Panorama

Beiträge zur Rubrik Panorama

Der Rektor der Hochschule Kehl, Prof. Paul Witt (re.) und Dekan Prof. Dr. Andreas Pattar mit den Honorarprofessoren Dr. Andreas J. Baumert, Dr. Dr. Jürgen Louis und Dr. Christian Welz (v.l.) nach der Verleihung

Seltene Auszeichnung am Dienstag in würdigem Rahmen verliehen
Hochschule Kehl ernennt drei Honorarprofessoren

Kehl (st). „In dem Wort Honorarprofessor steckt das lateinische Wort Honor, also Ehre.“, leitet der Dekan der Fakultät Rechts- und Kommunalwissenschaften der Hochschule Kehl, Prof. Dr. Andreas Pattar, die Laudation anlässlich der Verleihung der Professuren ein. Gleich dreifach wurde an der Hochschule Kehl am 31. Mai die Ehrung Honorarprofessor vergeben: Dr. Andreas J. Baumert, Dr. Dr. Jürgen Louis und Dr. Christian Welz bekamen den Titel in festlicher Atmosphäre überreicht. Für die Hochschule...

  • Kehl
  • 01.06.17
  • 307× gelesen

Im Grunde...
Digitales Teufelszeug

...ist es schon toll, was Wissenschaftler in Studien so alles herausfinden. Neuester Paukenschlag der Erkenntnis: Wenn Mütter während des Stillens digitale Medien nutzen, führt das zu messbaren Bindungsstörungen. Klar, das Stillen war vor 25 Jahren für mich eine innige Erfahrung. Aber unter uns: Vor allem war es praktisch. Ich hatte immer alles dabei, die Milch war richtig temperiert, kostenlos und die Geschmacksrichtung kam bestens beim Baby an. Bekam es Hunger, wurde der Still-BH...

  • Offenburg
  • 30.05.17
  • 12× gelesen
Alexander Gut ist er begeistert von der Flexibilität und den schnellen Entscheidungswegen in einem Mittelstandsunternehmen.

Teamfähigkeit und Ehrgeiz
Alexander Gut: vom Racing-Student zum Geschäftsführer

Kippenheim. Der Radsport lag am Boden, eine Doping-Schlagzeile folgte der nächsten. "Für mich war klar, meine Zukunft kann ich nicht auf den Profiradsport aufbauen", sagt Alexander Gut. Eine neue, andere Idee war gefragt. Dafür schloss sich Alexander Gut mit Christoph Kindle zusammen. "Für unsere Zukunft brauchten wir eine Ausbildung, ein Studium. Radrennen wollten wir aber weiterhin fahren und uns damit zudem das Studium finanzieren", so Gut. "Fachkräftemangel war noch nicht das ganz große...

  • Kippenheim
  • 29.05.17
  • 692× gelesen

Fußnote
Donald Trump und die Armen

So, so, Donald Trump will es den Armen nehmen und den Reichen geben. Ach ja, das Militär soll auch was abbekommen. Also vom Geld, welches das präsidiale Gegenteil von Robin Hood den Habenichtsen abknöpfen möchte. Es wird sogar gemunkelt, Trump soll über eine Armensteuer nachgedacht haben, für diejenigen, die mangels Arbeit keine Steuern zahlen. Dann könnte die vermögendere Bevölkerung weniger zahlen. Nur haben arme Schlucker in den USA oft vieles, beispielsweise Krankheiten oder Hunger. Geld...

  • Offenburg
  • 26.05.17
  • 23× gelesen

Im Grunde...
Bürgerwille ist entscheidend

...würde ich in Deutschland mehr direkte Demokratie begrüßen. Es wäre doch spannend, könnten wir Bürger selbst entscheiden, wie unsere Steuergelder ausgegeben werden. Beispielsweise darüber, für was der Landkreis seine ungebundenen Mittel verwendet. Natürlich hat der Kreis viele Pflichtaufgaben, außerdem ist die Haushaltskasse endlich. Das müssten wir bei unseren Entscheidungen beachten. Innerhalb dieses Rahmens sollten dann aber die Bürger festlegen, ob sie die private Anschaffung von...

