Artenvielfalt

Beiträge zum Thema Artenvielfalt

Lokales
Der Rhein zwischen dem Naturschutzgebiet Taubergießen und der Ile de Rhinau: Zur Gewinnung von Land und zur Schiffbarmachung wurde der Fluss  begradigt und mit festen Schwellen und Buhnen versehen.

Mehr Artenvielfalt
Auftakt des grenzüberschreitenden Projekts „Rhinaissance"

Ortenau (st). Können der Rhein und seine Auen auf der französischen Ile de Rhinau und im Naturschutzgebiet Taubergießen naturnäher gestaltet werden? Antworten auf diese Frage soll zum Auftakt des deutsch-französischen Entwicklungsprojekts „Rhinaissance“ eine Machbarkeitsstudie liefern. Die Studie zur ökologischen Aufwertung dieses grenzüberschreitenden Naturraums hat das Naturschutzreferat des Regierungspräsidium Freiburg jetzt in Auftrag gegeben. „Mit dem Projekt ‚Rhinaissance‘ nehmen wir...

  • Ortenau
  • 16.10.20
Lokales
Herbsteinsaat in Seelbach

Herbsteinsaaten im Naturpark
Erstmals Flächen in Seelbach mit dabei

Seelbach (st). Klatschmohn, Wiesen-Flockenblume, weißes Labkraut, Wiesen-Salbei, Margerite und viele weitere heimische Wildblumenarten sollen in Seelbach zukünftig für mehr Artenvielfalt sorgen. Im Rahmen des Projekts „Blühender Naturpark“ hat die Gemeinde dieses Jahr erstmals zwei Flächen zur Verfügung gestellt. Schüler des Geroldsecker Bildungszentrums unterstützten die Bauhofmitarbeiter beim Ausbringen der Wildblumensamen. Die Aktion fand im Rahmen der diesjährigen Herbsteinsaat des...

  • Seelbach
  • 16.10.20
Lokales

Neue Aktion „bio.og“ ins Leben gerufen
Offenburg soll grüner werden

Offenburg (st). Die Stadt Offenburg unterstützt engagierte Bürger in ihrem Beitrag artenreiches Grün in der Stadt zu fördern und hat deshalb die am 1. Oktober angelaufene Aktion „bio.og“ ins Leben gerufen. Bezuschusst wird die Entsiegelung von befestigten Flächen wie Innenhöfe, die Umwandlung von grauen Schotterflächen in bunte und biodiverse Vorgärten, sowie die Begrünung von Dächern und Fassaden, schreibt die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung. Artenvielfalt wichtiges...

  • Offenburg
  • 05.10.20
Lokales
Zusammen mit Landwirtin Carina Köninger (Mitte) erklären Katharina Hügel und Klaus Mastel, beide RP Freiburg, die Maßnahmen der Landwirtschaft für Artenvielfalt.

BLHV-Erntebilanz
Trotz Trockenheit sind die Landwirte zufrieden

Rheinau-Linx (rek). Trotz eines milden Winters und der geringsten Niederschläge zwischen April und Juni seit Beginn der Wetteraufzeichnungen rechnen Südbadens Landwirte mit einer durchschnittlichen Getreideernte. Das berichten Werner Räpple, Präsident des Badischen Landwirtschaftlichen Hauptverbands (BLHV) und Egon Busam, BLHV-Vizepräsident, bei einem Erntegespräch auf dem Hof Sänger und Schwarz in Linx. So lägen beim Wintergetreide die Erträge zwischen vier und zehn Tonnen je Hektar im...

  • Rheinau
  • 07.08.20
Lokales
Sind von den Vorteilen der Ackerbegrünung überzeugt: Martin Mannßhardt (v .l.), Volker Heitz und Dr. Rainer Moritz

Begrünung auf den Feldern
Gut für Artenvielfalt, Bodenfruchtbarkeit und Wasserspeicherung

Ortenau (djä) "Immer mehr Felder sind nach der Ernte grün. Statt auf nackte braune Erde bietet sich dem Spaziergänger ein Blick auf bunte Blüten", sagte Dr. Rainer Moritz, Leiter des Amts für Landwirtschaft beim Landratsamt Ortenaukreis, am Donnerstag bei einem Vor-Ort-Termin auf der Gemarkung Appenweier. Zusammen mit seinen Kollegen Volker Heitz und Martin Mannßhardt erklärte er die Vorteile der sogenannten Herbstbegrünung. Viele Vorteile Diese ist nicht nur schön fürs Auge – auch...

