haben „Luzi“ eingeführt....

  • Rheinau
  • 24.01.17
Die Brauerei (rechts) wird zum 1. März geschlossen, das Gasthaus (links) bleibt geöffnet.

Zum 1. März ist bei dem Traditionsunternehmen schluss – Gaststätte nicht betroffen
Brauerei Mellert hört auf: Absatz ist zu gering

Steinach. Seit 125 Jahren war die Brauerei Mellert im vergangenen Jahr im Familienbesitz. Im Jahr danach, zum 1. März, wird die Brauerei schließen. Der Bierabsatz ist deutschlandweit ohnehin unter Druck und die Konkurrenz mit den Bierkonzernen ist hart. Weitergeführt wird das Gasthaus „‘s Mellerts" von Dorina und Hubert Mellert. Die Belieferung mit alkoholfreien Getränken der Privatkunden der Brauerei Mellert wird dann nahtlos vom Getränkevertrieb Höhn übernommen. Zuletzt...

  • Steinach
  • 24.01.17
Im Keller dieses ummauerten Anwesens im Ettenheimer Ortsteil Altdorf sollen die Hundekämpfe stattgefunden haben und wurde eine Drogenfabrik entdeckt.

Für den Verschwundenen fordert Anwalt Akteneinsicht
Hundekämpfe und Drogen: Nach 50-Jährigem wird weiter international gefahndet

Ortenau. Weiter Rätselraten um den Aufenthaltsort des Betreibers von Fitness-Studios im Ettenheimer Stadtteil Altdorf, Gengenbach und Herbolzheim, in dessen Haus in unmittelbarer Nähe des Altdorfer Fitness-Studios bei einer Razzia Ende März eine „Kampfhunde-Arena“ und in einer benachbarten ehemaligen Lagerhalle eine Rauschgift-Plantage entdeckt wurde. Nach dem 50-Jährigen wird nach Erlass eines Haftbefehls weiter international gefahndet, betonte gestern der Pressesprecher der...

  • Ettenheim
  • 24.01.17
Freuen sich auf Tomi Ungerer in Renchen (von links): Sabine Berger, Stabstelle Bildung, Jugend, Kultur, Klaus Brodbeck, erster Vorsitzender der Grimmelshausenfreunde, Bürgermeister Bernd Siefermann und Museumsleiterin Thérèse Willer.

Ungerer-Zeichnungen für die Freundschaft

Renchen. Die Stadt Renchen feiert in diesem Jahr ihr 900-jähriges Bestehen. Mit den 32. baden-württembergischen Literaturtagen vom 8. Oktober bis 25. November werden die Feierlichkeiten fortgesetzt und mit einem Sahnehäubchen gekrönt – mit einer Ausstellung von Zeichnungen des elsässischen Künstlers Tomi Ungerer im Simplicissimus-Haus.  Menschen von beiden Seiten des Rheins soll die Ausstellung laut Bürgermeister Bernd Siefermann zusammenbringen. Schließlich ist die Geschichte...

  • Renchen
  • 24.01.17
Die Oberkircher Mediathek hält zu ihrem fünfjährigen Bestehen vom 10. bis zum 17. März ein abwechslungsreiches Programm bereit.

Mediathek Oberkirch feiert ihr fünfjähriges Bestehen

Oberkirch. Mit der Eröffnung der Mediathek hat Oberkirch 2010 eine neue Freizeit-, Kultur- und Bildungseinrichtung erhalten. Nun wird mit einem speziellen Programm an die Einweihungen vor fünf Jahren erinnert. Das Geburtstagsprogramm vom 10. bis 17. März richtet sich vor allem an Kinder und Jugendliche. In Kooperation mit dem Stadtmarketing Oberkirch findet in dieser Zeit eine Märchenrallye durch Oberkirch statt. An verschiedenen Stationen sind märchenhafte Hinweise zu den...

  • Oberkirch
  • 24.01.17
Das Thermalbad gehört neben dem Saunabereich und den Tagungsräumen zu den Pfunden, mit denen Tampris wuchern will.

Marios Tampris will Kurklinik St. Anna neues Leben einhauchen

Bad Peterstal-Griesbach. Der Kurklinik St. Anna neues Leben einhauchen – das war und ist das Ziel von Marios Tampris. Doch seit er im Oktober 2009 den damals wiederholt insolventen Betrieb übernommen hat, läuft es für den in Nazaret geborenen Geschäftsmann alles andere als rund. Jetzt will Tampris neu durchstarten, erste Grundsteine sind bereits gelegt. „Ich bedauere es sehr, wie schlecht mein Engagement bisher rüberkam“, betont Tampris. Dabei habe er vor St. Anna jahrelang nichts...

  • Bad Peterstal-Griesbach
  • 24.01.17
Dirk Kapp (l.) und Michael Welsche.

Wohin soll der Weg der Stadt Rheinau führen?

Rheinau. Zwei Kandidaten bewerben sich um das Amt des Rheinauer Bürgermeisters: Michael Welsche, der seit acht Jahren die Geschicke der Stadt leitet, hat seinen Hut ebenso in den Ring geworfen, wie Dirk Kapp aus Kehl-Odelshofen, der bei der Stadt Kehl im Ausländeramt beschäftigt ist. Wir stellten den Bürgermeisterkandidaten Fragen zu drei Themen: Standortvorteile der Stadt, die Finanzen der Zukunft und die Diskussion um die Frage, was die Aufstufung zum Unterzentrum der Stadt de...