  • Offenburg
  • 23.05.17
  • 10× gelesen

Eine Frage, Herr Schwendemann
Eine breite Plattform

Heute ist der Internationale Museumstag. Verschiedene Museen in der Ortenau bieten Sonderaktionen an. Christina Großheim sprach mit Martin Schwendemann, Amtsleiter für Kultur und Marketing der Stadt Haslach, über die Notwendigkeit von Museen. Wieso sind Museen wichtig? Museen sind klassische Bildungsstätten. Der Mensch erlebt hier, was er sonst nicht mehr erfahren kann. Die Vergangenheit wird lebendig, vor allen Dingen, wenn man Live-Effekte einbaut – wie etwa unsere Kostümführungen. Ein...

  • 20.05.17
  • 14× gelesen

Ihr Begleiter durch die Woche
Weißt du, wo der Himmel ist?

Am kommenden Donnerstag ist das Fest „Christi Himmelfahrt“. Was feiern wir da? Ein Kinderlied von Ludger Edelkötter bringt es genau auf den Punkt, was mit Himmel gemeint ist: Weißt du, wo der Himmel ist, / außen oder innen. / Eine Handbreit rechts und links. / Du bist mitten drinnen. // Weißt du wo der Himmel ist, / nicht so tief verborgen. / Einen Sprung aus dir heraus. / Aus dem Haus der Sorgen. // Weißt du wo der Himmel ist, / nicht so hoch da oben. / Sag doch ja zu dir und mir. / Du bist...

  • 20.05.17
  • 52× gelesen
Schon über 100.000 Menschen hat Arthur Hilberer zum Lachen gebracht. Darauf ist der erste Vorstand der Burgbühne Oberkirch stolz.

Arthur Hilberer ist Vorsitzender der Burgbühne Oberkirch
Schauspielerei ist seine große Leidenschaft

Oberkirch (ds). Er ist Schauspieler, manchmal auch Regisseur, vor allem aber Vorsitzender der Burgbühne Oberkirch. Arthur Hilberer feiert in diesem Jahr ein ganz besonderes Jubiläum: Wenn "Amadeus", das Sommerstück des Theatervereins, Mitte Juni Premiere feiert, dann steht der 65-Jährige zum 50. Mal auf der Bühne des "freche hus". In insgesamt 18 Aufführungen schlüpft er in die Rolle der Hauptfigur "Salieri".  "Die Schauspielerei ist meine Leidenschaft", betont Arthur Hilberer, der...

  • Oberkirch
  • 19.05.17
  • 164× gelesen

Fußnote
Von Strategien und Standorten

Keine Frage, in der Ortenau lässt es sich gut leben. Die Wirtschaft floriert, es gibt kaum Arbeitslosigkeit. Im Gegenteil, Firmen suchen Fachkräfte. Um solche hierher zu locken, verweisen sie auch gerne auf den tollen Standort: viel Sonne, herrliche Landschaft, leckere Küche und gutes Freizeitangebot. Stimmt alles, bloß krank sollte man hier nicht werden. Für einen Zugezogenen ist es beispielsweise in Offenburg eine echte Herausforderung, einen Arzt zu finden. Immerhin gibt es dort zwei...

  • Offenburg
  • 19.05.17
  • 23× gelesen

Im Grunde...
Nur der Blick aufs Geld?

...ist noch nichts beschlossen, aber einiges ist aus den nicht-öffentlichen Sitzungen des Kreistages zur Entwicklung der Krankenhauslandschaft in der Ortenau durchgesickert: Wenn es nur ums Geld geht, dann bleiben zwei von derzeit neun Standorten übrig. Aber darf das Gesundheitswesen nur unter rein wirtschaftlichen Aspekten bewertet werden? Neun Standorte im größten Flächenkreis in Baden-Württemberg sind nicht viel. Würden davon sieben wegfallen, bedeutet das weite Anfahrtswege für die...

