Medikamente

Beiträge zum Thema Medikamente

Lokales
Für Patienten ein Problem: Teilweise sind bestimmte Präparate, auch Antibiotika, nicht lieferbar.

Schwierigkeiten bei Arzneimittelbeschaffung
Wenn die eigene Gesundheit an Nicht-Lieferbarkeit krankt

Ortenau (mak). Niemand ist gerne krank und wir freuen uns, wenn uns der Arzt mit dem blassrosa Rezeptzettelchen das richtige Präparat verschreibt. Mit diesem Gefühl machte sich auch eine Kollegin des Verlags auf den Weg in die eine Apotheke, um dort ihr Rezept für ein Antibiotikum einzulösen, allerdings ohne Erfolg. Das Medikament sei nicht lieferbar, lautete die Antwort. Auch in den nächsten drei Offenburger Apotheken erhielt unsere Kollegin dieselbe Auskunft. Grundlegendes Problem Gibt...

  • Ortenau
  • 19.10.19
Panorama
3 Bilder

Wie wirken Medikamente gegen innere Unruhe, um Stress und Unruhe zu lindern?

Unruhezustände sind für viele Menschen ein Fremdwort. Schließlich sind wir in unserer Gesellschaft darauf konditioniert, psychische Symptome wie eine Stressüberlastung auszublenden. Bis zu einem gewissen Grad ist die auch physiologisch sinnvoll. Nähmen wir alle Unruhezustände hoch ernst, täten wir nichts anderes mehr, als uns darum Gedanken zu machen. Automatisch nutzen die meisten Menschen Möglichkeiten, der Unruhe entgegenzuwirken. Und das, ohne sich dieser Tatsache bewusst zu sein. Eine...

  • Ausgabe Lahr
  • 07.08.19
  • 1
  • 2
Lokales
Schöne Ferien – mit der kleinen Hausapotheke im Gepäck

Ab in den Urlaub!
Immer im Gepäck: die Reiseapotheke

Offenburg (gr). Anderer Tagesrhythmus, ungewohntes Essen, belastendes Klima – es gibt viele Gründe, warum unser Körper in den Ferien schwächeln kann. Damit die Reiselust dann nicht zum Reisefrust wird, sollte man die Medikamente parat haben, die auch daheim zur Hausapotheke gehören. Dauermedikamente ins HandgepäckGrundsätzlich gilt, dass Dauermedikamente – zum Beispiel Insulin, Schilddrüsenhormone sowie auch Präparate gegen Bluthochdruck, Allergien und Herpes – ganz oben auf der Checkliste...

  • Offenburg
  • 27.07.19
Freizeit & Genuss
Die Digitalisierung sorgt für Verunsicherung im Gesundheitswesen.
2 Bilder

By TRD Pressedienst Blog News Portal
Tipps rund um Medizin und Gesundheit

Heimwerken gegen Stress und Depressionen (TRD/MP) Laut Studie verbringen wir täglich bis zu acht Stunden sitzend im Büro, vor dem Fernseher, am Computer oder im Auto. Stress, Depressionen und chronische Krankheiten sind nicht selten die Folge. Was also tun? Es gibt jedoch Aktivitäten, die Abhilfe schaffen. So können Basteln, Gärtnern und Heimwerken ein sinnvoller Ausgleich zu unserem fremdbestimmten Berufsleben sein. Experten wissen schon lange, dass neben der medizinischen...

  • Ausgabe Offenburg
  • 31.05.19
Polizei

Zettel aus Fenster geworfen
Polizeieinsatz nach schriftlichem Hilferuf

Kehl. Der schriftlich formulierte Hilferuf eines Anwohners der Lazarus-Mannheimer-Straße hat am Freitag zu einem Polizeieinsatz geführt. Besorgte Zeugen hatten sich an die Polizei gewandt und einen Zettel mit einem handschriftlich verfassten Hilferuf übergeben. Dieser wäre aus dem Fenster eines Mehrfamilienhauses geworfen worden. Da der Nachricht noch weitere Zettel mit ähnlichem Inhalt folgten, wurde die im Verdacht stehende Wohnung kurz nach 12.30 Uhr mit Unterstützung eines...