  • Rheinau
  • 24.01.17
Joachim Allgeier (links) und Hans-Peter Fautz freuen sich über die Auszeichnung.

Auszeichnung für Autohaus Allgeier

Biberach. Den hervorragenden Service des Autohaus Allgeier kennen viele Kunden aus eigener Erfahrung. Die Marke Volkswagen honoriert die besondere Servicequalität und -leistung im Jahr 2014. Die Grundlage für die Ermittlung der Servicequalität bildeten in erster Linie die Einschätzung der Kunden sowie die Ergebnisse interner Analysen und Bewertungen. „Ich freue mich sehr über diese Anerkennung, die wir mit der Urkunde für ausgezeichnete Qualität im Service nun jedem Kunden...

  • Biberach
  • 24.01.17
Die Baugenossenschaft Familienheim Mittelbaden übernimmt das Wohnbauprojekt „Am GoetheBrunnen“ in Lahr (von links): Markus Schwamm, Geschäftsführer Städtische Wohnungsbau Lahr, OB Wolfgang G. Müller, Familienheim-Aufsichtsratsvorsitzender Manfred Basler, Vorstandssprecher Siegbert Hauser und Vorstand Alexander Huber.

Baugenossenschaft Familienheim Mittelbaden investiert in Lahr

Lahr/Achern. Es ist das größte Bauprojekt, das die Baugenossenschaft Familienheim Mittelbaden in den 65 Jahren ihres Bestehens anpackt: In innenstädtischer Lage von Lahr werden in den nächsten zwei Jahren 54 neue Mietwohnungen samt Tiefgarage entstehen. Dazu übernimmt die Familienheim baureife Grundstücke und fertige Pläne sowie Baugenehmigungen von der Städtischen Wohnungsbau GmbH Lahr, die sich in den nächsten Jahren auf andere Projekte konzentrieren will. „Unser Herz schlägt...

  • Ausgabe Lahr
  • 24.01.17
So stand der Weizen bei Kippenheim vor Wochen noch im Saft, mittlerweile ist er reif für die Ernte.
2 Bilder

Regionale Lebensmittel statt Produkte aus Übersee

Ortenau. „Lebensmittel aus Übersee machen über zwei Drittel des Transportaufwands aller in Deutschland konsumierten Lebensmittel aus“, erklärt die Ökotrophologin Gabriele Wagner aus Lahr. Dabei werde deutlich mehr Energie verbraucht und ein Vielfaches an Schadstoffen ausgestoßen als bei heimischen Produkten. 87 Prozent der in Deutschland verbrauchten Lebensmittel werden hierzulande produziert. Wegen der weiten Entfernungen machen die Importe aus Übersee jedoch fast 70 Prozent der...

  • 24.01.17
Auszubilldende bei der Vorbereitung des Werksverkauf der Firma Rodermund. Sie können dabei, so der Kaufmännische Geschäftsführer, „Eigenverantwortung und Teamspirit“ zeigen.

Jeder Auszubildende wird Werksverkauf-Marktleiter
Zum 20. Mal besondere Aktion der Firma Rodermund

Mahlberg. Besondere Aktion der Firma Gerd Rodermund GmbH & Co. KG in Mahlberg. Auszubildende organisieren einen Werksverkauf. Am kommenden Samstag, 10. November, von 9 bis 15 Uhr ist es wieder soweit: Der Werksverkauf findet dann zum 20. Mal statt. Seit dessen Gründung im Jahr 1992 wird der Werksverkauf von den Auszubildenden gemanagt. Sie sind unter anderem  für die Gestaltung des Werksverkaufs, Werbung, Preisgestaltung, Bestückung der Verkaufsregale, Kassenbesetzung und...

  • Mahlberg
  • 24.01.17
Dank Wiesenwässerung finden Störche bei der Kittersburger Mühle ein reichhaltiges Mahl.

Einmal die Wiese fluten, hilft vielen Arten zu leben
Bei der Kittersburger Mühle in Kehl wird ein altes Wiesenwässersystem eingesetzt

Kehl. Zahlreiche Störche freuen sich derzeit über ein reichhaltiges Nahrungsangebot auf den Wiesen bei der Kittersburger Mühle. Die Stadt Kehl führt dort die bereits im 19. Jahrhundert angewandte und im Jahr 2009 wiederbelebte Wiesenwässerung durch. Mit dem systematischen Bewässern der Grünflächen werden Nährstoffe aus der Schutter über den Boden gespült, gleichzeitig gelangen dadurch zahlreiche Kleinstlebewesen an die Erdoberfläche, die für viele Vögel einen reichgedeckten Tisch...

  • Ausgabe Kehl
  • 24.01.17

Orgiastisches Wochenende

Kehl. Die Hintergründe von Streitigkeiten, zu denen die Polizei hinzugerufen wird, sind mitunter sehr vielschichtig wie das Leben selbst. Das erkannten am Montagmorgen zwei Streifenbeamte des Polizeireviers Kehl, nachdem sie per Notruf zur Kanzmattstraße in Kehl beordert und vor Ort über die Hintergründe informiert wurden. Der 66-Jähriger hatte, so berichtete er selbst, am Freitag am Kehler Bahnhof eine 49 Jahre alte Frau kennengelernt und sie ganz spontan zu sich nach Hause...

  • Ausgabe Kehl
  • 24.01.17

Beiträge zu Lokales aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.