  • Kehl
  • 17.05.17
  • 15× gelesen
Markus Kessler, Brennmeister und Mitinhaber der "The Black Forest Boar Distillery GbR" aus Bad Peters-
tal, hat sich innerhalb kürzester Zeit einen Namen in der Branche gemacht.

Wacholder und Trüffel statt saftiger Kirschen
Markus Kessler macht mit besonderem Gin Furore

Bad Peterstal-Griesbach. Seine Produkte sind gefragt und im Falle des Gins sogar international ausgezeichnet: Markus Kessler, Brennmeister und Mitinhaber der "The Black Forest Boar Distillery GbR" aus Bad Peterstal, hat sich innerhalb kürzester Zeit einen Namen in der Branche gemacht. Dabei wollte er ursprünglich beruflich auf ganz anderen Pfaden wandeln. "Unser Hof ist jetzt in der fünften Generation im Besitz meiner Familie", erzählt Kessler. Schon bei den ersten Worten wird klar, hier...

  • Bad Peterstal-Griesbach
  • 13.05.17
  • 645× gelesen

Fußnote
Verbrannter Herzchentoast

Es gibt heute etwas ganz Besonderes zu feiern: Muttertag. Einige Mütter fiebern diesem schon seit 364 Tagen entgegen. Andere legen gar keinen Wert darauf. Da gibt es unterschiedliche Typen. Eine Kategorie ist die der Anspruchvollen. Sie erwarten das große Programm: Frühstück im Bett und Blumenstrauß in Wagenradgröße, in dem der Herr Papa etwas "Goldiges" für Finger oder Hals hat einbinden lassen. Das Gegenteil ist die Selbstlose. Sie erwartet nichts und freut sich über alles. Sogar über...

  • Offenburg
  • 13.05.17
  • 15× gelesen
 Martin Schaal

An(ge)dacht
Singen ist etwas, das alle vereint

Vielleicht haben Sie es schon miterlebt? Eine vertraute Runde sitzt beisammen. Einer beginnt ein altes Volkslied. Es hat die alten Menschheitsthemen zum Inhalt: Die schöne Heimat, die Treue, die Sehnsucht, der schwermütige Abschied. Die anderen in der Runde stimmen ein. Aber keiner fährt den anderen an: "Sei still, du singst daneben. Ich kann es besser als der Rest. Hört ergeben mir zu!" So redet keiner in der Runde. Denn da sitzt eine Schar – man kann sagen – "Gleichberechtigter" beisammen. Da...

  • Offenburg
  • 13.05.17
  • 55× gelesen
Germanist und Jurist: Professor Michel Mattoug gibt eine Einschätzung zu den Präidentschaftswahlen.

Interview mit Michel Mattoug zu den französischen Präsidentschaftswahlen
Frankreich und Macron: Zwischen Erleichterung und Begeisterung

Straßburg (gro). Der Pro-Europäer Emmanuel Macron wurde zum französischen Präsidenten gewählt. Mit seiner Bewegung "En Marche!" hat er die Parteienlandschaft im Nachbarland verändert. Stadtanzeiger-Redakteurin Christina Großheim sprach mit Michel Mattoug, Professor für Germanistik und Jura im Ruhestand sowie Fachmann für deutsch-französische Zusammenarbeit, über die Bedeutung des Wahlergebnisses. Was bedeutet die Wahl von Emmanuel Macron für Frankreich? Der deutsche Philosoph Peter...