  • Kehl
  • 09.11.18
Polizei

Schleichfahrt auf A5
Senior desorientiert und gesundheitlich beeinträchtigt

Hohberg. Die Hintergründe einer etwas zu langsam gestalteten Fahrt auf der A5 zwischen den Anschlussstellen Lahr und Offenburg sind bislang noch nicht abschließend geklärt. Verkehrsteilnehmer meldeten der Polizei am Mittwochabend gegen 21.15 Uhr, dass der Lenker eines Volkswagen mit einer Geschwindigkeit von etwa 40 bis 50 Kilometern pro Stunde auf dem rechten Fahrsteifen unterwegs wäre. Beim Eintreffen der Beamten des Verkehrskommissariats Offenburg verlangsamte der VW-Fahrer sein Tempo...

  • Hohberg
  • 04.10.18
Panorama
Klaus Haaß

Ein Rückruf hat viele Gründe
Eine Frage, Herr Haaß

In dem Blutdruckmittel Valsartan wurde bei verschiedenen Herstellern ein Wirkstoff festgestellt, der krebserregend sein soll. Es folgte eine Rückrufaktion, die nicht alle Betroffenen erreichte. Christina Großheim sprach mit Klaus Haaß, Apotheker in Offenburg, über die Mechanismen eines solchen Rückrufs. Unter welchen Umständen werden Medikamente zurückgerufen? Sie werden aus unterschiedlichen Gründen zurückgerufen, wenn etwa schwerwiegende Neben- oder Wechselwirkungen festgestellt werden,...

  • Offenburg
  • 14.09.18
Lokales
Andreas Birkenberger berät und hilft bei Suchtproblemen.

Fachstelle Sucht in Hausach
Hier gibt es Hilfe

Mittleres Kinzigtal (cao). "Wenn Suchtmittelkonsum einen zu großen Stellenwert im Leben einnimmt, führt das zu negativen Folgen", erklärt Andreas Birkenberger von der Fachstelle Sucht. Drei Mal pro Woche ist der Diplom-Psychologe und Psychotherapeut in der Hausacher Außenstelle und berät dort Betroffene und Angehörige, wenn es um Alkohol- oder Medikamentenprobleme und Glücksspielsucht geht. Rechtzeitig Beratung aufsuchenProbleme in der Partnerschaft, mit der Gesundheit, am Arbeitsplatz oder...

  • Hausach
  • 04.09.18
Lokales
Medikamente gehören in die Problemstoffsammlung.

Problemstoffsammlung
Alte Medikamente nicht in den Hausmüll

Ortenau (st). Altmedikamente wie abgelaufene Pillen, Zäpfchen, Kopfschmerztabletten oder Reste von Hustensaft müssen im Ortenaukreis bei der Problemstoffsammlung abgegeben werden. Außerdem bieten viele Apotheken einen Rücknahmeservice an. Grund dieser speziellen Entsorgung im Ortenaukreis ist, dass der Inhalt der grauen Restmülltonne in einer Mechanisch-Biologischen Abfallbehandlungsanlage (MBA) verarbeitet wird. „Abweichend von anderen Landkreisen wird in der Ortenau der Inhalt der grauen...

  • Ortenau
  • 20.03.18
Polizei

Scheibe eingeschlage
Medikamente aus Krankenwagen geklaut

Offenburg (st). Ein Unbekannter schlug am Donnerstagabend in Offenburg die Beifahrerscheibe eines Rettungswagens ein und entwendete daraus eine rote Geldkassette mit Medikamenten sowie eine gelbe Kunstledertasche mit Wertsachen. Das Fahrzeug des Deutschen Roten Kreuzes war in der Hildastraße 87 am Straßenrand abgestellt. Der Verdächtige wurde bei der Tatausführung zwischen 18.20 und 18.30 Uhr von einem Zeugen beobachtet. Es soll sich um einen 30 bis 40 Jahre alten Mann mit südländischer...

  • Offenburg
  • 19.05.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.