  • Ortenau
  • 02.11.19
Lokales
Eine Säule des Projekts Landwirtschaft 5.0 sind Blühstreifen an den Ackerrändern, die die Artenvielfalt steigern sollen.

Forschungsprojekt an Hochschule Offenburg
Landwirtschaft 5.0 wird vorgestellt

Offenburg (st). Verantwortliche an der Hochschule Offenburg suchen Unterstützung für die Vorbereitung des Forschungsprojekts zur Rettung der Artenvielfalt und des Klimas. Biodiversität stärken Eine Denkfabrik aus sechs Hochschulen/Universitäten, sechs wissenschaftlichen Instituten, zwölf Firmen, der Stadt Offenburg und 15 heimischen Landwirten unter Leitung der Hochschule Offenburg will im Rahmen des Forschungsprojekts Landwirtschaft 5.0 die Biodiversität stärken, die globale Abkühlung...

  • Offenburg
  • 16.09.19
Lokales
Bürgermeister Kai-Achim Klare machte sich selbst ein Bild vom Zustand der Nistkästen.

Stärkung der Artenvielfalt
42 neue Nistkästen

Rust (st). Der Erhalt der Artenvielfalt gehört neben dem Klimaschutz zu einer der wichtigsten Aufgaben der öffentlichen Hand. Denn weltweit ist ein erheblicher Verlust von Biodiversität zu verzeichnen, viele Tier- und Pflanzenarten sind bedroht. Biodiversität Um ihren Beitrag zum Schutz der biologischen Vielfalt zu leisten, setzt die Gemeinde Rust bereits seit einigen Jahren eine eigene Biodiversitätsstrategie um. Insbesondere die Pflege und der Erhalt von bereits vorhandenen und die...

  • Rust
  • 09.08.19
  • 1
Lokales
Die Ziegen klettern sogar an Baumstämmen hoch, um auch den Efeu in den Baumkronen zu erreichen.

Einsatz für die Natur
Vierbeinige Landschaftspfleger

Kehl (st). Sie fressen mit Vorliebe stachelige Brombeerranken, alles überwuchernden Efeu oder nicht heimische Pflanzengattungen wie die Amerikanische Goldrute und tragen auf diese Weise zum Erhalt einer Kulturlandschaft bei: Eine Herde Ziegen und sieben Rinder betreiben derzeit Landschaftspflege im Naturschutzgebiet Sundheimer Grund und halten die ehemalige Streuobstwiese auf natürliche Weise von verholzten Sträuchern und krautigem Dickicht frei. Seltene Pflanzen- und Tierarten bekommen dadurch...

  • Kehl
  • 24.06.19
  • 1
Lokales
Artenreiche Wiesenmischungen mit überwiegend mehrjährigen Kräutern gibt es auf städtischen Flächen im Umfeld der Illenau, der Illenbachaue oder auf dem Damm des Hochwasserrückhaltebeckens bei Fautenbach.

Artenvielfalt
Lebensräume für Insekten

Achern (st). „Mit einer offensiven Strategie wollen wir Lebensräume für Insekten schaffen und damit die Artenvielfalt stabilisieren“, so Oberbürgermeister Klaus Muttach. „Deshalb haben wir zahlreiche Flächen hierfür im Stadtgebiet entwickelt“. Für Insekten bedeutsame Kräuterbestände gibt es auf städtischen Flächen im Umfeld der Illenau, der Illenbachaue sowie auf dem Damm des Hochwasserrückhaltebeckens bei Fautenbach. Wiesenmischungen Es wurden jeweils artenreiche Wiesenmischungen mit...

  • Achern
  • 12.06.19
Lokales
Der Heckenstreifen entlang der Hauptstraße wird in den kommenden Tagen durch pflegeleichtere Pflanzen ersetzt.

Auf dem Festplatz in Sundheim wird es grünen und blühen
Wildblumenwiese für größere Artenvielfalt

Kehl (st). Auf dem Festplatz in Sundheim wird es bald wieder grünen und blühen. Und dazu hoffentlich auch summen, brummen und zwitschern. Denn der Heckenstreifen entlang der Hauptstraße wird im Laufe der Woche durch eine Wildblumenwiese und 60 neue Büsche ersetzt. Der Vorteil? Diese Art der Bepflanzung bietet mehr Tieren Lebensraum und braucht zudem weniger Pflege. Die aktuelle Begrünung besteht aus einer Mischung aus Buche, Schneebeere und Feuerdorn und muss durch regelmäßigen Schnitt in...

  • Kehl
  • 19.02.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.