  • 10.05.17
  • 175× gelesen

Spielwiese
„Die Fete“ in Diersburg: coole Party und gute Musik

Die Partyband „Tom & Andy“ präsentiert zusammen mit dem DJ Eric Boy die größten Hits aus vier Jahrzehnten am Mittwoch, 24. Mai, ab 20 Uhr in die Festhalle in Diersburg. Für „Die Fete“, ein Event für alle Altersgruppen, verlosen wir 5x2 Eintrittskarten, davon 1x2 auf unserer Facebookseite. Einsendeschluss ist der 14. Mai, das Stichwort lautet „Die Fete“.

  • Offenburg
  • 09.05.17
  • 54× gelesen

Im Grunde...
Cyberangriff auf Demokratie

...hat Emmanuel Macron die französische Präsidentschaftswahl mit solider Mehrheit gewonnen. Trotzdem ist er kein Präsident, hinter dem tatsächlich eine so große Mehrheit steht. Schließlich gab ihm mancher nur seine Stimme, um Marine Le Pen zu verhindern. Nun mag man über die Person des neuen französischen Präsidenten denken, was man mag. Anlass zur Sorge gibt aber, dass mit einem groß angelegten Hackerangriff einen Tag vor der Wahl versucht wurde, ihn zu beschädigen. Gezielte Kampagnen,...

  • Offenburg
  • 09.05.17
  • 12× gelesen
Die ehrenamtliche Tätigkeit in der Kirche brachte Clemens Bühler auf die Idee, sich später dort auch beruflich zu engagieren.

Clemens Bühler leitet das katholische Bildungszentrum
Gemeinschaft und den Glauben fest im Blick

Sasbach. "In der Kommunionszeit und später als Ministrant war immer ein Thema, dass sich jeder katholische Junge prüfen müsse, ob er sich nicht für das Priesteramt berufen fühle. Diese Berufung habe ich nie gespürt. Aber viele Theologen und Pastoralreferenten hatten einmal die Idee, Priester zu werden", sagt Clemens Bühler, der heute als Leiter des katholischen Bildungszentrums Offenburg arbeitet. Der 56-Jährige studierte in Freiburg Theologie, ließ sich zum Pastoralreferenten ausbilden und...

  • Sasbach
  • 08.05.17
  • 146× gelesen

Fussnote
Großer Zapfenstreich

Als ich noch im entsprechenden Alter war, wollte die Bundeswehr keine weiblichen Soldaten. Jetzt will sie weibliche Soldaten, aber nicht in meinem Alter. Sei's drum, so sehr reizt mich der Job als Vaterlandsverteidigerin nun auch wieder nicht. Zwar halte ich die Bundeswehr für eine wirklich wichtige Institution, trotzdem würde ich mich nicht auf folgende Stellenausschreibung bewerben: "Wir bieten einen krisensicheren Arbeitsplatz in einem Krisengebiet, teils veraltetes oder fehlerhaftes...

  • Offenburg
  • 08.05.17
  • 29× gelesen

Fifty-Fifty-Taxi
Grünes Licht für Pilotprojekt

Ortenau (st). Der Kreis fördert ab Juli das Fifty-Fifty-Taxi als weiteres Nahverkehrsangebot. Der Ausschuss für Umwelt und Technik hat grünes Licht für das Pilotprojekt gegeben. Zunächst soll die Förderung auf einen Probezeitraum von drei Jahren begrenzt werden. „In unserem ländlich strukturierten Flächenlandkreis muss sich der Öffentliche Personennahverkehr anderen Herausforderungen stellen als ein Landkreis im Ballungsraum. Mit dem Fifty-Fifty-Taxi gibt es jetzt im Ortenaukreis neben...

  • 03.05.17
  • 15× gelesen

Im Grunde...
Alles reine Kopfsache

...ist es ein Armutszeugnis für unsere Gesellschaft, wenn man per Gesetz dafür sorgen muss, bestimmten Gruppen den Zugang zum Berufsleben vermeintlich zu erleichtern. Nicht nur, dass Arbeitgeber oftmals lieber eine Ausgleichsabgabe bezahlen statt einen Arbeitnehmer mit Behinderung einzustellen, vielfach gestalten sie Stellenbeschreibungen auch gleich derart, dass eine Behinderung gleich ein Ausschlusskriterium ist. Dabei gibt es unzählige Jobs, die auch mit Handicap bestens bewältigt werden...

  • Ausgabe Achern / Oberkirch
  • 03.05.17
  • 26× gelesen

Im Grunde...
Eine Frage der Sicherheit

...leben die Menschen im mittleren Schwarzwald in einer sicheren Region. Natürlich gibt es auch dort Spitzbuben und Verbrecher, verglichen mit anderen Landstrichen aber offensichtlich weniger Das heißt jedoch keineswegs, dass sich die Polizei dort langweilt. Wie überall leidet auch das Polizeirevier in Haslach am Personalmangel. Bislang geht das nicht auf Kosten der Sicherheit – noch nicht. Laut dem Revierleiter Markus Huber scheiden zum Jahr.  Seit langem schon warnt nicht nur die...

  • Haslach
  • 02.05.17
  • 11× gelesen
4.010 Menschen mit Behinderung sind derzeit in der Ortenau in Beschäftigung. Die Agentur für Arbeit hilft bei der Jobsuche.

Arbeitgeber müssen Jobs für Menschen mit Handicap vorhalten
Inklusion beginnt in den Köpfen der Menschen

Ortenau (ds). Ob privat oder im Beruf: Für viele gehört der Kontakt zu Menschen mit Behinderung nicht zum Alltag. Dabei sind private und öffentliche Arbeitgeber mit mindestens 20 Arbeitsplätzen gesetzlich dazu verpflichtet, mindestens fünf Prozent der Stellen mit schwerbehinderten Arbeitnehmern zu besetzen. "Aktuell sind 4.010 schwerbehinderte Menschen im Ortenaukreis in Beschäftigung. Zum Beispiel arbeiten davon 1.673 im verarbeitenden Gewerbe, 687 im Gesundheits- und Sozialwesen und 460 in...

  • 02.05.17
  • 85× gelesen

Ihr Begleiter durch die Woche
Wir sind viele, aber sind wir eins?

Der Tag der Arbeit steht in diesem Jahr unter dem Motto: „Wir sind viele – wir sind eins." Es stimmt, wir sind viele, aber sind wir eins? Wir brauchen erst gar nicht in die große Welt zu schauen. Auch nicht an die Flüchtlinge, die zu uns kommen, denken. Denken Sie mal kurz an Ihr direktes Umfeld. Ihren Wohnort und die Nachbargemeinden? Gibt es hier nicht schon von langem her unsichtbare Wände, die uns trennen? Oder die direkten Nachbarn neben Ihnen, wissen Sie, wie es denen geht? Oder bei der...

  • 01.05.17
  • 13× gelesen
Ilona Braunstein ist eine ausgesprochen vielseitige Künstlerin: Sie spielt Querflöte, ist aber auch Sopranistin.

Ilona Braunstein ist Musikerin und Sängerin aus Leidenschaft
Das Publikum mit den Klängen berühren

Neuried-Ichenheim. Oper, Operette, Musical oder Chansons – Ilona Braunstein ist in vielen Genres zu Hause. "Mit der Musik erzähle ich gerne Geschichten aus dem Leben und bediene mich dabei aus den verschiedenen Sparten, um die unterschiedlichsten Emotionen auszudrücken", erklärt die Sopranistin. "Da darf es auch mal vorkommen, dass Verdi neben der Piaf steht oder Mozart aus dem Schlusston von Charles Aznavour gesungen wird. Das kann etwas verrückt klingen, aber so ist das Leben ja manchmal...

  • Neuried
  • 01.05.17
  • 444× gelesen

Beiträge zu Panorama aus